weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Karma wirklich?

382 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Karma, TAT

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 17:03
RoseHunter schrieb:Ich drück dir die Daumen, dass du das hinbekommst.
danke, ich glaube daran also schaffe ich es - die zwischenbilanz sieht recht gut aus :)


melden
Anzeige
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 18:28
@-Therion-

Richtig - die sind dann Karmalos - oder zeitlwerilig auf Null gesetzt;
müssen aber dafür mithelfen - rein biologisch gesehen - die Welt am laufen zu halten;

ich meine es besteht hier schon ein Zusammenhang.

Oder hat es jemals eine Transsexuelle Person in der Weltgeschichte gegeben,
die irgendetwas zu sagen hatte;

eben - nicht dass ich wüste - und deshalb handelt es sich
bei Gender oder Transgenderfragen um um karmische Sonderfälle.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 19:47
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:müssen aber dafür mithelfen - rein biologisch gesehen - die Welt am laufen zu halten;
Das tun sie doch schon von Anbeginn der Menschheit :D
Charlytoni schrieb:Oder hat es jemals eine Transsexuelle Person in der Weltgeschichte gegeben,
die irgendetwas zu sagen hatte;
Öhm Conchita Wurst, immerhin hat sie den Gand Prix de la ... ach ne der heißt ja jetzt irgendwie anders...
Charlytoni schrieb:deshalb handelt es sich
bei Gender oder Transgenderfragen um um karmische Sonderfälle.
Ahso. Hab ich allerdings bislang noch nie was von gehört. karmische Sonderfälle tzzz...

Ich geb Dir gleich mal so´n karmischen Sonderfall! :D


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 19:56
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:zeitlwerilig auf Null gesetzt
Glaub mir, wenn Du so weiterspinnst, wirste auch zeitweilig auf Null gesetzt von einem Moderator hier :D


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 21:17
@cucharadita
cucharadita schrieb:Wow, sehr schöner Beitrag.
Danke :)
cucharadita schrieb:und bringt sein Karma sichtbar zum strahlen, wovon alle Menschen die einem begegnen profitieren können.
Hier muß ich Dich korrigieren, Karma ist das, was wir ablegen müssen, also das Resultat von falschen Willensentscheidungen die einem anhaften, wozu wir in den diversen Inkarnationen die Möglichkeit haben. Strahlen tut das Licht umso stärker durch einen Menschen, je reiner er seine Seele vom Karma "abgewaschen" hat :).


melden

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 22:17
Gibt es Karma wirklich?

Erste Annäherung:
"Was der Mensch sät, das wird er ernten", eine einfache Bauernregel für den Laien, die den angehenden Landmann dahingehend unterrichten will, dass jedes ausgesetzte Samenkorn nur artgemäße Früchte hervorbringen kann.

Niemand wird diesen Zusammenhang ernsthaft in Zweifel ziehen wollen.

Zweite Annäherung:
Die Bauernregel ist ein Gleichnis, dass zum Ausdruck bringen soll, dass alle Gedanken und Taten eines Menschen zu einem späteren Zeitpunkt wieder als Erfahrung und Begebenheit in sein Leben zurückkehren werden - oder, anders ausgedrückt, dass Gedanken und Taten stets Wirkungen und Früchte zur Folge haben - wer z. B. den Samen einer bösen Tat ausäat, wirst Schmerz und Leiden ernten

Wer die Macht oder Wirkung seiner Gedanken in seinem Körper spüren möchte, kann sich jetzt einmal vorstellen in eine Zitrone zu beißen. Der vermehrte Speichelfluss wird ausgelöst, um die (gedachte) Zitronensäure zu verdünnen ...

Dritte Annährerung:
Wenn tatsächlich zutrifft, dass der Mensch, was er in Zukunft sein, unternehmen oder haben möchte, durch sein Denken, Fühlen und Handeln bewirken kann, ist das die wohl bedeutsamste Wahrheit, die einem Menschen "zuteil" werden kann. Zumindest um zufrieden und zielstrebig durchs Leben gehen zu können.

Die Weisen und Mystiker bezeichnen das Gesetz von Ursache und Wirkung als Karma, und dieses Gesetz gilt in der Schöpfung als das Erhabendste. Ob im Kybalion, dem berühmten hermetischen Buch oder den Veden, in nahezu allen religösen Schriften und Schulen spielt Karma eine ("kriegsentscheidende") Rolle. Ebenso in der Bibel - "Irret euch nicht! Gott lässt seiner nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten." (Gal. 6.7)

Das wirkliche Wissen über Karma wurde früher nur in Eingeweihten- und Mysterienschulen behandelt oder mündlich weitergegeben. Warum? Dieses Wissen ist Macht! Aber kein zu bewahrendes Geheimnis. Wer nicht reif dafür ist, kann eh damit nichts anfangen.

Es gibt drei Arten des Karmas.

Eine Art des Karmas drückt sich im gegenwärtigen Körper aus. Der physische Körper existiert, er kann nicht gegen einen besseren eingetauscht werden. Wir können den Körper und auch unsere Herkunftsfamilie nicht wechseln. Dieses Karma wird nur verbraucht, indem es erfahren wird.

Eine zweite Art des Karmas scheint durch im Charakter eines jeden Menschen, in seinen Veranlagungen, in seinen Absichten und Begabungen, Fähigkeiten, Neigungen und Wünschen als psychophysische Eigenschaften. Dieses Karma ist noch nicht wie der Körper in die objektive Existenz getreten und kann von daher noch verwirklicht werden. Auch gezielt geändert werden, hier ist das positive (und negative) Denken anzusiedeln.
Die gute Nachricht: Psychophysische Eigenschaften können bereitWILLEntlich gebremst oder sogar getilgt oder aufgelöst werden, wenn die vorbestimmenden Ursachen erkannt werden, was im Prozess der (seelischen) Reifung und (mentalen) Erkenntnis möglich ist.

Die dritte Art des Karmas ist das Karma, welches jetzt durch das aktuelle Denken und Handeln für die Zukunft gemacht wird. Dies kann mit Aufmerksamkeit so eingesetzt werden, um die Zukunft günstig zu beeinflussen. Oder negativ. Wenn man das Gesetz nicht kennt oder es kennt und nicht (be)achtet!

ERWACHEN, dieser so oft fehlinterpretierte Begriff, bedeutet die geistigen Gesetzmäßigkeiten zu erkennen, bereitwillig aus der Versklavung des Erbguts, der Umgebung und Konditionierung auszubrechen und das Gesetz von Ursache und Wirkung in Übereinstimmung mit dem Höheren SELBST im Leben anzuwenden.

Wem dies gelingt, der erhält ein kleines Stück "Herrschaft" über sein eigenes Schicksal. Der Mensch kann nun "wollen zu wollen", wie es so schön heißt, statt nur zu wollen, weil ihn eine Gefühlsbewegung, irgendwas in seiner Umwelt oder eine Neigung in ihm den Wunsch hervorruft, so zu handeln.

Die- oder derjenige wird von der Spielfigur zum Spieler im Brettspiel des Lebens!

Wer mit Fleiß und Feuereifer zu so einer "Spielerin" oder einem "Spieler"im Spiel des Lebens heranreift, kann zum Vorbild werden für andere "Spielfiguren".

Ken Wilber bezeichnet den Weg, die Erkenntnis und Erfahrung, dass der Mensch wesensmäßig mehr ist und kann als seine weltliche, personale Realität ihm suggeriert, als transpersonale Entwicklung.

Die vorbeschriebenen Spielerqualitäten wurde früher als Magie bezeichnet und diejenige, die sie besaß, als Hexe oder Magier.

Wen´s interessiert, dem empfehle ich Bücher über transpersonale Psychologie zu lesen oder - als Hommage an zwei alte Meister - die Klassiker der Magie von H. E. Douval oder Franz Bardon. Ist Geschmacksache. Ich finde diese neuzeitliche Dissertation gut:

http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-5689/klische_diss.pdf

Niemand sollte glauben, dass ein karmischer "Player" über irgendeinen Hexen-Simsalabim verfügt, etwa übers Wasser laufen kann oder Blitz und Donner und Feuer entfachen kann ... So ein Unsinn, was da manchmal geschrieben steht. Auch in der Bibel. Überall werden falsche Vorstellungen geweckt. Der Lahme, den Jesus geheilt haben soll, hatte gewiss kein abgeschlagenes Rückgrat, eher eine Konversionsstörung.

"Player" wissen - anders als die Spielfiguren - wie sie ihre Wünsche verwirklichen können, immer eingedenk dessen, dass diese Wünsche im Einklang mit dem Höchsten Wohl stehen. Lotteriegewinne o. ä. sind ausgenommen. Wie schade, nicht wahr? :)

Das aktive Spiel im Spiel macht ne zeitlang Laune, einen Höllenspaß. Doch dann ...

The next (and last) Level: Die Zeit des "Spielens" ist vorbei.

Das Gesetz von Ursache und Wirkung verschwindet mit dem Paradigmenwechsel ins nichtlineare SEIN ... wenn das Bewusstsein aufhört sich mit Formen (auch Gedankenformen) zu identifizieren.

Unsere Existenz ist nicht tatsächlich wirklich "physisch". ;)

Meine paradoxe Antwort auf die Frage dieses Threads lautet daher: Karma existiert als Illusion ... in WIRKLICHKEIT nicht.


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 23:12
@callida

Yes! Sehr schön! Danke dir für deinen Beitrag. Das kommt meiner Wahrnehmung was Karma, Magie und Erwachen/Erleuchtung betrifft, sehr, sehr nahe. Danke auch für den Link. Die Dissertation werde ich auf jeden Fall lesen.


melden

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 07:14
callida schrieb:Meine paradoxe Antwort auf die Frage dieses Threads lautet daher: Karma existiert als Illusion ... in WIRKLICHKEIT nicht.
nach deiner sehr gelungenen einführung kann ich diese aussage nicht wirklich nachvollziehen .....
callida schrieb:Unsere Existenz ist nicht tatsächlich wirklich "physisch". ;)
und diese auch nicht ..... kannst du das bitte näher ausführen, danke

- meine existenz fühlt sich nämlich sehr physisch an :)


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 07:24
-Therion- schrieb:nach deiner sehr gelungenen einführung kann ich diese aussage nicht wirklich nachvollziehen .....
Weil du danach die Wirklichkeit bestimmst. Meinte er/sie bestimmt. Oder @callida ? :)
Man ist dem Karma nicht mehr ausgesetzt.


melden

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 07:45
Silvanus schrieb:Weil du danach die Wirklichkeit bestimmst. Meinte er/sie bestimmt. Oder @callida ? :)
Man ist dem Karma nicht mehr ausgesetzt.
naja sogesehen ist karma auch nichts physisches sondern eher ein psychologisches gedankenkonstruckt in einem physischen körper von dem callida aber sagt er würde gar nicht existieren und dieser gedanke wirkt auf mich doch sehr befremdlich. weil ich nicht nur mich sondern auch alles andere um mich physisch also mit allen meinen sinnen wahrnehmen kann.

auch denke ich, dass ich im hier und jetzt meine ganz persönliche wirklichkeit bestimme die durch karma geprägt ist und zu dessen auflösung ich meinen beitrag leisten kann/muss bis die seele die stufe der vollkommenheit erreicht hat und nicht mehr reinkarnieren muss.

nach deiner aussage würde die wirklichkeit erst dann anfangen wenn man nicht mehr dem karma ausgesetzt ist und das wäre der fall wenn man die stufe der vollkommenheit erreicht hat was jedoch nicht als mensch möglich ist sondern nur als seelenwesen.


melden

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 14:08
Hm, ich lebe nach dem Motto, tue was Gutes, dann passiert dir was Gutes. Manchmal habe ich aber das Gefühl, dass das Leben absichtlich Steine in den Weg wirft, damit danach wieder etwas Gutes passieren kann. Beispiel. Ich stelle mich oft dümmlich an und neige zur Selbstverletzung. Meist passiert dann kurz danach etwas außergewöhnlich tolles.


melden
Trierer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 15:56
Karma - Ursache und Wirkung

wer eine positive Einstellung zu allen Wesen lebt, Mitgefühl und Barmherzigkeit praktiziert, der befindet sich damit auf einer höheren Bewusstseinsebene.

Wer negativ handelt, Gier, Haß und Leid verursacht ist entsprechend auf einer sehr niedrigen Bewusstseinsebene.

Bewusstsein ist Energie, Energie kann nicht aufgelöst werden, nie, das sagt die Physik.
Ergo wird das Bewusstsein weiterbestehen wenn der Körper stirbt, somit werden auch positive oder negative Lebenseinstellungen weiterbestehen nach dem Tod.
Und das nennt man Karma.

Buddha sagt: das Leben ist leiden, womit er die Anhaftung an allem Irdischen meint, er zeigt uns den Weg aus dem Leiden, das bedeutet loslassen von allen Anhaftungen.
Und das nennt man dann Nirvana.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 15:59
@Trierer
Trierer schrieb:Bewusstsein ist Energie
Kannst Du das auch beweisen?


melden

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 21:54
Hallo @callida
Deine Zusammenfassung ist sehr interessant, und fühlt sich stimmig an. :)
Die Dissertation bin ich heute angefangen zu lesen, bin auf Seite 50 und echt super begeistert, wie detalliert dieser Mann u.a. die Transpersonale Entwicklung nicht nur bis tief in die Synapses hinein beschreibt. :D

Schön etwas zu lesen, womit man sich selber ein wenig besser verstehen kann. Wenn das eigene Erleben in Worte gefasst wird, was man selbst (noch) nicht auszudrücken vermag.
Ich las schon öfter, dass diese Prozesse erst Jahre später für Betroffene kommunizierbar werden.
Und Tom de Toys, den ich übrigens aus anderen guten Artikeln kenne, spricht auch diesen Punkt in folgendem Abschnitt an:


"Der grundlegende Mechanismus eines transpersonalen Überstiegs wird unter
Einbeziehung des Gebserschen Modells der soziogenetischen Bewusstseinsentwicklung
deutlich: Was einst zur Hervorbringung des ‚mental-rationalen‘ bzw. personalen
Bewusstseins nötig war, nämlich die Ausprägung der Ratio und die damit verbundene
Bildung von Sprache sowie manipulative Verwendung von Geistobjekten, wird letztlich
zur Hemmung in der Weiterentwicklung zum ‚transpersonal-integralen‘ Bewusstsein
.
Zwar sind selbstgesetzte Annahmen und Projektionen, die je nach Größe, Variabilität
und Flexibilität variieren und in den Persönlichkeitskonstrukten verankert liegen,
notwendige Konstituenten des Persönlichkeitsaufbaus, jedoch markieren sie gleichzeitig
die faktischen Möglichkeiten wie Begrenzungen des personalen Ich.
Die noch unbewussten
unter-bzw. überbewussten und damit zu erobernden transpersonalen Bereiche des Selbst wurzeln dagegen weitestgehend in gesamtorganismischen Vorgängen37. "
Dabei bedeuten jene ‚nonverbalen Bereiche‘ keineswegs, dass sie gänzlich ‚unkommunizierbar‘ seien: Sie sind allein mit den herkömmlichen sprachlichen Kategorien, also den Mitteln der Alltagssprache, nicht ausreichend beschreibbar, sondern bedingen die Ausbildung einer Art Privatsprache, eine Art innerer Kommunikation oder intuitiver Körper-Geist-Intelligenz, die allmählich ausgebaut und ‚gesprochen‘ werden will. Dazu muss jedoch das personale Ich erst die Sprache des Logos und die seiner Persönlichkeitskonstrukte ‚verlieren’, um jene andere,
emotional - sensomotorische, -transpersonale’ Sprache auf einer tiefer liegenden Ebene
auszubilden.

Das Virtuelle muss zunächst kollabieren, die kognitive Dissonanz des personalen Bewusstseins sich auflösen, um dort einzutauchen, wo die psycho-physischen Eigenzustände
des neuronalen Gesamt - Apparates in ihrer vollen Komplexität und Sinnhaftigkeit ‚sichtbar’, spürbar und deutlich werden."

Ganz klasse! :D Das heißt imgrunde, das man erneut, wie damals als Kleinkind, ein Weltbild generieren und/oder inneres Konstitutionsgefüge, wie hier das eines "nonverbalen-Bereichs" aus "gesamtorganismischen Vorgängen" wie Tom es nennt, zunächst erfassen, oder besser gesagt erfühlen lernen muss, und anschließend lernen muss dies in Sprache auszudrücken. puhhh :)

Kein Wunder das einem so oft die Worte fehlen. ;) :D

Danke für den Link!


melden

Gibt es Karma wirklich?

12.12.2014 um 22:01
...Die alte Ratio bricht ein, während das Neue u. die neuen Sprachmittel sich noch nicht etabliert haben..so in etwa kommts mir vor.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

13.12.2014 um 00:59
@Nicolaus

Genau um das geht es.
Damit sich Dein und mein Karma bessert.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

13.12.2014 um 01:08
@Charlytoni

Und wozu soll das gut sein?


melden

Gibt es Karma wirklich?

13.12.2014 um 06:35
Ich denke es gibt zumindest einen sozialen Effekt der dem sehr sehr nahe kommt. Bin mir aber nicht sicher ob sich aus dem Gebilde "Welt" oder "Weltraum" eine Psyche abstrahieren lässt die auf die selbe Art und Weise über die Taten von Menschen entscheidet, wie ein Mitmensch.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

13.12.2014 um 08:21
@callida
callida schrieb:"Player" wissen - anders als die Spielfiguren - wie sie ihre Wünsche verwirklichen können, immer eingedenk dessen, dass diese Wünsche im Einklang mit dem Höchsten Wohl stehen.
Kannst du mir ein Beispiel geben?


melden
Anzeige

Gibt es Karma wirklich?

13.12.2014 um 10:04
callida schrieb:
"Player" wissen - anders als die Spielfiguren - wie sie ihre Wünsche verwirklichen können, immer eingedenk dessen, dass diese Wünsche im Einklang mit dem Höchsten Wohl stehen.
Kannst du mir ein Beispiel geben?
ich glaube er/sie meint wenn man ein bewusstes leben führt also sein handeln und denken hinterfragt auch im bezug auf seine mitmenschen dann weiss man wer man ist und was man erreichen möchte.

man wird auf grund dessen ziele festsetzen können für die man den nötigen einsatz/selbstmotivation aufbringt um diese ziele auch wirklich zu erreichen wobei eigentlich nicht so wichtig ist ob man ziele tatsächlich erreicht denn der weg dorthin ist das ausschlaggebende,
- der weg ist das ziel - denn durch den weg lernt man und man entwickelt sich weiter.

wenn unsere wünsche mit dem karma/schicksal übereinstimmen (also im einklang ist mit dem höchsten wohl oder auch unserem höchsten ICH ist) und man genau dieses ziel erreichen soll dann wird man immer seine wünsche verwirklichen können.

wenn man es aber genau nimmt sind es eigentlich gar keine wünsche die wir haben - aus unserer menschlichen sichtweise gesehen schon - denkt man aber in einen größeren rahmen sind es eigentlich nur eingebungen aus unserem unterbewusstsein die man quasi als vorgegebene eckpunkte oder vorprogrammierters schicksal ansehen kann das uns in eine gewisse richtung lenkt wenn gewisse ziele anvisiert werden sollen und die wir als seelenwesen uns zurechtgelegt haben weil es wichtig für unsere weiterentwicklung ist.

somit wäre auch ein versagen, ein nicht erreichen eines zieles etwas das so geplant wurde um auch daraus einen lerneffekt für die weiterentwicklung zu erziehlen.

natürlich ist das nur meine persönliche auffassung/denkweise ohne garantie auf wahrheit


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden