Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, Türkei, Syrien, Putin, Nato, Erdogan, Grenze, Assad, Pilot, Phantom, Vergeltung + 16 weitere

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

27.06.2012 um 14:13
hui, so viele pünktchen. ಠ_ಠ


melden
Anzeige

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

27.06.2012 um 14:15
Türkische Panzer an der Grenze - Gewalt in Syrien eskaliert

Nach dem Abschuss eines türkischen Jets durch Syrien hat die türkische Armee damit begonnen, ihre Präsenz an der Grenze zum Nachbarn deutlich zu verstärken. Am Mittwoch wurden zusätzliche Panzereinheiten sowie Artillerie ins Grenzgebiet verlegt. Premier Recep Tayyip Erdogan hatte zuvor erklärt, jede syrische Truppeneinheit, die sich der Grenze nähere, werde ab sofort als militärisches Ziel gewertet und bekämpft. In Syrien selbst gerät die Lage zunehmends außer Kontrolle, die UNO spricht von einer "dramatischen Eskalation".

Unterdessen ging im östlichen Mittelmeer die Suche nach den Piloten des am Freitag von der syrischen Armee abgeschossenen Jets weiter. Verkehrsminister Binali Yildirim sagte am Mittwoch, die Helme der vermissten Piloten sowie einige Wrackteile der Maschine seien inzwischen gefunden worden. Erdogan hatte Syrien vorgeworfen, den unbewaffneten Aufklärungsjet absichtlich und im internationalen Luftraum abgeschossen zu haben. Damit sei Syrien zu einer Bedrohung der nationalen Sicherheit geworden.

"Handlung von geplanter Feindseligkeit"

Die schwierigen Beziehungen zwischen der Türkei und Syrien sind auf einem Tiefpunkt angelangt. Erdogan sprach von einem feigen Akt des Assad- Regimes. Syrien habe vor dem Abschuss keine Warnung abgegeben und auch nicht versucht, mit der Türkei Kontakt aufzunehmen. "Das war eine absichtliche Handlung von geplanter Feindseligkeit." Bei weiteren Zwischenfällen werde sein Land mit Gewalt zurückschlagen. "Wir haben die Einsatzregeln der türkischen Streitkräfte geändert. Jeder syrische Soldat, der sich der Grenze nähert, wird jetzt als eine Bedrohung betrachtet." Der "Zorn" der Türkei könne "heftig" sein. Die neuen Einsatzregeln könnten somit schon beim nächsten Zwischenfall eine bewaffnete Konfrontation zwischen den beiden Nachbarstaaten auslösen.

USA sichern Türkei militärische Hilfe zu

Die USA stellten sich daraufhin demonstrativ an die Seite des NATO- Partners: Die Regierung in Washington sei darauf vorbereitet, jede Anfrage aus Ankara nach militärischer Unterstützung entgegenzunehmen, sagte Außenamtssprecherin Victoria Nuland am Mittwoch. "Die Türkei ist unser Verbündeter." Erdogan sagte zudem dem syrischen Volk Unterstützung bis zur Befreiung von Machthaber Bashar al- Assad zu: "Die Syrer sind unsere Brüder. Bis sich das syrische Volk von diesem Diktator mit blutbefleckten Händen befreit hat, wird die Türkei ihm dem Volk jede Art von Unterstützung zuteilwerden lassen."
Tote bei Angriff auf regimenahen Sender

Indes wurden bei einem Überfall auf einen regimenahen privaten Fernsehsender in Syrien am Mittwoch nach Angaben des syrischen Informationsministeriums mindestens sieben TV- Mitarbeiter getötet. Eine nicht näher genannte Zahl von weiteren Angestellten sei verletzt oder von den Angreifern verschleppt worden. Nach Angaben von Mitarbeitern des Senders Al- Ichbarija hatten schwer bewaffnete Aufständische zwei Gebäude des Senders rund 20 Kilometer südlich der Hauptstadt Damaskus gestürmt und dort Studios verwüstet. Anschließend hätten die Eindringlinge Sprengsätze im Hauptgebäude platziert und zur Explosion gebracht. Von unabhängiger Seite ließen sich die Informationen zunächst nicht überprüfen.
Assad: "Wir befinden uns im Krieg"

Der international weitgehende isolierte Staatschef Assad hatte am Dienstag in einer Rede vor dem Kabinett seine Rhetorik verschärft und erklärt, Syrien befinde sich "im Krieg" - bisher hatte Assad den Volksaufstand als eine Rebellion verstreuter und durch das Ausland finanzierter Kämpfer dargestellt. Sein zuvor ernanntes neues Kabinett wies er an, sich mit aller Kraft zur Niederschlagung des Aufstandes gegen ihn einzusetzen. Im Krieg müsse jedes politische Handeln darauf abzielen, den Konflikt zu gewinnen, sagte Assad in der im Staatsfernsehen übertragenen Ansprache.
UNO ortet "dramatische Eskalation"

Nach Einschätzung unabhängiger Ermittler gleitet Syrien hingegen immer mehr in einen blutigen Bürgerkrieg ab. Die Gefechte zwischen Regierungstruppen und der bewaffneten Opposition seien "dramatisch eskaliert", erklärte der Vorsitzende der von der UNO berufenen Untersuchungskommission, Paulo Pinheiro, am Mittwoch. Die Kämpfe würden auf immer mehr Landesteile übergreifen, heißt es im neuen Lagebericht der Kommission. Vor allem Regierungstruppen und mit ihnen verbündete Milizen, aber auch verschiedenste Oppositionsgruppen würden im Zusammenhang mit Kämpfen Verbrechen gegen die Menschlichkeit begehen, beklagte Pinheiro.
Blutigste Woche seit Beginn des Konflikts

Nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten wurden in den vergangenen sieben Tagen in Syrien so viele Menschen getötet wie noch nie seit dem Beginn des Aufstands. Zwischen dem 20. und dem 26. Juni seien 916 Menschen getötet worden, sagte Rami Abdel Rahman von der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch. Es habe sich um die bisher "blutigste Woche der syrischen Revolution" gehandelt. Laut Rahman verschärfte sich zudem das "Tempo des Tötens". Insgesamt seien seit Mitte März vergangenen Jahres mehr als 15.800 Menschen getötet worden.

http://www.krone.at/Welt/Tuerkische_Panzer_an_der_Grenze_-_Gewalt_in_Syrien_eskaliert-Nach_Jet-Abschuss-Story-325888


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

27.06.2012 um 21:30
Syrian violence escalates as UN prepares for conference

Russia and China, which had formerly vetoed action against Assad, expected to attend Geneva event


http://www.guardian.co.uk/world/2012/jun/27/syrian-violence-escalates-un-conference


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

28.06.2012 um 00:32
Es kursiert ein Handy-Film im Internet, nachdem die Maschine mit Flak (Flugabwehrkanone) vom syrischen Festland abgeschossen wurde. Anscheinend ist es so, dass die Reichwerte dieser Systeme 2,5-4 km beträgt. Das syrische Hoheitsgebiet reicht bis 22 km vor die Küste. Wenn die Phantom mittels Flak abgeschossen wurde, war sie bestimmt nich mit vmax unterwegs, sondern im Unterschallbereich. Bei einer Geschwindigkeit von 800 km/h werden 20 km in ca. 90 s zurückgelegt. Das Wetter an dem Tag war wohl klar und vom Kampfugzug muss die Küste schon aus über 20 km Entfernung zu sehen gewesen sein, d. h. genügend Zeit zum Abdrehen.


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

28.06.2012 um 02:16
saba_key schrieb:Es kursiert ein Handy-Film im Internet
der kursiert hier auch schon.. auf seite 3.
mittlerweile sind aber boden/luft raketen im gespräch.
vllt erstmal lesen, dann schreiben, sonst kommt nix neues bei rum.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

28.06.2012 um 02:23
Was meinst du, was es war?

http://youtu.be/g0W4QqzaGgc


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

28.06.2012 um 16:33
der jet war schon 13 kilometer von syrien entfernt als es abgeschossen wurde..


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

28.06.2012 um 16:48
saba_key schrieb:Was meinst du, was es war?
ich habe immer noch keinen beweis dafür gefunden das dieses video zu dem hier diskutierten vorfall gehört.


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

28.06.2012 um 17:30
Hört u. schaut

Kann das sein ?



melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

28.06.2012 um 17:38
@Lamm

Klar haben wir da unten einen potentiellen Auslöser für einen Weltkrieg. Ob das nun zwangsläufig gleich einen Einsatz von Atomwaffen bedeutet bezweifle ich mal. Aber die Lage in Syrien ist sicher eine der gefährlichsten seit dem Fall der Mauer.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 14:04
@nyarlathotep

Die Sprache im Handyvideo ist arabisch?
Jemand der die Sprache beherrscht, könnte zur Aufhellung beitragen.
Es gibt einen Filmschwenk in Richtung der Hügel und man erkennt das Mündungsfeuer. Das geht eigentlich nur, wenn dem Filmer der Ort der Flakstellung bekannt ist, was nicht ungewöhnlich sein dürfte. Die Unbeteiligten werfen sich auch nicht auf den Boden, obwohl die Schüsse sehr gut zu hören sind, als ob sie über den Strand hinwegpeitschen würden. Ich sehe auch das Flugzeug nicht (abstürzen) oder Rauch.

Trotzdem glaube ich im Moment nicht an ein Fake-Video.


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 14:59
@saba_key
ja glaube ist eine schöne sache, aber ich mag nun mal lieber beweise.
es wird immerhin zig tausende videos im netz geben wo a) ein flakgeschütz und b) arabisch sprechende menschen drin vorkommen.

es kann schon gut sein das der flieger von einer shilka runtergeschossen wurde, in die richtung gingen ja auch die ersten reporte. nur muss es ja einen grund geben wenn man dann in den selben quellen tage später etwas von raketenbeschuss liest.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 15:08
Was sind denn das für Quellen?

Verständlicherweise nicht die der Türkei oder Nato, denn das wäre ja das Eingeständnis, dass man nicht weiß, wie es war?


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 19:39
nachrichtenagenturen natürlich. ist doch besser als gar keine quellen anzugeben.


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 19:43
Bei der Suche nach den beiden seit vergangenen Freitag vermissten Piloten und dem Wrack des abgestürzten Aufklärers erhält die Türkei nun Unterstützung aus den USA. Das US-amerikanische Erkundungsschiff „Nautilus“ hat sich offiziell in die Such- und Rettungsarbeiten eingeklinkt.

Das US-amerikanische Erkundungs-Boot, das vier Tage lang im Istanbuler Hafen Haydarpaşa vorbereitet wurde, wird etwa zweieinhalb Tage nach dem Aufbruch an diesem Freitag am Unglücksort erwartet.

Bisher war die Suche der Rettungsteams nicht sonderlich von Erfolg gekrönt. Zwar zogen die Mannschaften einige Habseligkeiten der Piloten sowie einige Fragmente aus dem Wasser (nach den Stiefeln fand man die Helme.

Der Durchbruch gelang ihnen nach einer Woche intensiver Suche alleridings nicht (die Familien der Piloten schweben zwischen hoffen und bangen).

Die Türkei steht jedoch, so berichten die türkischen Medien, mit einigen Ländern und internationalen Unternehmen in Kontakt, die Sucharbeiten unterhalb einer Tiefe von 1000 Metern vornehmen können. Diese Distanz zur Wasseroberfläche könnte etwa vom türkischen U-Boot Çeşme nicht bewältigt werden.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/06/455970/suche-nach-vermissten-piloten-jetzt-laeuft-die-nautilus-aus/


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 19:45
Die Türkei zieht ihr Militär an der syrischen Grenze zusammen. Nachdem die Truppen dort bereits seit Mitte dieser Woche in höchster Alarmbereitschaft stehen, werden sie nun durch Militärfahrzeuge, schweres Raketenabwehrgerät und andere Waffen verstärkt. Und auch die syrische Seite gerät offenbar in Bewegung.

Die Verlegung weiterer Militärs an die türkisch-syrische Grenze geschah, so heißt es in den türkischen Medien, im Zuge eines Treffens der obersten Führer und Befehlshaber, die über das weitere Vorgehen der Türkei nach dem Jet-Abschuss durch Syrien am vergangenen Freitag beraten hatten (seit dieser Woche hat sich auch die Anweisung an die Soldaten im Grenzgebiet geändert).

Das Treffen des höchsten türkischen Sicherheitsapparats, dem Nationalen Sicherheitsrat (MGK), am vergangenen Donnerstag, fand unter dem Vorsitz des türkischen Staatspräsidenten Abdullah Gül statt. Ebenfalls anwesend waren Premier Recep Tayyip Erdoğan sowie der Generalstabschef, General Necdet Özel.
Türkei verstärkt Luftabwehr an syrischer Grenze

Bereits am vergangenen Dienstag warnte Erdoğan: „Wir haben die Einsatzregeln für die türkischen Streitkräfte geändert. Wir werden auf alle Gesetzesverletzungen an unseren Grenzen reagieren.“ Jeder syrische Soldat, so führte er weiter aus, der sich der türkischen Grenze nähere, werde fortan als Bedrohung eingestuft. Nun zeigt sich, wie ernst es der Türkei tatsächlich ist. So soll ein gut bestückter Militärkonvoi, darunter auch ein Raktenwerfer, von der Militärbasis in Gaziantep in Richtung der Nachbarprovinz Kilis – dort befinden sich auch Flüchtlingscamps – an der syrischen Grenze unterwegs sein.

Das Überwiegen von Flugabwehr-Waffen im Konvoi, so spekulieren derweil die türkischen Medien, ließe zudem vermuten, dass die Türkei sich für jeden möglichen Einsatz syrischer Hubschrauber oder Kampfflugzeuge vorbereite. Darüber hinaus, so heißt es weiter, bewege sich ein weiterer Konvoi in Richtung eines militärischen Außenpostens in der Nähe des Grenzdorfes Güveççi. Ein dritter habe am vergangenen Donnerstag İskenderun verlassen, der neben Flugabwehrgerät auch weitere Soldaten transportierte. Bereits am Mittwoch erreichte der Konvoi mit 30 Militärfahrzeugen,darunter Lastwagen mit Raketen-Batterien, mehrere Raketenwerfer mit Selbstantrieb, Flak-Artillerie und Militär-Krankenwagen, die Küstenstadt in der Provinz Hatay gut 50 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. Außerdem wurden weitere, teils gepanzerte Armeefahrzeuge zu militärischen Einrichtungen in Şanlıurfa transportiert.

Konkrete Angaben zu den neuen Regeln für den Einsatz der türkischen Truppen sind unterdessen noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Bestätigt wurde lediglich, die Tatsache, dass sich dieTruppen entlang der Grenze in der Provinz Hatay formiert hätten und die Türkei vorbeugende Maßnahmen nach dem Abschuss ihres Jets ergreife (die Nato sah nach dem Jet-Abschuss keinen Handlungsbedarf).
Syrien positioniert 170 Panzer an türkischer Grenze

Auch Syrien, so die neuesten Meldungen, würde mittlerweile reagieren. Wie der Rebellengeneral Mustafa al-Scheich, Mitglied der Freien Syrischen Armee, gegenüber Reuters mitteilt, habe sich das syrische Militär unweit der türkischen Grenze mit 170 Panzern in Stellung gebracht. Ob es sich allerdings um eine Antwort auf das Zusammenziehen der türkischen Truppen handle oder aber um Vorbereitungen für Angriffe auf Rebellenhochburgen im und rund um das Grenzgebiet nördlich der syrischen Großstadt Aleppo, vermochte er nicht mit Sicherheit zu sagen.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/06/455943/saebelrasseln-an-der-syrischen-grenze-tuerkei-bringt-ihre-ar...


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 21:14
wer fragen darüber hat kann mich fragen ..ich habe direkten zugang zu türkischen und arabischen nachrichten quellen


melden

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

29.06.2012 um 22:03
@Hayat-Melek

Kannst du einfach mal deinen Standpunkt posten, und vielleicht einen groben Überblick über die Situation von den anderen Medien geben ?


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

30.06.2012 um 03:26
Aha...sie finden das Flugzeug nicht, trotz der 1-2 Peilsender, die an Bord waren, aber dafür Helme und Stiefel. Der Pilot hatte bestimmt Zeit, die Stiefel auszuziehen, das sind bestimmt so ein Art Cloggs...Ich weiß auch, was als nächstes gefunden wird: der Personalausweis des Piloten.


melden
Anzeige

Syrien schießt türkischen Kampfjet ab

30.06.2012 um 03:40
saba_key schrieb:Aha...sie finden das Flugzeug nicht, trotz der 1-2 Peilsender, die an Bord waren, aber dafür Helme und Stiefel. Der Pilot hatte bestimmt Zeit, die Stiefel auszuziehen, das sind bestimmt so ein Art Cloggs...Ich weiß auch, was als nächstes gefunden wird: der Personalausweis des Piloten.
Man weiß doch wo das Flugzeug liegt. Zuletzt hab ich was von 1300m Tiefe gelesen. Da ist es dann schon nicht ganz so einfach mal eben das Wrack zu bergen. Zumal es ja auch eher um die Besatzung geht. Warum die Jungs nun ihre Stiefel ausziehen sollten ist allerdings tatsächlich ein wenig schleierhaft.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Armut in Amerika21 Beiträge
Anzeigen ausblenden