Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

30.838 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 13:13
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die Argumentation is doch komplett daneben, denn es geht gar nich darum, die Temperaturen "auf ewig" konstant zu halten, sondern lediglich den menschlichen Einfluss auf die Temperaturen so gering wie möglich zu halten.
Ich habe nie was anderes behauptet, nur hören sich sämtliche Gegenargumente so an, als wenn den Status auf ewig erhalten wird wenn wir nur genug dafür tun. Das geht aber nicht. Klimaneutralität klingt toll und ist erstrebenswert, aber das hält den Klimawandel nicht auf. Das hört sich immer so dramatisch an, wenn die Hardcore Klimachaoten darüber reden, in Wirklichkeit ist die derzeitige Erwärmung ein Prozess, der schon 24000 Jahre läuft und sich gerade in den letzten 5000 Jahren etwas verlangsamt hat. Die Pole werden wohl abtauen, mit oder ohne Klimaneutralität, oder es kommt doch noch anders und der Prozess kehrt sich wieder um.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 13:17
Zitat von ToxidToxid schrieb:Ich habe nie was anderes behauptet, nur hören sich sämtliche Gegenargumente so an, als wenn den Status auf ewig erhalten wird wenn wir nur genug dafür tun.
Is mir hier nich aufgefallen, kannste diese Gegenargumente mal zeigen?
Zitat von ToxidToxid schrieb:Klimaneutralität klingt toll und ist erstrebenswert, aber das hält den Klimawandel nicht auf.
Klimaneutralität hält den anthropogenen Klimawandel auf und um nichts anderes geht es.

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 13:35
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Klimaneutralität hält den anthropogenen Klimawandel auf und um nichts anderes geht es.
Aber eben nicht den Klimawandel. Was ist denn das für ein Basta-Argument? Um so weiter zu leben, wie bisher, reicht das nicht aus, wir müssten auch den natürlichen Klimawandel aufhalten oder kontrollieren um das Klima in einem gewissen Fenster zu halten.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Is mir hier nich aufgefallen, kannste diese Gegenargumente mal zeigen?
Siehe deinen zweiten Satz…


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 13:40
Zitat von ToxidToxid schrieb:Aber eben nicht den Klimawandel. Was ist denn das für ein Basta-Argument?
Na wir sprechen eben von 2 verschiedenen Sachen, ich und die anderen hier vom anthropogenen Klimawandel und du vom natürlichen Klimawandel. Ersterer soll aufgehalten werden, zweiterer nich, eigentlich ganz einfach.
Zitat von ToxidToxid schrieb:Siehe deinen zweiten Satz…
Welcher zweite Satz in welchem Beitrag?

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 14:13
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ersterer soll aufgehalten werden, zweiterer nich, eigentlich ganz einfach.
Was für eine Logik… Was soll das dann bringen? Das ist, als wenn Forscher sagen, wir entwickeln nur Impfstoffe für Viren, die der Mensch zu verantworten hat und für alle anderen nicht.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 14:20
Mal etwas völlig Anderes zum Thema:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article251965508/Europawahl-Am-Tag-nach-der-Schlappe-wird-Ricarda-Lang-zur-Aufsteigerin-des-Jahres-gekuert.html

Ricarda Lang wurde am Tag nach der EU Wahl zur Aufsteigerin des Jahres ausgezeichnet.

Zwar stand sie nicht direkt zur Wahl, aber als Parteichefin verantwortet sie das Ergebnis schon.

Ich frage für einen Freund: Wenn man von 20 auf 12% fällt, wird man Aufsteigerin des Jahres. Was muss man tun, um Absteigerin des Jahres zu werden?

Hatte eigentlich Scolari einen Tag nach dem legendären WM Halbfinale gegen Deutschland auch einen Preis bekommen?

Und hätten nicht eher die Wähler einen Preis bekommen müssen?

Und zuguterletzt: ist das ein Satirepreis wie die Goldene Himbeere?


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 14:24
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich frage für einen Freund: Wenn man von 20 auf 12% fällt, wird man Aufsteigerin des Jahres.
Der Name war halt schon eingraviert und man wollte es jetzt nicht extra ändern 😉
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und zuguterletzt: ist das ein Satirepreis wie die Goldene Himbeere?
Nein, aber zu Wahl stand halt nur noch Appuhn und Kühnert. 😂


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 14:35
Zitat von ToxidToxid schrieb:Was für eine Logik… Was soll das dann bringen?
Na das soll bringen, dass die Erde sich weniger schnell erwärmt!
Was soll denn die Alternative sein? Nix machen, weil wir eine Klimaänderung grundsätzlich nich verhindern können?
Zitat von ToxidToxid schrieb:Das ist, als wenn Forscher sagen, wir entwickeln nur Impfstoffe für Viren, die der Mensch zu verantworten hat und für alle anderen nicht.
Passt nich ganz! Passend wäre wenn Wissenschaftler dafür sorgen, dass Viren, für die der Mensch verantwortlich is, nich in die Umwelt gelangen.

Wenn man etwas nich beeinflussen kann, dann bringt es ja auch nix zu versuchen es zu verhindern, aber das was man beeinflussen kann, das sollte man dann auch verhindern, wenn es sinnvoll is.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich frage für einen Freund: Wenn man von 20 auf 12% fällt, wird man Aufsteigerin des Jahres. Was muss man tun, um Absteigerin des Jahres zu werden?
Warum fragst du das denn hier, meinste denn hier lesen viele der Abstimmenden mit?
Mal davon abgesehen, dass das Ergebnis der Grünen bei der Europawahl ja nun nich viel mit dem (votierten) persönlichen Aufstieg von Fr. Lang zutun hat. Auch Spieler von Absteigern wechseln manchmal für viel Geld zum Meister.

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 14:45
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Na das soll bringen, dass die Erde sich weniger schnell erwärmt!
Die erwärmt sich ja schon weniger schnell, wenn nan jetzt beim Zeitraum von 24000 Jahren bleibt.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Was soll denn die Alternative sein? Nix machen, weil wir eine Klimaänderung grundsätzlich nich verhindern können?
Erstmal haben wir keine Alternative, langfristig sollten wir schauen, das Klima besser kontrollieren zu können oder einfach damit zu leben. Ansonsten haben die Klimamaßnahmen was von Don Quijote, es ist gar kein Thema, abseits vom Erreichen der Klimaneutralität, was zu unternehmen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Passt nich ganz! Passend wäre wenn Wissenschaftler dafür sorgen, dass Viren, für die der Mensch verantwortlich is, nich in die Umwelt gelangen.
Ja, das passt in der Tat besser, aber du hast ja verstanden, wie ich das meinte.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 14:45
@Toxid

Ich hatte nie einen anderen Zeitrahmen für das gegenwärtige Klima genannt, dieses Klima war stabil und es gab keine Anzeichen das sich das ändert. Wir pusten Treibhausgase in die Luft und haben den gegenwärtigen Temperaturanstieg zu verantworten.

Sein Argumentationsmuster ist klar, könnte direkt von EIKE abgeschrieben sein. Aber nur um das den Lesern dieses Threads zu vermitteln, du reißt hier einfach Dinge aus dem Zusammenhang um daraus die Story zu basteln das Klimaschutz nicht notwendig sei und was derzeit geschieht völlig natürlich und hätte praktisch nichts mitbauend zu tun und das ist schlicht gelogen.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 14:51
Zitat von ToxidToxid schrieb:Die erwärmt sich ja schon weniger schnell, wenn nan jetzt beim Zeitraum von 24000 Jahren bleibt.
Aber schneller, als wenn weniger CO2 freigesetzt worden wäre. Du erinnerst dich, der anthropogene Klimawandel, also das worum es geht?
Zitat von ToxidToxid schrieb:Erstmal haben wir keine Alternative
Doch, die haben wir und genau die wird ja diskutiert.
Zitat von ToxidToxid schrieb:Ja, das passt in der Tat besser, aber du hast ja verstanden, wie ich das meinte.
Na genau das wird ja auch gemacht, indem man sehr großen Aufwand betreibt, diese Viren nich aus den Laboren hinauszulassen.
Nach deiner Argumentation könnte man sich das aber wohl sparen, schließlich gabs ja immer schon tödliche Viren.

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 15:03
Zitat von Cthulhus_callCthulhus_call schrieb:das Klimaschutz nicht notwendig sei
Wo hab ich das behauptet? Ich habe nur gesagt, dass ich mit dem politischen Weg zur Rettung des Klimas nicht einverstanden bin. Interpretier da rein was du willst, das tue ich ja auch in deine Beiträge, aber behalte es für mich.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Du erinnerst dich, der anthropogene Klimawandel, also das worum es geht?
Und du erinnerst dich an die drei Beiträge vorher? Wir drehen uns sonst im Kreis. Klimaneutralität alleine wird weder reichen, noch sollte die Politik das andauernd vermitteln. Wir brauchen einen Innovationsschub, der bis jetzt noch nicht erfunden wurde. Mit Verzicht auf jeden Furz wird das nicht zu erreichen sein.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 15:07
Zitat von ToxidToxid schrieb:Und du erinnerst dich an die drei Beiträge vorher? Wir drehen uns sonst im Kreis.
Ja klar, weil du ständig vom natürlichen Klimawandel redest und alle anderen vom anthropogenen Klimawandel. Das is nich das gleiche, aber schön, dass du das inzwischen auch schon verstanden hast. Hast du doch oder?
Zitat von ToxidToxid schrieb:Klimaneutralität alleine wird weder reichen, noch sollte die Politik das andauernd vermitteln.
Reichen wofür? Das solltest du schon mal ausführen.
Zitat von ToxidToxid schrieb:Wir brauchen einen Innovationsschub, der bis jetzt noch nicht erfunden wurde.
Um was zu erreichen?

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 15:13
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Reichen wofür?
Damit die direkt Betroffenen nicht sagen müssen, dass sie jetzt wenigstens klimaneutral gegrillt werden.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Das is nich das gleiche
Es hat aber den gleichen Effekt…


melden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 15:29
Zitat von Dr.EdelfroschDr.Edelfrosch schrieb:frauZimt schrieb:
Die Europawahl ist für mich nicht der Maßstab

Wenn ich mir die Frage und die direkte Antwort so anschaue….
Mensch Olaf, bist du hier wirklich im Forum unterwegs?
@Dr.Edelfrosch

Ich verbitte mir, mit einem Bürgermeister, der mit Staatsgästen einem Konzert lauscht,
während draussen seine Stadt zerlegt wird, verwechselt zu werden!
Auch ist mein Gedächtnis besser.....

Das Ergebnis der Europawahl ist ein Schuss vor den Bug, aber nicht mit Bundestags,-
oder Landtagswahlen zu vergleichen. (Bei Wahlen in D. sind die Politiker den Menschen viel näher)
Europa scheint den meisten Wählern sehr viel weiter weg zu sein, von ihrem Leben.
Vielen ist gar nicht klar, wie sehr dieses Europa auch ihre Leben mitbestimmt.

Ich gebe auch Macron in Frankreich noch nicht verloren.
Kann gut sein, dass er diesmal bei seinem riskanten Move untergehen wird.
LePen hat ihr Schmuddelimage abgelegt, erscheint nicht mehr so radikal, also wählbar für die
Enttäuschten.
Auf jeden Fall erreicht eMacron dass sich die Bürger fragen "wollen wir LePen?" und sich positionieren werden.
Vielleicht heisst die Antwort unter dem Strich: Ja.
Mal schauen.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 15:35
Zitat von ToxidToxid schrieb:Nein, aber zu Wahl stand halt nur noch Appuhn und Kühnert. 😂
Ist das wirklich so? Dann war ja sichergestellt dass überhaupt nur grün oder rot diese Kathegorie gewinnen konnte, also die beiden Parteien, die ja auch kometengleich abgehen.

Ich finde es ja gut, wenn Politik nicht immer so bierernst daherkommt.

Immerhin der Kanzler hat die Zeichen der Zeit erkannt und sagt .... nichts.

Wenn die unbeirrt so weitermachen, werden die in ein paar Jahren gewählt und zwar raus beim Dschungelcamp.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 15:43
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn die unbeirrt so weitermachen, werden die in ein paar Jahren gewählt und zwar raus beim Dschungelcamp.
:D

Einer der Breixtpolitiker war in GB im Camp.
Der hat alle mit seinen Monologen gelangweilt.

Also ausgeschlossen ist das nicht...


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 16:13
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ist das wirklich so?
Nein, kein Plan, anders kann ich mir das Ergebnis nicht erklären. Entweder das oder das mit der bereits vollendeten Gravur. 😉
Zitat von frauZimtfrauZimt schrieb:Einer der Breixtpolitiker war in GB im Camp.
Der hat alle mit seinen Monologen gelangweilt.
War das nicht Boris Johnson sein Vater?


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 17:40
Zitat von ToxidToxid schrieb:War das nicht Boris Johnson sein Vater?
@Toxid
Nein, das war der Depp Nigel Farage.
Boris wurde im Dschungel geboren....
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/farage-dschungelcamp-100.html

Also so ganz aus der Welt ist diese Perspektive nicht.

Aber für Politiker eines bestimmten Kalibers finden sich nach der Politkarriere
immer gut dotierte Posten. (Die Partei lässt niemanden im Stich)


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

16.06.2024 um 17:52
Zitat von frauZimtfrauZimt schrieb:Nein, das war der Depp Nigel Farage
Stimmt, aber Boris sein Vater war tatsächlich auch im Dschungelcamp 😉

Weiß nicht, ob das bei uns so möglich wäre, Günther Krause war ja jetzt die Ausnahme und auch kaum noch als Politiker wahrgenommen. Dem Habeck wäre es noch am ehesten zuzutrauen, der würde da gut reinpassen mit reellen Chancen. 😂


melden