Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

5.632 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Gesellschaft, Natur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

24.08.2022 um 21:15
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:In Deutschland kommt noch hinzu, dass der Großteil der Bevölkerung schlicht keine AKW will...
Mit dieser Behauptung wäre ich etwas vorsichtiger. Je nach Situation ändern sich solche Meinungen bzw. Umfrageergebnisse schlagartig.


2x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

24.08.2022 um 21:26
Zitat von TripaneTripane schrieb:Mit dieser Behauptung wäre ich etwas vorsichtiger. Je nach Situation ändern sich solche Meinungen bzw. Umfrageergebnisse schlagartig.
In den letzten Jahrzehnten war das afaik so, von daher is diese Ansicht wohl erstmal zutreffend.

kuno


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 07:20
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:In Deutschland kommt noch hinzu, dass der Großteil der Bevölkerung schlicht keine AKW will. Von daher würde zumindest ich meinen, nein, AKW eher nich
Würde ich aktuell bezweifeln, so kleinere Stichpunktumfragen bei den Zeitschriften sind inzwischen alle Pro-Atomkraft, allerdings sind diese natürlich auch leicht manipuliert. Dies hat sich in den letzten Jahren geändert und in der aktuellen Situation wirkt die Beeinflussung und ich würde auf eine knappe Mehrheit schätzen bei einem Referendum. Ob dies dann allerdings lange anhält wage ich zu bezweifeln...


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 09:24
Zitat von tarentaren schrieb:Würde ich aktuell bezweifeln, so kleinere Stichpunktumfragen bei den Zeitschriften sind inzwischen alle Pro-Atomkraft,
Was bedeutet in dem Zusammenhang „pro Atomkraft“, neue AKW oder die noch laufenden weiterlaufen lassen?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 10:45
@taren

Das ist auch ein Thema, was nicht den kurzfristigen Launen in der Bevölkerung unterworfen sein sollte.

Die Dinger zieht man ja nicht in drei Tagen hoch und betreibt sie dann im Plus.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 11:18
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Grundlastfähig sind auch die EE in Verbindung mit Speichern, die EE haben allerdings den Vorteil deutlich günstiger zu sein als AKW
Beides stimmt nicht. Oder ist das Netz der Speicher, frei nach Annalena Baerbock?! ^^

Günstiger sind die EE ebenfalls nicht, außer in irgendwelchen dubiosen Studien mit eindeutig politischer Schlagseite und Lobbyarbeit.


3x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 11:39
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Beides stimmt nicht. Oder ist das Netz der Speicher, frei nach Annalena Baerbock?! ^^
Sagen wir mal so: Diese Speicher sind in der benötigten Weise weit und breit nicht in Sicht. Insofern sind Wind und Solar absolut nicht grundlastfähig.
Günstiger sind die EE ebenfalls nicht, außer in irgendwelchen dubiosen Studien mit eindeutig politischer Schlagseite und Lobbyarbeit.
Ja, das ist eben auch so eine Nummer, weil Otto Normalbürger solche Rechnungen praktisch nicht überprüfen kann. Wenn ich für jeden durchgeknallten Öko-Spinner das Gehalt von fünf Polizisten mit einrechne, die ihn evtl. vor der AKW Zufahrt wegtragen müssen, wird die Sache unredlich. Die Kosten für eine Endlagerung gehören fairerweise schon dazu. Allerdings muß auch hier mal Schicht im Schacht sein. Wenn ich alle paar Jahre den Atommüll in die dämlichste Ecke schmeiße die das Land hergibt (Blechfässer in Salzgruben etc.) und sie dann wieder mühsam rausholen und umbuddeln muß, wird es natürlich teuer.
In jedem Fall aber, ist die Debatte müßig, weil man sich im Grunde relativ leicht darauf verständigen könnte, zu sagen: Raus aus der Atomkraft, ja. Aber erst wenn es klar bessere Lösungen gibt. Zumal wir so oder so von AKW umgeben sind (Frankreich u.a.) und auch deren Strom brauchen.


4x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 11:58
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Beides stimmt nicht.
Warum sollten EE in Verbindung mit Speichern nich Grundlastfähig sein? Lies dich mal in die Grundlagen ein.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Günstiger sind die EE ebenfalls nicht, außer in irgendwelchen dubiosen Studien mit eindeutig politischer Schlagseite und Lobbyarbeit.
Selbstverständlich sind sie günstiger, außer in irgendwelchen dubiosen Studien der Atomlobby.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Wenn ich für jeden durchgeknallten Öko-Spinner das Gehalt von fünf Polizisten mit einrechne, die ihn evtl. vor der AKW Zufahrt wegtragen müssen, wird die Sache unredlich.
Schau dir die Kosten von neuen AKW in Europa an, zB. Hinkley Point an, da is man schnell beim 4-fachen, was die EE heute kosten und da sind die Endlagerkosten afaik noch gar nich mit drin.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Sagen wir mal so: Diese Speicher sind in der benötigten Weise weit und breit nicht in Sicht. Insofern sind Wind und Solar absolut nicht grundlastfähig.
Nach der Logik sind aber auch AKW absolut nich Grundlastfähig, denn genug AKW um in Deutschland die gesamte Grundlast zu stemmen, sind in Deutschland auch weit und breit nich in Sicht. Absurdes Argument.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Zumal wir so oder so von AKW umgeben sind (Frankreich u.a.) und auch deren Strom brauchen.
Haste zuletzt mal Zeitung gelesen? Die Franzosen brauchen dringend unseren Strom, weil deren AKW es mal wieder nich allein schaffen.

kuno


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 12:10
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Schau dir die Kosten von neuen AKW in Europa an, zB. Hinkley Point an, da is man schnell beim 4-fachen, was die EE heute kosten und da sind die Endlagerkosten afaik noch gar nich mit drin.
Ich bin gerne unabhängig, bei dem was ich mir anschaue und wo ich meine Infos beziehe. Die Kostenfrage von AKW stellt sich auch im Ausland. Aber da gibt es durchaus eine durchwachsene Sicht auf die Dinge.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Nach der Logik sind aber auch AKW absolut nich Grundlastfähig, denn genug AKW um in Deutschland die gesamte Grundlast zu stemmen, sind in Deutschland auch weit und breit nich in Sicht. Absurdes Argument.
Das absurde Argument ist von dir, denn kein Mensch verlangt, oder geht davon aus, dass Deutschland zu 100% aus Kernenergie versorgt werden muß. Aber ich gehe nicht davon aus, dass du das jemals begreifen wirst: Mit Erneuerbaren alleine geht es in Deutschland nicht. Derzeit nicht und vermutlich noch auf lange Zeit nicht.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Haste zuletzt mal Zeitung gelesen? Die Franzosen brauchen dringend unseren Strom, weil deren AKW es mal wieder nich allein schaffen.

kuno
Ja und? Wie gesagt: Kein Mensch verlangt, oder geht davon aus, dass Deutschland zu 100% aus Kernenergie versorgt werden muß. Da wirst du zum Opfer deiner eigenen Widersprüchlichkeit.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 12:25
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Was bedeutet in dem Zusammenhang „pro Atomkraft“, neue AKW oder die noch laufenden weiterlaufen lassen?
Aktuell dürfte es wohl auf beides zutreffen, genaues könnte man nur per Referendum rausfinden.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 12:27
Zitat von TripaneTripane schrieb:Sagen wir mal so: Diese Speicher sind in der benötigten Weise weit und breit nicht in Sicht. Insofern sind Wind und Solar absolut nicht grundlastfähig.
Sagen wir mal so: Aktuell sind auch die notwendigen Kraftwerke weit und breit nicht in Sicht. Insofern ist es noch ein sehr langer Weg bis wir klimaneutral sind.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 12:41
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ich bin gerne unabhängig, bei dem was ich mir anschaue und wo ich meine Infos beziehe
Was kosten denn nach deinen unabhängigen Infos die kWh aus einem hypothetischen neuen deutschen AKW?
Zitat von TripaneTripane schrieb:Das absurde Argument ist von dir, denn kein Mensch verlangt, oder geht davon aus, dass Deutschland zu 100% aus Kernenergie versorgt werden muß.
Strohmann Argument. Du meintest, die EE sind nich Grundlastfähig, weil die nötigen Speicher nich in Sicht sind und ich antwortete, AKW sind auch nich Grundlastfähig, weil die nötigen AKW nich in Sicht sind. Von 100% Stromversorgung war vorher nie die Rede, die hast du erst hinterher ins Spiel gebracht. Netter Versuch :).

Es is allerdings ohnehin müßig mit dir zu diskutieren, weil du Gegenargumente, wenn die dir nich passen ohnhin einfach ignorierst, reine Zeitverschwendung.

kuno


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 12:59
Zitat von tarentaren schrieb:Sagen wir mal so: Aktuell sind auch die notwendigen Kraftwerke weit und breit nicht in Sicht. Insofern ist es noch ein sehr langer Weg bis wir klimaneutral sind.
Ja, da stimme ich zu. Aber so wie ich es sehe, gehen wir nicht nur einen sehr einsamen, unnötig harten, sondern auch einen unnötig langen Weg.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

25.08.2022 um 19:37
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Günstiger sind die EE ebenfalls nicht, außer in irgendwelchen dubiosen Studien mit eindeutig politischer Schlagseite und Lobbyarbeit.
Auf welche Quellen beziehst du dich denn bei dieser Aussage, wenn angeblich alle Studien, die belegen, dass AKWs günstiger sind, dubios sind?


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

26.08.2022 um 01:33
@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ja, da stimme ich zu. Aber so wie ich es sehe, gehen wir nicht nur einen sehr einsamen, unnötig harten, sondern auch einen unnötig langen Weg.
So einsam ist der nun auch wieder nicht.
Der Kongress hat gerade Bidens Klima - und Sozialpaket verabschiedet.
Allein 370 Milliarden Dollar gibt es zur Förderung von Wind- und Solartechnologie, Steuerfreibeträge für Endverbraucher, die auf Erneuerbare umsteigen. Milliarden für den Bau von Fabriken für Batterien und E-Autos.
Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/usa-biden-klimapaket-repraesentantenhaus-100.html

AKW ist zu gefährlich.
Zudem die langsame Vergiftung der Leute die das Uran fördern.
Da können auch Menschen in Wismut ein Lied singen.
Mangelhafte Ausrüstung, radioaktive Belastung und Arbeitsunfälle zeichnen den Alltag der Bergmänner bei der DSAG Wismut. Nicht wenige erkranken im Laufe der Jahre an Silikose oder sterben bei Unfällen. Besonders die Schneeberger Krankheit - eine Form von Lungenkrebs - ereilt viele der Bergmänner, die sich im Laufe der Jahrzehnte bei der Wismut der radioaktiven Strahlung des Uranerzes aussetzen. Erst nach 1989 werden die gesundheitlichen Konsequenzen öffentlich.
Quelle: https://www.mdr.de/geschichte/ddr/wirtschaft/wismut/uran-bergmann-krankheiten-silikose-quarzlunge-krebs-100.html

Da wo Uran zur Zeit abgebaut wird, wird noch weniger vorsichtig gearbeitet.

Ganz zu schweigen von der neuen Tour Atomkraftwerke zu besetzen.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

26.08.2022 um 02:00
Zitat von PhhuPhhu schrieb:So einsam ist der nun auch wieder nicht.
Finde ich schon. Wenn du mich fragst welche (Industrie)Nation die hirnrissigste, dümmste und selbstzerstörerischte Energie- und Wirtschaftspolitik betreibt, dann ist meine Antwort "Deutschland". Wer will, kann es ja anders sehen, aber meine Sichtweise ist klar.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

27.08.2022 um 11:51
Zitat von TripaneTripane schrieb:Mit dieser Behauptung wäre ich etwas vorsichtiger. Je nach Situation ändern sich solche Meinungen bzw. Umfrageergebnisse schlagartig.
Aktuell gibt es wieder eine Mehrheit, die darauf beruht, das man keine Ahnung hat im Energiemarkt. Der Deutsche liebt billige Energie, wie die hergestellt wird - egal.

Durch das BImSchG und Planungsverfahren wirst du die nächsten 20 Jahre kein AKW ns Netz bekommen. Zumal du keinen Versicherer findest, der dir das Betriebsrisiko versichert. Warum soll also die Allgemeinheit für so einen Schwachsinn aufkommen? Tschernobyl und Fukushima sollte Mahnung genug sein.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Aber erst wenn es klar bessere Lösungen gibt.
Die gibt es. Sind marktreif und werden gerade überall aufgebaut. Außer Deutschland. Hier regiert die Lobby und nicht der Verstand.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

10.09.2022 um 01:42
Zitat von SvenLESvenLE schrieb am 27.08.2022:Tschernobyl und Fukushima sollte Mahnung genug sein.
Tripane schrieb:
Und welches von beiden Szenarien könnte sich in Deutschland wiederholen?
Keines oder gar keines?

Aber Schweröl und Kohle sind natürlich die besseren Alternativen.
Das Kohlekraftwerke ebenso viel Strahlenmüll in Form von Schlacke erzeugen, dürfte eigentlich mittlerweile jeder Kernkraftgegner mitbekommen haben?
Oder nicht?
Die Russen schießen seit Wochen in diese Schlacke,


3x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

10.09.2022 um 13:12
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Das Kohlekraftwerke ebenso viel Strahlenmüll in Form von Schlacke erzeugen, dürfte eigentlich mittlerweile jeder Kernkraftgegner mitbekommen haben?
Kann man das auch wo nachlesen?

kuno


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

10.09.2022 um 14:31
Zitat von TripaneTripane schrieb am 25.08.2022:Sagen wir mal so: Diese Speicher sind in der benötigten Weise weit und breit nicht in Sicht. Insofern sind Wind und Solar absolut nicht grundlastfähig.
Hier in unseren Breitengraden nicht, woanders lohnen sich z. Bsp. SolarTowerPowerPlants.
In Chile gibt es den Cerror Dominador, welcher Sonnenlicht bündelt und einen Flüssigsalzspeicher erhitzt, mit diesem wird 24/7 Strom produziert.
Solche Anlagen gibt es sowohl in Chile, als auch in China, Dubai usw.
Weitere Anlagen sind sogar in Spanien geplant.

Wikipedia: Solarkraftwerk Cerro Dominador


melden