Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

6.316 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, USA, Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:01
@rumpelstilzche
ich sag nur Bootcamps......


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:03
@rumpelstilzche
Aber nicht doch, die USA sind das schlechteste Land, sie sind das Land des Satan.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:06
@krijgsdans
Ich muss sagen, dass das Erschießen eines einfach Einbrechers mir dann doch zu viel wäre. Ein Recht darauf haben, sollte man wie ich finde aber schon. Wer weiß, was der Einbrecher genau will. Ich persönlich, würde jemanden, der unbewaffnet meine Sachen durchwühlt, nicht direkt erschießen.
Ändert nichts an der Ansicht die ich vertrete, und zwar, dass man eine Schusswaffe zu Selbstverteidigungszwecken haben dürfen sollte.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:08
@krijgsdans

Ich hoffe doch, daß Du scherzt!

Natürlich gibt es viele Misstände in den USA und das Rechtssystem ist ganz sicher nicht das beste - dazu ist schon von Bundesstaat zu Bundesstaat zu unterschiedlich.

Aber aus all diesen Fällen gleich wieder einen geballten Anti-Amerikanismus zu stricken, ist völlig unangebracht.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:15
@Commonsense
Natuerliche scherze ich, ist das nicht offensichtlich?
Fuer mich ist die USA so wenig das "schlechteste Land" (rumpelstilzchen's Worte, nicht meine) wie China, Deutschland, oder Polen. Genauso wie China, die USA oder Deutschland das "beste" Land sind.
Ich will nur den Spiegel vorhalten.


@MasterMario
Wie gesagt, ich bin gegen ein offenes und verdecktes Tragen in der Oeffentlichkeit, im Heime habe ich damit keine Probleme und bin unter bestimmten Punkten durchaus fuer eine Lockerung des Waffengesetzes. Genausowenig habe ich damit ein Problem, einen Angriff auf das Leben der eigenen oder anderen Personen mit toedlicher Gewalt zu beantworten und im weitesten ist dies auch mit dem deutschen Gesetz vereinbar.
Nur habe ich damit ein Problem einen Menschen wegen soetwas wie Diebstahl oder Beschaedigung von Eigentum niederschießen zu duerfen, wie es einige andere gerne haetten, dies steht nunmal einfach in keiner Verhaeltnismaeßigkeit.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:16
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Nur habe ich damit ein Problem einen Menschen wegen soetwas wie Diebstahl oder Beschaedigung von Eigentum niederschießen zu duerfen, wie es einige andere gerne haetten, dies steht nunmal einfach in keiner Verhaeltnismaeßigkeit.
Word.

Habe dem nichts hinzuzufügen.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:25
@MasterMario
@krijgsdans
eben und die Verhältnismäßigkeit fehlt bei Trayvon/Zimmermann meiner Meinung nach in jeder Hinsicht. Es bestätigt auch meine These, wer eine Waffe trägt, der schiesst weil er es kann, weil es seine Verteidigung ist in dem Moment....er rennt nicht weg, ist nicht vorsichtig, schaut nicht zweimal hin oder fragt nach, er schiesst, denn er handelt ja aus der "Sicherheit" heraus, dass er ja eine Waffe hat.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 19:27
Zitat von rumpelstilzcherumpelstilzche schrieb:einigen wir uns auf eines der besten jedoch um Welten besser als in China :)
Dito! :)

LG


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 20:44
@KlaraFee
Lies meinen Eintrag richtig und interpretiere nicht irgenwelchen Blödsinn rein, den ich weder so geschriebenen, noch gemeint, noch angedeutet habe


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 22:14
oh mein Gott, was hab ich verpasst?^^

@krijgsdans

Du offenbarst erschreckende Vorstellungen von Freiheit und Verantwortung. Ich möchte nicht in einer Welt nach deinen Regeln leben...
Die im ersten Teil unserer Diskussion aufgeworfenen Standpunkte kann jeder interessierte Mitleser für sich selbst betrachten, daraus wird wohl nichts mehr; wir haben einfach grundverschiedene Vorstellungen vom Leben an sich.
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:DU unterliegst da einem Denkfehler, wenn Du auf solche Spastiker wie in der NRA vertraust.
Wenn Du mal ernsthaft deinen Kopf anstrengen wuerdest und deine Gedanken um zivile Milizschaften schweifen laesst, sollte Dir ziemlich schnell klar werden, daß die kaum fuer polizeiliche Arbeit/Kriminalitaetsbekaempfung geeignet sind.
Vorallem wenn man sich solche Gruppen genauer anschaut. Wenn ich da nichts mehr hoere duerfte es daran liegen, daß ich in einem Massengrab verschart werde, oder mit 100 anderen Leuten auf 50m² - oder kleiner - mit vorgehaltener Waffe gequetscht werde.
Mit deiner Polemik komme ich weniger gut zurecht, das macht es mühsam, sich überhaupt zu einer Antwort aufzuraffen. Gerade bei sensiblen Themen sollte ein angenehmer Stil gewahrt werden.
Nochmal: Weder sollen die Milizen Polizeiaufgaben übernehmen - das wollen sie ja nicht mal selbst, es geht um eine "defensive" Ergänzung, noch ist diese Idee pauschal zu verurteilen. Klar ist aber auch, wie ich schon mehrfach geschrieben habe, dass es ein Problem der Amerikaner im Umgang mit Schusswaffen gibt. Entmündigung ist aber keine Antwort.
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Moment... aus der Verantwortung loesen? Wenn ich mich recht entsinne willst Du ungerechtfertigte Toetungen legitimieren.
Vernatowrtung besteht in erster Linie vor dem eigenen Gewissen, nicht vor dem Gesetz. Kriminelle und Opfer müssen beide wissen, was sie tun wollen....
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Dann solltest Du merken, daß kaum einer auf wilde Straßenkrieger bock hat, die auch wegen irgendwelche Banalitaeten andere mit Blei vollpumpen darf, außer der ueblichen Verdaechtigen.
Nein, solche Leute mag niemand. So gnadenlos, wie du Klischees bedienst, vermute ich zu deinem eigenen Vorteil, dass du es besser wüsstest und hier nur Stimmung machne willst. Die Euphorie der zahlenmäßigen Überlegenheit einer Meinung kann durchaus mal die Wahrnehmung verzerren, aber wenn sie die Diskussion unmöglich macht, ist niemandem geholfen.
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Das darfst Du ja auch in Deutschland, sofern tatsaechlich ein Angriff auf dein Leben, eines Familienmitgliedes, Freunde, Was-Auch-Immer droht bzw. erfolgt, aber nicht wegen des bloßen Diebstahls irgendwelchen Eigentums.
Dann sehe ich auch kein Problem mit toedlicher Gewalt zu antworten, ganz im Gegenteil.
Trotzdem muss man moeglichst auf die Verhaeltnismaeßigkeit achten.
In Deutschland darf ich aber kaum eine Waffe besitzen, was mir die legitime Verteidigung erschwert. Außerdem ist das eindeutig in böswilliger Absicht widerrechtliche Betreten eines fremden Hauses - automatisch entsteht eine gewisse Gefahr für das Leben der Bewohner - meiner Meinung nach in jedem Fall mit tödlicher Gewalt zu beantworten, wenn der Bewohner das will. Hier vergeht sich der Einbrecher an so ziemlich allen fundamentalen Menschenrechten des Opfers.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 22:34
@Tussinelda
Das stimmt nicht. Ein reifer Mensch kann entscheiden, wann er seine Waffe wirklich abfeuert und wann er sie nur zieht oder gleich stecken lässt. Du tust ja gerade so, als ob jeder Mensch naiv, paranoid und unreif wäre.

Mit einer steigenden Erfahrung, auch im Umgang mit Waffen, bekommt man ein immer besseres Gefühl dafür, wann und ob man seine Waffe einsetzen sollte.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:er rennt nicht weg
Ich renne auch ohne Knarre nicht weg und ich behaupte, dass man ganz besonder vorsichtig ist, wenn man eine Waffe trägt.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 05:53
Das stimmt nicht. Ein reifer Mensch kann entscheiden, wann er seine Waffe wirklich abfeuert und wann er sie nur zieht oder gleich stecken lässt. Du tust ja gerade so, als ob jeder Mensch naiv, paranoid und unreif wäre.




Wohl nix aus der Reichskristalnacht gelernt,oder aus der erstürmung der Vietnamesen Wohnungen ..


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 05:56
Burka Verbot und Waffen für jeden fördern bestimmt die Sicherheit !


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 07:16
@MasterMario
ich denke nicht, dass man Situationen, in denen man sich bedroht fühlt wirklich "üben" kann. Man hat Angst, schwitzt, 1000 Gedanken gehen einem auf einmal durch den Kopf. Dann noch vernünftig und überlegt zu handeln, ist schwierig, also kann es passieren (und passiert auch oft) das man eine Situation falsch einschätzt und somit die Waffe zieht und ggf. abdrückt, da man eben Angst hatte. Andersherum ist es auch so, dass es viele Menschen gibt, die sich durch ihre Waffe unantastbar fühlen, die dadurch besonders "mutig" werden, denn sie können sich ja schliesslich verteidigen. Auch das kann dann zu Situationen führen, die eigentlich unnötig sind, aber einer verletzt oder gar tot auf der Strecke bleibt. Ganz davon abgesehen, dass man eine Waffe ja immer griffbereit haben müsste, um sie dann tatsächlich im "Ernstfall" zur Verfügung zu haben. Die Waffe kann also nicht an einem sicheren Ort, wo kein Unbefugter Zugriff hat aufbewahrt werden, denn dann hat man sie ja nicht griffbereit. Also kann es auch dann zu Unfällen kommen, weil möglicherweise ein Unbefugter (Kind etc) an die Waffe heran kam. Alles in allem sind Waffen tödlich, sie gehören nicht in jedermanns Hände.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 10:12
@MasterMario

Ich bin auch nicht ganz Deiner Meinung. Ich finde daß die wenigsten Menschen für das Tragen einer Waffe geeignet sind. Das gilt in Amerika wie auch im Rest der Welt. Kriminelle, die Waffen tragen, benutzen diese auch und Privatleute, die sie zum Schutz tragen, würden sie auch irgendwann benutzen, kommen aber meist nicht dazu, weil die Kriminellen schneller sind.

Wenn bei uns Waffen ähnlich leicht zu haben wären, wie in einigen anderen Ländern, möchte ich nicht mehr durch Städte spazieren, wie Frankfurt, Köln, oder Berlin.

Interessanterweise haben die Amerikaner auch in Großstädten andere Waffengesetze, als auf dem Land.

Ich bin hier in der BW an der Waffe ausgebildet worden und auch in Amerika (Mein Großvater war City-Marshall in Colo.-Springs). Ich kann alle Revolver und viele Gewehre problemlos handlen, trotzdem habe ich mich in Deutschland nie um eine Waffenbesitzkarte o. ä. bemüht. In die Situation, entscheiden zu müssen, ob ich eine Waffe benutze, will ich gar nicht erst kommen.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 10:48
Die heutige Gesellschaft zeigt dass die Hemmschwelle zur Ausübung von Gewalt, sehr niedrig geworden ist, Menschen werden grundlos an Bahnstationen zu Tode getreten, weil Leute einfach nicht mit sich selbst und ihrer Umwelt klar kommen.
Ein Verrohung der Gesellschaft ist nicht von der Hand zu weisen. Ich selbst bin vor Jahren mal in eine Auseinandersetzung geraten wo man sich anfangs auf einer Wiese mit Fäusten gekloppt hat. Nach dem ich ausgerutscht bin, und mir der Typ 2x mal mit dem Vollspann ins Gesicht getretetn hat, wäre beinahe Gameover gewesen, hätte ein Freund die Person nicht von mir weggezogen. Früher gabs sowas nicht, wenn einer am Boden lag, egal ob ausgerutscht oder weil er "fertig" war, hat man von ihm abgelassen.
Ich frage mich heute.... wie das wohl aussieht wenn jeder eine Waffen haben könnte wie in den USA? Dann tritt man dem vermeintlichem Opfer im Vollrausch nicht ins Gesicht sondern schießt halt einfach...deshalb sollten meiner Meinung nach nur Polizisten und Soldaten Waffen tragen.

Der Mensch kann einen Menschen auch ohne Waffe töten und das passiert ja ständig, im Rausch oder einfach aus blanker Wut und Verlust der Kontrolle über sich. Wenn man jetzt jedem eine Waffe gibt, dann wird sich das häufen.
Waffen sind dazu gebaut Menschen zu töten, wenn man den Menschen diese gibt, werden sie diese früher oder später dazu benutzen.
Sicher wenn wir Ausnahmezustand hätten, Kriegsrecht etc... dann ist der Einsatz und das Tragen einer Waffe gerechtfertigt, aber nicht in einer funktionierenden Gesellschaft bei der wir von Recht und Ordnung sprechen.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 18:54
@Tussinelda

Waffen sind nur tödlich, wenn sie entsprechend eingesetzt werden. Eine Waffe an sich ist weder tödlich noch gefährlich.

@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:In die Situation, entscheiden zu müssen, ob ich eine Waffe benutze, will ich gar nicht erst kommen.
Und was wenn Du in die Situation kommst? Ich finde Waffen sind wie jedes andere Werkzeug auch ein Teil dieser Gesellschaft und auch fester Bestandteil. Eine Waffe ist ein Werkzeug, nichts weiter. Wenn man mir jetzt erzählt, dass Waffen aber ein tödliches Werkzeug sind, dann muss ich hinzufügen, dass auch Küchenmesser, Fleischklopfer, Hammer, Schraubenzieher, Brecheisen, Baseballschläger etc. gefährliche und unter Umständen tödliche Werkzeuge sind. Selbst mit einer Gaspistole kann ich einen Menschen töten, ob nun mit einem Schlag auf den Kopf, oder einem aufgesetzten Schuss.

Meiner Meinung nach sind Waffen verboten, weil es eben Waffen sind. Kriegswerkzeuge. Wenn wir im Krieg mit Schraubenziehern und Tomaten kämpfen würden, wäre wohl das verboten. Waffen haben ein schlechtes Standing in Deutschland, aber ich finde, dass da, wo die Amerikaner in Bezug auf Sex, Freizügigkeit etc. lockerer werden sollten, Deutschland in Bezug auf Schusswaffen und ähnliche Mittel zum Selbstschutz lockerer werden sollten. Wenn mich in Berlin oder Frankfurt ne Straßengang kalt machen will, kann sie das auch ohne Schusswaffe. Ohnehin ist es nicht unwahrscheinlich, dass sie trotz Verbot von Schusswaffen scharf schießen.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 19:04
@MasterMario

Daß wir selten einer Meinung sind, wissen wir ja schon.

Eine Waffe mit einem Käsehobel gleichzusetzen zeigt mir wieder, daß wir keinen gemeinsamen Nenner finden werden.

Die Waffe ist in bestimmten Situationen erforderlich und dann kann ich auch damit umgehen (in Amerika musste ich permanent eine Waffe tragen, weil mein Großvater das verlangte), aber im Grundsatz bewirkt eine Schusswafffe eher eine Eskalation der Situation, besonders hier in Deutschland, wo Waffen nicht so oft vorkommen.

Ich bin sicher, daß Du Dich mit Deinen (sind es inzwischen schon?) 18 Jahren für geeignet hältst, eine Waffe zu tragen. Ich bin der Meinung, gerade weil Du das denkst, dürftest Du keine tragen.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 19:15
@Commonsense
Im April werde ich 18 mein Freund ;)

Nein, ich halte mich nicht für geeignet, eine Waffe zu tragen, weil ich noch nie scharf geschossen habe. Allerdings wurde ich schon an den Umgang damit herangeführt, weil mein Vater 2 Waffen besitzt, allerdings ist nur eine davon scharf.

Ich möchte wirklich nicht arrogant wirken, aber ich halte mich für intelligent, reif und stark genug, mit einer Waffe richtig umzugehen.

Das soll nicht heißen, dass ich mir, sofern ein Gesetz eintreten würde, das Waffen erlaubt, sofort ne Knarre besorgen würde und dann damit losziehen würde. Aber ich würde üben, bis ich gut genug bin, um sie auch vernünftig einsetzen zu können.

Ich kann mich auch ohne Waffe verteidigen, aber es gibt einfach Leute, deren Sicherheit in Problemvierteln oder großen Einfamilienhäusern nicht immer sichergestellt ist und insbesondere Frauen, aber natürlich auch den meisten anderen Menschen, sollte es meiner Meinung nach erlaubt sein, eine Waffe zu tragen. Nicht ALLEN natürlich und ich würde auch ein in Maßen strengeres Waffengesetz als das in den USA bevorzugen, aber grundsätzlich bin ich für Waffen.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

28.03.2012 um 19:34
@MasterMario
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Ich möchte wirklich nicht arrogant wirken, aber ich halte mich für intelligent, reif und stark genug, mit einer Waffe richtig umzugehen.
Ich halte Dich nicht für arrogant und auch diue anderen Attribute will ich Dir nicht absprechen. Ich würde eben noch ein weing Blauäugigkeit hinzufügen, die Deinem jugendlichen Alter geschuldet ist.

Die Problemzonen, die Du beschreibst, sind genau die Viertel, die in America niemand mehr betreten kann, der nicht in einer Gang ist - und selbst dann muss er in der richtigen Strasse die richtige Farbe tragen...

Das sind Viertel, in die die Cops schon kaum noch fahren und stattdessen darauf warten, daß die Gangs sich gegenseitig den Garaus machen.

Die von Dir beschriebene Mutter gehört entweder zum System, lebt mit der Gewalt, oder ist schon lange weg, was genau das ist, was ich ihr hier in Deutschland empfehlen würde.

Das Geld für Waffe und Muni lieber in einen Umzug investieren...


melden