Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Bin Laden, Kommentar, Oberflächlich, Populistisch
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 00:50
individualist schrieb:Man kann durch den Willen des Friedens und durch Diplomatie den Tod von Menschenleben verhindern, dass hat der Dialog zwischen der USA mit der Sowjetunion und China gezeigt.
Das einzige was den Kalten Krieg davon abgehalten hat ein heißer zu werden war die zitierten Kanonen in Form von Nuklearraketen, mit denen man sich die Sicherheit garantierte. Also mal ein ganz schlechtes Beispiel würde ich sagen.


melden
Anzeige

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 01:01
@Sanguinius
Die Amis und die Russen waren immer kurz davor sich gegenseitig Atomraketen zu verschicken einmal die Krise in Ägypten wo jedoch der Pilot zurück beordert wurde und einmal in der Kubakrise. So gezittert hatten sie nicht, beide Mächte hatten darauf gewartet dass der Gegner einen Fehler macht um ein Feuerwerk zu zünden.


melden
bex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 02:46
@Glünggi
Glünggi schrieb:Aber ja ich geb Dir recht.. die heutige Situation erlaubt es nicht die Truppen abzuziehen.
Das gilt meiner Meinung nach nicht für die Deutsche Bundeswehr.


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 11:05
individualist schrieb:Man kann durch den Willen des Friedens und durch Diplomatie den Tod von Menschenleben verhindern, dass hat der Dialog zwischen der USA mit der Sowjetunion und China gezeigt.
Neben dem bereits angesprochenen nuklearen Säbel-rasseln bestand der Dialog nicht zuletzt auch aus einigen Stellvertreterkriegen: Korea, Vietnam, Afghanistan, Angola, Äthiopien und natürlich auch der Konflikt um Israel.


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 11:28
@bex
im Prinzip ist es egal wer... aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dies die Afghanen alleine hinkriegen. Nicht in der momentanen Situation.
Klar in erster Linie wär dies ein Job für Amerika, Saudiarabien und Pakistan. Weil die 3 Länder die Hauptverantwortung dafür tragen, dass die Taliban überhaupt an die Macht gekommen sind.
Vielleicht noch die Briten, weil sie die Grenze mitten durch das Volk der Paschtunen gezogen haben.


melden
bex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 13:31
@Glünggi

Wir deutschen müssen da weg und zwar sofort! Und jede weitere Minute die wir da unten sind ist eine Schande. Ich hab nix dagegen das wir deutschen Helfen aber wer mit Panzern und Kanonen glaubt etwas dort untem wie im fall der Bundeswehr auch nur ansatzweise etwas ändern zu können glaubt auch an den Weihnachtsmann. Die Wahrheit ist das die Amerikaner ein Versallenheer der willigen benötigen um all ihre dreckigen und unmoralichen Wirtschaftlichen Intressen durchzusetzen.
Es geht dem ami wie schon so oft nicht um die Bevölkerung sondern eben nur um die eigenen Intressen die im Deckmantel der sogenannten westlichen Werte auch noch ligitimiert werden.

Sie sind nur Knechte und Versallen!


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 13:59
bex schrieb:Die Wahrheit ist das die Amerikaner ein Versallenheer der willigen benötigen um all ihre dreckigen und unmoralichen Wirtschaftlichen Intressen durchzusetzen.
Es geht dem ami wie schon so oft nicht um die Bevölkerung sondern eben nur um die eigenen Intressen die im Deckmantel der sogenannten westlichen Werte auch noch ligitimiert werden.
Ich denke, daß nicht nur die Ami's dort ihre wirtschaftlichen Interessen durchsetzen wollen, sondern alle von den Truppen mit sogenanntem UN-Mandat, und dazu zählen auch die Deutschen.


melden
bex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 14:09
@Treasure
Treasure schrieb:Ich denke, daß nicht nur die Ami's dort ihre wirtschaftlichen Interessen durchsetzen wollen, sondern alle von den Truppen mit sogenanntem UN-Mandat, und dazu zählen auch die Deutschen.
Mit dem unterschied das die anderen nur ein Stück vom Kuchen abekommen. Denn so hohl war bis heute noch keine Nation für rein garnichts irgendwo Truppen zu stationieren.


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 14:15
bex schrieb:Denn so hohl war bis heute noch keine Nation für rein garnichts irgendwo Truppen zu stationieren.
@bex

Da stimm ich Dir zu, mal abgesehen von den Russen, die sich ein halbes Jahrhundert in der ehemaligen DDR breit gemacht haben, für nix und wieder nix. ;)



Ich glaube wir sind hier OT @bex


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 16:53
Generell ist es nicht in Ordnung von seiten der USA eine "Kill-Mission" zu befehlen, damit stellt man sich auf das Niveau derer die man bekämpft! Ein Gerichtsprozess wäre schon zu empfehlen gewesen, das (Todes-)Urteil hätte doch ohnehin festgestanden!

Allerdings sollten solche Kommentare wie der oben genannte auch etwas subtiler lanciert werden!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 20:16
@individualist
individualist schrieb:Man kann durch den Willen des Friedens und durch Diplomatie den Tod von Menschenleben verhindern, dass hat der Dialog zwischen der USA mit der Sowjetunion und China gezeigt.
Es war Diplomatie und Angst vor dem Krieg wie du richtig bemerkst.
Pazifismus ist etwas anderes. Er verleugnet, dass das Böse bekämpft werden muss und suggeriert, dass kämpfen immer böse ist.


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 20:33
Pazifismus ist etwas anderes. Er verleugnet, dass das Böse bekämpft werden muss und suggeriert, dass kämpfen immer böse ist.
Nein, kämpfen ist natürlich gut! (Sogar immer!)
Zumindest für einige ...
"Kämpfe" können prima bewirken, dass Staatsgelder in private Taschen (einiger) fließen.
Zum Schutzer der Freiheit (einiger).


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

14.09.2011 um 21:55
@ digimon

Und du glaubst wirklich, dass der Afghanistankrieg etwas Gutes hatte? Schön, die Taliban sind weg und Frauen können wieder zur Schule. Blöd nur, dass es noch zig weitere Staaten gibt, die Menschenrechte mit Füßen treten, vorallem in Afrika. Warum greift da keiner ein? Weil es nichts zu holen gibt.
Doch in Afghanistan sind wichtige Pipelines und der Irak hat ne Menge Öl. Jetzt schielt man ja auch schon zum Iran und versucht diesen vor aller Welt schlecht darzustellen, damit die Befürwortung für einen Krieg wächst.

Alles abgekartete Spiele, mehr nicht. Es geht nur um Macht und Rohstoffe, nichts weiter. Und man braucht immer Feinde, sonst wäre die Rüstungsindustrie und einige andere Wirtschaftszweige ziemlich auf verlorenen Posten.

Außerdem, die Wahrheit zu sagen, hat nichts mit Antiamerikanismus zu tun.


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

15.09.2011 um 09:35
Wem ist denn damit gedient, dass Bin Laden getötet wurde und nicht vor ein ordentliches Gericht gestellt wurde?
Es kann mir doch keiner erzählen, dass die Welt dadurch auch nur ein Stück weit sicherer geworden wäre und das eine Enthauptung/Schwächung der Taliban bedeutet.
Die USA haben in Ihrer Rolle als Weltpolizei und -richter nur einen weiteren Märtyrer geschaffen.

Natürlich kann man es den Amerikanern, die am 11. September Angehörige und Freunde verloren haben nicht verdenken, dass sie erleichtert sind. Darüber hinaus sind die freudigen Reaktionen aber völlig übertrieben und fehl am Platze. Da zeigt sich wieder die typisch amerikanische Cowboy-Mentalität.

Außerhalb Amerikas sollten man sich hüten, in dieses Horn zu blasen und dieses Vorgehen gut zu heißen. Es kann nicht sein, dass auch eine Bundeskanzlerin sinngemäß sagt, sie freue sich über den Tod von Bin Laden. Der Kommentar des Moderators stellt die einzig richtige Sichtweise dar, die man als Europäer auf diesen Sachverhalt haben kann.


melden
-spooky-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

15.09.2011 um 10:11
@ecto1:

"Der Kommentar des Moderators stellt die einzig richtige Sichtweise dar, die man als Europäer auf diesen Sachverhalt haben kann."


aha, jetzt willst du uns sagen was wir denken sollen und was "normal" ist?


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

15.09.2011 um 10:15
@-spooky-
Das ist lediglich meine Meinung.
Ich habe ein Stück weit Verständnis für die Reaktion der Amerikaner. Darüber hinaus ist das positive Echo auf diese Aktion für mich nicht nachvollziehbar.

Nicht immer gleich angegriffen und bevormundet fühlen. ;-)


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

15.09.2011 um 11:14
Ich denke, daß nicht nur die Ami's dort ihre wirtschaftlichen Interessen durchsetzen wollen, sondern alle von den Truppen mit sogenanntem UN-Mandat, und dazu zählen auch die Deutschen-------------------------------

das einzige Land was da bisher nutzen zieht ist China.


und wer glaubt das man in Afgahnistan ohne dem Zeign von Stärke etwas verändert der ist reichlich naiv.

Natürlich wäre es günstiger Gewesen das Land zu Plätten oder komplett zu verminen, anstatt diesse Aufbaupolitik zu Betreiben.


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

15.09.2011 um 11:18
@Paka
mit Füßen treten, vorallem in Afrika. Warum greift da keiner ein?
-----------------------------------------------------

Begrenzte Recoucen, Afgahnistan hat sich halt durch Osama so ergeben.


---------------------------------
Doch in Afghanistan sind wichtige Pipelines und der Irak hat ne Menge Öl.
------------------------

so, damit mal diese Falschaussagen aufhören. Zeige mir bitte Bilder (Also der realen keine KArte) dieser ach so tollen Pipilie in Afghanistan die scheinbar einen Gegegnwert von 3 Stelligen Mrd beträgen hat.

Dann hätte ich auch gerne gesehen wieviel Förderrechte die USA/US Konzernen im Irak besitzen.

ich sag nur das ERgebnis wird dich überraschen.


------------------------
Jetzt schielt man ja auch schon zum Iran und versucht diesen vor aller Welt schlecht darzustellen, damit die Befürwortung für einen Krieg wächst.
--------------------------------------
Nö, eigentlich nicht. Der Iran macht sich selber schlecht was in defacto einer Theorkratie keine Kunst ist. Der Atomstreit existiert schon seit beginn des Projektes, und Achmi tut halt sein bestes um den IRan wie eine Nation mit primtiven Regelwerk aussehen zu lassen.


melden

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

15.09.2011 um 11:22
Außerhalb Amerikas sollten man sich hüten, in dieses Horn zu blasen und dieses Vorgehen gut zu heißen. Es kann nicht sein, dass auch eine Bundeskanzlerin sinngemäß sagt, sie freue sich über den Tod von Bin Laden. Der Kommentar des Moderators stellt die einzig richtige Sichtweise dar, die man als Europäer auf diesen Sachverhalt haben kann.
------------------------

warum nicht, ist ja nicht so als wäre da Mutter Thereas aoder Ghandi erschossen worden.

Die Geschichte zeigt uns im Grunde doch immer wieder das es nur eine Lösung gibt. Was weg ist ist weg, gillt für Kaiser, Könige, ect ect,


melden
Anzeige
masafi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bin Laden - unglaublicher Kommentar eines Moderators zu dessen Tod

15.09.2011 um 11:49
@Fedaykin

Ich zweifle sehr stark, dass die USA ein echtes Interesse an Osama bin Laden hatten. Die Invasion Afghanistans war eine unabwendbare und beschlossene Sache, unabhaengig davon, ob die Taliban den Osama ausgeliefert haetten oder nicht. Wenn du tatsaechlich glaubst, dass die USA Billionen von Dollars fuer einen Krieg ausgeben, nur wegen einem Mann, dann liegst du ganz daneben. Die wahren Gruende fuer die Invasion sind andere, die wir als Aussenstehende nur spekulieren koennen. Auf jeden Fall hat sich die Waffenlobby ganz schoen gefreut. :-)


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt