weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Armut ist politisch gewollt

1.430 Beiträge, Schlüsselwörter: Armut, Arbeitslos

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 17:52
Der Artikel zu den Langzeitarbeitslosen hat nicht viel hergegeben, vor allem nicht zu den Gründen. Aber ein dort verlinkter Artikel ist interessant:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/nationale-armutskonferenz-legt-schattenbericht-vor-a-873620.html
Wie soll man das Verhalten der FDP interpretieren wenn nicht politisch?


melden
Anzeige

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 18:17
@yoyo

Aus einem Link von Deinem Link:
Bereits im September hatte es wegen des Textes in der Koalition Krach gegeben, weil ein Satz als Plädoyer für eine Vermögensteuer verstanden worden war. Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) monierte damals, der Bericht entspreche "nicht der Meinung der Bundesregierung".
Die Meinung der Bundesregierung ist wohl nicht kompatibel mit der brutalen Realität :D


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 18:19
@yoyo
yoyo schrieb:Ich sehe die Gesellschaft als Einheit, nicht als Haufen isolierter Individuen, die sich nur um ihren eigenen Kram kümmern. Ich habe eine absolut unamerikanische Einstellung.
Na klar: die Bevölkerung als Verfügungsmasse für die Gesellschaftsklempner.
Dass die Zivilisation unter dem Trommelfeuer immer neuer sozialistischer Experimente regelmäßig zusammengebrochen ist, gibt dir wohl nicht zu denken?
Einen Linken interessiert nicht wie die Welt ist, ihn interessiert wie sie sein soll. Und dazu bedarf es natürlich der Umerziehung der störrischen Individuen in den sattsam bekannten Formen.
Die amerikanische Individualität hatten so bekannte Persönlichkeiten wie Stalin, Hitler, Mao und Pol-Pot ihrer Bevölkerung so gründlich ausgetrieben, dass selbst der/die verstockteste Linke mal ins Grübeln kommen sollte.


melden

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 20:15
@Hansi
Von welcher amerikanischen Individualität redest du? Das trifft vielleicht auf Südamerika zu, aber mit Sicherheit nicht auf den Norden!
Wann warst du zuletzt in den USA? Es ist erschreckend, in welchem Maße die amerikanische Jugend, diversen (vor allem religiösen) "Führerpersönlichkeiten" hinterher läuft! Besonders aufgeklärt und weltoffen waren die US Bürger ja noch nie ... aber was sich in den letzten 10 Jahren dort entwickelt hat, nimmt schon erschreckende Ausmaße an.
Die amerikanische Gesellschaft ist kollabiert und sucht nach Auswegen. Leider sind sie irgendwann mal falsch abgebogen und es fehlt an Intelligenz, um den Rückweg zu finden!

Von daher muß man ganz einfach mal sagen ... weder der kommunistische noch der amerikanische Weg, sind die Erfüllung!!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 20:53
@m_connor
m_connor schrieb:Von welcher amerikanischen Individualität redest du?
Ich nehme doch stark an, dass @yoyo die US-amerikanische Individualität meinte. Darauf bezog ich mich. Linke Gutmenschen kommen im Traum nicht auf die Idee, etwa die nicaraguanische Gesellschaft zu kritisieren.
Alle bösen Menschen wohnen in den USA. (und Israel)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 21:00
@m_connor
m_connor schrieb:Besonders aufgeklärt und weltoffen waren die US Bürger ja noch nie ...
Deshalb wurde der Rock'n'Roll ja auch in Deutschland erfunden.


melden

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 21:25
Hansi schrieb:Alle bösen Menschen wohnen in den USA. (und Israel)
nein nein nein !!
Die US Bürger sind (mal abgesehen von Großstädtern) Nett, Freundlich, Hilfsbereit und haben immer noch einen Rest von Pioniergeist in sich!
ABER ... denen wurde seit Jahrzehnten vorgemacht, das sie der Nabel der Welt wären und die restliche Welt, ohne Amerika zugrunde gehen würde. In Verbindung mit einen absolut unbrauchbaren Bildungssystem, führte das zu dem, was es heute ist ... und das wäre ... viele Amerikaner (selbst studierte Menschen) wissen nichts von dem, was außerhalb der amerikanischen Grenzen passiert.

