weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Armut ist politisch gewollt

1.430 Beiträge, Schlüsselwörter: Armut, Arbeitslos

Armut ist politisch gewollt

03.01.2013 um 19:05
Das dachte ich vor langer Zeit auch, bevor ich auf immer mehr Stränge wie diesen hier gestoßen bin.
Heute sehe ich die meisten diesbezüglichen "Vorurteile" als bestätigt, teilweise als übertroffen an.


melden
Anzeige

Armut ist politisch gewollt

03.01.2013 um 19:07
Wieso, welche Quelle hat denn in diesem Thread deine Vorurteile bekräftigt? Vielleicht habe ich sie nur übersehen ...


melden

Armut ist politisch gewollt

03.01.2013 um 19:15
@Tripane
Tripane schrieb:meisten diesbezüglichen "Vorurteile" als bestätigt
Welche wären das Deiner Meinung nach?


melden

Armut ist politisch gewollt

03.01.2013 um 22:48
@Topic
Ist ja eigentlich nichts Neues. Neu wäre lediglich, wenn es auch alle glauben würden.


melden

Armut ist politisch gewollt

04.01.2013 um 17:49
Wie gesagt, Armut kann schon aus knallharter Logik heraus, nur von den politischen Kräften "gewollt" sein, die wissen, dass sie insbesondere von Armen gewählt werden. Die Parteien, die hingegen eher von Leistungsträgern gewählt werden, werden eher ein Interesse haben, dass es weniger Armut im Lande gibt. Allerdings werden sie dabei weder marktwirtschaftliche Prinzipien verleugnen können, noch sich zu sehr den Sichtweisen derer unterwerfen können, die sich selbst den marktwiirtschaftlichen Zusammenhängen verschließen.


melden

Armut ist politisch gewollt

04.01.2013 um 18:17
Hier gibt es interessante Diagramme zum Wahlverhalten je nach Partei. Die großen Parteien liegen eigentlich erstaunlich nahe beieinander, siehe Abb. 4 bzgl. der Wähler mit niedrigem Einkommen. Insofern kann man nicht sagen, diese oder jene Partei sei die Partei der Armen.
Die Grünen sind interessanterweise sowohl bei den Wählern mit geringerem Einkommen als auch bei den Besserverdienenden beliebt.
http://fss.plone.uni-giessen.de/fss/ueber-uns/pressestelle/materialien-1/parteien-studie/file/PMxx-11%20Studie%20zu%20Pa...


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 12:45
Tripane schrieb:Die Parteien, die hingegen eher von Leistungsträgern gewählt werden, werden eher ein Interesse haben, dass es weniger Armut im Lande gibt.
W e l c h e P a r t e i sollte denn nun eher ein Zeitarbeiter, der für verhältnismässig wenig Lohn überdurchschnittlich viel arbeitet und überdurchschnittlich große Entbehrungen auf sich nimmt, wählen?
Oder ein Multijobber, der mit allen Kräften dagegen an arbeitet, bedürftig zu werden?
Oder ein Selbständiger (Selbst und Ständig)(?),
dem es nicht anders geht, als den beiden Vorhergenannten!
Allesamt aus der Mittelschicht
nach unten gestürzt ...

@Tripane Oder definierst Du "Leistungsträger" anders ?
Egal. Wen sollten sie wählen?
(Hilfe zur Entscheidungsfindung = O-Text, Döring, FDP:
"Arme verprassen ihr Geld.
Reiche halten es zusammen.")


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 15:40
Ich gebe keine konkreten Wahlempfehlungen. Ich weiß meist, was ich zu wählen habe, weil ich mir die Mühe mache, etwas vertiefter darüber nachzudenken, und das muß reichen. Ich sage nur, dass ich niemals SPD, Grüne, Linke, Piraten oder NPD gewählt habe. Dem werde ich vermutlich auch weiterhin treu bleiben.
Ich war selbst fast 2 Jahre lang so eine Zeitarbeiterin. Aus eigener Sicht unterbezahlt, aber überbeschäftigt. Ich habs gemacht, weil ich zunächst keine bessere Alternative für mich fand, und ich habe meine Zeit genutzt, über Verbesserungsmöglichkeiten für mich nachzudenken, anstatt nach einem Systemwechsel zu schreien. Irgendwann hat mich die Firma dann direkt übernommen und nach wenigen Jahren hab ich mich selbständig gemacht. Also ich bereue so gesehen nichts.

Und für deinen "O-Text Döring" liefert Google mir null Treffer. Das ist nicht gerade viel.


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 16:11
@Tripane
Schön für Dich, aber sonst kaum für Jemanden.
Niemand schreit aus persönlichen Gründen nach einem "Systemwechsel."
Tripane schrieb:Und für deinen "O-Text Döring" liefert Google mir null Treffer. Das ist nicht gerade viel.
Auch Dörings Sprüche kann man nicht ergoogeln, wie so vieles Gesprochene ebenfalls in google nicht zu finden ist.



eckhart schrieb:
Patrick Döring ( FDP ) bei Minute 17 :

Wer sich auf das Sozialsystemsytem verlässt und alles V E R P R A S S T,
hat eben nichts !

Reiche sind sparsam.
so Döring.

Bei Minute 59:30
stellt Döring klar,
dass aus dem Entwurf des Armuts- und Reichtumsberichtes
mit Sicherheit (die FDP steht dafür)
noch einige Sätze gelöscht werden !
Das ist ja offensichtlich dann auch geschehen.


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 16:32
Klar sind Reiche sparsam,sparsam gebrauchten sie ihre Hände zum arbeiten,stattdessen liessen sie andere für sich arbeiten,deswegen sind sie ja reich.Und damit sie reicher werden lassen sie Geld für sich arbeiten,die Verluste sozialisieren sie dann,während sie die Gewinne privatisieren,das ist wahre Sparsamkeit
Apropos Sparsamkeit...Ulla Klingbeil veranstaltete hier jahrelang legendäre Hutparties,für so Charityzeugs.Das schmiss sie dann irgendwann hin...die Milliardäre,so Klingbeil,sind die geizigsten,aber wenn sie nur geizig wären wär das kein Beinbruch.Diejenigen welche am wenigsten geben räumen ihr das Haus leer,schmeissen die Bademäntel und Gästehandtücher in den Kofferraum und klauen ihr Parfüm und lassen den Barttrimmer ihres Mannes ebenso in der Sakkotasche verschwinden


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 16:43
Man sieht hier recht deutlich, von welcher Ecke aus die Vorurteile und Diffamierungen kommen.

Sicher nicht von Döring. Was er sagt hat Hand und Fuß, und entspricht Eckharts Unterstellungen in keiner Weise. Kann sich ja jeder selbst anhören.


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 18:11
@Tripane

Man sollte doch froh sein dass die Jammerer und Neidhammel so offensiv auftreten und solchen Unsinn wie Frau Wagenknacht von sich geben. Immerhin weiß dr Bürger dann wohin die Reise gehen soll und darauf hat er nämlich keine Lust und deswegen stehen die Linken in Umfragen auch da wo sie hingehören


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 18:27
@GehirnAkrobat
Wer bitteschön, hat dir deinen Nickname verpasst? Von Gehirnakrobatik sehe ich hier nicht viel. Was du hier bringst, grenzt schon an Realitätsverleugnung!

Dreh mal Nachts eine Runden durch Leipzig, Hamburg, München, Frankfurt oder Berlin ... und sieh dich mal außerhalb der Kneipen- und Discomeile genau um. Ich rede jetzt garnicht von den vielen Obdachlosen ... das ist ein anderes Thema.
Lauf einfach mal bissl rum und dann erzähle mal den Flaschensammlern (meist Rentner), das sie selbst Schuld an ihrer Situation sind, weil sie alles "verprasst" haben!!


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 18:37
@m_connor

Ich überlege in wie weit man in BRD obdachlos sein muss, denn wer zum Amt geht, der erhält alle nötigen Hilfen und auch ein Obdach aber bei einer geschätzen Zahl von 22.000 Obdachlosen in der gesamten BRD reden wir hier ja über eine absolute Minderheit.

Flaschensammler sind extrem mehr als früher zu sehen, was aber wohl eher an den gestiegenen Pfanderträgen liegen dürfte


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 18:44
@GehirnAkrobat
natürlich, man sammelt nur deshalb Flaschen, weil der Pfand auf die Flaschen höher ist.....welch Logik........


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 18:45
@Tussinelda

Klar, was du meinst wie viele nach leeren Flaschen schauen wenn ein weitere durchgeknallter wie Trittin das Pfand auf 1 Euro je Flasche erhöhen würde


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 18:49
@GehirnAkrobat
vom Flaschensammler zum Millionär oder wie? Du hast wirklich keine Ahnung, wie es Rentnern, Hartz 4lern etc. finanziell geht, kann das sein?


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 19:02
@Tripane

:D
dann brauche ich Dich wenigstens nicht auch noch darauf hinzuweisen,
wie sich neben Patrick Döring
auch Michael Hüther zum Obst gemacht hat.
Und zwar, indem Sarah Wagenknecht Hüthers Argumentationskette (soweit überhaupt vorhanden) auseinandergenommen hat.

In dieser wirklich bemerkenswerten Sendung wurden die sozialdemokratischen Denkweisen
"wir beissen nicht - wir wollen nur spielen"
vom Betriebsratsvorsitzenden von Porsche vorgeführt.


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 19:24
Tripane schrieb: Sicher nicht von Döring. Was er sagt hat Hand und Fuß,
Das war für Heute der beste Witz den ich Lesen konnte.


melden
Anzeige

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 19:26
@xia

Wie wärs dann mit einem Lesekurs? Aber ich zahl ihn dir nicht, um das gleich vorweg zu sagen.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden