weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Armut ist politisch gewollt

1.430 Beiträge, Schlüsselwörter: Armut, Arbeitslos

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 19:51
@GehirnAkrobat
GehirnAkrobat schrieb:Man sollte doch froh sein dass die Jammerer und Neidhammel so offensiv auftreten und solchen Unsinn wie Frau Wagenknacht von sich geben. Immerhin weiß dr Bürger dann wohin die Reise gehen soll und darauf hat er nämlich keine Lust und deswegen stehen die Linken in Umfragen auch da wo sie hingehören
Deswegen gehe ich auf als "Argument" getarntes Moralheucheln oft gar nicht mehr ein.


melden
Anzeige

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:03
@GehirnAkrobat
GehirnAkrobat schrieb:Ich überlege in wie weit man in BRD obdachlos sein muss, denn wer zum Amt geht, der erhält alle nötigen Hilfen und auch ein Obdach aber bei einer geschätzen Zahl von 22.000 Obdachlosen in der gesamten BRD reden wir hier ja über eine absolute Minderheit
Ich sagte ja ... die Obdachlosen lassen wir mal außen vor, weil das ein völlig anderes Thema ist!

Es ging mir um die Flaschensammler. Die machen das nicht, weil sie Langeweile haben und sich vom Flaschenpfand ne Reise nach Paris finanzieren möchten! Die machen das, um irgendwie über Runden zu kommen!!
Sieh diesen Menschen mal in die Augen ... du wirst die pure Scham sehen


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:11
@GehirnAkrobat
PS: Deine Zahl ist übrigens nicht ganz richtig!
Deutschland hat ca. 250.000 Obdachlose. Die von dir angesprochenen 22.000, sind nur diejenigen, die komplett auf der Straße leben. Alle anderen nutzen Obdachlosenheime, Notunterkünfte oder sonstiges!


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:14
@m_connor
Woher hast du diese Zahl? Die stand mal in der Pressemitteilung von irgendeinem Obdachlosenverband und hat keine statistische Grundlage.


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:14
@m_connor

Deine Zahl sind die Wohnungslosen und nicht die Obdachlosen
Ein wenig mehr auf die Differenzierungen achten bitte


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:16
@m_connor

Die, also in dem Fall die genannten Flaschensammler, scheinen irgendwas falsch zu machen, denn Millionen andere Hartz-Bezieher machen das nicht und kommen durchaus mit dem Geld aus. Ist halt immer eine Frage dessen wofür man sein Geld so verwendet.
Klar, es ist knapp aber es soll ja auch nicht dafür sein dass man bedenklos alles kaufen kann


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:21
gibraltar schrieb:Woher hast du diese Zahl? Die Stand mal in der Pressemitteilung von irgendeinem Obdachlosenverband und hat keine statistische Grundlage.
Es gibt auch keine statistische Grundlage ... da Obdachlose in Deutschland nicht statistisch erfasst werden! In Deutschland gibt es kein gesetzliches Recht auf Obdach (im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern). Und genau deshalb werden Obdachlose in keiner Statistik erfasst ;)
GehirnAkrobat schrieb:Deine Zahl sind die Wohnungslosen und nicht die Obdachlosen
where is the fucking difference?
Erkläre mir den Unterschied! Wer Wohnungslos ist, hat kein Obdach ... und ist demzufolge Obdachlos!
Na klar, kann man der Sache einen anderen Namen geben. Aber es ändert doch nichts an der Tatsache, oder? ;)


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:23
@m_connor

Das Internet kann dir helfen
Ein HIV infizierter hat auch noch längst kein AIDS, auch wenn es gemeinhin so gesprochen wird.
discover the difference


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:23
@m_connor
Du siehst also ein, dass die Zahl ziemlicher Quatsch ist? Gut.


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:26
GehirnAkrobat schrieb:Die, also in dem Fall die genannten Flaschensammler, scheinen irgendwas falsch zu machen, denn Millionen andere Hartz-Bezieher machen das nicht und kommen durchaus mit dem Geld aus. Ist halt immer eine Frage dessen wofür man sein Geld so verwendet.
Klar, es ist knapp aber es soll ja auch nicht dafür sein dass man bedenklos alles kaufen kann
Die meisten Flaschensammler, die ich sehe, sind Menschen die 35-40 Jahre gearbeitet haben, dieses Land mit aufgebaut haben, Kinder großgezogen haben ... und jetzt eine Rente bekommen, die nicht ausreicht um halbwegs vernünftig davon zu leben! Die machen das, um benötigte Medikamente zu bezahlen, die von der Kasse nicht mehr getragen werden ... oder oder oder

Mit Sicherheit macht sowas keiner aus Spass!!


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:31
gibraltar schrieb:Du siehst also ein, dass die Zahl ziemlicher Quatsch ist? Gut.
Nein, sehe icht definitiv nicht! Ich sehe nur, das du/ihr dieselbe Augenwischerei betreibt, wie unsere glattgebügelten Politiker!
Wir sind ein sehr reiches Land und so etwas ist einfach nicht nötig. Wir werfen Steuergelder für irgendwelchen sinnlosen Blödsinn zum Fenster heraus, bekommen aber solche "Kleinigkeiten" nicht auf die Reihe


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:31
@GehirnAkrobat
Wieso beleidigst Du? Wohin soll denn die Reise gehen? Welcher Unsinn? Werd mal konkret und belegt das.
Ist das möglicherweise ein psychisches Problem, dass Du mit den "Linken" hast? So wie Herr Fleischhauer? Es war schon immer eine beliebte Methode Menschen damit zu steuern, Angst und Hass zu erzeugen. Angst als Sprengstoff und Hass als Zünder? Was haben Dir denn diese ominösen "Linken" getan? Hast Du Angst enteignet und in einen Gulag gesteckt zu werden? Ich denke, dass die heutigen Linken nicht mehr die Sowjet-Kommunisten wie zu Stalins Zeiten sind. Die Fehlentwicklungen in Deutschland in den letzten 20 Jahren sind doch SPD/Grüne/CDU/FDP anzulasten, denn das waren die Parteien, die momentan an der Macht sind.

Beispielsweise die Schere zwischen Arm und Reich:
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article109309812/Schere-zwischen-Arm-und-Reich-oeffnet-sich-we...

"Wie gesagt, Armut kann schon aus knallharter Logik heraus, nur von den politischen Kräften gewollt sein, die wissen, dass sie insbesondere von Armen gewählt werden."

- Niemand der einmal zum Mittelstand gehörte und jetzt arm ist wird den Leuten danken, die dies zu verantworten haben. Das hört sich so an, als ob Du glauben würdest, dass Armut von den Linken gewollt ist, weil sie daraus Kapital schlagen möchten, diese Kapitalisten. Das Problem ist nur, die Linken sind garantiert nicht die Verursacher der derzeitigen Verhältnisse in Deutschland, da sie noch nie an der Macht waren.

"Die Parteien, die hingegen eher von Leistungsträgern gewählt werden, werden eher ein Interesse haben, dass es weniger Armut im Lande gibt."

- Warum? Kannst Du mir Deine Definition eines Leistungsträgers geben? Sind Leistungsträger Krankenschwestern oder Physiotherapeutinnen, die für sehr wenig Geld sehr viel arbeiten und damit der Gesellschaft nutzen? Oder sind es Unternehmer, die wohlhabende Angestelle haben möchten, damit diese motiviert sind? Oder sind es die Sklaventreiber bei den Leiharbeitsfirmen, die diesen Leuten ihren Lohn wegnehmen ohne selbst etwas produktives zu leisten? Sind es die Leute bei den Großbanken, die z.B. die Bilanzen von Griechenland gefälscht haben um dann möglichweise gegen den Euro zu spekulieren?

"Allerdings werden sie dabei weder marktwirtschaftliche Prinzipien verleugnen können, noch sich zu sehr den Sichtweisen derer unterwerfen können, die sich selbst den marktwirtschaftlichen Zusammenhängen verschließen."

- Was möchtest Du damit sagen? Leistungsträger haben etwas gegen Leute, welche die freie Marktwirtschaft aushebeln beispielsweise durch organisierte Wirtschaftskriminalität, Bankenrettungen oder Kartellbildung?



Was ist das für ein seltsames System, dass nur bis zum nächsten Crash funktioniert um danach wieder neu gestartet werden zu müssen?

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/deflation_und_inflation_auch_2013_eintraechtig_beieinander/

http://www.global-change-2009.com/blog/wp-content/uploads/2010/05/der-kapitalismus.pdf


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:32
@GehirnAkrobat
GehirnAkrobat schrieb:Die, also in dem Fall die genannten Flaschensammler, scheinen irgendwas falsch zu machen, denn Millionen andere Hartz-Bezieher machen das nicht und kommen durchaus mit dem Geld aus
Schwer zu sagen, ob die Flaschensammler was falsch machen. Das Flaschensammeln selbst jedenfalls halte ich nicht für falsch, da es (auf bescheidenem Niveau) immerhin ein Ansatz von Eigeninitiative ist, der auch positive Effekte hat. Gut für die Umwelt, gut für den Geldbeutel.

Falsch ist es mMn, wenn der Flaschensammler sich einreden ließe, es sei würdevoller, mehr zu fordern, ohne irgendwas dafür zu tun.
Manchen können sich das sicher leisten, aber "Würde" sehe ich darin grundsätzlich keine. Wenn man es sich nicht leisten kann, sehe ich darin vielmehr einen Grund dafür, warum unser Sozialstaat aus den Fugen gerät.


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:34
@mrx777

Kabarettisten als politische Erklärer ist nun wirklich ein wenig daneben.
Ich hole auch keinen Maler wenn ich einen Arzt will


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:35
@Tripane

Nein, ich meine nicht das sie Flaschen sammeln wäre falsch, sondern die Behauptung dass sie es machen weil sie sonst nicht auskommen würden. Millionen andere kommen aus, da muss also bei denen ein gewisses Fehlverhalten vorliegen


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:36
GehirnAkrobat schrieb:Kabarettisten als politische Erklärer ist nun wirklich ein wenig daneben.
Ich hole auch keinen Maler wenn ich einen Arzt will
Das war aber schon immer der Job der Kabarettisten, den Menschen ihre Fehler aufzuzeigen!!

Du darfst nicht Kabarettist mit Comedian verwechseln


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:39
GehirnAkrobat schrieb:Nein, ich meine nicht das sie Flaschen sammeln wäre falsch, sondern die Behauptung dass sie es machen weil sie sonst nicht auskommen würden. Millionen andere kommen aus, da muss also bei denen ein gewisses Fehlverhalten vorliegen
Erzähl das mal einem Rentner, der sich sein Leben lang auf dem Bau oder am Fließband krum geschuftet hat und jetzt jeden Monat 200 Euro für Medikamente ausgeben muß ... die von seiner Krankenversicherung aber nur teilweise oder garnicht bezahlt werden


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:39
m_connor schrieb:Das war aber schon immer der Job der Kabarettisten, den Menschen ihre Fehler aufzuzeigen!!
Und man wird immer Fehler finden, denn man kann es nie allen gerecht machen, dazu sind die Menschen zu verschieden. Irgendwelche fühlen sich immer benachteiligt


melden

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:41
@GehirnAkrobat

Nachdem Du 15 Sekunden später bereits eine Antwort parat hattest nehme ich an, Du hast Dir das Video nicht angesehen. Wen meinst Du? Herrn Lidner?
http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/christian-lindner-avatar-11741206.html

Der Leistungs-Muss-Sich-Lohnen-Kabarettist, der sich zuerst Millionen leiht, um diese dann in den Sand zu setzen und nachher mit der Expertise im sicheren Hafen Politik Karriere macht, um dann informierte Menschen mit seinen Unsinn zu amüsieren?

Ich hol mir auch keinen Clown, wenn ich einen Finanzexperten suche.

Die Wahrheit möchte niemand hören, dass ist das Problem in unserer Gesellschaft. Noch ein Kabarettist, allerdings ganz erst und auch privat, nicht in seiner Kabarettisten-Rolle:



melden
Anzeige

Armut ist politisch gewollt

05.01.2013 um 21:43
@mrx777

Ich schaue keine Videos an


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden