Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ja zum Leben sagen

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Gott, Schicksal, Nein, JA, Positiv, Bestimmung, Akzeptanz, Optimismus, Akzeptieren

Ja zum Leben sagen

02.06.2015 um 19:31
@Wandermönch

Du sagst also nein zum Aufstieg?

Ja ich denke auch es ist schöner am Bach als aufem Berg zusitzen.

Aber vllt ist es noch schöner an der Bergquelle zusitzen?


melden
Anzeige

Ja zum Leben sagen

02.06.2015 um 19:35
@Genosis

ich sag nur es gibt keinen grund es sich selber so schwer zu machen

ob du nun am berg ... oder im tal ... am Bach ... oder vorm Supermarkt sitzt ... sag einfach ja

die Juden sagen ... wo man auch hinsieht , gibt es etwas zu sehen :)


melden

Ja zum Leben sagen

02.06.2015 um 19:58
Ich sage ja zum Leben ....

Obwohl Ich es schwer hatte im Leben bisher und wahrscheinlich noch bis zum natürlichen Ende,denke Ich das Leben ist Lebenswert.
Ich habe meine Eltern sterben sehen und andere die Ich über alles Liebe,und das hat mich so stark werden lassen das Ich dieses Ja jetzt erst recht in die Welt hinausschreie auf das es jeder hören soll......

Krisen im Leben sind Wichtig..
Sie zeigen uns die Kostbarkeit des Lebens....
Deswegen......Lebt.....


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

03.06.2015 um 12:41
@Genosis
Genosis schrieb:Mir geht es ähnlich ich finde nichts was mich wirklich hier hält.
Sehe keinen Sinn Kraft aufzuwenden um den Berg zu besteigen.

Jetzt könnte man sagen:
"Mach es einfach, der Ausblick da oben wird Alles entschädigen!"

Aber was wenn einen der Ausblick auch nicht bewegt?
Und man dann wirklich springt?
In einem vergangenen Traum bin ich mal gesprungen.. und dann.. hat mich eine große Hand aufgefangen und wieder nach oben auf den Boden gehoben. :)

Der Berg ist erstmal zu definieren für jeden selbst..
ich denke man kann nur mit dem inneren Gewissen und intuition entscheiden,wo man lang geht.. innere Bilder als Assoziationen sind schon hilfreich. Man kann in ihnen eine Lösung finden und diese dann auf die Realität zurückübertragen.

Ich denke,ich weiß,was du meinst..wenn weltliche materialistische Ziele ihre Bedeutung verloren haben..
ich weiß aber auch,dass man schon gekämpft hat,wenn man an so einem Punkt ankommt.

Es geht darum,die ursprüngliche Motivation zu finden in sich..den Sinn des Ganzen,die Entwicklung, nicht nur von einem selbst,sondern auch von der Welt.
Diese liegt im Nicht-offensichtlichen..dahinter schauen.


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

03.06.2015 um 12:44
@Wandermönch


Ich hatte so das Bild im Kopf am Bergfuß erstmal ein Lagerfeuer zu machen und Tee zu kochen.. da kann man dann auch dem Berg mal zulächeln ja.. :)
in sich hineinspüren. Und nicht aus Druck,sondern aus Ruhe entscheiden,wenn überhaupt..


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

03.06.2015 um 12:52
@Genosis
@Wandermönch


Also wie ich gelesen habe,ist keiner von uns ein leidenschaftlicher Bergsteiger.. :D

Bei mir hat sich was geändert.. ich habe meine Werte geändert,sprich; ich mache das,was möglich ist und direkt vor mir liegt,so banal das auch ist. Erledigungen,Haushalt,Gleichgewicht, Rhythmus im Alltag, genug schlafen, kreativ sein und mit dem allen fließen..

Bewegung in Ruhe und Ruhe in Bewegung..


Sehnsucht ins Ferne, Künftige zu beschwichtigen,
Beschäftige dich hier und heut im Tüchtigen.



(v. Goethe)


und enthalten als Anmerkung im Iging-zeichen 52. Gen: "Das Stillehalten,der Berg."


http://schuledesrades.org/public/iging/buch/?Q=5/1/2/52


melden

Ja zum Leben sagen

03.06.2015 um 15:57
@DschenLi

Weise und aufbauende Worte die du da geschrieben hast Danke dafür! :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

03.06.2015 um 16:18
@Genosis

Gerne. :) Danke.


Jetzt kommt mir grad was in´Sinn..


vlt. sitzen wir im Tal und deshalb ist da ein Berg.. :D

Und im Tal sieht man nicht so viel..

@Wandermönch
@Genosis
@KAALAEL


Wünsch euch noch einen schönen Tag und danke für´s hier beisammensein. :)


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

04.06.2015 um 03:24
Vielleicht ist immer “JA“ sagen gar nicht so richtig. Wäre es nicht besser wenn wir ja und nein in einem guten Verhältnis halten? Wozu wurde uns nein beigebracht, wenn wir's nicht anwenden sollen?
Ich denke wenn wir uns bei gewissen Lebensituationen ein klares “NEIN“ geben, könnten wir vielleicht ähnlichen Situationen auch gleich aus dem Weg gehen. So als Zukunfts Vorsorge quasi.

Wir alle durchmachen Zeiten in denen wir übers bald sterben nachdenken also “Nein“ zum Leben sagen. Aber sind das nicht auch Zeiten die uns für nachstehende Aufgaben Kraft geben? Keine Ahnung vielleicht sehe ich das falsch aber in solchen Zeiten lege ich mich immer ein wenig zurück, bemitleide und tröste mich und kurz drauf schon habe ich neuen Schwung.


melden

Ja zum Leben sagen

04.06.2015 um 11:38
@DschenLi

es stehen sich immer Brahman (das eine) und atman (das viele) gegenüber

man kann sagen du kochst dir tee ... du bist frei ... man kann aber auch sagen wir sind nur ablaufende Programme ... und nicht frei

den berg zu bezwingen oer nicht bezwingen ist dann das selbe ... es ist Brahman

sich aber hinzusetzen und die programe laufen lassen ... sich nen tee machen ... geniessen ... und sich dessen bewusst sein ... das ist atman

nimm eine schale sand ... der advaita würde sagen ... es ist nur sand ... wenn du etwas hineinschreibst , ist es nur sand ... aber es steht trotzdem etwas da ... es ist eine individuelle Wirklichkeit ...

... wenn da steht ... ich liebe ... dann ist da liebe ... keine Einheit oder Gleichgültigkeit ... es ist liebe ... deine liebe

also besteig den berg ... oder besteig ihn nicht ... aber sei individuell dabei ... aber dir dennoch der Ganzheit bewusst ... welche das eine und das einzelne umfasst

das ist wahre lebenskunst :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

04.06.2015 um 12:00
@Wandermönch

ich verstehe.. danke. :)
dazu fällt mir auch ein,sich nicht zu identifizieren mit Meinungen z.B...
alles frei zu betrachten.
Dazu sollte man sich dann auch wohl aus den Religionsdiskussionen zurückziehen..
die Verstandesebene ist da zu dominant,Positionen verteidigen müssen,um nicht irgendwie dazustehen,wie andere einen sehen bzw. das zu korrigieren müssen..
muss man das überhaupt? Vlt. ist egal,wie andere über einen denken..


Hätte ich die Wahl, oder habe sie.. ich ziehe es vor mit Menschen wie dir zu tun zu haben,fern all des Gedöns..als mich rumzustreiten. :) nur ist jeder einzigartig.. weitere Polarhelds wirds wohl nicht geben.. ;) :D
aber andere mag ich genauso.. wenn man inspirierend miteinander kommunizieren kann und nicht andere überzeugen will,überhaupt etwas will..
Der Weg des Friedens quasi..


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

04.06.2015 um 12:18
DschenLi schrieb:In einem vergangenen Traum bin ich mal gesprungen.. und dann.. hat mich eine große Hand aufgefangen und wieder nach oben auf den Boden gehoben. :)
von wem war die Hand? LG Dir und wie ging es Dir danach?


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

04.06.2015 um 12:33
@leserin

Das weiß ich nicht (von wem)... aber es fühlte sich wunderbar geborgen an.. als könnte ich nie fallen,egal wie tief ich sinke.. wenn ich darüber schreibe,fühle ich Liebe,mit einem Wort ausgedrückt. :)

Es ist Schutz und Vertrauen..
ich wusste schon als ich jung war,dass ich fallen würde..hatte viel Selbsthass und das Leben gehasst. Ich dachte,ich werde eh nie alt.. mit 18 hab ich mich gewundert,dass ich noch da bin.. und heute denke ich,es hat einen Sinn,auch wenn ich ihn nicht verstehe..

ich hab noch was anderes geträumt..schreibe es dir per pn,wenn es ok ist..


@Ilvi
Ilvi schrieb:
Wir alle durchmachen Zeiten in denen wir übers bald sterben nachdenken also “Nein“ zum Leben sagen. Aber sind das nicht auch Zeiten die uns für nachstehende Aufgaben Kraft geben? Keine Ahnung vielleicht sehe ich das falsch aber in solchen Zeiten lege ich mich immer ein wenig zurück, bemitleide und tröste mich und kurz drauf schon habe ich neuen Schwung.
Ja das hab ich auch so erlebt.. wenn man diese Tiefphasen annimmt,geht man mit neuer Kraft daraus hervor. :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

04.06.2015 um 20:22
@Wandermönch


Passend zum Berg ist heute ein Vogel aufgetaucht.. :)

Ich war beim Bäcker,nachdem ich 3 Tage kein Brotzeugs gegessen habe und habe mich auf die nächstbeste Bank gesetzt,um den Kaffee to go zu trinken und eine zu rauchen.
Kaum hatte ich die Zigarette angezündet,kam ein halbwüchsiger kleiner brauner Vogel angeflogen und landete auffällig einen halben Meter von meinen Beinen entfernt,als hätte er geahnt,dass ich grad beim Bäcker war.. :D Ich sagte zu ihm: "Na,du willst was essen,gell?" und langte in die Bäckertüte,während er schon direkt um meine Füße hopste,was mir schon recht seltsam vorkam,weil er so zutraulich war. Ich freute mich aber voll über ihn. Dann hab ich ihm einen großen Krümel direkt vor meine Füße geworfen und hat sich Stück für Stück direkt dort abgezupft. Eine Frau lief vorbei und wunderte sich und schaute. Dann kamen 2 größere Vögel und er haute mit dem Stück ab.
Das war eine schöne Begegnung. :)


melden

Ja zum Leben sagen

05.06.2015 um 11:13
@DschenLi

frei betrachten ... ja ... das bedeutet ohne diabolischen ... das heisst spaltenden geist

ich denke wahre Freiheit ... ist die welt liebevoll anzunehmen ... mit allem darin ... auch dem individuellen

deine Erfahrung mit dem vogel ist ein akt der liebe ... er kriegt ein stück Brot ... und erfreut dich mit seiner Zuneigung ... das ist Beziehung ... so wie alles in Beziehung steht. ich seh darin das göttliche.

der freie vogel ... und du als freier mensch ... ihr begegnet euch ... und interagiert ... das ist pures leben ... die liebe (zum leben) verbindet euch ... ihr seid Individuen und doch eins

ich hab ähnliche Erfahrungen ... ich setz mich jeden tag in sone Grünfläche auf ne bank vor meinem Wohnhaus ... und ich hör wie aus den fenstern geschirr klappert und kinder lachen ... und leute plappern ... und auf der strasse die Autos ... und die durchsagen vom Schwimmbad ... und dann versuch ich darin zu fliegen ... in dieser Kulisse des puren lebens ... ich mach dann die augen zu ... und spür meinen Herzschlag ... und ich weiss dann ... ich bin teil dieser welt ... ich atme die bäume und die bäume atmen mich ... meine haut wird braun in der sonne ... die vögel akzeptieren mich und ich sie ... ich les das buch auf meinem schoss ... und verstehe die worte , weil es schulen gibt ... und so seh ich wie alles funktioniert ... und ich ein teil dieser welt bin ... als freies ... denkendes ... Individuum ... durch mein sanftes lächeln und meine liebe eins mit allem was existiert ... und dann krieg ich eine leise Ahnung davon was göttlich ist ... auch wenn ich es noch nicht verstehe :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

05.06.2015 um 11:41
@Wandermönch

Ja... :)

Das ist auch eine Meditation,mitten im Lärm der Welt in sich zu gehen..
So lernt man,bei sich zu bleiben.
In der Abgeschiedenheit ist es einfacher,da es weniger Ablenkung gibt.
Aber wir sind nunmal hier geboren..

