Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

122 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Glaube, Wahrheit, Spiritualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:10
@Desmocorse

Der Lorber
Jakob Lorber (* 22. Juli 1800 in Kanischa, damals Herzogtum Steiermark, Habsburgermonarchie; † 24. August 1864 in Graz) war ein österreichischer Musiker und christlicher Schriftsteller. Sein Werk wird in der konfessionskundlichen Fachliteratur den Neuoffenbarungen zugeordnet; er selbst bezeichnete sich als „Schreibknecht Gottes”.
Wikipedia Jakob Lorber

ein recht informativer Artikel.

@cucharadita
nein Ferrini sagt mir jetzt nichts.
aber wenn du da eine Link hast schau ich mirs gerne mal an.

@vali
Zitat von valivali schrieb:Das beantwortet aber trotzdem nicht meine Frage warum du das so genau weißt! Und warum glaubst du dem mehr. Was macht dich so Sicher das es genau so gewesen ist?
Außer dem Verstand gibt es auch noch die Sprache des Herzens.
Was mir mein Herz sagt, dem vertaue ich am meisten, auch wenn es mich hin und wieder betrübt.


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:11
@Lepus
Das mit dem Kanon war mir überhaupt nicht bekannt. Wieder was dazu gelernt. So ein Forum ist doch nicht so übel😄


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:13
@Idu
Danke für diese Ehrliche Antwort! 😊


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:14
@vali
Hab ich auf die schnelle gefunden, vielleicht ist es nützlich für dich:

Wikipedia: Apokryphen


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:19
@Idu

Bitte, denke die ist ganz gut, sag mir dann was Du darüber denkst Danke :)

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/9783548745978_Excerpt_001.pdf


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:27
@cucharadita

Das sind ja nur ein paar Seiten.
Das Vorwort des Autors ist mir ein wenig lang, auch die Sprache ist sehr esoterisch angehaucht.

Mein Favorite wird es sicher nicht werden.


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:31
@cucharadita schrieb
Ich denke das spirituelle Kriesen, wie zB eine Kundalinierfahrung, zum Wachstum dazu gehören.Leider wird dieses in der moderne Psychatriearbeit kaum erkannt bzw vernünftig behandelt.
Hey @cucharadita, habe den thread überflogen und bin auf deine Beiträge aufmerksam geworden. Du hast am Anfang von einer spirituellen Krise gesprochen, die dich wohl unversehens überraschte und du als Kundalini Erfahrung beschreibst. Magst du mal erzählen, wie du dies Kundalini Kraft für dich erlebt hast (sofern nicht zu intim)?

Grüße


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:41
@cucharadita
Ich bin leider nicht mehr dazu gekommen mit dir weiter zu schreiben.......hast ja vielleicht selber gelesen was hier los war. Magst du mir vielleicht mal Beschreiben was du momentan mit dem Universum am laufen hast? :-)


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 21:47
@Idu

War ja nur ne Leseprobe und hat doch gereicht, das Du Dir Deine Meinung bildest, nicht.
Jedem Seine schriften und seinen Zugang zu Gott :)

@iao

Klar, ist der Ruf erst ruimiert... :D

Ich weiß jetzt gar nicht wo und wie ich Anfangen soll, es gibt da so viele Kleinigkeiten die sich untereinander und miteinander aufbauen und verwickelt sind, also ich hatte vor drei Jahren zur selben Zeit am gleichen Ort einen ersten Schub (Ich organisiere seit 10 Jahren ein Umsonst und Draussen Festival mit -Wutzrock-und da ist es beides mal passiert) den ersten Schub konnte ich noch nicht so deuten, ich wusste nur irgendwas ist anders in mir, die Welt war plötzlich voller Zeichen und Wunder und es war ein unglaubliches Hochgefühl und ich steckte auch andere tw mit an, ich verlor die Welt aus den Augen und lebte nur noch im hier und jetzt, ein viertel Jahr später holte mich die reale Welt wieder ein und ich ging, arbeits- und wohnungslos für lange Zeit auf Therapie, ich fand nachhaltig zu mir und die Zeichen und Wunder verblassten langsam aber nicht ganz. Ich begann dann wieder zu Arbeiten (Als Pflegefachkraft in einem Wohnheim für psychisch und seelisch schwer erkrankte Menschen) Und hatte eine schöne Wohnung.
Nach dem ich 1 Jahr ständig gearbeitet hatte, stand mein vierwöchiger Urlaub an und ich bin das erste mal seit 17 Jahren gemeinsam mit meinen Eltern in das Süditalienische Dorf gefahren in dem mein Vater geboren wurde, es war wunderschön und ich vermisse es.
Zurück in Deutschland gingen die Vorbereitungen für das Festival los...
Im nachhinein kann ich mich an sehr vieles nicht mehr erinnern, ich hatte wie immer ein Hochgefühl...richtig bewusst wurde mir die Veränderung am Montag, ich saß /lag die ganze Zeit auf dem Sofa, ich konnte nicht mehr laufen, mein eines Knie war voll Wassergelaufen und an meine Fersen befanden sich riesige Blasen so das ich 2 Wochen nur auf Zehenspitzen laufen konnte.
Also was war passiert, es ist wirklich schwer zu beschreiben, ich hatte plötzlich eine starke und harmonische Anziehungskraft zu Insekten, es gab keinen Ekel. ZB ist ein Ohrenkneifer lange Zeit um mein Arband gelaufen, welches ich mir auf dem Festival gekauft hab herum gelaufen, an dem 2 Engel aus silber an einem Schloß hingen, eine Biene kam und Küsste mich auf den Mund, ging ich auf Toilette setzte sich die Fliege, die vorher wild herrumflog, direkt vor mich an die Tür zwischen zwei Punkte und beobachtete mich still (später hatte ich auch eine Hausfliege die mich morgens weckte und dann ganz still an der Lampe saß und mir beim anziehen zusah und mich anschl zur Tür begleitete).
Als ich in der Sonne saß hatte ich oft meine Hand zum Kreis geformt und ließ mein drittes Auge bescheinen, die Leute suchten meine nähe und wir haben echt abgefahrenen Gespräche geführt, irgendwann sagte ich auch, dass hier wohl ein UFO Landeplatz wäre...Mir war es als wäre etwas in mich gefahren...Am Montag Abend hatte ich dann einen NervenzusammenBruch und eine Freundin fuhr mich nach Hause, ich war fertig machte das Radio an, in dem sie grad von gesichteten UFOs und aufgelaufenen Fersen sprachen, sie spieleten englische Musik und ich konnte die Texte verstehen als wär es meine Muttersprache.
In der Ecke meines Bettes an der Decke saß ein riesiger Ohrenkneifer, ich legte mich ins Bett, schloß die Augen und litt vor Schmerzen und seelischem Leid vor mich hin.
Als ich die Augen öffnete saß der Ohrenkneifer direkt über meinem Kopf, ich bat ihn in Gedanken sich zu bewegen, er drehte sich kurz nach links und nach rechts und blieb dann wieder direkt über mir ganz ruhig.
Mir war die ganze Zeit als würde ich mit jemandem in Kontakt stehen (Ich denke es war das göttlich oder anders die Universelle Kraft und tehlepatisch das was im Radio gesagt wurde beeinflußen konnte, ich weiß das hört sich ziemlich paranoid an) Ich hätte zu gern die Aufzeichnungen von der Nacht.

Irgendwann lag ich im dunkeln auf dem Bauch und der Ohrenkneifer viel direkt auf meinen rücken, ich blieb ganz still liegen, nichts bewegte sich...ich hab ihn nicht wieder gesehen. Als ich am Morgen erwachte hab ich vor Schmerzen geschrien, es fühlte sich wie eine NeuGeburt an und ich Schrie Gott an, ich wolle dies nicht da es so weh tut und Gott meinte nur ich solle nicht so schreien und an meinen Stimmbänder denken. Aufjedenfall fühlte ich mich wie ein Alien die ersten Tage, als wäre ich auf dieser Welt grade erst gelandet und bin völlig frustriert wie schrecklich hier alles ist.



Das war damals das erste was ich darüber geschrieben habe, kommt ziemlich schräg rüber, i know :/

Zusammenfasung :D


Nun komme ich zu meinem Erlebnis im August 2012, ich weiß gar nicht recht wie ich anfangen soll, weil so viel aufeinander aufbaut.
Ist jetzt auch nur eine extrem gekürzte Version.

Es passierte auf dem Wutzroch Fesival, wir sind eine Art große Familie und über Jahre zusammen gewachen und organisieren mit Liebe und Leidenschaft dieses Festival.

Er war eines der heißesten und das schönste Festival was ich bisher mit machen durfte.

Zum Glück hatten wir viele Kühlpacks, die ich immer wieder an die Helfer verteilte, ich habe immer mein Herz und mein dritte Auge Chakra damit gekühlt, ich habe mich nie damit beschäftig aber es muß wohl so eine Art Kundalini Erfahrung gewesen sein.

Nach 4 Tagen Festival war mir als wäre mein Herz und dritte Auge Chakra aufgebrochen, mir war als fließe das Weltbewusssein in mich ein, es war plötzlich so viel Liebe und Warheit in mir drin, ein Wissen um und über Alles.

Alte Feindschaften lösten sich auf und ich konnte die Alten Seelen Aller um mich rum wahrnehmen, es war mir so als würde meine Alte Seele mit den Seelen der anderen reden, es war ein ganz andere Basis der Kommunikation.

Ein Indigokind, hat mich die ganze Zeit begleitet und auch die nächsten Wochen nach dem Festival sind wir uns immer wieder begenet.

Es war das erwachen der Liebe, des Christusbewusstsein in mir.
Auch was mir die folgenden Wochen wiederfahren ist, es war einfach nur magisch, die ersten Tage bin ich auch nur ohne Brille rumgelaufen, weil die Welt in 5 D so wahnsinnig aussieht, auch mein Empfinden und erleben war einfach nur magisch.

Meine Freunden, haben immer wieder nur gesagt "Sei froh das wir nicht im Mittelalter sind, sonst hätten wir Dich schon längst auf den Scheiterhaufen geworfen!"

Zu der Zeit gab es auch nur noch eine Stimme in mir, erst dachte ich es wäre Gott persönlich, aber es muß mein Innere Weise gewesen sein oder mein höheres Selbst, ich stellte Frage und er /es antwortete.
Keine Stimme des Zweifels.

Ich hatte auch euine ungeheure Muskelspanne und hab die abgefahrensten Yogaübungen machen können, bin so auch 2 cm gewachsen und mein Rundrücken ist weg.

Natürlich konnte ich so nich arbeiten und war erstmal lange krank geschrieben, die Stimme hat immer gesagt, lauf los, geh in die Welt suche Dir Deine Platz und finde Deine Aufgabe.
Ich bin aber zu feige gewesen, also bin ich irgendwann wieder zurück in meinen Job und naja da bin ich jetzt, jeder Zeit bereit alles loszulassen und neu anzufangen, wenn sich nur die richtige Gelegenheit bietet!

So und diesen Sommer ist der Knoten endlich geplatzt und ich gehe nächstes jahr im Mai auf Reisen :)

@vali

Schreib ich Dir noch, etwas später dazu brauche ich etwas Ruhe und die hab ich Momentan noch nicht, bis später oder morgen :*


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 22:08
@cucharadita
Alles klar.Ok......ich warte.😊


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

29.08.2014 um 22:14
Hey @cucharadita,

Whoo, Danke für deine prompte Antwort und ausführlichen Erlebnisbericht!

Ich muß dir ehrlich sagen, daß ich das erstmal 'verarbeiten' und auf mich wirken lassen möchte. Würde dir dann evtl. noch ein paar Fragen nachreichen ...

Mir fehlen gerade die Worte und ein abschließendes Icon.


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

30.08.2014 um 00:20
@cucharadita


Nichts anderes habe ich auch gesagt bzw geschrieben. War wohl nichts mit der anderen Meinung sein....ätsch.... :)

Welcher klare Mensch bräuchte schon Spiritualität um die damit zusammenhängenden Informationen in sich zu ziehen, wenn er oder sie schon Spirit ist?

@Polymorph


Du hast es erfasst. :)


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

30.08.2014 um 00:25
@keenan

Ah :) hatte mich auch schon gewundert^^

Nach dem post von @Polymorph hatte ich es dann ja auch verstanden, ich brauch immer etwas länger, aber dann kommts gewaltig :D


melden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

30.08.2014 um 22:22
@vali
@iao
@Treibholz
@Polymorph

Hab euch mal mit ge@ddet, weil ich es euch auch erzählen mag.

Gut, wie fang ich an^^

Also mein erster nick hier war teelöffelchen, ja der war jetzt nicht sooo super, deswegen jetzt halt auf spanisch.

Bei meinem ersten Spirituellenerwachen (ich nenn das jetzt mal so) wurde mir der Teelöffel als Symbol und Zeichen für mich gewahr, im laufe der Jahre sind immer mehr hinzugekommen, weiter Symbole und auch Farben, die meine subjektive Wahrnehmung schärfen und mir helfen/mich unterstützen die Verbindung zum Universum zu spüren und aufrecht zu erhalten.

Beispiel:
Am Römersee war ich spontan zu einer band gegangen, kein Plan was sie spielen und überhaupt.
Ich war von der ersten Minute wie gefesselt von der Musik und habe sehr ausgelassen getanzt, mir die Schuhe ausgezogen und Barfuß weiter getanzt, mir schlossen sich einge an und wir haben eine Stunde sehr intensiv und energetisch getant, am Ende sind wir uns alle in die Arme gefallen, ein sehr bewegender Moment.
Es war auch ein Mann darunter, der sehr intesiv die Musik spürte und sich bewegen konnte, später in der Nacht begegnete ich ihm wieder. Wir tanten im kleine Zekt noch einmal zusammen, im Anschluss meinte er, er habe etwas für mich, mit dem ich betsimmt wüsste etwas anzufangen und er holte aus seiner Tasche einen langen Teelöffel (Latte MacchiatoLöffel) und gab ihn mir.

Ich war total baff, ich meine wie, woher wußte dieser Mensch davon er konnte es nicht, oder?!

Und so zieht sich das grade wie ein Roterfaden durch mein Leben, dieses Gefühl sich von der universellen Kraft leiten/treiben zu lassen, mit ihr im Fluss zu sein, ich habe soviele zauberhafte Erlebnisse grade und immer fas Gefühl zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Ständig spüre ich diese Verbindung im Zusammenhang mit meiner subjektiven Wahrnehmung und meinen ganzen Symbolketten, ist es echt wie im Wunderland.
Dieses Mal hoffe ich es auch aufrecht erhalten zu können, ich weiß das es wieder abflachen wird, der Alltag Dich wieder hat und die Zeichen blasser werden

Ich übe mich nun schon so lange darin und bekomme immer mehr Wissen und Betsätigung zugeführt, das ich nun endlich in der lage bin eine Entscheidung zu treffen, nicht mehr zu zweifeln und endlich meine Weg vor mir zu sehen!

Auch was meine Süchte angeht, essen...trinken....hat sich einiges getan, ich habe kein verlangen mehr und habe über eine Woche nichts mehr getrunken, das heisst schon was, auch meine Ernährung und die Gedanken daran laufen viel entspannter ab.

Vieleicht, Nein ganz bestimmt, weil jetzt endlich der feste Wille und Entschluss, werde ich es diesesmal schaffen, ich bin gut aufgestellt und habe ein gutes Netzwerk.
Alles ist gut und wird besser und besser.

Schon bemerkenswert, da es bis vor 2-3 Monaten noch so komplett anders war, jetzt scheint endlich alles klar.
Ich bin unendlich dankbar für das alles und bringe dies mehrmals täglich dem Universum zum Ausdruck und leben grade in der Gewissheit das alles so richtig ist wie es war, wie es ist und sein wird, Urvertrauen sozusagen.

Ein lange harter Weg, der sich unendlich mehr als gelohnt hat.

Hätte noch so einige Beispiele, ist aber alles recht lang das so zu beschreiben und würde es nur bei Interesse machen :)


1x zitiert3x verlinktmelden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

30.08.2014 um 23:20
@cucharadita
hallo meine liebe...
habe eure gefechte im "atheismus ist peinlich" thread verfolgt:)
konnte leider nichts dazu schreiben, da ich im urlaub war...

aber ich wollte dir im nachhinein schreiben,
was ich hier gleich mache:)

ich finde es passt hier etwas besser als "drüben":)
so wie die religion dich auf ihre seite ziehen will,
macht es auch das wissen...

jeder der hier ist, prüft sich selbst oder andere...
wie weit hat das bestand was ich weis oder glaube...

ich kann nur dazu sagen:
alles was nicht in das leben eines anderen eingreift,
der ist wirklich beim menschen angelangt...
nicht auf einer seite, die er zu halten versucht....
wenn du schreibst:
Zitat von cucharaditacucharadita schrieb:Ständig spüre ich diese Verbindung im Zusammenhang mit meiner subjektiven Wahrnehmung und meinen ganzen Symbolketten, ist es echt wie im Wunderland.
Dieses Mal hoffe ich es auch aufrecht erhalten zu können, ich weiß das es wieder abflachen wird, der Alltag Dich wieder hat und die Zeichen blasser werden
nichts flacht ab...
außer du denkst darüber abgeflacht...
bleib da wo du angekommen bist...
du musst auch nichts "aufrecht halten"...
denn die wahrheit steht von alleine gerade/aufrecht...

nur wo harmonie herrscht, ist sie auch anwesend...
so ists auch mit der liebe zum menschen...
und mit der liebe zu gott...

ich finde es gut, das du diesen weg gefunden hast,
er ist zwar schon ewig da...
aber viele gehen vorbei...


2x zitiertmelden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

30.08.2014 um 23:33
@Koman

Hey Hallo, hatte dich schon vermisst ;)
Hoffe Du hattes einen tollen Urlaub, meiner war ja grandios, endlich...endlich ein Gipfelerlebniss nach den ganzen Krisen.
Zitat von KomanKoman schrieb:nichts flacht ab...
außer du denkst darüber abgeflacht...
bleib da wo du angekommen bist...
du musst auch nichts "aufrecht halten"...
denn die wahrheit steht von alleine gerade/aufrecht...
Ja.
Wie lange stand ich mir mit meinen destruktiven Gedanken selbst im Weg?.
Ich kann nicht...ich schaff das nicht...ich bin es nicht wert...etc.
Nun kann ich endlich klar und befreit denken, habe endlich meinen Sinn und mein Ziel klar vor Augen und im Kopf.
Zitat von KomanKoman schrieb:ich finde es gut, das du diesen weg gefunden hast,
er ist zwar schon ewig da...
aber viele gehen vorbei...
Manchmal denke ich das er bewusst vor uns versteckt wird, das wir wissentlich von unserem Spirit getrennt werden.
20 Jahre lang, ach noch länger hatte ich das Gefühl getrennt von mir zu sein, nicht hier her zugehören, fehl am Platz zu sein, gut das hat mir mein Vater auch seit dem ich denken kann immer wieder eingetrichtert "Du bist wertlos, Du wirst es nie zu was bringen..."

Diese Wissen sich im Labyrinth verlaufen zu habe, genau zu wissen das man irgendwie falsch abgebogen ist, hat mich krank und süchtig nach allem Möglichen gemacht.
Ich wußte doch das der WEG da ist, ich wusste immer das es ihn gibt, ich war nur blind, nicht in der Lage ihn zu erkennen und nun liegt er glasklar vor mir, ein Regenbogen darüber und Seifenblasen fliegen durch die Luft.

Endlich.
Ich freue mich so auf dieses, mein weiteres Leben :)


1x zitiertmelden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

30.08.2014 um 23:38
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:alles was nicht in das leben eines anderen eingreift,
der ist wirklich beim menschen angelangt...
Da habe ich nochmal eine Frage zu.
Mit meiner Liebe greife ich doch aktiv in das leben der menschen um mich rum ein, wenn ich ihnen in Liebe begegne, lässt es die Menschen leuchten, sie fühlen sich viel wohler in ihrer Haut und da wo sie grade sind, ich konnte das die letzten Tage und speziell die Woche wo ich mit den mir völlig fremden Menschen dieses Festival gemacht habe, permanent spüren.
Durch meine Art ihnen gegenüber haben sie sich"verändert".
Also greife ich doch aktiv in ihre Lebens- und Gefühlswelt ein?.


1x zitiertmelden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

31.08.2014 um 00:01
@cucharadita
Zitat von cucharaditacucharadita schrieb:Hey Hallo, hatte dich schon vermisst ;)
Hoffe Du hattes einen tollen Urlaub, meiner war ja grandios, endlich...endlich ein Gipfelerlebniss nach den ganzen Krisen.
ja hatte ich und danke sehr:)
Zitat von cucharaditacucharadita schrieb:Da habe ich nochmal eine Frage zu.
Mit meiner Liebe greife ich doch aktiv in das leben der menschen um mich rum ein, wenn ich ihnen in Liebe begegne, lässt es die Menschen leuchten, sie fühlen sich viel wohler in ihrer Haut und da wo sie grade sind, ich konnte das die letzten Tage und speziell die Woche wo ich mit den mir völlig fremden Menschen dieses Festival gemacht habe, permanent spüren.
Durch meine Art ihnen gegenüber haben sie sich"verändert".
Also greife ich doch aktiv in ihre Lebens- und Gefühlswelt ein?.
ja sieht fast so aus, aber eigentlich ist es ganz anders:)
du greifst aktiv in "dein eigenes leben" ein...
durch deine gott-verbundenheit...
wenn du liebe bist, dann strahlst "du" sie aus...
du bist dann "ein spiegel der liebe"
wenn du mit dir selbst uneins bist,
dann spüren das auch die anderen...
noch genauer gesagt: sie sehen es...
du darfst nur nicht verliebt mit liebe gleichsetzen...
wenn du dich in einen anderen menschen verliebst,
dann teilst du diese liebe mit dem jenigen...
wenn menschen solch eine "liebe" sehen,
dann kann daraus auch eifersucht entstehen...
auf grund der liebe die man selbst nicht bekommt,
und doch so gerne haben möchte...

doch die liebe gottes strahlt auf andere, ohne das man über sie reden muss,
und ohne das sie einen zweiten menschen benötigt..
sie leuchtet so hell, das sie "die menschen sehen können"...
"LIEBE"
bei solch einer liebe, geht der mensch der sie sieht,
mit sich selbst ins gericht...

somit greifst du niemals in das leben anderer ein,
sondern lebst es ihnen vor...
kein lehrer sondern ein weggefährte...

was sie daraus machen, liegt ganz bei ihnen...


1x zitiertmelden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

31.08.2014 um 00:22
WOW @Koman
Wie schaffst du es nur immer Dich so schön auszudrücken :lv:
Zitat von KomanKoman schrieb:somit greifst du niemals in das leben anderer ein,
sondern lebst es ihnen vor...
kein lehrer sondern ein weggefährte...
Und was für Eine :)
Ich wurde so liebevoll von den Menschen die mich nicht kannten aufgenommen, durfte eine Woche in ihrer Mitte verweilen.
Von, es ist ein Traum mit Dir zu arbeiten, bis hin "zu Du bist ein Geschenk", nur magische Momente. Tränen am Ende und die Aussage, ich muß nächste jahr wieder kommen, weil ich so eine Bereicherung war.

Was habe ich gemacht, ich war in der Liebe, in der Liebe zu mir und allem um mich, den göttlichen Funken, die Schönheit in allem zu erkennen und anzuerkennen.

Ich habe in der Woche, einmal, nach 5 Tagen in einen Spiegel geschaut und war hingerissen :)
Jetzt wieder bei meinen Freunden in der Heimat angelangt bewahre ich mir dieses Strahlen und alle um mich herum sehen und spüren es.

Wie ein Traum!

Was für eine Transformation, in so kurzer Zeit, wenn ich bedenke wie es noch am Anfang des Sommers aussah und es sich angefühlt hat.


1x zitiertmelden

Spiritualität.Die Grenze zwischen Wahrheit und Phantasie!

31.08.2014 um 00:40
@cucharadita
Zitat von cucharaditacucharadita schrieb:Wie schaffst du es nur immer Dich so schön auszudrücken :lv:
indem ich eben nicht nur von der liebe erzähle,
sondern diese "liebe" bin, die sich da ausdrückt:)*augenzwinker*
Zitat von cucharaditacucharadita schrieb:Was habe ich gemacht, ich war in der Liebe, in der Liebe zu mir und allem um mich, den göttlichen Funken, die Schönheit in allem zu erkennen und anzuerkennen.
jesus sagt:
viel größer, als seine nächsten zu lieben,
ist es seine feinde zu lieben...

solch einen umzubringen ist wahrlich leichter vorstellbar,
als einen feind zu lieben und zu vergeben...

von den opfern die man erbringen muss,
ganz zu schweigen...

es ist aber auch die höchste stufe der liebe die du als mensch erreichen kannst...
die vergebung...
Zitat von cucharaditacucharadita schrieb:Was für eine Transformation, in so kurzer Zeit, wenn ich bedenke wie es noch am Anfang des Sommers aussah und es sich angefühlt hat.
transformation...
eines meiner lieblingswörter:)
es zeigt mir kein " hin und her"
sondern einen (neuen) weg, der aus allen seiten besteht...

dann kommt nur noch "so denke ich",
die gnosis...
die er-lösung...


melden