weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ja zum Leben sagen

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Gott, Schicksal, Nein, JA, Positiv, Bestimmung, Akzeptanz, Optimismus, Akzeptieren

Ja zum Leben sagen

11.05.2018 um 22:28
Ich finde immer mehr zum weg des ja.

Es ist pure liebe zum Leben.

Alles hat einen Effekt auf uns. Und umgekehrt.

Das Leben direkt Leben ist ein alchimistischer Akt. Ein zurück finden zu einem hellen licht.


melden
Anzeige
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ja zum Leben sagen

12.05.2018 um 03:33
Wandermönch schrieb:aber der trick ist , den verstand als nichts anderes als den fuss oder das ohr zu sehen.

so wie es gelehrt wird - du bist nicht dein verstand - der verstand ist ein Werkzeug - aber genau wie der rest deines Körpers ein unausweichlicher Bestandteil dieser menschenerfahrung.
Wandermönch schrieb:ja sagen , ist die erkenntniss dass man ohne hirn nicht leben kann.

aber der trick ist , den verstand als nichts anderes als den fuss oder das ohr zu sehen.

so wie es gelehrt wird - du bist nicht dein verstand - der verstand ist ein Werkzeug - aber genau wie der rest deines Körpers ein unausweichlicher Bestandteil dieser menschenerfahrung.

wenn dir einer n nagel in die Hand schlägt , tut das weh ... da gibt's kein entkommen - genauso kann man dem verstand nicht entkommen. er ist fester teil dieser Erfahrung. du kannst dir nicht mal die schuhe zubinden ohne verstand.

dennoch kann man erwachen ... indem man sein wahres wesen erkennt - jenen teil der diese Erfahrung macht.

und dann muss man ja sagen ... zu diesem Drama das man glaubt zu sein.

doch das ist noch subotimal

denn ja sagen ist auch ein Verstandes akt

optimal ist - zu SEIN - einfach zu sein - und nichts anderes. da gibt's auch nichts zuzufügen - denn das wäre bereits eine Eigenschaft - DAS ist der letzte schritt - zu SEIN - ohne "etwas" zu sein.

und das kann man tun - wann immer man will - jetzt
Wandermönch schrieb:ich denke wir waren alle mal Babys. voller potenzial. befähigt zu grösster liebe oder tiefstem hass. (ausser die gene machen uns von vornherein einen strich durch die Rechnung)

selbstmanagement ist das Zauberwort.

wir sammeln schmerz an - und dann leben wir aus diesem schmerz heraus. unser schmerz triggert den schmerz in anderen - unser Gehirn triggert andere Gehirne. ein riesiger schmerzkörper, der dauernd gereizt wird.

es ist gut sich so bischen als Roboter zu sehen - mit nur relativ freiem willen.
Wandermönch schrieb:ich hab eine seltsame art die welt zu sehen an manchen tagen.

wenn man so bischen schmuddelig aufwuchs - also mit kiffen und rumlungern in parks - wilde Mädchen - dann hat man in der street einen seltsamen verbündeten.

man geht raus auf die strasse - und ist teil der street. wenn dich einer anpöbelt oder sonst ein mist passiert - dann kann man dann mit einer art verklärten Romantik das ganze beobachten - die street als lebenden Organismus - und man selber ein teil davon. dann kann einem nichts etwas anhaben. die street ist wild - und rauh - aber auch schön - und lebendig.

ich denke die schwarzen in den us Ghettos haben das selbe Feeling. wir haben den Vorteil dass es hier noch gesittet zugeht
Wandermönch schrieb:Ich finde immer mehr zum weg des ja.

Es ist pure liebe zum Leben.

Alles hat einen Effekt auf uns. Und umgekehrt.

Das Leben direkt Leben ist ein alchimistischer Akt. Ein zurück finden zu einem hellen licht.
So wahr und wunderbar!


melden

Ja zum Leben sagen

12.05.2018 um 20:04
dedux schrieb:Dazu fällt mir Krishnamurti ein
wenn k. sagt: "bei dem bleiben was ist und nicht in die zukunft fliehen oder an der vergangenheit festhalten" dann ist das meiner
meinug nach auch ein "ja" zum leben, zum jetzt.


melden

Ja zum Leben sagen

09.06.2018 um 17:08
ja sagen - zu einer Sache - und der daraus geborenen gegensache

als wäre es Bewegung

du lehnt das ego ab - aber dein kampf dagegen , ist ebenfalls ego

der einzige weg ist ja sagen - und das heisst auch nein sagen können

du kannst das ego nicht besiegen bis zu du merkst dass du es als mensch nie loswirst.

du kannst das leid nicht besiegen , bis du erkennst , dass du es nie besiegen wirst

sag ja

sei unbedeutend

liebe


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein einziger Gott563 Beiträge
Anzeigen ausblenden