Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

261 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Bibel, Apostelinen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 23:38
@Optimist
die Bibel verwendet deie Bezeichnung Apostel aber auch für einige Personen, die nicht dabei waren.


melden
Anzeige

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 23:39
@Mittelscheitel

Hast Du dafür einen biblische Beleg (Beispiel)?


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 23:55
Abgesehen davon kommt d die Definition der Apostel als Bezeuger der Auferstehung gar nicht hin, da die erstzen Apostel ja schon von Jesus selbst, also vor der cAuferstehung eingesetzt wurden.

"Alös "Apostel" werden die angesehen, die von Jesur persönlich auserwählt wurden, seine Lehre zu verbreiten.

Dabei war ja bei der Auferstehung eh keiner, Jesus ist ja danach nur Menschen erschienen, eben auch "den 12", "den anderewn Aposteln" und diversen sonstigen (unter anderem auch der "Mißgeburt"), Das steht so zumindest im Korintherbrief. Apostel gabs also schon vorher.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

09.02.2014 um 23:56
Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?
Es gab sie, nur leider wurden sie ausradiert. Da fällt mir der Spruch ein: „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“.
Erinnert mich ein wenig an „den Mythos Päpstin Johanna“, aber dies ist wieder ein anderes Thema.
Zum Thema: Frau und Bibel, steht nicht in der Bibel: „die Frau ist dem Manne untertan“.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 00:05
@Optimist http://religionv1.orf.at/projekt03/news/1108/ne110803_koptischebibel_fr.htm

Hier einige Stellen, die eigendlich beweisen müssten, das es auch Apostelinen gab.

Grüsst
Andronikus und Junia, meine Stammesverwandten und (meine) Mitgefangenen, die unter den Aposteln hochangesehen und
Junia ist ein bewiesener Frauenname, den man zu Junias gemacht hat.
Hier noch ein Artikel:

Überraschende Erkenntnisse

Durch die Sammlung Schüsslers bietet sich eine der raren Gelegenheiten die koptischen Bibeln (fast) vollständig zu betrachten. Einige Geheimnisse des frühen Christentums warten damit darauf, gelüftet zu werden. Dabei haben die Forscher spannende Details gefunden. Zum Beispiel, dass der Apostel Paulus an einer Stelle eine FRAU begrüßte und diese dabei auch zu den APOSTELN zählte. Diese wurde jedoch in den Übersetzungen kurzerhand zum MANN gemacht.



So steht im Römerbrief von Paulus (16:7): "Grüßt Andronikus und Junias, die zu meinem Volk gehören […]; sie sind angesehene Apostel und haben sich schon vor mir zu Christus bekannt." In dieser deutschen Übersetzung wird Junias als Mann dargestellt. Laut Hans Förster, Forscher am Institut für Alttestamentliche Wissenschaft und Biblische Archäologie, aber ein Übersetzungsfehler. Denn im Griechischen laute der Akkusativ für die weibliche als auch für die männliche Form Junian.

Unter diesem Link weiter zu lesen.

https://www.google.de/search?q=Junian+Apostelin&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 00:19
@morgenrot37
Dein Verlinkter Text weist aber auch darauf hin, daß Paulus einen recht subjektiveb Begriff von Aposteln hatte. da müßte man ihn chon elbst fragen, wer bzw. was nun ein oder eine Apostel sein soll-


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 00:42
@Mittelscheitel
http://141.51.48.53/nh/selk/FO/Heidrun_Mader_RadevormWald/Junia.pdf
Das ist jetzt mein letzter Versuch. Hier ist genug darüber zu lesen.Ihr solltet nur soviel Zeit aufbringen, und diesen Text auch lesen.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 00:50
@Konstanze
Du hast noch Thekla aus den apokryphen *Akten des Paulus und der Thekla* vergessen.

Ausserdem Tabita. Die kannte ich jetzt aber selbst noch nicht.
Wikipedia: Tabea
Danke für deinen Hinweis, aber ich wollte ja nur ein paar Beispiele nennen.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 00:51
@Optimist
Die Priscilla gibts auch noch als eine häufig von Pauluus erwähnte Frau.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 00:53
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:So steht im Römerbrief von Paulus (16:7): "Grüßt Andronikus und Junias, die zu meinem Volk gehören […]; sie sind angesehene Apostel und haben sich schon vor mir zu Christus bekannt."
Und so steht es in der Elberfelder.
pere_ubu schrieb: 7 Grüßet Andronikus und Junias, meine Verwandten und meine Mitgefangenen, welche unter den Aposteln ausgezeichnet2 sind, die auch vor mir in Christo waren.
Was ist nun richtig?

Und wie pere_ubu schrieb:
das ist dort doch eine aufzählung ...mal unabhänig davon ob denn junias wirklich weiblich war.
morgenrot37 schrieb:Denn im Griechischen laute der Akkusativ für die weibliche als auch für die männliche Form Junian.
Also hat man doch weder einen beweis für oder gegen die Weiblichkeit von Junian - es kann also beides sein.

Und das kommt ja noch hinzu:
Paulus verwendete in seinen Briefen seine eigenen Kriterien für die Verwendung des Apostel-Begriffs und beschränkte sich nicht auf die auserwählten 'Zwölf'. Sein Apostel-Begriff ist demnach weiter gefasst und bezieht sich auf den wörtlichen Sinn – „Gesandter“.
Auch das erscheint mir suspekt:
Die koptische Schrift ist eine Alphabetschrift, die seit dem 2. Jahrhundert n. Chr. für die koptische Sprache verwendet wird
Das NT wurde doch eher verfasst. Diese koptischen Schriften worauf Du Dich beziehst, also demnach später. ...

Deine weiteren Links sind auch alles nur Auffassungen von diversen Personen, welche zudem auch noch untereinander "abgeschrieben" haben könnten.

Alles in allem ist mir das ganze zu vage. Und wie gesagt, wenn man die Elberfelder heranzieht, dann lautet der Text ganz anders und da ist es dann egal ob männlich oder weibglich, weil es als Aufzählung gesehen werden kann bzw. die zuerst Genannten gar nicht mit diesen Aposteln gemeint sein müssen.
Optimist schrieb:7 Grüßet Andronikus und Junias, meine Verwandten und meine Mitgefangenen, welche unter den Aposteln ausgezeichnet sind, die auch vor mir in Christo waren.
Das könnte ja evtl. auch so gemeint sein:
"Grüßt meine.... Verwandten und Bekannten.... welche von den Aposteln hochgeschätzt werden..."

Warum werden da auch "Mitgefangene" aufgeführt? Meinst Du, diese Mitgefangene waren auch Apostel?. Und waren seine Verwandten auch Apostel? Das glaube ich nicht.
Also kann man doch davon ausgehen, dass auch Andronikus und Junias keine Apostel waren, oder?


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 00:53
morgenrot37 schrieb:Das ist jetzt mein letzter Versuch
Versuch von was denn bitte schön ?
Es gab wohl eine Frau namens "Junoa" die im Römerbref des Paulus als "Apostel" bezeichnet wird. Klar. UND ???


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 01:17
@Mittelscheitel
Mittelscheitel schrieb:Versuch von was denn bitte schön ?
Es gab wohl eine Frau namens "Junoa" die im Römerbref des Paulus als "Apostel" bezeichnet wird. Klar. UND ???
Das heisst, wie du selber sagst, das es Apostelinen gegeben hat!


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 01:46
@morgenrot37
Und was meinst Du dazu?
7 Grüßet Andronikus und Junias, meine Verwandten und meine Mitgefangenen, welche unter den Aposteln ausgezeichnet sind, die auch vor mir in Christo waren.

Das könnte ja evtl. auch so gemeint sein:
"Grüßt meine.... Verwandten und Bekannten.... welche von den Aposteln hochgeschätzt werden..."

Warum werden da auch "Mitgefangene" aufgeführt? Meinst Du, diese Mitgefangene waren auch Apostel?. Und waren seine Verwandten auch Apostel? Das glaube ich nicht.
Also kann man doch davon ausgehen, dass auch Andronikus und Junias keine Apostel waren, oder?
aus diesem Posting:
Beitrag von Optimist, Seite 5


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 02:44
@all
In Röm.16. lesen wir, das MARIA MAGDALENA die wichtigste Jüngerin Jesu war, wurde aber dann von der K.K. als Propagandafigur missbraucht.

JUNIA: Röm. 16.7. eine berühmte Apostelin der Frühkirche, verwandelte sich unter der Feder eines Bibelkommentators in einen Mann.

PHOEBE: Von Ihr lesen wir in Röm. 16.1f.7. das sie eine Vorsteherin der frühen Christengemeinde war.
Wurde aber als Hilfskraft des Apostel Paulus klein interpretiert.

LYDIA: Apostelgeschichte 16.14. die erste Christin Europas, geriet fast 2000 Jahre in Vergessenheit.
Der Eingangstext erweckt den Eindruck, als wenn es außer den 12 Jüngern Jesu
noch weitere Jünger, oder wie die Kirche sie dann benannte Apostel gegeben hätte.

Wer sich heutigen Tages Jünger Jesu nennen möchte, muß sich zuvor bei unserem
himmlischen Vater Jesus Christus den heiligen Geist holen und um Einverständnis
bitten, daß er sich so nennen darf.

Wer das dann in der reinsten Demut der uneigennützigen Nächstenliebe erbittet,
wird sicher vom Vater die rechte Antwort erhalten.

Nach meinem Verständnis der Bibel, gab es nur 12 Jünger. Alle anderen haben
sich dann selbst ernannt, und wo das dann hingeführt hat, haben wir ja bis in den
heutigen Tag gesehen.
Alle Kirchen die wir heute sehen, haben sich von der reinsten Lehre abgewandt
und sind zu Sekten geworden.

Wer sich dann heutigen Tages noch Apostelin nennen möchte, der möge doch
den Nachweis erbringen, ob er da die Genehmigung von unserem allerheiligsten
Vater vorliegen hat.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 05:57
Apostel im engeren Sinne sind die zwölf Jünger Jesu. Judas Iskariot durch Nachwahl ersetzt durch Matthias. Als "dreizehnten" Apostel könnte man Paulus sehen.

Die Bischöfe der katholischen Kirche sind, durch eine durchgängige Linie der Weihe durch Handauflegung ( apostolische Sukzession), Nachfolger ebenjener Apostel.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 06:04
Jünger waren es vie,e, Männer und Frauen. Apostel bei Markus und Lukas eben die -/- 12 (das ist nicht ganz Einheitlich in den Evangelien).
Wen Petrus bin seinen Brifen als Apüstel bezeichnet bzw. was diese Personen für ign zu Aposteln macht ist nicht ganz klar.

Alle Apostel sind Jünger.
Nicht alle Jünger sind Apostel.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 07:32
@Idu
Idu schrieb:Wer sich heutigen Tages Jünger Jesu nennen möchte, muß sich zuvor bei unserem
himmlischen Vater Jesus Christus den heiligen Geist holen und um Einverständnis
bitten, daß er sich so nennen darf.
Es will sich doch heute Niemand Apostel oder Jesu Jünger nennen, es geht einzig und alleine darum, das es wohl nach Paulus, in der frühen Christenzeit wenigstens eine Apostelin gegeben hat, und zwar die "Junia". Ich gehe jetzt mal von den anderen Frauen weg, die ich im Eingangspost erwähnt habe, obwohl es da auch noch nicht klar ist, ob Jesus sie nicht als Apostelinen eingesetzt hat.

In der jüngsten Bibelforschung, ist man sich einig, das aus "Junia "ein "Junias "gemacht wurde.

So habe ich es mehrfach im Inet gelesen. Habe auch einige Stellen zur Verfügung.


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 08:15
Sicherlich gab es die Apostelin Junia:
In den meisten älteren Bibelausgaben steht hier der Männername Junias. Diesen Namen hat es für Männer in der Antike nicht gegeben, der Frauenname Junia hingegen war üblich. Noch die Auslegungen zur Zeit der Alten Kirche lasen hier »Junia«. Der Unterschied zwischen den beiden Namen besteht nur in der Interpretation eines Akzents. Spätere Ausleger konnten sich nicht mehr vorstellen, dass hier eine Frau als Apostelin geehrt wird, deshalb veränderten sie den Text.“
Soviel dazu, das das "Wort Gottes" nicht verändert werden darf.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 11:02
Idu schrieb:Nach meinem Verständnis der Bibel, gab es nur 12 Jünger. Alle anderen haben
sich dann selbst ernannt, und wo das dann hingeführt hat, haben wir ja bis in den
heutigen Tag gesehen.
Alle Kirchen die wir heute sehen, haben sich von der reinsten Lehre abgewandt
und sind zu Sekten geworden.
Es gab nur 12 Apostel, und diese symbolisieren die Zwölfheit des Jahres.
Jeder Apostel representiert ein Zeichen des Tierkreises. Judas entspricht dem Steinbock, der früher als "Ziegenfisch" , dargestellt wurde.
Man sollte diese Geschichten nicht wörtlich nehmen. Es ist die ZEIT damit festgelegt, die Struktur und die Ordnung im Inneren des Menschen und damit in der Welt..


melden
Anzeige

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

10.02.2014 um 11:17
@Optimist
Und so steht es in der Elberfelder.

7 Grüßet Andronikus und Junias, meine Verwandten und meine Mitgefangenen, welche unter den Aposteln ausgezeichnet2 sind, die auch vor mir in Christo waren.

Was ist nun richtig?
Ja, was ist richtig? ich habe soviel schriftliches darüber gefunden, von Bibelforscher usw. Man ist zu einer ganz neuen Erkenntnis gekommen, das diese JUNIA tatsächlich zu einem JUNIAS gemacht wurde.
Nach meinen Informationen, war Junias kein Männername, aber Junia ein sehr geläufiger Frauenname.
Optimist schrieb:Also hat man doch weder einen beweis für oder gegen die Weiblichkeit von Junian - es kann also beides sein.
Ja, es kann Beides sein, aber wie ich schon oben schrieb, gab es den Namen JUNIAS nicht als Männername.
Und das kommt ja noch hinzu:

Paulus verwendete in seinen Briefen seine eigenen Kriterien für die Verwendung des Apostel-Begriffs und beschränkte sich nicht auf die auserwählten 'Zwölf'. Sein Apostel-Begriff ist demnach weiter gefasst und bezieht sich auf den wörtlichen Sinn – „Gesandter“.
Das ist natürlich möglich, das es Paulus nicht so genau genommen hat. Aber das widerspricht, dann wieder den Aussagen einiger Bibelforscher, die es für möglich halten.
Optimist schrieb:Warum werden da auch "Mitgefangene" aufgeführt? Meinst Du, diese Mitgefangene waren auch Apostel?. Und waren seine Verwandten auch Apostel? Das glaube ich nicht.
Also kann man doch davon ausgehen, dass auch Andronikus und Junias keine Apostel waren, oder?
Das kann ich mir nun nicht vorstellen, denn die werden nirgendwo erwähnt. Ausser eben "Junia".
Aus der man dann einen "Junias" gemacht hat. Das kannst du Biblisch nicht beweisen, aber die Jüngste Bibelforscher sind sich da ziemlich sicher, schrieb ich ja oben schon.
Optimist schrieb:Deine weiteren Links sind auch alles nur Auffassungen von diversen Personen, welche zudem auch noch untereinander "abgeschrieben" haben könnten.
Wenn du das so kritisch siehst, brauche ich mir nicht mehr die Mühe zum Recherchieren machen.
Ich weiss, das man alles was die Bibel anbelangt kritisch sehen muss, aber irgendwann muss man auch mal dem vertrauen was man recherchiert hat.


melden
690 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sünde161 Beiträge