Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

688 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Logik, Vernunft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 17:57
@lernender
Das weiß ich selber, nur Liebe ist Jenseits von gut und böse. Aber wer haltet sich schon daran? Und was meinst du damit das Moral böse ist? Haben sich die großen Denker der Philosophie geirrt? Sind Tugenden etwas schlechtes? Ist es schlecht wenn man höflich, fleißig, mutig etc. ist? Du stellst gerade 2500 Jahre altes Wissen in Frage.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 17:58
@Zyklotrop
Aus dem einfachen Grund das es ihn nicht gibt. Hat der Teufel, Gott erfunden?


1x zitiertmelden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:00
@johnnash3
Das mit der Liebe hast du gut erkannt, aber Du kannst andere nur lieben, wenn du dich selbst liebst, sonst bist Du immer nur mit dir beschäftigt und machst dich selbst fertig. Das ist aber auf den Teufel reingefallen. Streben ist aber o.k. .


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:07
@lernender
Das ist logisch. Warum soll man auch andere lieben wenn man sich nicht liebt? Aber ich verstehe immer noch nicht warum das mit der Moral schlecht sein soll? Ich weiß ja... und du hast auch gesehen das ich das mit der Liebe kenne.

Du hast also gemeint das Moral dazu führt das man nur an sich denkt? Hast du das gemeint? Das trifft dann bestimmt zu 100% auf alle Menschen zu die eine moralische Stärke haben, aber ich halte mich an Moral doch nicht deswegen weil ich an mich denke, sondern weil ich nicht anders ausdrücken kann das ich mich für das Wohlergehen (meiner Gemeinschaft) interessiert bin.

Eben, ich habe wenige- wenn sogar keine egoistische Interessen und das stimmt auch das Liebe Bedingungslos ist, man liebt sich selber und andere.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:08
@johnnash3
Zitat von johnnash3johnnash3 schrieb:Aus dem einfachen Grund das es ihn nicht gibt. Hat der Teufel, Gott erfunden?
Gott gibt es nicht, den Teufel schon?


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:09
@Zyklotrop
Das war nicht so gemeint, dass es den Teufel gibt... aber dreimal darfst du raten was ich meine^^


1x zitiertmelden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:10
@johnnash3
Wenn Du dich selbst liebst hast Du keine gesunden egoistischen Interessen? Da staune ich.
Und wer Unglück unbedingt beseitigen will, der benötigt dringend welches.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:13
@johnnash3
Zitat von johnnash3johnnash3 schrieb:...aber dreimal darfst du raten was ich meine^^
Ich warte bis du von dem Trip wieder runter bist. Vielleicht bist du dann ja selbst in der Lage dich zu erklären.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:18
@lernender
Ja ich liebe mich selbst, aber in dem Sinne wie ich andere auch liebe... nicht mehr und nicht weniger. Ich halte mich nicht für besser, deswegen keine egoistischen Interessen.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 18:21
@Zyklotrop
Und ich warte auf deine Antwort. Gut, ich verrate es dir: Gott und Teufel wurden vom Menschen erfunden, genauso wie alles andere auch. Es sind nur Gedanken die Gott und Teufel "ins Leben" gerufen haben, genauso wie man einen Einhorn ins Leben gerufen hat (Er war auch ein nur ein Gedanke).

Du brauchst doch gar nicht so Ehrfürchtig zu sein? Wozu auch? Jesus war gegen Kirchen usw. das führt alles nur zu Angst und Kontrolle des Menschen.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 19:31
Ich meine eher das er möchte das man an ihn glaubt, aber nicht weiß das es ihn nicht gibt, weil es ihn tatsächlich nicht gibt. Es ist nicht so das er möchte das man an ihn glaubt, sondern etwas ganz anderes...
Das nennt sich Logik :D

Er weiss also das es ihn nicht gibt und will eigentlich was ganz anderes damit erreichen.
Da denke ich mal kurz nach und gelange zur Erkenntnis, dass er (Gott, somit bestehend) möchte das man (die Menschen) an ihn glaubt, er (Gott) aber nicht wisse das es ihn nicht gibt, weil es ihn nicht gibt. Er (Gott) den es ja eigentlich nicht gibt, keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, da er auf etwas anderes aus sei.

Noch 2 – 3 mal lesen Fungi, vielleicht macht es irgend wann mal Sinn.
Zitat von --L----L-- schrieb:Vielleicht gibt es ja einen Gott und er will, dass man an ihm glaubt. Wieso soll er sich zu erkennen geben, wenn man ihn abstößt.
Das liest sich so als wenn von Gott eine Erwartungshaltung ausgehe, die er (Gott) von den Menschen als selbstverständliche Annahme voraussetzt. Cooler Typ.

Was bedeutet abstossen?
Eine Annahme bedeutet anzunehmen ohne den Gehalt der Annahme prüfen zu können.
Gehe ich von einer Annahme aus und postuliere sie, werde ich sie belegen müssen.
Nicht weil ich es so sehe sondern weil die Menschen so gestrickt sind und erst einmal davon ausgehen, dass ihre Sichtweise einer Prägung folgend die richtige sei.

Angenommen Gott schaut auf die Erde, was denkt ihr wird er sehen?
Soll sich nun Gott über jene ärgern die ohne Gottglaube ein gütliches und friedliches leben führen, oder über jene ärgern die wissentlich gegen die Grundsätze ihres Glaubens handeln. Es geht mir hierbei nicht um eine Deformation irgend einer Glaubensrichtung, ich frage mich nur wie ich es sehen würde.

Bitte nicht gleich Mörder oder sonstigen Gewaltverbrechen als vergleiche herbei ziehen, ich rede von einer Gesellschaftlichen Verträglichkeit der Mitte und nicht von Exzesse.


1x zitiertmelden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 21:38
Deine Antwort ist aufgrund logischen Denkens unlogisch und falsch. Zunächst muss festgestellt werden, wer oder was Gott ist und ganz offensichtlich handelt es sich also um Deinen persönlichen Gottesbegriff.
Ebenso zeigt Deine überhebliche Schlussfolgerung lediglich, dass Du die Gottesvorstellungen verschiedener Religionen überhaupt nicht kennst.

Zunächst zum Ursprung Deiner Frage, die aus dem Mittelalter resultiert, damals, als man die ersten solcher Fragen stellen konnte. Damals stellte man sich auch die Frage, wieviel Engel auf einer Nadelspitze Platz hätten.

Die ursprüngliche Frage lautete: Kann ein allmächtiger und allwissender Gott eine Schachtel bauen, deren Inhalt er nicht kennt?

Darüber konnten diese Studenten sich lange auslassen ohne eine Antwort zu finden.

Gehen wir nun weiter auf Deinen angeblichen Nichtgottesbeweis ein: Es gibt sehr viele Religionen, in denen deren Götter keinesfalls unfehlbar oder allmächtig sind. Selbst der Gott auf den sich Deine doch sehr spärliche Gottkenntnis vermutlich bezieht, der Gott der Christen und Juden, bei dem heißt es: "Und es reute Gott, dass er Menschen erschaffen hatte." Weshalb er dann die Sintflut folgen ließ. Schon als er Adam erschuf kam er zu der Erkenntnis: "Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei." Und auch, die Veranlagung der Frau kannte er nicht, sonst hätte er gewusst, dass jedes Verbot eine Frau neugierig macht und sie gerade versuchen wird dies zu übertreten. Noch schlimmer aber ist seine Angst, dass die Menschen, wenn sie denn noch von der zweiten Frucht essen, sind wie er bzw. sprach er ja in der wir Form. Logische Schlussfolgerung: Er hatte seine Macht durch das Essen bestimmter Früchte und nicht aus sich heraus. Stellt sich die weitere Frage, wie er etwas schaffen kann, was mächtiger ist als er selbst? Und zwar diese beiden Obstsorten.

Aufgrund logischen Denkens kommen wir also zu dem Schluss, dass zunächst nicht die Götter widerlegt werden müssen, sondern Dein Gottesverständnis überdacht. Übrigens kann mit dem Gottesverständnis der Buddhisten noch der Hindus diese Frage weder beantwortet noch Deine Antwort weder bestätigt noch widerlegt werden. Du siehst, dass Du mit einem sehr begrenzten Wissen und einer sehr begrenzten Logik eine Antwort gegeben hast.

Diese stimmt genauso wie die Evolutionstheorie, die aus einem sehr begrenzten Wissen entstanden ist und bereits mit dem heutigen Wissen vielfach widerlegt werden kann. Denn sollte alles durch Zufall entstanden sein, so müssten wir zu dem Schluss kommen, dass die Gesetze des Zufalls - wer auch immer diese gemacht hat - anscheinend im gesamten Universum einwandfrei funktionieren und erst, seitdem ein allmächtiger Gott in das Geschehen eingegriffen hat, er ständig an seinem Produkt, dem Menschen, herumlaborieren muss. Dann wäre es besser, alles wieder dem Zufall zu überlassen, der doch eine Ordnung geschaffen hat, die wir auch heute noch nicht einmal ansatzweise verstehen.

Um also Deine Frage zu beantworten müssten wir zunächst definieren wer oder was Gott ist. Wenn ich von meiner Vorstellung einer alles durchdringenden kosmischen Intelligenz ausgehe, dann ist für mich die Antwort ganz klar: "Ja." Ich hätte sogar eine Theorie, wie man das machen kann, doch steht diese nicht zur Diskussion, da ich ja nicht Gott bin. Ich meine sogar, dass er diese Frage bereits vielfach beantwortet hat. Aber selbst das ist unwesentlich. Wir verstehen bis heute nicht das Licht, die Elektrizitiät, die Gravitationskraft, die Quantenphysik und, und, und. Aber wir arbeiten damit und ohne die Regeln der Quantenphysik - von Gesetzen zu sprechen würde dem nicht gerecht werden - könnten wir heute nicht über das Internet kommunizieren und noch viele Dinge mehr nicht. Warum also sollte es nicht eine Antwort jenseits unseres Verstehens geben?


2x zitiertmelden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 21:47
@Enki60
Warum sollte man Götter oder kosmische Intelligenzen erfinden um sein Leben geregelt zu kriegen?


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 22:45
@Enki60
Zitat von Enki60Enki60 schrieb:Zunächst muss festgestellt werden, wer oder was Gott ist und ganz offensichtlich handelt
Diese Frage stellt sich - nach @DonFungi Beitrag - aber gar nicht erst, da Gott erfunden ist, aber auch nicht weiß, DAS er nict existent ist.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:dass er (Gott, somit bestehend) möchte das man (die Menschen) an ihn glaubt, er (Gott) aber nicht wisse das es ihn nicht gibt, weil es ihn nicht gibt.
Zitat von Enki60Enki60 schrieb:Damals stellte man sich auch die Frage, wieviel Engel auf einer Nadelspitze Platz hätten.
Nein, diese stammt aus jüngerer Vergangenheit.

Na, und den Rest spare ich mir, denn es greift nicht, wenn "Gott" lediglich in den Köpfen der Gläubigen existiert und deshalb gar nicht am "Bau" des Universums beteiligt sein KONNTE.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 23:10
@Jesussah schrieb:
Ja, er weiß es nicht, weil er Gott diese Eigenschaft zuschreibt. :)
Vielleicht hast du @No_Name123 Aussage falsch verstanden?
Er hat nie gesagt, dass er so etwas glaubt - im Gegenteil. ^^


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 23:51
@Lepus


Man braucht etwas, um es zu nehmen, damit man es zu nichts machen kann. Auch wenn er nicht an ein Gott glaubt, so glaubt er daran, beweisen zu können, das es Gott nicht gibt. Wer würde schon etwas, woran er nicht glaubt, gegen beweisen wollen? :)


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 23:53
@Jesussah
Du dürftest der Letzte im Forum sein, der immer noch nicht begriffen hat, dass man Nichtexistenz nicht beweisen kann.
Auch eine Leistung.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

13.05.2014 um 23:56
@Zyklotrop


Man kann die Nichtexistenz, nicht beweisen? Dann zeige mir Gott. :)


1x zitiertmelden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

14.05.2014 um 00:56
@Jesussah
Zitat von JesussahJesussah schrieb:Man kann die Nichtexistenz, nicht beweisen?
Tja, dafür, daß kein Unfall auf der Kreuzung passierte, kann die Polizei auch keine Beweise und auch keine Indizien finden.


melden

Was Götter jeglicher Religionen wiederlegt aufgrund logischem Denkens

14.05.2014 um 02:57
@Micha007


Und trotzdem existiert die Polizei und damit auch Unfälle. Wann und wo ist nicht wie und was. :)


1x zitiertmelden