Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

6.316 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, USA, Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

26.03.2012 um 22:51
@krijgsdans
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:s wird laecherlicher und laecherlicher... Ich dachte Du wolltest nur psychisch gesunden Menschen Waffen in die Hand druecken, dies ist bei potentiellen Selbstmoerdern wohl eher nicht der Fall und jetzt auch noch damit zukommen, daß Selbstmord ein fundamentales Menschenrecht ist... koestlich.
So, alle Selbstmörder sind also psychisch krank?^^ Ich glaube allerdings, dass es nicht viel hilft, dieses Fass aufzumachen, sofern kein Psychologe mitliest. Ich betrachte die Sache von einem rein ethischen Standpunkt - die Entscheidung über Leben und Tot ist die fundamentalste, die ein Mensch zu treffen hat; sie sollte ihn auch freigestellt werden. Die Bedeutung der Freiheit, das eigene Leben zu beenden, wenn man möchte, wird gerne unterschätzt.
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Die NRA ist ein Haufen von Idioten.
Amoklaeufer, Kriminelle und Terroristen werden und wurden wohl eher gar nicht bis so gut wie nie von bewaffneten Zivilisten/Milizen aufgehalten.
Da unterliegst du einem Denkfehler; wenn die Milizen ihre Funktion erfüllen, wirst du davon nämlich nichts hören, während Michael Bay und auch neutralere Medien natürlich in den Fehlgriffen ihre Geschichten haben. Die Selektion, die die Medien natürlich vornehmen müssen, führt oft zu solchen Missverständtnissen.
Dennoch:

Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Es scheint fast, als sei der gemeine US-Buerger gar nicht in der Lage mit liberalen Waffengesetzen umzugehen - wie Du ja selbst schon mehr oder minder erkannt hast - ganz im Gegensatz zu den Kanadiern, wenn man sich so die Todesraten anschaut. Deutschland und Großbritannien schneiden da uebrigens wiederrum besser ab als die Kanadier.
...so scheint es tatsächlich, auch wenn du fürchterlich verallgemeinerst. Wenn du Menschen aus der Verantwortung löst, lernen sie aber nichts und sind zudem unfrei.
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Ich selbst bin durchaus fuer eine Lockerung der Waffengesetze in Deutschland.
Jedoch nicht fuer ein offenes oder verdecktes Tragen von Schusswaffen in der Oeffentlichkeit und schon gar nicht durch den von Dir favorisierten unverhaeltmaeßigen Gebrauch von Schusswaffen, der Morde legitimieren wuerde, die unter niedere Beweggruende und verwerfliche Begehungsweise fallen.
Du wirst lachen: Ich habe tatsächlich noch keine entsprehende Gesetzgebung ausformuliert. Dieser Thread hilt mir aber, abzuschätzen, wie ich legalen Schusswaffengebrauch definieren würde. Nach wie vor gilt für mich, dass ein Einbruch legal mit einem Todesschuss beantwortet werden können muss. Schöner Satz.


2x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 01:31
@Aethelred
Ich finde nicht, dass man ein "Recht" auf Selbstmord hat. Wer es tun will, bitte. Aber uns wurde dieses Leben geschenkt, und sei es manchmal noch so anstrengend und schlimm, es gibt kaum etwas, weswegen es sich lohnt, sein eigenes Leben zu beenden. Das nur kurz dazu ^^
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Du wirst lachen: Ich habe tatsächlich noch keine entsprehende Gesetzgebung ausformuliert. Dieser Thread hilt mir aber, abzuschätzen, wie ich legalen Schusswaffengebrauch definieren würde. Nach wie vor gilt für mich, dass ein Einbruch legal mit einem Todesschuss beantwortet werden können muss. Schöner Satz.
Da stimme ich zu. Wer bei mir einbricht, muss damit rechnen müssen, dass ich ihn erschieße, wenn er mich aktiv bedroht oder mein Leben in Gefahr ist. Warum soll der Verbrecher auch leben und ich nicht? Weil ich der Troll bin, der sich in dem Moment an das Gesetz hält? Ne Freunde.

Ganz ehrlich, um mein Leben oder das meiner Familie zu schützen, würde ich jeder Zeit die töten, die es massiv gefährden oder sogar nehmen wollen. Natürlich nur in einer entsprechenden Situation. Das mag krass klingen, aber da gibt es kaum jemanden, der da anders denkt.

Dazu muss man aber sagen, dass ein Schuss mit Todesfolge in einer Notwehrsituation nach deutschem Recht nicht strafbar ist. Strafbar ist der illegale Besitz der Schusswaffe, nicht aber die Handlung in der Notwehrsituation, sofern sich nachweisen lässt, dass das Leben des Schützen erheblich gefährdet war, und der Schuss auf den Täter der einzige Ausweg war.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 03:28
Trayvon Martin's killer claims teen punched him, slammed his head into ground

Read more: http://www.foxnews.com/us/2012/03/26/trayvon-martins-killer-claims-teen-punched-him-slammed-his-head-into-ground/#ixzz1qH9miclL
The controversy surrounding the shooting death of teenager Trayvon Martin took a new turn Monday when the Orlando Sentinel reported Neighborhood Watch volunteer George Zimmerman told police Martin decked him with a single punch, then repeatedly slammed his head into the sidewalk.

Read more: http://www.foxnews.com/us/2012/03/26/trayvon-martins-killer-claims-teen-punched-him-slammed-his-head-into-ground/#ixzz1qH9UDQJn
heute in den Nachrichten !
Report: Zimmerman told police teen punched him before fatal shooting
http://www.cnn.com/2012/03/26/justice/florida-teen-shooting/index.html



melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 06:57
@rumpelstilzche
und was willst Du uns jetzt mit den links sagen? Angeblich soll der Teeny den Schützen geschlagen haben, bevor dieser ihn in Notwehr erschoss. Was zu überprüfen wäre, aber etwas schwierig wird, denn der eine Beteiligte ist ja tot. Fest steht, dass Zimmermann sich nicht an die Anweisungen des Dispatchers am Telefon gehalten hat, sondern auf eigene Faust dem Teeny hinter her ist, weil dieser angeblich verdächtig war. Mehr wissen wir nicht, denn es gab ja bisher keine Untersuchung und da liegt genau das Problem. Die Aussage des Schützen reicht, um den Tod eines Menschen zu rechtfertigen.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 07:25
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb:Da stimme ich zu. Wer bei mir einbricht, muss damit rechnen müssen, dass ich ihn erschieße, wenn er mich aktiv bedroht oder mein Leben in Gefahr ist.
Ich persönlich wäre sogar dafür einen Einbrecher zu erschießen der nur meine Schubladen durchwühlt. Ob er 12 oder 35 Jahre ist, wäre mir da relativ wurscht.
Es ist mein Eigentum. Man hat mir verdammt noch mal nichts weg zu nehmen!

Nur geht es eben nicht nach meinem Empfinden sondern nach dem Gesetz.
Das Opfer eines Verbrechens ist und bleibt nun mal der Verlierer. Zumal Täter sicher immer ....gute Gründe haben die von verständnisvollen Richtern angehört werden.

Ich habe auch bei solchen Diskussionen immer ein bisschen das Gefühl, das viele Gegener der Bewaffnung es anders sehen, wenn das Opfer eine Frau und der Täter ein Mann ist. Da wird der Schusswaffengebrauch zur Verteidigung meißt verständnisvoller gesehen. Stimmt dem jemand zu?


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 07:32
anscheinend ist ja Obama sowieso, ganz "flexibel" sobald die wahl rum ist....

also was das mit den waffen so angeht... ;)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 13:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und was willst Du uns jetzt mit den links sagen?
"UNS" :) was ich dir sagen will ist Recht einfach "Verurteile keinen Menschen" ohne zu Wissen was wirklich passiert ist und benutze in diesem Zusammenhang dann auch nicht das Wort "Rassismus"

Sollten Tatsächlich und danach sieht es aus "Drogen im Spiel gewesen sein dann wundere dich nicht zu was Menschen im Stande sein können.
Mal schnell ein Bericht lesen und sich dann munter Anhand einer Aussage ein Urteil fällen...

https://www.youtube.com/watch?v=HfN4UzKHBjo (Video: New Witness 911 Tape Proves Trayvon Martin Attacked/Beat George Zimmerman)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 14:03
Ich denke es liegt an der unterschwelligen Angst der Amerikaner vor männlichen Schwarzen, die ihnen von der tendenziösen, klischeehaften Berichterstattung im Fernsehen eingeimpft wurde.
Wie z.B. in "Bowling for Columbine" zu sehen ist, sobald irgendein Verbrechen geschieht heißt es oft in der Berichterstattung: "...der Verdächtige ist ein männlicher Schwarzer...".
Wenn man dann ständig mit so etwas vollgedröhnt wird sieht man irgendwann in jedem Afroamerikaner einen Verbrecher.
Leider ist es auch so das Amerikaner von Kindesbeinen an erzogen werden, das was ihnen von Medien oder Politkern gesagt wird nicht in Zweifel zu ziehen.

Schlimm ist, das bei uns schon seit einigen Jahren das Gleiche versucht wird. Wie oft hört man denn von "Gewalttätern mit Migrationshintergrund"?


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 14:15
der Th @Spartacus scheint ja nicht großes Interesse an seinem eigenen Thread zu haben :( aber Hauptsache den Vorfall mit solchen Namen auszuschmücken ...
USA - Rassismus
das war ihm dann wohl am wichtigsten ?


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 15:24
@rumpelstilzche
mir geht es hier nicht hauptsächlich um Rassismus, obwohl er in diesem Fall vielleicht eine Rolle spielen könnte, sondern um bewaffnete Zivilisten, die erst schiessen, dann fragen, wenn sie überhaupt fragen.....
und wie kommst Du auf Drogen? Weil der Junge suspendiert wurde von der Schule, da man bei ihm (Tage vorher) ein leeres Tütchen in dem mal Marihuana war gefunden haben will? Was hat das mit der Schiesserei zu tun? Und warum sollte sich ein Teenager nicht wehren (sollte es tatsächlich so gewesen sein), wenn ihn ein Mann, doppelt so schwer, verfolgt im Dunkeln mit einer Waffe? Der Teenager hatte nichts außer etwas zu Trinken, Candy und sich selbst, um sich zu verteidigen, gegen jemanden, der von vorne herein der Meinung war, dieser Teenie sei "suspicious", also bestimmt nicht freundlich auf ihn zuging und nett fragte: Hallo, wer bist Du? Wohnst Du hier? Ich bin vom Neighbourhoodwatch, bewaffnet und ich finde Dich verdächtig, kannst Du Dich ausweisen oder soll ich gleich schiessen?


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 15:35
@Tussinelda

Ganz einfach man weiß es noch nicht da die Ermittlungen am laufen sind ...


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:05
@Aethelred
Zitat von AethelredAethelred schrieb:So, alle Selbstmörder sind also psychisch krank?^^
Ja, in aller Regel weisen Selbstmoerder psychische Stoerungen auf - etwa 90%.
Da vom freien Willen zu reden finde ich recht amuesant.
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Ich glaube allerdings, dass es nicht viel hilft, dieses Fass aufzumachen, sofern kein Psychologe mitliest.
Du hast mit dem Unsinn angefangen.
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Ich betrachte die Sache von einem rein ethischen Standpunkt
Bisher schien Dir Ethik ja bei dem Thema nicht viel zu bedeuten, wenn man schon jemanden wegen eines versuchten Diebstahls erschießen darf, auch wenn es ja nicht "ethisch optimal" ist, so ist es im Endeffekt trotzdem ein dolles Ding.
Und finde es eine tolle Sache Menschen mit erheblichen psychischen Stoerungen die Entscheidung von Leben und Tod zu entreißen, weil man da kaum noch ueber einen freien Willen reden kann.
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Die Bedeutung der Freiheit, das eigene Leben zu beenden, wenn man möchte, wird gerne unterschätzt.
Sowie die Bedeutung der Freiheit das Leben von eher harmlosen Kleinkriminellen, welche Dir sicher nicht nach dem Leben trachten, durch heimtueckischen Mord zu beenden?
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Da unterliegst du einem Denkfehler; wenn die Milizen ihre Funktion erfüllen, wirst du davon nämlich nichts hören,
DU unterliegst da einem Denkfehler, wenn Du auf solche Spastiker wie in der NRA vertraust.
Wenn Du mal ernsthaft deinen Kopf anstrengen wuerdest und deine Gedanken um zivile Milizschaften schweifen laesst, sollte Dir ziemlich schnell klar werden, daß die kaum fuer polizeiliche Arbeit/Kriminalitaetsbekaempfung geeignet sind.
Vorallem wenn man sich solche Gruppen genauer anschaut. Wenn ich da nichts mehr hoere duerfte es daran liegen, daß ich in einem Massengrab verschart werde, oder mit 100 anderen Leuten auf 50m² - oder kleiner - mit vorgehaltener Waffe gequetscht werde.
Zitat von AethelredAethelred schrieb:...so scheint es tatsächlich, auch wenn du fürchterlich verallgemeinerst.
Ja, ich ueberspitze einwenig, aber dennoch sind die Zahlen mehr als eindeutig.
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Wenn du Menschen aus der Verantwortung löst, lernen sie aber nichts und sind zudem unfrei.
Moment... aus der Verantwortung loesen? Wenn ich mich recht entsinne willst Du ungerechtfertigte Toetungen legitimieren.
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Du wirst lachen: Ich habe tatsächlich noch keine entsprehende Gesetzgebung ausformuliert. Dieser Thread hilt mir aber, abzuschätzen, wie ich legalen Schusswaffengebrauch definieren würde.
Dann solltest Du merken, daß kaum einer auf wilde Straßenkrieger bock hat, die auch wegen irgendwelche Banalitaeten andere mit Blei vollpumpen darf, außer der ueblichen Verdaechtigen.
Zitat von AethelredAethelred schrieb:Nach wie vor gilt für mich, dass ein Einbruch legal mit einem Todesschuss beantwortet werden können muss.
Das darfst Du ja auch in Deutschland, sofern tatsaechlich ein Angriff auf dein Leben, eines Familienmitgliedes, Freunde, Was-Auch-Immer droht bzw. erfolgt, aber nicht wegen des bloßen Diebstahls irgendwelchen Eigentums.
Dann sehe ich auch kein Problem mit toedlicher Gewalt zu antworten, ganz im Gegenteil.
Trotzdem muss man moeglichst auf die Verhaeltnismaeßigkeit achten.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:13
@krijgsdans

Jemand, der daran interessiert ist, sich aktiv an einer Neighbourhood-Watch zu beteiligen, ist mir grundsätzlich suspekt.
Da ist es nur eine Frage der Zeit, wann der erste Machtmissbrauch stattfindet.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:22
@Commonsense
wie in diesem Fall, denn eigentlich sollen die von der Neighbourhood Watch keine Waffen tragen, keine Autos zu verfolgen und es soll ihnen klargemacht werden, dass sie nicht über Polizeigewalt verfügen......da hat Zimmermann wohl etwas falsch verstanden, hauptsache das "stand your grounds" wurde in jeder Hinsicht eingehalten, das es dann Tote gibt, ist nur ein logischer Schluss.


.....ABC News also learns that Zimmerman violated major principles of the Neighborhood Watch manual, which states, “it should be emphasized to members that they do not possess police powers, and they shall not carry weapons or pursue vehicles.”.......


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:27
@rumpelstilzche
ja, jetzt laufen die Ermittlungen, Du glaubst ja wohl selbst nicht, dass es dazu gekommen wäre, wenn es nicht die Proteste gegeben hätte. Außerdem hat der gute Zimmermann bei seinem 911 Anruf einen "racial remark" gemacht, dass hat die Polizei "versehentlich überhört", wie sie später zugaben.....naja, was solls, Zimmermann hat sich ja nur ans WaffenGesetz gehalten, die NRA wird bestimmt seine Verteidigung bezahlen, somit wird es wohl dabei bleiben, dass es "self defense" war


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:30
logisch Glaube ich daran ! da Amerika das beste Rechtssystem hat .... kennst du ein besseres ? @Tussinelda


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:32
@Tussinelda

Es ist natürlich ein schwieriges Unterfangen, einen Amerikaner, der grundsätzlich davon ausgeht, eine Waffe tragen zu dürfen, ausgerechnet bei der Ausübung einer Wachtätigkeit davon zu überzeugen, auf das Recht die Waffe zu tragen zu verzichten.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich Gegner der Waffenlobby freiwillig zur Neigbourhoodwatch melden. Da finden sich eher Mitglieder der National Rifle Association...


melden
melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:36
Meine Damen und Herren, wir begrueßen heute recht herzlich im Quatsch Comedy Club, @rumpelstilzche!
Zitat von rumpelstilzcherumpelstilzche schrieb:logisch Glaube ich daran ! da Amerika das beste Rechtssystem hat ....
Erst erfolgt ein lautes lachen... dann wird es stummer... dann hoert man vereinzelt ein zirpen und dann wird einem jedem klar, diese Aussage ist ernst gemeint...

Vielleicht waere das politische Kabarett doch besser dafuer geeignet.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.03.2012 um 17:53
@rumpelstilzche
mal so als Frage, worauf beruht denn Deine Affinität die USA betreffend? Hast Du da gelebt? Oder lebst Du da?


melden