Heute ist was los bei den Vögeln.. ein Gezwitscher,alle scheinen in Aufruhr und kommunizieren viel. Hab einen Balkon mit Wiese vor der Nase,am linken Haus wohnen Tauben und neben dem Baum rechts viele Spatzen mit ihren Jungen.

Auf den eigenen Herzschlag hören ist eine starke Meditation zur eigenen Mitte,weiß nicht mehr,wann ich mal davon gehört hab. Werd ich mal ausprobieren wieder.. danke für´s Erinnern. :)


Nicht alles ist mit dem Verstand verstehbar.. manches umfasst mehrere Ebenen und wirkt auch vor allem gefühlsmässig. Man braucht das gar nicht rational zu erklären.


Da gibt es auch Methoden,seinen eigenen Verstand zu überlisten und die eigenen Ego-Wünsche,indem man einfach das Gegenteil tut von dem,was man tun will.
Selbst wenn man das mal paar Tage nur macht,ist der Effekt erstaunlich. :D


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

05.06.2015 um 12:10
@Wandermönch

...
Wandermönch schrieb:deine Erfahrung mit dem vogel ist ein akt der liebe ... er kriegt ein stück Brot ... und erfreut dich mit seiner Zuneigung ... das ist Beziehung ... so wie alles in Beziehung steht. ich seh darin das göttliche.
darüber werde ich noch nachsinnen.. :)

Das würde auch bedeuten,dass wenn man frei beisammen bleibt und mehr Zeit als eine Begegnung miteinander verbringt,dass das quasi eine freie Beziehung ist,in der körperliche sowie seelische Bedürfnisse liebevoll gestillt werden,weil es auf natürliche Weise "passt"..?

Jetzt mal auf das Zwischenmenschliche übertragen.. das finde ich sehr interessant und passend,weil ich mir oft über Beziehungsarten Gedanken mache und ich denke,es ist sehr individuell,welche Art von Beziehung zu der eigenen Natur,dem eigenen Wesen passt.



....


Du könntest (vlt. im nächsten Leben ? :D ) ein Lebensberater werden..
finde ich. :)
Du hast da echt ein Talent.. und es ist schön zu sehen,wie du mit deiner eigenen Heilung auch deine Mitmenschen miteinbeziehst.


melden

Ja zum Leben sagen

05.06.2015 um 12:25
DschenLi schrieb:Nicht alles ist mit dem Verstand verstehbar.. manches umfasst mehrere Ebenen und wirkt auch vor allem gefühlsmässig. Man braucht das gar nicht rational zu erklären.
@DschenLi

ja ist schwer das wunder in worte zu fassen ... dabei ist es überall

vielleicht bedarf es keiner worte ... wozu es mit Beschreibungen verdaulich machen ... die wahren meister unterweisen ohne worte

also zb mit einem lächeln ? :)

ja ich heile mich wirklich selber ... wobei ich mich von Gott geführt fühle

ich hab nicht vergessen , dass mir güte wichtig ist ... auch liebe

das wirkt :)

ich fühle nach jahren der Dunkelheit , wieder Leichtigkeit im herzen ... ich hab keine angst mehr vor meinen Mitmenschen ... ich lächle ihnen einfach zu ...

... ich mein ist dochschwachsinn angst vor der eigenen welt zu haben ... hier leb ich ... hier wureich geboren und gezeugt ... das ist meine Heimat ... meine welt ... und ich bin Gott dankbar , dass er mich wieder zu Leichtigkeit und liebe geführt hat ... und deshalb versuch ich etwas davon weiterzugeben

denn mir ist klar .... dass wir alle im selben boot sitzen ... und je mehr menschen es gut geht ... desto mehr menschen geht's gut :D


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

05.06.2015 um 12:56
@Wandermönch



.... :)


melden
Anzeige
Cerona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

06.06.2015 um 14:58
Egal was passiert, ich werde immer Ja zum Leben sagen!


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden