Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

6.316 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, USA, Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 19:33
George Zimmerman Tells Trayvon Martin's Parents 'I Am Sorry'

http://abcnews.go.com/US/george-zimmerman-case-exclusive-photo-shows-bloodied-back/story?id=16177849#.T5GjZtnld8H


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 19:39
Das Waffengesetzt sollte nie gelockert werden in den USA :) Ich finde es klasse das "fast" jeder in den USA eine Waffen haben darf.
Und wenn jemand so dumm ist und meint er muss irgendwo Einbrechen dann muss er halt mit den Folgen leben...

Wunder mich sowieso das es soviele Straftaten in den USA gibt. Sogar der dümmste Mensch müsste mittlerweile kapiert haben das man in den USA schon wegen kleinem Scheiss ganz schnell 20 Jahre in den Knast muss.


FREIHEIT!


3x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 19:52
@HEISENBERG
Ein ganz dickes "Word" unter Deinen Beitrag ;)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 19:59
@MasterMario
@HEISENBERG
also erstmal @HEISENBERG widersprichst Du Dir ja schon in den ersten Sätzen........das Waffengesetz sollte NIE GELOCKERT werden und dann findest Du es Klasse, dass jeder eine Waffe haben kann.......könnten nicht noch viel mehr eine Waffe noch viel leichter bekommen, würde es denn gelockert werden?
das @MasterMario das toll findet zeugt davon, dass gar nicht richtig gelesen wird, sondern die Parole (wenn auch als Widerspruch) zählt. Und Freiheit ist toll, wenn man sie denn erleben kann und nicht schon mit 17 Jahren tot ist.
Also ein wenig intelligenter Beitrag (den eigenen Widerspruch nicht erkannt) der nur der Antwort bedarf, um auf die Blödheit hinzuweisen.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 20:00
Zitat von HEISENBERGHEISENBERG schrieb:Das Waffengesetzt sollte nie gelockert werden in den USA :) Ich finde es klasse das "fast" jeder in den USA eine Waffen haben darf.
Zitat von HEISENBERGHEISENBERG schrieb:Wunder mich sowieso das es soviele Straftaten in den USA gibt.
Ach das wundert dich also? Kann es sein, dass es so ist, eben weil jeder eine Waffe tragen darf? Ein Einbrecher fühlt sich doch gleich viel sicherer weil er eine Waffe hat. Und nur deswegen brauch wiederum der Besitzer eine Waffe, weil er eben so ziemlich sicher sein kann, dass der Einbrecher eine hat...also wird wild drauf los geschossen und das findest du jetzt ganz toll?


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 20:04
@Pantao
hat es eine besondere Bedeutung, dass Du es betonst, dass Zimmerman I am sorry gesagt hast und dann einen link postest, der praktisch schon gepostet wurde? Oder galt das nur der allgemeinen Info? Ich betone auch, das dies nur eine Frage ist und in keinster Weise unhöflich gemeint ist!


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 20:07
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Oder galt das nur der allgemeinen Info?
Das habe ich nur dazu gepostet, weil es die Überschrift des Artikels war.

Also kein Grund zur Aufregung. ;)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 20:08
@Pantao
deshalb frage ich.......um mich nicht aufzuregen;-)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 22:18
Zitat von HEISENBERGHEISENBERG schrieb:Wunder mich sowieso das es soviele Straftaten in den USA gibt. Sogar der dümmste Mensch müsste mittlerweile kapiert haben das man in den USA schon wegen kleinem Scheiss ganz schnell 20 Jahre in den Knast muss
:D

Ja, wundert mich alles auch.Weißte, aus Langeweile wird man halt schnell kriminell, is so ne Art Hobby. Wenn de grad nix zu tun oder Urlaub von der Arbeit hast, gehste halt mal schnell einbrechen, klauen oder sonstige Straftaten verüben. Irgendwie muss man ja seine Freizeit gestalten...

Also aber jetzt im Ernst, wenn dieser Beitrag dein Ernst war, dann weiß ich auch nicht....


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 22:20
Zitat von HEISENBERGHEISENBERG schrieb:Das Waffengesetzt sollte nie gelockert werden in den USA :) Ich finde es klasse das "fast" jeder in den USA eine Waffen haben darf.
Fast? Ich glaub du hast den Themenkomplex nicht ganz verstanden, JEDER darf ne Waffe haben, ob Psychopat, Krimineller oder Amokläufer JEDER darf ne Waffe haben.
Ist doch in der amerikanischen Verfassung verankert, dass JEDER, nicht fast jeder, ne Waffe haben darf.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 22:26
@Tussinelda

Hoffentlich ist der öffentliche Druck so groß, dass Zimmermann nie mehr Tageslicht sehen wird in seinem Leben. Oder was ist eigentlich eine/die "gerechte" Strafe? Wie sollte Zimmermann bestraft werden?


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 22:27
@kofi
@HEISENBERG

Einerseits denke ich nicht, daß Langeweile der vorherrschende Grund für Bandenkrimilaität ist, sondern die fehlende Perspektive, andererseits darf auch in Amerika nicht jeder eine Waffe haben. In den Großstädten, wie New York, oder L.A. gibt es eine Registrierungspflicht für alle Schusswaffen und wenn jemand kriminell vorbelastet ist, bekommt er die nicht erteilt. Die Waffen, die von den Gangs eingesetzt werden, sind überwiegend illegal.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 22:56
@Commonsense

New York und L.A. sind glaube ich auch Spezialfälle. Die beiden Großstädte haben in den letzten Jahrzehnten ja massiv unter hoher Kriminalität gelitten, eine gewisse Einschränkung der Verbreitung von Schusswaffen war glaube ich wirklich mal die logische Folge um die Kriminalität zumindest im Bereich Schusswaffenmissbrauch einzudämmen.
Gehörte auch glaube ich zu einem einzigartigen Polizeikonzept von William Bratton, ehemaliger Polizeichef von New York und Los Angeles, der da wirklich stur und beharrlich dahinter war, seine Bürger vor unkontrollierter Schusswaffenverbreitung zu schützen.
Maschinenpistolen für freie Bürger
Seit heute ist das unter Bill Clinton eingeführte Verbot des Verkaufs bestimmter Schnellfeuerwaffen wieder aufgehoben.
Der Bush-Herausforderer John Kerry war für die Verlängerung des Verbots - und hat nun die Waffenlobby gegen sichDie Haltung der USA zum Waffenbesitz lässt sich mit einem Kettenraucher vergleichen, der auf die Frage nach dem größten persönlichen Risiko einen Flugzeugabsturz fürchtet und nicht den Krebstod. Trotz Terrorgefahr, der von der US-Regierung verbreiteten Angst vor Attentaten und allerorten verschärften Sicherheitsbestimmungen - das Recht auf uneingeschränkten Waffenkauf für jedermann ist seit heute wieder hergestellt.

Ein 1994 von Bill Clinton unterzeichnetes Gesetz, das den Verkauf von 19 Typen halbautomatischer Waffen verbot und nur auf zehn Jahre begrenzt war, lief gestern aus, da der Kongress es nicht verlängerte. Diese Schnellfeuerwaffen und Maschinenpistolen dürfen nunmehr in allen Waffengeschäften wieder frei verkauft werden. Die Waffenlobby ist zufrieden. Bürgerrechtler, Angehörige von Mordopfern und Ordnungshüter sind entsetzt. "Das ist doch Wahnsinn. Niemand kann ein unveräußerliches Recht haben, mit einer Maschinenpistole herumzulaufen", schimpfte William Bratton, Polizeichef von Los Angeles.
Hier, interessant für @MasterMario und @HEISENBERG
Vergangenen Donnerstag erhielten erstmals Familien von Mordopfern, die durch Schusswaffen getötet wurden, eine Entschädigung sowohl vom Waffenhersteller als auch Verkäufer. Im Fall der Heckenschützen, die im Oktober 2002 im Raum Washington zehn Menschen mit Präzisionsgewehren töteten, willigten in einer außergerichtlichen Einigung der Gewehrproduzent und Händler aufgrund fahrlässiger Waffenverbreitung in die Zahlung von insgesamt 2,5 Millionen Dollar ein. Rechtsexperten sehen darin einen Präzedenzfall. Rund 30.000 Menschen sterben in den USA jährlich durch Schusswaffen.
Wie war das nochmal? Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen.

Maschinenpistolen für freie Bürger: http://www.taz.de/1/archiv/archiv-start/?ressort=au&dig=2004%2F09%2F14%2Fa0120&cHash=21468aa0c2


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 23:38
@kofi
Du siehst doch wohl ein mein Alter, dass die Waffe den Menschen nicht tötet! Es ist nur ein Mittel zum Zweck. Die Aktion an sich geht vom Menschen aus. Dass Schusswaffen die Hemmschwelle senken, halte ich für absurden Schwachsinn. Wenn ich jemanden töten will, dann kann ich das auch ohne Schusswaffe und wer töten will, tut das auch! So oder so. Dass in den USA so viele Menschen jährlich getötet werden, ist traurig, liegt aber nicht an den Schusswaffen, sondern an den kriminellen Bürgern.

Nimm den Bürgern die Waffen und Du nimmst ihnen das Recht auf ausreichende Verteidigung.

Mal als Beispiel. Wenn ich eine Seite handschriftlich schreibe, sage ich ja auch nicht, der Stift hat diese Seite geschrieben, sondern ich habe das getan! Eine Waffe ist erst gefährlich, wenn sie in die Hände eines Menschen kommt, der gewillt ist zu töten.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

20.04.2012 um 23:49
Genauso wie ein Stift erst dann Worte auf's Papier schreibt, wenn jemand den Stift in die Hände nimmt, der gewillt ist, etwas zu schreiben. Das kann man unendlich vortführen. Nicht die Axt fällt den Baum, sondern der Mensch. Nicht die Fernbedienung schaltet den Fernseher um, der Mensch tut es usw. Alles ist nur ein Mittel zum Zweck. Gäbe es keine Menschen mehr, wäre eine Waffe ungefähr genauso gefährlich wie ein Zahnbürste.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

21.04.2012 um 00:51
@MasterMario
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Wenn ich jemanden töten will, dann kann ich das auch ohne Schusswaffe und wer töten will, tut das auch! So oder so. Dass in den USA so viele Menschen jährlich getötet werden, ist traurig, liegt aber nicht an den Schusswaffen, sondern an den kriminellen Bürgern.
Bei einer Schusswaffe, musst du nur den Abzug drücken und kannst somit auch aus weiterer Entfernung jemanden töten.
Ist aufjedenfall bequemer und geht schneller.


Zumal du auch auf Nebelschwaden und Marder schießen würdest und das gibt mir zu denken.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

21.04.2012 um 00:54
@MasterMario

Deswegen sollten Menschen auch nur Zahnbürsten besitzen und keine Waffen ;)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

21.04.2012 um 01:10
@sincerely
Hahahaha :D

Ok, Du liest offenbar auch meine anderen Beiträge :D

Ich kann mich mit der Theorie "Weniger Waffen = weniger Morde" absolut nicht anfreunden. Warum, habe ich bereits mehrfach geschildert.


2x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

21.04.2012 um 01:11
@MasterMario

Ich kann mich mit der Theorie "Weniger Waffen = weniger Morde" absolut nicht anfreunden. Warum, habe ich bereits mehrfach geschildert.

Ja, das nennt man Realitätsverweigerung.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

21.04.2012 um 01:12
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Gäbe es keine Menschen mehr, wäre eine Waffe ungefähr genauso gefährlich wie ein Zahnbürste.
Einem 3 Jährigen würde ich viel eher eine Zahnbürste in die Hand geben als eine Glock, was meinst du warum?


melden