Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

1.033 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Moral, Soldaten, Drohnen, Kriegsführung, Zivielisten
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:50
@Gibson

Da ja nur Angriffe auf militärische Ziele erlaubt sind, ist es so wie in jedem Krieg. Es gewinnt der mit der besten Power, den besten Waffen und der bestmöglichen Strategie


melden
Anzeige

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:50
@MareTranquil
Es gibt den Unterschied, dass sich keiner mehr ins Kampfgebiet begeben muss. Alles kann von einem Punkt aus kontrolliert werden. Man kann höchstens getroffen werden von irgendwoher.

@Ben_Nemsi
@MareTranquil
@robert-capa

Und was ich hier die ganze Zeit meine, bezieht sich hauptsächlich darauf, dass ich weiter als bis zur Drohne denke und den Rattenschwanz daran versuche zu erkennen.

@Ben_Nemsi
NOCH sind nur die erlaubt, doch was erlaubt sein wird und was nicht, liegt in der Zukunft und hängt von der Moral zukünftiger Menschen ab. Diese Moral kann sich ändern.


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:51
@individualist
einem artilleriegeschoss kann man sich auch nicht ergeben.
Gibson schrieb:Das Töten im 1. und 2. WK war nicht sehr anonym im Vegleich zu Drohnen, da die Artilleristen noch erreichbar für die gegnerische Ari waren, falls der Feind etwas vorrückte.
kommt auf das geschütz an. manche davon ahtten eine so große reichweite das sie keine gegenangriffe fürchten mussten.


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:51
@individualist

Ob ihnen überhaupt ein Prozess zusteht, ist vielleicht ein schwierige Frage aber dennoch hier im Thread falsch


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:52
@Gibson

Meinst Du etwa der Fortschritt macht bei der Militärtechnik halt?
Gerade aus der Militärforschung kommen doch große Erfindungen und Annehmlichkeiten


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:52
@artlessness
Wo bitte hab ich das Wort "unfair" benutzt?
Ich hab doch nur gesagt, dass diese vermeintlichen Vorteile einer Drohne nur Vorteile sind, solange der Gegner nicht in der Lage ist , an die Steuerkonsolenbediener ranzukommen.
Und man darum nicht generell sagen kann dass Drohnen grossartig die eigenen Truppen schont.
Weil jede reguläre Armee zuerst daran interessiert ist die Lufthoheit zu erlangen und dann sind eben auch Soldaten am vermeintlich sicheren Joystick ein Primärziel.
Oder meinst Du die ballern sich gegenseitig nur die Drohnen weg und lassen die Kommandozentralen links liegen?


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:53
Ben_Nemsi schrieb:Ob ihnen überhaupt ein Prozess zusteht, ist vielleicht ein schwierige Frage aber dennoch hier im Thread falsch
Natürlich steht der ihnen zu, so sehen es die Menschenrechte.
robert-capa schrieb:einem artilleriegeschoss kann man sich auch nicht ergeben.
Davon halte ich auch nichts.


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:54
@Gibson
Gibson schrieb:Es gibt den Unterschied, dass sich keiner mehr ins Kampfgebiet begeben muss. Alles kann von einem Punkt aus kontrolliert werden. Man kann höchstens getroffen werden von irgendwoher.
Sag mal, willst du die Flughäfen und Flugzeugträger mit den Tausenden Soldaten drin weiterhin ignorieren?

EIN EINZIGER Soldat ist nicht mehr vor Ort, alle andere sind exakt genauso verwundbar wie sie es mit herkömmlichen Kampfflugzeugen wären.


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:54
@individualist

Sehe ich zwiegespalten.
Es sind Soldaten einer asymetrischen Armee, die "dem Westen" und insbsondere der USA den Krieg erklärt haben. Soldaten erhalten im Krieg und dem Kampf keinen Prozess, sondern man versucht sie auszuschalten


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:55
@Ben_Nemsi
So sehen es die Nazis, die Kriegsgefangene und Zivilisten haben hinrichten lassen


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:56
@individualist
individualist schrieb:So sehen es die Nazis, die Kriegsgefangene und Zivilisten haben hinrichten lassen
Eigentlich haben alle Seiten ganz gerne Städte bombardiert, ohne das die Leute dort eine Möglichkeit zum Ergeben hatten, Mr. Godwin.


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:56
@individualist

Quatsch nicht so einen Scheiß, so ist Krieg. Im Krieg werden Soldaten getötet, auch ganz ohne Nazis


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:59
gawdween


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 15:59
@individualist

Die Möglichkeit sich zu ergeben haben sie ja. Sie brauchen sich nur an der amerikanischen Botschaft zu melden und über ihre Taten berichten. Schon werden sie einfach gefangen genommen und nicht erschossen. Weiße Fahne wedeln gilt gestern wie heute


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 16:00
@Ben_Nemsi
Annehmlichkeiten sind immer eine Sache, an welchem Ende von ihnen man sitzt.

@MareTranquil
Wenn die Entscheidungsgewalt bei wenigen Leuten liegt, sinkt die moralische Qualität, weil weniger Leute am Entscheidungsfindungsprozess beteiligt sind und weniger Freiraum für Menschlichkeit bleibt. Es gibt nicht mehr genug Koordinateure, die den Verlauf eines Krieges überwachen würden und die Garantie, dass zivile Opferzahlen steigen, steigt zwar im Moment, aber wenn nur wenige Leute mit zweifelhaftem Cahrakter entscheiden wrden, sinkt sie wieder.

@Ben_Nemsi
@MareTranquil
@robert-capa
Ich akzeptiere eure Meinug, keine bange. Bin nur nicht wirklich überzeugt. :D Ich bin jetzt erstmal weg, antworte später.


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 16:00
@Gibson

Bis dann guter Mann :)


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 16:01
@robert-capa

Hat ja schön beinahe länger gedauert als im entsprechenden Godwins Law prophezeit


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 16:02
@Ben_Nemsi
Du hattest behauptet man dürfe Menschen keine Gelegenheit bieten sich zu ergeben und einen fairen Prozess zu gewähren weil das im Krieg nun mal so ist, das ist aber falsch. Für den Drohnenneinsatz ist es absolut unerheblich ob dadurch US-Soldaten geschützt werden, weil man die eh nicht einsetzen darf. Man sieht aber dass die US Armee ohnehin das Leben eines Afghanen oder Pakistanis ohnehin nicht für wertvoll hält so dass sie bei diesen Praktiken festhält.


melden

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 16:03
@Gibson
Gibson schrieb:Wenn die Entscheidungsgewalt bei wenigen Leuten liegt, sinkt die moralische Qualität, weil weniger Leute am Entscheidungsfindungsprozess beteiligt sind und weniger Freiraum für Menschlichkeit bleibt. Es gibt nicht mehr genug Koordinateure, die den Verlauf eines Krieges überwachen würden und die Garantie, dass zivile Opferzahlen steigen, steigt zwar im Moment, aber wenn nur wenige Leute mit zweifelhaftem Cahrakter entscheiden wrden, sinkt sie wieder.
Ich glaub, ich muss jetzt zum ca. vierten mal fragen, wo denn beim Umstieg Jet -> Drohne weniger Menschen beteiligt sind.

Es ist ja nur ein Mensch woanders als vorher.


melden
Anzeige
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kampfdrohnen- Feigheit oder Fortschritt?

07.10.2012 um 16:05
@individualist

Ja, wenn sie sich freiwillig ergeben. Aber ich bin nicht im Kriegsfall verpflichtet darauf zu achten dass ich den Soldaten nicht töte. Im Kriegsfall hat er damit zu rechnen dass er sterben wird. Da muss hinterher niemand jammern dass er einen Prozess hätte haben sollen.
Ein Prozess steht im nur zu wenn er sich freiwillig ergibt


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt