Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

261 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Bibel, Apostelinen
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 16:49
@Idu
Idu schrieb:daß
aus genau diesem geistigen Reich neue Informationen zu uns gelangen.
Ja sicher kann das sein, nur sind diese Infos. nicht mit den antiken Aussagen vergleichbar und können davon abweichen. :)


melden
Anzeige

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 16:50
@Kayla
Ironie on

Was auch die Abwesenheit der Aopostelinnen in der Bibel erkärt: Die warn grad putzen oder arbeiten-

Ironie off


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 16:51
@Kayla
Sicher die können wohl abweichen, aber dann haben wir doch recht genaue Vergleichs-
möglichkeiten.
Nur um das zu vergleichen muß man dann auch beide Texte kennen. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 16:52
@Mittelscheitel
Mittelscheitel schrieb:Was auch die Abwesenheit der Aopostelinnen in der Bibel erkärt: Die warn grad putzen oder arbeiten-
Das wird´s wohl gewesen sein...... (grins)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 16:53
@Idu
Idu schrieb:Nur um das zu vergleichen muß man dann auch beide Texte kennen.
Da hast du auch wieder recht.:)


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 16:54
@Kayla
Ich liebe es wenn man sich aif einer Ebene treffen kann.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 16:56
@Idu
Idu schrieb:Ich liebe es wenn man sich aif einer Ebene treffen kann.
Ja, das ist auf jeden Fall immer ein konstruktiver Ansatz.:)


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 19:18
@Idu
Idu schrieb:Dir als TE habe ich lediglich die Frage stellen wollen, ob es ins Thema passt,
wenn wir uns über das 2. Gebot Moses mal genauer unterhalten wollen.
Du sollst den namen deines Gottes nicht missbrauchen!
Möchtest du mir sagen, WARUM du über dieses Gebot diskutieren möchtest?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 20:05
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Du sollst den namen deines Gottes nicht missbrauchen!
Ja das ist die kurze Beschreibung, allerdings beinhaltet sie da auch noch einiges
mehr.
Was ich darunter verstehe, daß es hier nicht nur um die Ehre des Namens
geht, sondern auch um alles was wir von Ihm erhalten, in Ehrfucht und Respekt
behandeln.
Und so sollte das Wort oder wie wir sagen die Heilige Schrift, auch als heilig
betrachtet und behandelt werden.

Aber ich denke mal, dadurch das wir das mal kurz angerissen haben, werden
die Texte die wir fürderhin besprechen, auch sicher mit sehr viel mehr Respekt
behandelt.
Sodaß für mich der Punkt damit schon erledigt ist.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 20:19
Man kann in, "die Bibel", auch so viel rein interpretieren bis sie platzt.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 20:51
@GiusAcc
Man soll aber auch nicht so viel raus interpretieren bis sie implodiert.
Ich glaube auch nicht, daß Gott zwischen zwei Buchdeckerln passt.
In dem Sinne wie , wir haben ihn.Jetzt gehört er uns.
Wie die kk mit ihrem Korpuskreuz wo sie Jesus hängen lassen.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

11.02.2014 um 22:49
Die Apostel Jesu wurden von Jesus ausgesandt die gute Botschaft zu verkünden.

Viele Frauen beteiligten sich gemäß dem Bibelbericht ebenfalls an diesem Verkündigungswerk.

Zu Pfingsten, als die ersten Jünger Jesu in besonderer Weise mit den Wundergaben des Geistes versehen wurden und sogar in Sprachen sprechen konnten, die sie nie gelernt hatten, unter diesen ersten ausgesandten Verkündigern befanden sich auch viele Frauen.

Die Bibel erwähnt z. B. den Evangeliumsverkündiger Philippus, der 4 Töchter hatte, die sich ebenfalls voll Eifer in diesem Werk der Verkündigung einsetzten.

In diesem Sinne waren gemäß dem Bibelbericht viele Frauen mit dem Vorrecht gesegnet, über die großen Dinge Gottes zu reden. Sie waren auch ausgesandt zum Predigen wie die Apostel Jesu.

Im Bericht über die Auferstehung Jesu, erschien dieser interessanterweise zuerst gewissen Frauen!


Gruss, Tommy


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 18:18
@Optimist
Optimist schrieb:Eins würde mich jetzt noch interessieren, wie siehst Du das mit der "neuen Bibel"?
Ich hatte dir versprochen, dir hier meine Stellungname abzugeben, habe mich aber in meiner eigenen Zeit verschätzt.
Du kannst dir vorstellen, das bei meinem Vorhaben, die Zeit sehr begrenzt ist.

Grundsätzlich glaube ich an Neuoffenbahrungen, aber es bedarf natürlich einer sehr gründlichen Überprüfung, und dazu fehlt mir eben im Moment die Zeit.

Auf den Ersten Blick, was ich am Anfang gelesen habe, ist mir das Geschriebene nicht unsympatisch, aber du hast da ja wohl schon mehr gelesen, oder andere Stellen gelesen, die nicht so gut wegkommen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gott nur in einem begrenzten Raum von Zeit zu den Menschen spricht.

Warum sollte er das tun? Er weiss, das der Mensch heute eine ganz andere Auffassungsgabe hat ,wie vor tausenden von Jahren.
Jesus selbst hat in Joh.16 v.12-14. gesagt: Ich habe euch noch viel zu sagen,aber ihr könnt es jetzt nicht tragen.
Soviel zu deiner Frage, ich habe in der nächsten Zeit die Möglichkeit in dieser Bibel zu lesen. Was ich auf jeden Fall machen werde.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 19:00
Idu schrieb:Und wer da jetzt noch an den Buchstaben der alten Texte nagt, der mag dann darin
verbeiben.
Liebend gerne, da ist man wenigstens sicher das es von >Gott ist. :D


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 19:51
Idu schrieb:
Dir als TE habe ich lediglich die Frage stellen wollen, ob es ins Thema passt,
wenn wir uns über das 2. Gebot Moses mal genauer unterhalten wollen.

@morgenrot37 schrieb:
Du sollst den namen deines Gottes nicht missbrauchen!
Möchtest du mir sagen, WARUM du über dieses Gebot diskutieren möchtest?
2. Gebot Mose:
Du sollst dir kein Bildnis machen!


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 20:18
@morgenrot37
Danke erst mal für Dein Feedback. :)
morgenrot37 schrieb:Jesus selbst hat in Joh.16 v.12-14. gesagt: Ich habe euch noch viel zu sagen,aber ihr könnt es jetzt nicht tragen.
Diese Stelle fasse ich ganz anders auf. nämlich so, dass es sich auf die Zeit nach seiner Auferstehung (aber noch VOR der Bibelschreibung) bezieht.
Also dass die Jünger nach der Auferstehung erst begreifen werden, was Jesus bezüglich dieser angedeutet hatte.
Vorher konnten sich die Jünger doch gar nicht vorstellen, was Auferstehung wirklich bedeutet.
Danach schickte Jesus ihnen dann den HG und sie begriffen einiges viel besser.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 20:21
Suchhund schrieb:Man soll aber auch nicht so viel raus interpretieren bis sie implodiert.
Wenn man da was was heraus lesen will was nicht dirnsteht dann interpretiert man was rein was nicht drin steht und bringt sie zum platzen.
Wenn man das was drinsteht drin lässt, kann sie auch nicht implodieren, denn es stand ja schon immer drin.


melden

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 20:31
@snafu
Die Zehn Gebote
(nach Martin Luthers Kleinem Katechismus)

Bei der Zählung der Gebote gibt es im Judentum und in den christlichen Kirchen unterschiedliche Traditionen. Die hier wiedergegebene Fassung folgt der lutherischen und römisch-katholischen Tradition. Eine andere Zählung ergibt sich dort, wo das Bilderverbot - "Du sollst dir kein Bildnis machen" - als zweites Gebot aufgeführt wird, so in der anglikanischen, reformierten und orthodoxen Tradition. Dort werden dann "neuntes" und "zehntes" Gebot als ein Gebot verstanden.

Das erste Gebot:
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Das zweite Gebot:
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.

So habe ich es gelernt @snafu.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 21:44
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Wenn man das was drinsteht drin lässt, kann sie auch nicht implodieren, denn es stand ja schon immer drin.
Das wäre erst noch zu klären,die Bibel ist eine Zusammenstellung um 300 aus mehr oder weniger zusammenhängender Papyrustexten,deren Urtext nicht mehr zur Verfügung steht.
Bestest Beispiel ist hier die Frasge der oder des Junia(s)
Griechisch Juni hebr yehunni


melden
Anzeige

Wo bleiben die Apostelinen in der Bibel?

12.02.2014 um 22:46
morgenrot37 schrieb:Das erste Gebot:
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Das zweite Gebot:
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.

So habe ich es gelernt @snafu.
Das ist nicht mehr das zweite Gebot von Mose, sondern das dritte. :) @morgenrot37

Das zweite Gebot wurde entfernt, und dafür das 10. in zwei geteilt.
Kannst hier nachlesen:
Wikipedia: Zehn_Gebote
Idu schrieb:Wenn wir mal davon ausgehen das es ein geistiges Reich (Jenseits) gibt,
dann sollte es uns doch auch leichtlich möglich sein, uns Vorzustellen, daß
aus genau diesem geistigen Reich neue Informationen zu uns gelangen.
Genauso ist auch "Männlich und weiblich" uin den Schriften gemeint. Nämlich GEISTIG. :)

...Jesus sagte zu ihnen: ,,(25) Wenn ihr die zwei (zu) einem macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und wenn ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht, (30) damit das Männliche nicht männlich ist (und) das Weibliche (nicht) weiblich ist, wenn ihr Augen macht statt eines Auges und eine Hand statt einer Hand und einen Fuß statt eines Fußes, ein Bild statt eines Bildes, (35) dann werdet ihr [in das Königreich] eingehen.``

Das Männliche und das Weibliche zu einem Einzigen machen....
Das bedeutet, in sich selbst vereinen. Seine weibliche Seite, das ist das Unbewusste, das der Mond representiert, mit der männlichen Seite, was die Sonne representiert, VerEINen.

Adam und Eva in sich vereinen.



( Logion 114): Simon Petrus sagte zu ihnen: ,,Mariham soll von uns gehen. (20) Denn die Frauen sind des Lebens nicht würdig!``
Jesus sagte: ,,Siehe, ich werde sie ziehen, damit ich sie männlich mache, damit auch sie zu einem lebendigen Geist werden, der euch Männern gleicht. Denn jede Frau, wenn sie sich (25) männlich machen wird, wird in das Königreich der Himmel eingehen.``


Hier ist wohl auch gemeint, 'untere' , irdische Unbewusste ....zu erheben, zu dem Feuer des Bewusstseins, zu der Sonne, die als männlich betrachtet wird. Zu dem Geist.
Das ist ein innerer Prozess, der die Seele mit dem Geist vereint.
Kayla schrieb:Also ist mit Himmelskönigin ganz sicher nicht Maria gemeint.:)
Astarte ist genauso Maria... ^^


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt