Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

261 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Bibel, Apostelinen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 21:28
@Suchhund
Suchhund schrieb:Du willst also die Bibel ändern,die patriarchalische Ordnung ist die Ordnung des Priestertums seid alters her so von Gott eingesetzt,er selber lebt darin,die kann man nicht ändern
Wieso kann man die nicht ändern, Jesu HAT das doch geändert. Er hat doch Frauen als Apostelinen eingesetzt. Wieso will man das nicht wahr haben?
Wie das Video zeigt, sind diese Frauen einfach aus der Lehre verschwunden. Sie sind in Vergessenheit gebracht worden.


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 21:33
@morgenrot37
Kein Gemeindeleiter ,kein Bischof eines Bezirks von Gemeinden und kein Leiter der gesamten wahren Kirche Gottes kann eine Frau sein.Jesus hat 12 Apostel persönlich ausgewählt die Kirche zu führen, da war keine Frau drunter. Das sind alles nur Fantasien von Häretikern,eine Frau kann kein Priestertum haben


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 21:39
@Suchhund
Suchhund schrieb:Kein Gemeindeleiter ,kein Bischof eines Bezirks von Gemeinden und kein Leiter der gesamten wahren Kirche Gottes kann eine Frau sein.Jesus hat 12 Apostel persönlich ausgewählt die Kirche zu führen, da war keine Frau drunter. Das sind alles nur Fantasien von Häretikern,eine Frau kann kein Priestertum haben
Erst muss ich mich mal entschuldigen, ich habe mich vorhin falsch ausgedrückt. ich will nicht, das die Bibel geändert wird, ich möchte nur dass man in der Lehre hervorbringt, das Frauen auch höhere Positionen hatten. Das Video zeigt das doch klar und deutlich.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 21:40
Im Römerbrief werden Andronikus und Junia erwähnt, die „angesehen unter den Aposteln sind“. Junia (weiblich) wird dabei von manchen als Kurzform für Junianus (männlich) interpretiert. Die Gute Nachricht Bibel, neuere Ausgaben der Lutherbibel und die Bibel in gerechter Sprache fassen dagegen Junia als Apostelin auf.
Wikipedia: Junia_(Apostel)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 21:40
@morgenrot37


frauen können ja durchaus als verkünderinnen auftreten

Jehova selbst gibt das Wort;
Die Verkündigerinnen der guten Botschaft sind ein großes Heer.

, es ist nur gesagt ,dass sie in der versammlung nicht lehren sollen.

(1. Timotheus 2:11-14) 11 Eine Frau lerne in Stille mit aller Unterwürfigkeit. 12 Ich erlaube einer Frau nicht, zu lehren oder Gewalt über einen Mann auszuüben, sondern sie sei in [der] Stille. 13 Denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva. 14 Auch wurde Adam nicht betrogen, aber die Frau wurde gründlich betrogen und geriet in Übertretung. . .


darüberhinaus gibt es andere verantwortungsvolle aufgaben.
(Titus 2:3-5) . . .Ebenso seien die betagten Frauen von ehrerbietigem Benehmen, nicht verleumderisch, auch nicht vielem Wein versklavt, Lehrerinnen des Guten, 4 damit sie die jungen Frauen zur Besonnenheit bringen, so daß sie ihre Männer lieben, ihre Kinder lieben, 5 gesunden Sinnes seien, keusch, im Haus arbeiten, gut seien, sich den eigenen Männern unterwerfen, damit vom Wort Gottes nicht lästerlich geredet werde.
morgenrot37 schrieb:Wieso kann man die nicht ändern, Jesu HAT das doch geändert. Er hat doch Frauen als Apostelinen eingesetzt. Wieso will man das nicht wahr haben?
zum einen hatte jesus keine apostellinnen eingesetzt , das wäre entgegen dem gesetz seiner vorväter gewesen, zum anderen kannst doch die texte nicht einfach abändern , in den orginalen sind die wörter für priester , oder amtsgehilfen alle männlich.

aber die frau hat gar keinen grund sich zurückgesetzt zu fühlen ,wie @GiusAcc schon schrieb drückt diese ordnung ja keine wertigkeit ,oder gar minderwertigkeit aus.
morgenrot37 schrieb:Er hat doch Frauen als Apostelinen eingesetzt
nein.
(Matthäus 10:2-4) . . .Die Namen der zwölf Apostel sind diese: zuerst Sịmon, der Petrus genannt wird, und Andreas, sein Bruder; und Jakobus, der [Sohn] des Zebedạ̈us, und Johạnnes, sein Bruder; 3 Philịppus und Bartholomạ̈us; Thomas und Matthạ̈us, der Steuereinnehmer; Jakobus, der [Sohn] des Alphạ̈us, und Thaddạ̈us; 4 Sịmon, der Kananạ̈er, und Judas Iskạriot, der ihn später verriet.


ist doch eh alles "nur" eine irdische ordnung ,in der zudem sowohl frau alsauch mann christus und gott unterstellt sind.
(1. Korinther 11:3) 3 Ich will indes, daß ihr wißt, daß das Haupt jedes Mannes der Christus ist; das Haupt einer Frau aber ist der Mann; das Haupt des Christus aber ist Gott.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 21:44
@pere_ubu

Bevor ich dir darauf antworte, schau ich mir noch mal das Video an.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 21:57
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Es ist in den neuen Übersetzungen nicht eingesetzt worden, das es in der frühen Christenheit sehr wohl Frauen gab, die Apostelinen waren.
Bei unserem Vater im Himmel sind alle Kinder gleich. Da gibt es kein
weiblich und auch kein männlich.
Und wenn in der Bibel von männlich gesprochen wird, dann sind natürlich
die Weiber gemeint.
Nicht umsonst heißt es doch: Die Frau ist durch den Mann geheiligt.

Von daher ist die Differenzierung nur ein Versuch die Geschlechter zu
trennen, was wir ja aus der Kirchengeschichte nur zu gut kennen,
wo die reine Lehre Jesu mittlerweile ins genaue Gegenteil ausgeschlagen
ist.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:00
@Idu
Verstehe was Du meinst und finde diese Gedanken nicht schlecht.
Nur wundert es mich dann, wieso in der Bibel nicht gleich von "Menschen" (-> geschlechtsneutral) sondern von "Männern" (männlich!) die Rede ist?


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:07
@pere_ubu
@Suchhund

Ich habe mir nicht mehr das Video angesehen,sondern mich entschlossen, euch diesen Text der zu dem Video gehört zu

Vor 2000 Jahren kündigte Jesus von Nazareth das Reich Gottes an, in dem alle Menschen gleich wären. In einer streng patriarchal geprägten Zeit war das revolutionär. Und so folgten dem charismatischen Wander-Prediger nicht nur Männer, sondern vielfach auch Frauen nach.

Schlüsselfiguren in Vergessenheit
Aufgrund einer männerzentrierten Sprache blieben sie in den Evangelien nahezu unerwähnt. Aber Frauen waren Zeuginnen des Todes Jesu, der Grablegung und schließlich seiner Auferstehung, die zum Grundstein des Christentums wird. Es ist Maria aus Magdala, die von Jesus den Auftrag erhält, die Frohe Botschaft zu verkünden. Sie wird damit zur ersten Apostelin. Doch gleich nach Erfüllung des Auftrags verschwindet die Schlüsselfigur des Ostergeschehens aus den kanonischen Evangelien. Der leere Raum, den sie hinterlässt, wird zum Nährboden abenteuerlicher Legenden. Aus der Apostelin Apostolorum (der Apostelin der Apostel) wird in der von Männern besetzten institutionalisierten Kirche die reuige Sünderin. Aus der Sünderin die asketische Büßerin. Aus der Büßerin ein laszives Pin-up-Girl der Kunst. Heute wird Maria Magdalena vielfach als Ehefrau Jesu empfunden. Aber ist auch dies nicht bloß eine weitere Übermalung, aus unserem Zeitgeist heraus geboren?




Eine folgenschwere Fehlinterpretation erfuhr auch Junia, die als wichtiges Bindeglied zwischen der Jesus-Bewegung und dem frühen Christentum gilt. Von den ersten Kirchenvätern noch als berühmte Apostelin gepriesen, erfährt sie im Mittelalter eine folgenschwere Geschlechtsumwandlung. Unter der Feder des Bibelkommentators Ägidius von Rom wird aus Junia ein Apostel namens Junias. Das Versehen eines unausgeschlafenen Augustiners? Oder Ergebnis eines männerorientierten Weltbildes? Und warum fristet Apostelin Junia in allen gängigen Bibelausgaben bis heute ein Dasein als Mann?


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:07
@Suchhund
Suchhund schrieb:.Jesus hat 12 Apostel persönlich ausgewählt die Kirche zu führen, da war keine Frau drunter. Das sind alles nur Fantasien von Häretikern,eine Frau kann kein Priestertum haben
Sehe ich genauso. Gott wird schon wissen warum er sich so entschieden hat.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:09
@Suchhund schrieb:
eine Frau kann kein Priestertum haben
Warum?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:18
@Optimist
Optimist schrieb:Verstehe was Du meinst und finde diese Gedanken nicht schlecht.
Nur wundert es mich dann, wieso in der Bibel nicht gleich von "Menschen" (-> geschlechtsneutral) sondern von "Männern" (männlich!) die Rede ist?
Ich denke mal, das es sich, wenn ich die Geschlechter trenne, Schuldzuweisungen
erfolgen können.
Und genau das ist es, wo wir bis in den heutigen Tag für den Sündenfall
die Eva beschuldigen. Und das ist der grobe Irrtum und die Geschlechtertrennung,
den es war immerhin der Adam, der die ganze Geschichte mit seiner Eigenliebe
ins rollen gebracht hat. Leider wird das bis in den heutigen Tag nicht so klar und
deutlich dargestellt.

Die Folge davon ist jetzt, das sich das weibliche Geschlecht, zu unrecht all die
Zeit beschuldigt, an die Männern das zurück gibt, was Ihnen all die Zeit widerfahren
ist.

Und selbstverständlich hatten wir in der Urchristlichen Gemeinde auch
weibliche Bischhöfe.
Das Amt alleine zählt, da sollte es keine Geschlechtertrennung geben.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:19
@Lepus
Ich werde das raussuchen müssen.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:20
@Idu
Hatte gehofft, Du hast auch dazu noch eine Idee? :)
Optimist schrieb:..., wieso in der Bibel nicht gleich von "Menschen" (-> geschlechtsneutral) sondern von "Männern" (männlich!) die Rede ist?


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:21
Ja wo bleiben sie denn ? :D
Wenn wir mal ehrlich sind, hat "Gott" weder die Kirche noch das Drumherum gegruendet!
Und Jesus schon mal gar nicht. Waere Jesus heute, statt damals auferstanden und haette gesehen, was aus seiner Anschauung geworden ist, waere er bestimmt lieber wieder in tiefen Schlaf gefallen.
Jesus respektierte die Frauen, sah sie als das, was sie sind und waren: naemlich Menschen. Manchmal auch die besseren ;)
Wenn man sich mal vor Augen fuehrt, dass die Urgoettin war, statt ein Urgott, und nur Frauen Leben hervorbringen koennen, (natuerlich nicht ganz ohne maennliches Zutun) dann kann man vielleicht verstehen, warum dieses Attribut des Lebens erschaffen, nicht den Frauen gelassen wurde.
Gott ist maennlich(gemacht worden), und alles, was mit dieser Institution Kirche zusammenhaengt, auch.
So blieb und bleibt weitgehend das "Monopol" bei den Maennern...


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:22
@Optimist
nein, da habe ich jetzt leider keinen Gedanken zu, aber ich denke mein Text von
von vorhin gibt ein wenig aufschluß


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:26
@Haret
Haret schrieb:Gott ist maennlich(gemacht worden), und alles, was mit dieser Institution Kirche zusammenhaengt, auch.
So blieb und bleibt weitgehend das "Monopol" bei den Maennern...
Gefällt mir, was du hier geschrieben hast. Es ist so, und es bleibt auch scheinbar so.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:29
@morgenrot37
Ja, scheinbar bleibt alles so ;)
Aber nichts ist fuer die Ewigkeit. Auch nicht die Kirche.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:32
@Suchhund schrieb:
Ich werde das raussuchen müssen.
Wäre nett, danke. :)


melden
Anzeige

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 22:33
@Haret
Haret schrieb:@morgenrot37
Ja, scheinbar bleibt alles so ;)
Und warum bleibt es so? Weil auch die heutige Menschheit nicht einsehen will, dass es mal anders war. :(


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt