Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 13:31
gut eingefädelt...jetzt wird man die NPD verbieten,ich denke mal da haben einige Mächte Angst vor steten Zulauf der NPD bekommen.
---------------------------------

jau noch ein paar Dekaden und sie können mit der Piratenpartei mitziehen.


melden
Anzeige

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 14:06
Spartacus schrieb:Die erste Frage die man sich gleich stellt ist, wie zum Teufel konnten diese Leute quer durch Deutschland ziehen und dabei Ausländer ermorden, Polizisten ermorden, Bombenanschläge verüben, Menschen verletzen, Banken überfallen und seelenruhig in einem Mehrfamilienhaus in Zwickau leben?
Ich versteh es nicht. Was ist daran so unmöglich?
Sie haben ihre Taten nicht an die große Glocke gehangen sondern haben sich wohl eher ruhig verhalten. Und wenn man darüber nachdenkt war das wohl auch eine ganz schön kluge Sache da man sie nicht fassen konnte. (ja ich weiß der VS hat sie unterstützt und eigentlich war es die Regierung und Schwarze Helikopter am Himmel und so...)

Während du geschrieben hast wie sehr du das nicht verstehen kannst wurde in deiner Straße oder Stadt vielleicht/wahrscheinlich ein Kind sexuell misshandelt und du wirst es wohl niemals herausfinden.

Ist schon unglaublich das kluge Verbrecher ihre Taten nicht bekannt machen oder?


Ich glaube das erschreckende für die meisten ist einfach das dieser Fall bedeuten könnte das Nazis keine dumme Idioten sind. Wahrlich eine neue Erkenntnis.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 14:24
Tyon schrieb:Ich glaube das erschreckende für die meisten ist einfach das dieser Fall bedeuten könnte das Nazis keine dumme Idioten sind. Wahrlich eine neue Erkenntnis.
Ja, da könnte ein mühsam und über Jahrzehnte konstruiertes Feindbild ins wanken geraten....

Ich denke im übrigen nicht das es eine ernstzunehmende rechte Terrorgefahr gibt...


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 15:07
ich glaube die leute würden uns aber nichts tun^^ ich hab ja schonmal geschrieben das die rechten im TV nur irgendwelche vorgeschobenen Würste sind, die wahren Strippenzieher die sehen wir auch regelmäßig in den Medien, von denen würd es aber keiner denken ;-)
Tyon schrieb:Ich glaube das erschreckende für die meisten ist einfach das dieser Fall bedeuten könnte das Nazis keine dumme Idioten sind. Wahrlich eine neue Erkenntnis.
Unterschätze niemals Dein Gegenüber!

Frag mich wann gegen den linken Terror mal was gemacht wird, oder brennen die jetzt keine Autos mehr an? Die rechten rauben ja jetzt nur noch Banken aus, also kann man da ja schonmal ansetzen und verstärkte Kontrollen mit Nacktscanner nach Nazis an der Sparkasse machen...

War der Spruch nicht mal so: Inszenierung ist der Retter eines jeden Komplotts?

MfG Heppy


melden
easternbull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 15:09
Spartacus schrieb:Die erste Frage die man sich gleich stellt ist, wie zum Teufel konnten diese Leute quer durch Deutschland ziehen und dabei Ausländer ermorden, Polizisten ermorden, Bombenanschläge verüben, Menschen verletzen, Banken überfallen und seelenruhig in einem Mehrfamilienhaus in Zwickau leben?
Tiefer Staat ?!


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 15:49
Haben wir die braune Szene unterschätzt?

Sind da wirklich Köpfe am Werk, die es schaffen, eine solche Verbrechensserie so zu organisieren, dass die Polizei nicht dahinterkommt?

Oder sollen wir nur mal wieder verar...t werden?

Obwohl es uns Bürgern gegenüber ja seitens der Politik immer wieder wieder vehement verneint wurde, ist es mittlerweile doch "amtlich", dass in Deutschland verschiedenste Formen organisierten Verbrechens stattfinden. Und das schon lange. Klassischerweise sind den verschiedenen Einwanderergruppen auch ihre Verbrecher gefolgt, um hierzulande genau das zu tun, was sie "daheim" auch machen.
Als ob wir nicht an unseren eigenen Kriminellen schon genug hätten...

Dass mir das jetzt nicht missverstanden wird, gegen den gesetzeskonform hier lebenden und arbeitenden Einwanderer habe ich nichts, die leiden unter den ihnen gefolgten Kriminellen sicher mehr, als uns vorstellbar ist.

Eine Mordserie an Menschen dieser Herkunft wirft natürlich genau diese Fragen auf. Wer und warum?

Und jetzt sollen es Rechtsradikale gewesen sein. Oder besser: Es waren rechtsradikal eingestellte Täter und auch das jeweilige Mordmotiv soll rechtsradikalen Ursprungs gewesen sein. Praktischerweise, möchte man fast sagen, sind die aber tot und man kann sie nicht mehr fragen.

Ich frage mich allerdings, wovon die die ganzen Jahre gelebt haben. Rechtsradikalismus ( Achtung: Ironie! ) ist ja für manche Leute eine tolle Sache, er verkauft sich nur schlecht. Will sagen, man kann damit kaum Einnahmen erzielen, regelmässige schon garnicht. Im Gegensatz zu Drogengeschäften, Schutzgeld, Schmuggel, Glücksspiel, Prostitution, da gibt es immer einen Kundenkreis, der für die "Ware" bezahlt, die da angeboten wird.

Wie finanziert sich so ein Mensch, oder besser, wie haben sich die beiden jetzt Toten finanziert?

Wie konnten die essen, trinken, wohnen? Verhindern, dass sie öffentliches Ärgernis erregten, weil sie sich keine Klamotten leisten konnten?

Wie konnten die sich bewegen, quer durch die Republik?

Das kostet alles Geld, wo soll das hergekommen sein? Gehen bei den Neonazitreffen Stahlhelme rum als Kollekte für die Kameraden im Untergrund? Ich hatte bislang den Eindruck, dass diese Leute ihre paar Kröten, die sie, mangels höherer Bildung ( vermutlich daher die Ausrichtung auf "höhere Ziele" ), in einfachen Jobs zusammenkratzen, für Alk, Bomberjacken und ( grösstenteils gefakte ) Nazireliquien ausgeben. Habe ich mich da so getäuscht?

Und das waren ja nur die Grundbedürfnisse.

Woher kommt die Kohle für Waffen und Sprengstoff? Nicht eben billige "Hobbies", schicken die dafür "teutsche Mädels" auf den Strich? "Bewegung für die Bewegung"?

Wer, von denen, die "es haben" drückt denen Geld in die Hände, wer ist daran interessiert, dass diese Leute Erfolg haben?

Ich komm´ nicht drauf und so lange kann ich auch nicht nachvollziehen, dass wir hierzulande eine so gut organisierte braune Untergrundbewegung haben sollen.

Was mich an der Sache ausserdem stutzig macht, ist der allzu "passende" Selbstmord der mutmaßlichen Täter.
Neonazis haben einen "Auftrag" in dieser Welt, sie strotzen vor penetrantem Sendungsbewusstsein. In deren verquerer Weltsicht haben sie doch nichts schlimmes getan, im Gegenteil. Warum sich also umbringen?
Ein paar Jahre im Knast schreckt die doch nicht. Wenn´s ( nach ihrer Ansicht ) überhaupt so viele geworden wären. Die braune Revolution steht für die kurz bevor, sie haben der Polizei jahrelang auf der Nase rumgetanzt, wenn das "IV. Reich" erstmal Realität ist, würden sie im Triumphzug aus dem Gefängnis geholt und man hätte Strassen nach ihnen benannt. So denken die. Besonders die, die da das Schlagen erledigen.

MfG

Dew


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 15:55
Dew schrieb:Sind da wirklich Köpfe am Werk, die es schaffen, eine solche Verbrechensserie so zu organisieren, dass die Polizei nicht dahinterkommt?
Ich bastel mir ne Nagelbombe.
Sie detoniert in einem Migrantenviertel.

Ein paar Monate später erschieße ich ein oder zwei Ausländer.

Das wiederhole ich ein paar mal.


So was nun? Es gab offensichtlich keine Zeugen also wie genau kriegt man mich?


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 16:16
@Dew

Find ich geil das den Leuten garnichts zugetraut wird. Naja da werden wir uns noch umgucken wieviel das sind. Und dumm? naja das ist nur die landläufige Meinung weil man eh nur Horsti vor der Cam sieht.

Wie gesagt die Strippenzieher sind bekannte Menschen!

@Tyon

Kriegen würd man dich wenn du dich dummerweise in der Kneipe wenn du dicht bist verquatscht... Und so blöde wird man ja nicht sein sowas bei sich inner Umgebung zu machen. Ich würd das auch weit weg von mir machen und mir vorm TV einablachen. Wenn ich zu laut lache wird es klingeln^^

Mal gucken was noch kommt, mal die Nachrichten verfolgen^^

MfG Heppy


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:22
"Ich will nicht spekulieren. Lassen Sie es mich umgekehrt erklären: Man stelle sich vor, es gibt Morde an zehn Deutschen, verübt von mutmaßlich muslimisch aussehenden Menschen. Was meinen Sie, was da los wäre in Deutschland? Da würde alles auf den Kopf gestellt werden. Die Kommunikationsprobleme, die es unter den Ämtern gibt, also dieses Chaos an Informations-Nichtweiterleitung, das sich jetzt herausstellt, das hat natürlich auch ein bisschen was mit dem politischen Willen zu tun. "
Anetta Kahane (Geschäftsführerin der Amadeu Antonio Stiftung) im tagesschau-Interview


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:28
Ratespiel

tKb8qAW 11111701 npd dpa web

Wer findet die V-Leute?


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:29
@Can

Klingt wie ne Falle. So im Stil von: "ALLE sind V-Leute!"


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:29
@Can
Ich würde auf alle tippen,denn scheinbar ist die ganze NPD V-Mann :D :D :D


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:29
@Tyon

Wie könnte man Dich kriegen? Wahrscheinlich nicht, weil Du Dir Gedanken machen würdest, wie Du das verhindern kannst.

Ich unterstelle nur Typen, die es noch nichtmal für nötig hielten, jedesmal eine neue Tatwaffe zu benutzen, weitere Fehler.

Wenn die braune Szene waffentechnisch so gut aufgestellt ist, wie man uns weiszumachen versucht, warum dann immer dieselbe Waffe?

Ich würde, wenn sich abzeichnet, dass da ein Täter an den verschiedensten Orten Verbrechen begeht, über die Art und Weise, wie er da hinkommt, nach Gemeinsamkeiten suchen. Und die bei jemandem, der konservativ genug ist, immer dieselbe Waffe zu bemutzen, höchstwahrscheinlich auch finden.

MfG

Dew


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:40
@Heppy
Heppy schrieb:..............
Wie gesagt die Strippenzieher sind bekannte Menschen!
..............
Wer denn z. B.?

@Can

Frau Kahanes "Erklärung" hinkt. Wenn in der Türkei türkisch aussehende Menschen Ausländer umbrächten, was wäre dann los?

Ganz vorne links und ziemlich rechts der Typ hinter dem Bildschirm sind V-Leute. Sie gucken zu wenig begeistert...


MfG

Dew


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:42
Auf die beiden habe ich auch getippt. Der Rest ist zu energisch bei der Sache.


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:44
@Can

Ich habe mich heut mal mit einer Staatsanwältin der Staatsanwaltschaft, der man Versagen vorwirft, drüber unterhalten und die sagt, dass die Probleme 1. darin liegen, dass eine Zielfahndung auch erfolglos verlaufen kann und als noch größeres Problem sah sie die Kompetenzrangeleien zwischen Bundes- und Länderbehörden und die dazugehörigen Datenschutzhürden zwischen den Ländern untereinander. Also ein eher grundsätzliches denn nazispezifisches Problem.

Und in deinem Text stand ja auch, dass die Thüringer Justiz keine Erlaubnis hatte, in Sachsen die Festnahme durchzuführen, das ist für mich der eigentliche Skandal, nämlich dass sich die Behörden gegenseitig behindern. Das ist halt ein Nachteil des Föderalismus.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:45
@GilbMLRS
in dem fall mus die Kripo Bundesweit agieren oder sehe ich das falsch?


melden

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:52
@interrobang

Die Polizei untersteht aber den Ländern, wenn das Landeskriminalamt zuständig war, hatte man halt nur die Sachen der eigenen Behörden zur Verfügung. Ich weiß nicht, ob das BKA zu der Sache damals ermittelt hat, zumal man ja damals noch nicht die Zusammenhänge hatte, die man jetzt hat. Kann ja auch sein, dass irgendwo ein Falschparker gehen gelassen wird und man später feststellt, dass der Typ mörderisch Dreck am Stecken hatte und das nur, weil er in der falschen Stadt falschparkte. Dann war das für die lokalen Behörden halt nur ein Falschparker aber in den Akten anderer Behörden existierte er schon.

Vielleicht dachte ja Sachsen auch, die Thüringer wollen nur ein paar Wildcamper festnehmen^^


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:54
@GilbMLRS
hm... ich finde die Polizei sollte einsicht in alle akten haben...


melden
Anzeige

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

17.11.2011 um 17:57
@interrobang

Solang noch jede Behörde andere Aktenzeichen verwendet wirste da recht wenig Erfolg haben. Außerdem, wie soll das vonstatten gehen? So ein Netzwerk wäre erstens fehleranfällig und würde zweitens genau in die Richtung gehen, die das RSHA damals mit den weitreichenden Befugnissen der Gestapo ging, was die Zusammenarbeit sämtlicher Behörden auf dem gesamten Reichsgebiet und darüber hinaus anging. So eine Infrastruktur in falschen Händen hätte katastrophale Folgen, darum hat man die Polizei ja föderal strukturiert. Man hat gelernt.

Und solange sich die Nazis am Ende selber anzünden scheinen wir das auch nicht zu brauchen.


melden
219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ganser und Gladio13 Beiträge