Ich war 8 Jahre nach dem Mauerfall zum erstenmal in den Staaten und es war absolut erschreckend, welche Bildungslücken dort bestanden. Die wußten so gut wie gar nichts über Europa und Politik war ein Fremdwort.
Ich war 8 Monate dort (in diversen Bundesstaaten) und wurde immer wieder ... das ist kein Witz ... gefragt, wie das denn so war in der DDR. Ohne Autos, ohne Fleisch und Kaffee und ob wir wirklich alle immer nur in Uniform rumgelaufen sind. Es kam sogar mehrfach die Frage, was denn eigentlich nach 1989 aus Hitler geworden ist!
Was will man da machen? Ich bin doch kein Geschichtslehrer, der diesen Leuten die europäische Geschichte erklären kann.

Ich will damit nur sagen ... die Amerikaner sind KEINE bösen Menschen! Die sind einfach nur ein bissl neben der Spur ;)


melden

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 21:41
Die Amerikaner sind halt auch in Sachen Freundlichkeit eher ein Land der Extreme. Wir Deutsche neigen zur ausgeglichenen Griesgrämigkeit. Dafür ist die Chance, nachts durch eine deutsche Großstadt zu spazieren und lebend wieder heim zu kommen, relativ gut.


melden

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 21:49
@RAFA

Du hättest deine Meinung, ruhig hier im Thread äußern können ... Dazu isser ja da!
hab deine PN aber dennoch beantwortet ;)


melden

Armut ist politisch gewollt

29.12.2012 um 22:17
Was Individualität angeht, ist schon ein Unterschied für mich, ob ich freiwillig konform mit anderen Individuen gehe, oder ob mir die Konformität von Staatswegen eingeprügelt wird. Insofern denke ich schon, dass das US-"System" dem Individuum wesentlich mehr Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentfaltung bietet, als dies in kommunistischen bzw. sozialistischen Systemen der Fall ist.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 05:27
Tripane schrieb: Insofern denke ich schon, dass das US-"System" dem Individuum wesentlich mehr Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentfaltung bietet, als dies in kommunistischen bzw. sozialistischen Systemen der Fall ist.
auch das ist bullshit, wenn du anders sein willst biste anders, egal wo, ob in der ddr, den usa oder nordkorea.


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 08:58
@25h.nox
Ja toll, dann sei mal anders in Nordkorea, viel Spaß ^^


melden

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 11:13
25h.nox schrieb:wenn du anders sein willst biste anders, egal wo, ob in der ddr, den usa oder nordkorea.
[/B]
Völlig richtig!
gibraltar schrieb:Ja toll, dann sei mal anders in Nordkorea, viel Spaß ^^
und weil (hoffentlich) dank nordkoreanischer Abriegelung Keiner Einblick zu haben scheint, schreibt man dies ...

Wenn ich aber vergleiche:
Was in Amerika so über die DDR erzählt worden ist:
m_connor schrieb:Ich war 8 Monate dort (in diversen Bundesstaaten) und wurde immer wieder ... das ist kein Witz ... gefragt, wie das denn so war in der DDR. Ohne Autos, ohne Fleisch und Kaffee und ob wir wirklich alle immer nur in Uniform rumgelaufen sind. Es kam sogar mehrfach die Frage, was denn eigentlich nach 1989 aus Hitler geworden ist!
Dann relativiert sich:
gibraltar schrieb:Ja toll, dann sei mal anders in Nordkorea, viel Spaß ^^
von selbst.


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 11:22
@eckhart
Und so Aussagen wie deine kommen zustande, wenn man die Freiheiten, die wir heutzutage haben, als selbstverständlich hinnimmt und vergessen hat, dass für diese Freiheiten mal gekämpft werden musste.


melden

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 11:26
@gibraltar
Und so Aussagen wie Deine kommen zustande,
wenn man "am Kampf für diese Freiheiten" nicht persönlich teilgenommen hat.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 11:34
@eckhart
eckhart schrieb:Und so Aussagen wie Deine kommen zustande,
wenn man "am Kampf für diese Freiheiten" nicht persönlich teilgenommen hat.
Wie dein Kampf für Freiheit, angesichts deines Faibles für die Kim's, ausgesehen hat, würde mich mal interessieren.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 11:45
@eckhart
eckhart schrieb:und weil (hoffentlich) dank nordkoreanischer Abriegelung Keiner Einblick zu haben scheint, schreibt man dies ...
Dass diese Abriegelung vielleicht ein Indiz für Unfreiheit sein könnte, kommt dir nicht in den Sinn?


melden

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 12:04
@Hansi

Angesichts meines Mangels, an "Faibles" irgendeiner Art oder für Irgendjemanden (ja nicht mal für Jesus) oder irgendetwas
und erfolglosem googeln sehe ich hier Erläuterungsbedarf "angesichts deines Faibles für die Kim's".
???
Für Interesse ist es wohl nun nach über 23 Jahren etwas zu spät.

Vorher hätte Jeder sich informieren können, der es wollte.
Schließlich habe ich es innerhalb der DDR ja auch geschafft.

Habe über 15 Jahre fast ausschließlich RIAS 1 und RIAS 2 (Rundfunk Im amerikanischen Sektor) gehört, fast kein Fernsehen, obwohl ich in fast allen Gegenden der DDR irgendwo mitgeholfen habe,
für Informationsfreiheit zu sorgen.
Notfalls durch getrennten Bild und getrennten Tonempfang, damits mit dem Fernsehen klappte.
Niemand braucht mir erzählen, dass dies umgekehrt nicht möglich gewesen sein soll.
Noch dazu ohne die ständige Gefahr der Drangsalierung.
RIAS 1 und RIAS 2 beispielsweise, zeichneten sich durch eine völlig undemagogische Berichterstattung über West und Ost aus.
Aber auch die Ostsender waren (absichtlich) stark.
Wäre ich im Westen geboren worden, wäre mein Interesse -meinen Landsleuten gegenüber- entschieden größer gewesen
als bei Euch, liebe im Westen Geborenen. !

Dass nicht nur ich, sondern unzählige "gekämpft" haben ...
Bedarf es nach 1989 dafür noch irgendwelcher Beweise ?
Haben wir alles kurz und klein geschlagen oder irgendjemanden verletzt ?

Wenn wirklicher Kampf nicht so aussieht, fehlen mir die Worte.

PS:
Mich fragte man (in der DDR) gelegentlich nur:
"Beharren sie immer noch auf ihrem klassenfeindlichen Standpunkt?"
Meine Antwort in meinem Kopf:
"Der mit dem wirklich klassenfeindlichen Standpunkt steht mir gegenüber!"
Gesagt habe ich:
"Ja!"
Womit weiteren Fragen nach Beitritt zu Massenorganisationen der Boden entzogen war.


melden

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 12:16
Hansi schrieb:Dass diese Abriegelung vielleicht ein Indiz für Unfreiheit sein könnte, kommt dir nicht in den Sinn?
Nar klar, @Hansi , siehe 1989 !
Aber da Du gerade die Abriegelung aufgreifst, beenden wir OT.
,
Und wirkommen auf die Abriegelung der Reichen von den Armen (oder umgekehrt?)
die allerorten auf der Welt zunehmend betrieben wird, zu sprechen, wenn Du willst.

Wie siehts hier mit der Freiheit aus?
Was ist Innen und was ist Außen ? Auf welcher Seite ist die Freiheit ?
Sind das Gefängnisse für Reiche?
Oder sollen da Arme ausgeschlossen werden ?
Ist das politisch ungewollt ?


melden
Anzeige

Armut ist politisch gewollt

30.12.2012 um 13:42
eckhart schrieb:Wie siehts hier mit der Freiheit aus?
Was ist Innen und was ist Außen ? Auf welcher Seite ist die Freiheit ?
Sind das Gefängnisse für Reiche?
Oder sollen da Arme ausgeschlossen werden ?
Ist das politisch ungewollt ?
Was für ein Unfug. Es ist schon ein bedeutender Unterschied ob man seine eigene Bevölkerung abschießt weil sie das Land verlassen wollen oder ob man, wie in Europa, von außereuropäischen Menschen ein Visa verlangt.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden