weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

688 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Logik, Vernunft, Widerlegung, Wiederlegung

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 01:06
@zodiac68
zodiac68 schrieb:Also kann er nur das Eine, oder das Andere.
Aber nicht beides Gleichzeitig.
Nix mit Allmächtig.
Es gibt verschiedene vorstellungen von Allmacht
1) die idiotische. Dass Allmacht bedeuten müsste dass auf jede "Kann Gott Frage" die Antwort Ja sein müsste.
Offensichtlich ist dir diese Vorstellung sehr ans Herz gewachsen. Obwohl (oder weil?) du dir in jedem zweiten Satz beweist dass sie sinnlos ist.

Verstehe bitte dass ich nicht ernsthaft weiter über Kann Gott gleichzeitig A und Nicht A
diskutieren will.
Entweder du siehst ein dass du logische absuriditäten erzeugst oder du lässt es.
Mein Problem ist das nicht

Die Idiotische Allmacht ist natürlich auch bei manchen Gottesgläubigen als vorstellung beliebt und kommt dann in Form von Gottes Macht geht über unser Begreifen hinaus...
Das mag so sein mag nicht so sein...aber ich würde das intelektuelle Kapitulation nennen.


2) Intrinische Allmacht.
Das bedeutet im wesentlichen dass Gott beliebig über die Schöpfung verfügen kann...aber nicht über sich selbst.
Also kann er ..nichts vergessen sich nicht töten und auch keine Steine schaffen die er nicht hochheben kann..
Weil das alles reflexive Tätigkeiten sind...
Ja auch der unhebbare Stein ist eine reflexive tätigkeit weil er mit einer der Grundeigenschaften kollidiert und logisch unmöglich ist solange die besteht.

3) Bedingte Allmacht
Allso Gott kann all die tollen Eigenschaften die er hat auch veränder...
mit der Konsequenz dass er so er das tut es eben auch tut und sie danach möglicherweise nicht mehr hat
Dann kann er einen solchen Stein schaffen...aber wenn er es tut ist er anschliessend eben nicht mehr allmächtig.


melden
Anzeige
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 07:14
Götter kann man gar nicht widerlegen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 08:17
Götter wurden von den Menschen als Lückenbüsser erfunden gerade weil sie mit ihrem Wissen und ihrer Logik nicht weiter kamen. Hatten sie am Anfang noch ein riesiges Aufgabenspektrum, sogar für Blitze waren diverse Götter zuständig, so schrumpfte ihr Arbeitsfeld um so mehr je mehr sich das Wissen der Menschen vergrösserte. Viele göttliche Tätigkeiten wurden "outgesourced".
Waren die Götter anfangs noch durchaus menschlich und hatten ihre Fehler und Schwächen so verklärten einige Religionen später ihren Gott so zusagen zur eierlegenden Wollmilchsau und liessen ihn gütig, allmächtig, allwissend und... und... und... werden. Dabei war es völlig gleich ob dieser Gott ein paar Seiten vorher ganze Völkerstämme ausgelöscht hatte und, durch und durch Rassist, ein einziges Volk vor allen anderen auserwählt hatte.
Wen wunderts? Wer es zum Beispiel schafft abzunicken, dass ein Gott sich in drei Teile teilt, seinen dritten Teil zur Erde schickt um ein Weibchen einer dort ansessigen Affenspezies zu schwängern damit sie seinen zweiten Teil gebären kann, damit der wiederum von eben dieser Affenspezies nach 30+Jahren ans Kreuz geschlagen werden kann um dann flugs wieder zum 1. und 3. Teil zurückzukehren, dem ist wohl kein Hirnspagat zu schwer.
Götter sind wohl die meistdiskutierte Fiktion, gebracht hats noch nichts.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 09:41
@JPhys2
oder 4)
man sieht ein das das Konzept "Allmacht" per se Quatsch ist.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 09:54
@Micha007 schrieb
Es gibt aber nun mal nur Flora und Fauna, sprich: Pflanzenwelt und Tierwelt

Wenn alles einer Dualität entspricht, warum sollte man da eine dritte Kategorie (Menschenwelt) einführen? Das paßt doch dann gar nicht mehr zur Dualität im Universum.
Wir KÖNNEN unsere Herkunft nun mal nicht verleugnen und uns zu der Tierwelt zählen müssen. Wir sind halt genauso aufgebaut, wie alle anderen Lebewesen auf diesem Planeten, wie man eindrucksvoll an einem Embryo sehen kann:
Letztendlich, wenn da keinerlei Unterschied ist, braucht es menschliche Stammzellen?
Eizellspende

Für die Erzeugung von Embryonen für die Forschung oder die Therapie mittels künstlicher Befruchtung oder Klonen bedarf es menschlicher Eizellen, die der Forschung oder der Medizin von Frauen zur Verfügung gestellt werden. Um eine Eizellspende durchzuführen, müssen sich Frauen – wie bei Unfruchtbarkeitsbehandlungen – einer Hormonbehandlung unterziehen, mit der eine gleichzeitige Reifung mehrerer Eizellen ausgelöst wird, die der Frau dann entnommen werden. Es handelt sich dabei um einen schmerzhaften und durchaus risikobehafteten Eingriff, dem kein Nutzen bei der Frau selbst gegenübersteht. Gegen die Eizellspende spricht darüber hinaus die Gefahr, dass ihre rechtliche Zulässigkeit bestimmte Formen der Ausbeutung von Frauen nach sich ziehen bzw. begünstigen könnte. Gleichwohl könnte, wie auch die Zentrale Ethikkommission der Bundesärztekammer in Deutschland festhält, eine freiwillige Entscheidung zur Eizellspende für die Forschung im Ermessen der selbstbewussten Entscheidung einer Frau liegen. Fraglich ist daran allerdings, ob sich dadurch der wahrscheinlich hohe Bedarf an Eizellen decken ließe. In Deutschland ist derzeit eine freiwillige Eizellspende zur Herstellung von Embryonen für wissenschaftliche Zwecke verboten.
Hier geht es um Klonen!
Klar, daß es da mindestens und vor allem zwei Ansichten gibt, nämlich die Gegner und die Befürworter.
In der Wirklichkeit ist es so einfach nicht. Der Mensch unterscheidet sich vom Tier und ein Embryo wird kein Tier und schon gar keine Pflanze, wenn er vom Menschen stammt und nicht verändert wird künstlich.
Dies wäre dann selbstverständlich nicht die intelligente Natur die solches getan hat, sondern des Menschen Eingriff.
Dieser ist, auch wenn er selbst aus der menschheitlichen Entwicklung stammt und mit ihr verbunden ist, keineswegs unproblematisch, denn ein Tier das ist klar, klont keine Embryonen. Der Mensch zeigt, daß er nicht nur vom Tiere sich unterscheidet, sondern so frei ist in seinem Denken und Handeln noch unter dasselbe moralisch herabzusinken, da nur er eine moralische Wertung in Bezug zu sich selbst treffen könnte.
Wird er gleichgültig wertfrei, gleicht er der Natur nur, die aber hierzu nicht denken muß.
Dies ist das dualistische Element über welches der Mensch sich erheben muß.
Nicht indem er seinen geistigen Ursprung ausklammert und verkennt und alles allein biologischen Determinationen einzuordnen sucht, was er ja selbst tut, sondern indem er das Denken als menschlichen Prozess ergreift und erkennt.
Dann wird jede Entscheidung eine MENSCHLICHE sein, da sie dieses nicht mehr leugnen muß. Die Intelligenz hat tatsächlich den Punkt erreicht, wo sie abrutscht in Bereiche die das beinhalten, was man sich scheut böse zu nennen, was aber genau dies beinhaltet.
Deshalb bemüht man sich so sehr dieses zu neutralisieren und auf lediglich biologisch-substanz-seelische Stufen zu stellen damit der Mensch sich nicht schuldig fühlen muß.
Hier ist aber Augenwischerei am Werk, denn es geht IMMER um den ganzen Menschen, alles andere ist Lüge...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 10:15
@kore
Ich weiss ja nicht was du zugrunde legst, aber ausgehend von der Taxonomie in der Biologie ist der Mensch ein Angehöriger des Tierreiches. Er gehört zu den Altweltaffen und ist eine Art (Mensch) in der Gattung Homo.
kore schrieb:In der Wirklichkeit ist es so einfach nicht. Der Mensch unterscheidet sich vom Tier und ein Embryo wird kein Tier und schon gar keine Pflanze, wenn er vom Menschen stammt und nicht verändert wird künstlich.
Der Afrikanische Elefant ist eine Art der Familie Elefanten. Für den gilt das Gleiche was du oben für den Menschen anführst. Aus dem Elefantenembryo wird sich kein Mensch entwickeln, noch nicht einmal ein Indischer Elefant. Heisst das jetzt, dass auch der Afrikanische Elefant kein Tier ist, weil es ja seine spezifischen Samen- bzw. Stammzellen braucht um so einen Elefanten hervorzubringen?
Deine Argumentation erscheint mir nicht sonderlich tragfähig.
kore schrieb:Letztendlich, wenn da keinerlei Unterschied ist, braucht es menschliche Stammzellen?
Genotypische Unterschiede gibts nicht nur von Art zu Art sondern auch innerhalb der Arten. Wo genau versteckt sich dein Argument?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 10:16
@kore
Text
Nein, der Pan troglodytes unterscheidet sich vom Elephantidae, so wie sich der Homo sapiens, von einem Pan troglodytes oder einer Musca domestica.
Es gibt nur einen sprachlichen Unterschied zwischen "Mensch" und "Tier", biologisch sind wir aber Trockennasenaffen, die nicht zur Art der Pan gehören, sondern zur Art der Homo.

Du kannst nun mal nicht verleugnen, das wir zur Fauna gehören.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 11:09
möglicherweise könntest Du den Elefantenembryo künstlich verändern dann hättest Du ein Ergebnis ob es das Gewünschte wäre kann man offen lassen. Davon redete ich....und, daß ein Elefant selbst dies wohl kaum tun würde, oder?
Ich DENKE Du hast meine Argumentation sehr gut verstanden da Du ja nicht unwissend rüberkommst! @emanon


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 11:19
Micha007 schrieb:Du kannst nun mal nicht verleugnen, das wir zur Fauna gehören.
Als irdisch-körperlicher Mensch ist dies richtig und genau das zeigt deutlich, daß der Mensch nicht allein irdisches "Konstrukt" ist, sondern in dessen Denken über geistige Qualitäten verfügt. Man versucht dies ja einerseits an Gehirntätigkeit allein zu binden, andererseits auf die Ebene des sogenannten dritten Auges zu fokussieren. Tatsächlich ist es doch das gleiche Denken nur, ein sich bewußtes, gegenüber dem mehr automatischen. Das ist ein Vorgang im Menschen welchen er selbst hervorbringt, zu dem das Tier es nie bringen wird. Zumindest nicht auf DIESER Ede.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 11:45
@kore
kore schrieb: sondern in dessen Denken über geistige Qualitäten verfügt.
Das sondert ihn aber nicht von der Gattung ab, sondern immer noch der Tierwelt zugehörig. Gibt ja auch viele Tierarten, die des Denkens fähig sind. Ja es gibt sogar welche, die lügen können.
Ich erinnere mich auch an eine Orang-Uthan Dame (die mittlerweile verstorben ist), die mehr als 500 Gehörlosengesten verstand und benutzte. Nach Deiner Definition von
kore schrieb:Denken über geistige Qualitäten verfügt
müßte sie dann ja ein Mensch gewesen sein.
Das ist ein Vorgang im Menschen welchen ers selbst hevorbringt, zu dem das Tier es nie bringen ird. Zumindest nicht auf DIESER Ede.
Es gibt Ameisenarten, die sich Blattläuse halten und diese für ihre Brut melken, andere halten sich Pilzkulturen und geben dieses WISSEN an ihre Nachkommen weiter. Viele Affenarten lernen von älteren die Benutzung von Werkzeugen. Ebenfalls eine Weitergabe von Wissen.

Du wirst halt damit leben müssen, das es eben NICHT Pflanzen-, Tier-, Menschenwelt gibt, sondern nur Pflanzen- und Tierwelt.
Is so und wirst Du auch niemals nichts dran ändern können.


melden
--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 11:48
Was ist wenn es wirklich eine höhere Kraft gibt, diese aber wir nicht verstehen, weil wir nicht die nötige Intelligenz besitzen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 11:59
@--L--
--L-- schrieb:Was ist wenn es wirklich eine höhere Kraft gibt
Und was ist wenn es keine höhere Kraft gibt?
Wäre die Menschheitsgeschichte anders verlaufen, wenn es diese höhere Kraft nicht gibt und sich alles so nach und nach entwickelte hat/hätte?


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 12:10
Ist es im Grunde nicht Latte ob es ne höhere Kraft gibt?
Wenn ich daran glauben will, und du nicht...denn is doch alles jut.
mir persönlich is nicht wichtig was andere meinen zu wissen und ob sie mit meinem glauben etwas anfangen koennen. Mir tut das gut, das sollte reichen. Und wenn ich eines Tages was anderes glaube als zuvor,..so what Who cares? !


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 12:34
@--L--
--L-- schrieb:Was ist wenn es wirklich eine höhere Kraft gibt,
@Micha007
Und was ist wenn es keine höhere Kraft gibt?
vergessen wir mal höher oder niedriger/tiefer...
das es aber einfach nur "die kraft" gibt, wissen wir ja...
die eigentliche frage ist, was kann man alles mit (genügend) kraft erreichen...
muss nicht immer kraft vorhanden sein, um etwas zu bewegen?

@Micha007
Micha007 schrieb:Du wirst halt damit leben müssen, das es eben NICHT Pflanzen-, Tier-, Menschenwelt gibt, sondern nur Pflanzen- und Tierwelt.
Is so und wirst Du auch niemals nichts dran ändern können.
es geht sogar noch einfacher...
eigentlich ist alles "leben" in verschiedensten formen...

@Lemniskate
Lemniskate schrieb:Ist es im Grunde nicht Latte ob es ne höhere Kraft gibt?
da hast du natürlich recht....
denn eine antwort braucht/will nur der suchende/fragende...


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 13:10
@Koman
Stimmt. Na wie gut das ich diese Phase hinter mir habe ;)


melden
johnnash3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 15:02
@No_Name123
Die Logik ist vollständige Fiktion. Man kann eben Gott nicht widerlegen, nicht mal mit logischem Denken. Gott ist nichts wahrnehmbares oder ein Wesen.


melden
johnnash3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 15:04
@--L--
Es gibt keine höhere Kraft. Die kosmischen Gesetze gelten für jeden uneingeschränkt!


melden
--L--
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 15:11
@johnnash3
Hmm ja klar, aber wer hat diese Gesetze erschaffen...


melden
johnnash3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 15:13
@--L--
Es ist nicht von Bedeutung wer sie erschaffen hat, diese waren immer da und werden immer da sein. Der Urknall findet jeden Tag aufs neue statt. Zeit ist nur eine Illusion, die Ewigkeit steckt in jedem Menschen.


melden
Anzeige

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 15:26
@--L--
--L-- schrieb:Hmm ja klar, aber wer hat diese Gesetze erschaffen...
Wenn etwas "schon immer" existieren kann ohne erschaffen wurden zu sein dann können das genauso gut irgendwelche kosmischen Gesetze sein wie ein Schöpfer.

Wenn etwas nicht "schon immer" existieren kann...

Wer hat den Schöpfer erschaffen?
Wer hat den Schöpfer des Schöpfers erschaffen?
Wer hat den Schöpfer des Schöpfers des Schöpfers erschaffen?
Wer hat den Schöpfer des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers erschaffen?
Wer hat den Schöpfer des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers erschaffen?

Erwartest du in dieser Richtung irgendwelche revolutionären Erkenntnisse?

Ein Schöpfer ist 1 Teil Hypothese 9 Teile Wunschdenken und 0 Teile logische Notwendigkeit


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist Glaube?421 Beiträge
Anzeigen ausblenden