Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

3.267 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Reform, Kosovo, Organspende ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:03
Zitat von PallasPallas schrieb:Hast du keine Angst, dass das zu eventuellen Missverständnissen führt?
[x] Ich möchte nicht meine Leber nicht spenden.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:04
@Pallas
da kann man bei ja und nein ankreuzen ^^


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:04
@Pallas

Zu Missverständnissen sollte und darf das nicht führen, da diese Option ausdrücklich auf dem Ausweis gewährt wird. Ich finde es ist sogar hilfreich, den Ausweis mit einem solchen Vermerk mit sich zu führen, damit nicht irgendwie (eventuell durch Befragungen etc.) der mutmaßliche Wille des Betroffenen herausgefunden werden muss.


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:04
@neechee

Richtig; zur Erläuterung siehe einen Beitrag über diesem. :-)


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:05
@somnipathy

mir fällt hier nicht mehr viel ein ... ^^


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:05
@Shotokan

Nein.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:06
@neechee

Ok, danke, als Österreicherin ist mir das nicht so geläufig.
Zitat von somnipathysomnipathy schrieb:Zu Missverständnissen sollte und darf das nicht führen, da diese Option ausdrücklich auf dem Ausweis gewährt wird.
Okay, das ist dann logisch, aber ich dachte in Deutschland wäre es nicht nötig irgendein Schreiben/Dokument zu haben oder mitzuführen, wenn man KEIN Organspender ist.


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:07
@somnipathy
Also ist es Missgunst ;P - meine Niere kriegt KEINER! Aber woran liegt es?


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:07
@nanusia

Hirntote KÖNNEN keine Schmerzen empfinden. Das ist keine Frage von Meinungen, das ist Fakt.

Mehr gibt's dazu nicht zu sagen.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:07
@somnipathy
Bitte zitiere die Passagen, auf die Du Deine Antworten beziehst. Sonst ist das schwer zu lesen.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:22
@kleinundgrün

Mit dem Thema Organspende habe ich mich nicht, um ehrlich zu sein, so sehr beschäftigt, wie Theoretiker, die zwar meinen, sich eine feste Meinung gebildet zu haben und zu jedem Anlass heiter darüber diskutieren, selber jedoch keine Regelung mit sich selbst vereinbart haben. Mit gelben Einhörnern (allgemein mit Einhörnern) hat das jedenfalls nichts zu tun… ;-)

Abgesehen von dem immer wieder gebrachten Totschlagargument, dass ich nicht wissen kann, ob mein Organ/Gewebe nun an ein hilfsbedürftiges Kind, einen Sexualstraftäter, Mörder oder Kinderschänder zugute kommt, bewegt mich unter anderem als weltlich erzogener und objektiv sowie subjektiv betrachtet aufgeklärter Mensch dennoch eben diese konservative Haltung, dass ich so sterben möchte, wie ich mich eben in dieses letzte Stadium begeben habe.

Dies wird unter anderem auch von einem ethischen Gedanken getragen. Nicht etwa, dass jemand von dem Tod eines anderen Menschen profitiert, sondern vielmehr darauf wartet – das ist auch an Formulierungen der Art „herzlichen Glückwunsch, wir haben endlich ein Organ für Sie“ zu erkennen. Dagegen könnte man nun anführen, dass ein Arzt einem Sterbenden bzw. Hirntoten nicht mehr helfen kann, einem zu rettenden Patienten jedoch weiterhin. Für mich überwiegt hier jedoch die Gegenauffassung.

Darüber hinaus wäre es meiner Ansicht nach eine Zumutung für meine Angehörigen, wenn aus meinem lebendigen Körper (merke: Hirntod) Organe entnommen werden. Da gehe ich dann so weit, dass ich mich gegen das Herbeiführen einer solchen Situation stelle, wenn das Organ nicht etwa an einen ebendieser Angehörigen gehen soll (das würde/sollte sich vor Eintritt des Hirntodes klären).

Weiterhin verstehe ich jedoch eine Sache nicht; warum befürworten einige Mediziner, den Hirintoten zu narkotisieren, ehe ihm Organe entnommen werden, während andere fest behaupten, ein Hirntoter spüre nichts mehr?


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:24
@Shotokan
Zitat von ShotokanShotokan schrieb:Vielleicht hast Du es ja schon beantwortet, aber hast Du Angst davor oder woran liegt es?
Ich verstehe deine Frage nicht. Etwaige Beweggründe findest du im Beitrag oberhalb.


1x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:25
@somnipathy
Zitat von somnipathysomnipathy schrieb:wenn aus meinem lebendigen Körper (merke: Hirntod)
Lebendig nicht wirklich immerhin ist das was einem Menschen ausmacht tot.
Zitat von somnipathysomnipathy schrieb:warum befürworten einige Mediziner, den Hirintoten zu narkotisieren, ehe ihm Organe entnommen werden, während andere fest behaupten, ein Hirntoter spüre nichts mehr?
Weil die Narkose die Zuckungen unterbindet die durch die Wirbelsäule verursacht werden.


2x zitiertmelden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:26
@Pallas
Zitat von PallasPallas schrieb:Okay, das ist dann logisch, aber ich dachte in Deutschland wäre es nicht nötig irgendein Schreiben/Dokument zu haben oder mitzuführen, wenn man KEIN Organspender ist.
Es ist ja auch nicht nötig. Kann jedoch aufkommende Fragen vorzeitig beantworten. ;-)


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:27
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Lebendig nicht wirklich immerhin ist das was einem Menschen ausmacht tot.
Ich schrieb „lebendiger Körper“, nicht „lebendiger Mensch“. Mein Körper ist also weiterhin am Leben und genau darum geht es mir ja in dem oben erwähnten Zusammenhang.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:28
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Weil die Narkose die Zuckungen unterbindet die durch die Wirbelsäule verursacht werden.
Wenn dem so ist, wäre das natürlich nachvollziehbar.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:29
@somnipathy
Ja aber man selbst ist tot.
Man darf nicht vergessen das die Ärtzte die für die Narkose zuständig sind (mir fällt grad der name nicht ein) zum einen für die schmerzbetäubung und zum anderen eben dafür da sind den Körper zu lähmen.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:30
@interrobang

Anästhesist


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:31
@nanusia
Danke. Genau der wars.


melden

Organspende-Reform: Wie bekennst du dich?

24.01.2013 um 12:31
@somnipathy
Viel Spass mit der Goldwaage ;D


Bevor nun die Arbeit bei mir drängt, wäre es aber durchaus intressant mal zuhören warum man sich für die Organspende ausspricht. Irgendwie traut sich da keiner so recht.


1x zitiertmelden