Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

1.510 Beiträge, Schlüsselwörter: Es Gibt Eine Hölle!

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

30.10.2014 um 12:30
@Idu
Idu schrieb:Aber wer da Theorien mit Tatsachen gleichsetzt, der sollte dann eine Randnotiz dazuschreiben, um einer Verwechselungsgefahr zu entgehen. Er könnte ja Mißverstanden werden.
Es haben dir nun verschiedene User hier erklärt, wie unterschiedlich das Wort Theorie von Wissenschaftlern benutzt wird.
Du selber beziehst dich auf Theorien der Wissenschaftler und erklärst sie sogar zu Tatsachen.
Eine Randnotiz ist nicht nötig, du und ich verstehen ja auch das es anders gemeint ist.

Bevor wir nun über deinen Link schreiben. Was hat dass nun mit meiner Feststellung zu tun das Lehm nicht gleich die Zusammensetzung des menschlichen Körpers ist? :ask:
Das ist ja ein Widerspruch für mich, für dich aber nicht. Das würde ich gerne noch rasch klären, bevor wir zum nächsten Thema springen. :)

Der Link ist für mich zudem nur dann interessant, wenn er ein Argument enthält, hinter das du dich stellen kannst. Also etwas was dich mit überzeugt hat, dass ein Gott existiert.

Nach kenntlich machens dessen können wir gerne weiter darüber schreiben. :)


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

30.10.2014 um 12:39
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Bevor wir nun über deinen Link schreiben. Was hat dass nun mit meiner Feststellung zu tun das Lehm nicht gleich die Zusammensetzung des menschlichen Körpers ist? :ask:
Das ist ja ein Widerspruch für mich, für dich aber nicht. Das würde ich gerne noch rasch klären, bevor wir zum nächsten Thema springen. :)
Der Lehm ist biblisch als Symbol für den menschlichen Körper angegeben, weil er sehr saugfähig ist.

Je nach Aggregatzustand enthält, oder besser kann, der Lehm alle möglichen Stoffe aufnehmen.

Und genau so ist es ja auch mit unserem Körper, der da alle möglichen Stoffe aufnehmen kann.
Und wie schon geschrieben, enthält ja unser Körper die verschiedensten Stofflichkeiten, die auch in Lehmschichten zu finden sind.

Eine andere Lesart wäre noch diese, welche den Lehm als das Symbol der Materie beschreibt.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

30.10.2014 um 13:04
@Idu
Idu schrieb:Der Lehm ist biblisch als Symbol für den menschlichen Körper angegeben, weil er sehr saugfähig ist.

Je nach Aggregatzustand enthält, oder besser kann, der Lehm alle möglichen Stoffe aufnehmen.
Hmm das finde ich jetzt etwas weit hergeholt, kann aber zumindest erahnen wie du das meinst.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

30.10.2014 um 13:53
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Hmm das finde ich jetzt etwas weit hergeholt, kann aber zumindest erahnen wie du das meinst.
Um noch eine etwas genauere Beschreibung zu finden, kannst du unseren Erdenkörper als Lehmklumpen ansehen.
Alles was auf ihr und in ihr vorhanden ist, läßt sich durch den Lehm filtern.

Vondaher scheint mir der Vergleich noch am genauesten, weil unser Körper ja auch alle Stoffe, die wir auf der Erde finden, in atomistisch kleinsten Teilen enthält.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

30.10.2014 um 17:10
@Idu
Idu schrieb:Meinst du das jetzt Ernsthaft?

Wie willst du es denn bezeichnen, wenn du forscherisch tätig sein willst, und in deinen Vorgaben schon von vorneherein einen Standpunkt der Überlegungen ausschließt.

Mir erscheint eine derartige Arbeitsweise eben unwissenschaftlich.
Das bin ich nicht von vorneherein.
Ich habe mich umfassend damit auseinandergesetzt und die komplette Systemik kommt ohne einen Gott aus, entwickelt sich ohne einen Gott.
Und die Annahme, es hätte wenigstens einen Anfang durch einen Gott, ist obskur. Warum obskur?
Wie ich immer sage:
Ebenso wenig, wie du einen Gott auszuschließen vermagst, kannst du ausschließen, dass es auf eine schlaue Frikadelle zurückzuführen ist. Selbiges gilt für jegliches, was unsere Phantasie aufbringen kann. Ein Gott vereint lediglich mehr Personen hinter sich, als die Frikadelle, wenn es darum geht, wie viele daran glauben. Es bleibt dennoch nur Spekulation.
Idu schrieb:Das ist kein Argument, du solltest deinen Standpunkt begründen können.
Schön, das wir uns da einig sind.
Da du dich aber auch nur auf einer Behauptung ausruhst, darf ich das doch auch, oder?
Idu schrieb:Das macht doch keinen Sinn, mit jemandem zu diskutieren, der schon, ohne die Indizien gehört oder gelesen zu haben, Widerspruch einlegt. Das ist eine meiner Meinung nach sehr fanatische Denkrichtung.
Du sagst es ja selbst ;) Schön, das wir uns da einig sind!
Im Endeffekt ging es mir nur um eine Sache, genau diese Reaktionen von dir.

Es zeigt, dass du mit zweierlei Maß misst.

Während du etwas bei anderen anprangerst, nimmst du dich davon aus.
Aber ich bin hier ja nicht der erste, der dir sagt, dass du es dir drehst wie du es brauchen kannst.
Hauptsache, es passt dir in den Kram!

Wie hiermit gezeigt...
Noch mehr Beispiele? Gerne:
Idu schrieb:Für mich bin ich es gewohnt, die Worte so zu lesen, wie sie in ihrer ureigentlichen Bedeutung gegeben sind.
Wieso verstehst du dann unter Lehm so etwas wie ein Symbol für den menschlichen Körper?
Lediglich die Bezeichnung für die Korngrößenzusammensetzung...
Idu schrieb:Vondaher scheint mir der Vergleich noch am genauesten, weil unser Körper ja auch alle Stoffe, die wir auf der Erde finden, in atomistisch kleinsten Teilen enthält.
Von daher ist der Vergleich aber vollkommen falsch. Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun... erst recht nicht, wenn man es deinen Bedingungen unterwirft.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

30.10.2014 um 18:04
@Lefuet
Lefuet schrieb:Von daher ist der Vergleich aber vollkommen falsch. Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun... erst recht nicht, wenn man es deinen Bedingungen unterwirft.
Da liegst du aber leider falsch, weil Lehm ein besonderer Werkstoff ist.
Dein Körper besteht eben nunmal aus Bestandteilen, wie sie im Lehm zu finden sind.
Lefuet schrieb:Wieso verstehst du dann unter Lehm so etwas wie ein Symbol für den menschlichen Körper?
Lediglich die Bezeichnung für die Korngrößenzusammensetzung...
Mehr noch für die gesamte Zusammensetzung.
Lehm ist das älteste im Bauwesen verwendete Bindemittel, neben Holz das älteste Baumaterial (Stampflehm) des Menschen und gehört mit Kalk – und seit Beginn des 20. Jahrhunderts Zement – zu den wichtigsten mineralischen Baustoffen. In modernen Ziegeleien wird der aus Lehmgruben gewonnene Baustoff in verschiedene Ziegelformen gebracht und zur Erhöhung der Festigkeit gebrannt.
Wikipedia: Lehm

Der Schöpfer hat also genau gewußt, aus was er dem Adam sein Kleid schneidert.

Aber mal nebenbei bemerkt die Frage, wo hast du die Geschichte mit dem Lehm her, weil in der mir vorliegenden Bibelversion ist die Schöpfung wie folgt dargestellt:

26
Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.

27
Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib.

Genesis Kap. 1 Vers 26, 27


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

30.10.2014 um 19:32
Hallo @Madboy
Madboy schrieb:Wenn unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse etwas zeigen, dann, dass seit dem Urknall kein 'höheres' Wesen Einfluss auf die Entstehung des Universums nehmen konnte.
Das sind ja große Töne, kannst Du diese wissenschaftlichen Erkenntnisse auch mal zeigen die das zeigen, damit ich die auch mal sehe? Ich mein, wenn Du geschrieben hättest "es gäbe die Möglichkeit einen Schöpfer auszuschließen.." dann naja.. Hätte ich auch nachgehakt :D Aber zu sagen das kein Schöpfer Einfluss auf die Entstehung des Universums nehmen KONNTE klingt schon ziemlich selbstbewußt und absolut für eine Wissenschaftsstand, der weder die Protonen des Lichtes, die Funktionalität des menschlichen Gehirns und selbst nicht einmal die Tiefen der Meere restlos ausgeforscht hat.

Und hallo @Lefuet
BiblicalTruth schrieb:
Die Beweislast für einen Schöpfer ist da und sie wiegt schwer, nämlich die Schöpfung selbst. Eigentlich liegt die Beweisnot bei den Menschen welche eine höhere Intelligenz bei der Entstehung unserer Welt ausschließen wollen, wenn wir es ganz genau nehmen.


Dann ist der intelente Schöpfer austauschbar mit einer voll schlauen Frikadelle.
Letztere wäre genau so wahrscheinlich und kann genau so wenig widerlegt werden.
Wieso ist die Offensichtlichkeit einer höheren Intelligenz hinter der Schöpfung genauso wahrscheinlich wie eine Frikadelle die das hätte machen können? Wenn ich eine Bypass-Operation über mich ergehen lassen mußte und sage das die Chirugen sehr gute Arbeit gemacht haben, würdest Du dann nach dieser von Dir vorgegebenen Logik auch sagen das es genauso gut ein Teelöffel hätte machen können?!

Oder reden wir aneinander vorbei? Ich wollte mit meiner Aussage nur darauf hinaus, das bei den wunderbaren ausgeklügelten Abläufen samt der oft schönen Äußerlichkeiten in unserer Natur eine Intelligenz dahinter sein muß die das alles durchdacht hat. Das ist offensichtlich und daher eine berechtigte Annahme, so muß keiner der an eine höhere Schöpferkraft glaubt irgendwas beweisen, so wie Du es meinst, denn die Schöpfung selbst ist der Beweis dafür. Wenn hier irgendwas bewiesen werden muß, dann das dies alles ohne eine höhere Intelligenz entstehen und im Gleichgewicht gehalten werden kann. So sind nicht die Gläubigen in der Beweisnot sondern jene die jeglichen Glaube ablehnen.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 06:57
@BibleIsTruth
Evt. kann man mit Sicherheit ein Schoepferwesen wie ihn die Religionen propagieren ausschliessen.
Zumindest wissen wir dank der Wissenschaft, dass keine mytische Entstehungsgeschichte der Welt stimmt.

Das Universum als ganzes koennte man Gott nennen. In wie fern das mit oder ueberhaupt in direkter Wechselwirkung zu Lebewesen steht, tja das weiss wohl keiner. Das Gott kann man weder beweisen noch ausschliessen und ich glaube das Gebote, Gebetsriten und Konfessionen nur Werkzeug diverser Machtmenschen fuer Kontrolle der Massen dient, dem moeglichen Gott aber am schwarzen Loch vorbeigeht.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 08:44
@RosenkranzUser

Soviel gefährliches halbwissen eieiei...
DaXx schrieb:Da ich sehe das so viele gegen den dreieinigen Gott
Aus der Bibel heraus wird man einen "dreieinigen" Gott nicht herleiten können.
DaXx schrieb:Es gibt die Hölle und den Teufel, sie ist Real und ist nicht nur ein Märchen wie manch einer glauben.
Laut den heiligen Schriften existiert die Hölle noch nicht, sie wird erst NACH dem Jüngsten Tag (dem Gericht) entfacht werden, dies wird aus der Offenbarung des Johannes überdeutlich. Erst am Jüngsten Tag werden die Taten des Menschen abgewogen werden (und nicht schon gleich nach dem ableben. Stichwort: Auferstehung), daraufhin werden jene die gutes Taten erlöst werden und jene die nicht gut waren, eben nicht. All dies wird erst am Jüngsten Tag geschehen.
DaXx schrieb:Jesus Christus als euren Retter und Erlöser an!
Nur der Vater kann den Menschen erretten und erlösen , nur der Wille des Vaters geschiet so wie im Himmel und auf Erden, nur der Vater (Gott) kann die Sünden des Menschen vergeben, es ist das Reich des Vaters und nicht des Sohnes und nur dem himmlischen Vater gebührt alles Lob (Mt 6,9-13, 1.Petrus 1,5)

Wahrhaftig sind zudem nur jene, so laut Bibel, die zu dem Vater beten (Johannes 4.23)


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 10:01
@235
235 schrieb:Wahrhaftig sind zudem nur jene, so laut Bibel, die zu dem Vater beten (Johannes 4.23)
Gibt es für dich einen Unterschied zwischen Jesus und dem Vater.
Wie erklärst du dir folgende Bebelstelle.

6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

7 Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.

8 Spricht zu ihm Philippus: Herr, zeige uns den Vater, und es genügt uns.

9 Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater?

10 Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst aus. Und der Vater, der in mir wohnt, der tut seine Werke.

11 Glaubt mir, daß ich im Vater bin und der Vater in mir; wenn nicht, so glaubt mir doch um der Werke willen.

Johannes Kap. 14 Vers 6-11


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 11:13
@Idu

Diese Bibelstellen sind mir bekannt, nur zeig mir doch einmal einen Vers wo es heißt, Jesus sei (!) der Vater.

Jesus ist der Weg (!) zum Vater, er (Jesus) kam als Barmherzigkeit für die Menschheit, damit sich der Mensch an Ihm ein Beispiel nehmen kann, somit zum Vater gelangen und erlöst werden kann, das heißt aber nicht das Jesus mit dem Vater eine Wesenseinheit sei, es bedeutet nur das Jesus mit dem Vater eins (!) ist (Im sinne von: sie ziehen am gleichen Strang). Jesus tat lediglich genau das, was der Vater (Gott) wollte.
Idu schrieb:Gibt es für dich einen Unterschied zwischen Jesus und dem Vater.
Sicher, Vater = Schöpfer des Universums, Jesus = Mittler Gottes.

Die Bibel differenziert da haargenau und macht ziemlich deutlich klar, das es da nur den einen Gott gibt, nämlich den Vater (Schöpfer) und das Jesus lediglich der Mittler Gottes gewesen ist (Schöpfung) (womit auch die Funktion von Jesus erklärt wäre).

1 Timotheus 2,5:

"Denn es ist EIN Gott und EIN Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der MENSCH Christus Jesus."


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 12:05
Ich finde, dass Glaube Privatsache ist und so bleiben soll.
Jeder soll glauben, was er will, solange er damit anderen keinen Schaden zufügt.
Was ich nicht leiden kann, sind unverbesserliche "Bekehrer". Dadurch, dass Glaube Privatsache ist, ist das ein Eingriff in die Privatsphäre eines Menschen.

Anstatt sich über die eventuelle Existenz von Gott die Köpfe einzuschlagen, sollte man lieber einfach die Ärmel hochkrempeln und zusehen, dass man das Leben auf dieser Welt ein wenig besser macht. Denn wir haben nur dieses eine Leben. Zumindest ist es momentan das einzige Leben (falls es nicht doch eine Wiedergeburt geben sollte) und da sollte man zusehen, dass man HIER und JETZT das Leben genießt. Was danach kommt, sind nur Mutmaßungen, aber keine Fakten.

Wenn mich jetzt jemand fragen sollte, ob ich Buße tue, lautet meine Antwort: Nein. Ich bereue keine einzige Tat, denn ich bin so wie ich bin mit meinen guten wie mit meinen schlechten Seiten. Ich bin ein Mensch, so wie ich bin, und lasse mir keine Sünden einreden nur weil ich ein sterbliches Wesen bin. Und wenn ich mal jemandem Unrecht angetan habe, gehe ich zu der betroffenen Person und entschuldige mich bei IHR und versuche Wiedergutmachung zu leisten.

Ich liebe das Leben und respektiere meine Mitmenschen. Mehr gibt es nicht zu sagen. :)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 13:02
@Idu
Idu schrieb:Der Lehm ist biblisch als Symbol für den menschlichen Körper angegeben, weil er sehr saugfähig ist.
Das ist der Wischmopp von Vileda auch...
Mal ernsthaft, wer denkt sich denn so n Quatsch aus?
Und noch viel interessanter, wieso glaubt man sowas?
BibleIsTruth schrieb: Ich wollte mit meiner Aussage nur darauf hinaus, das bei den wunderbaren ausgeklügelten Abläufen samt der oft schönen Äußerlichkeiten in unserer Natur eine Intelligenz dahinter sein muß die das alles durchdacht hat.
Hast du schon alles andere ausgeschlossen? Solltest du auf jeden Fall, bevor du behauptest das eine Intelligenz dahinter stecken MUß.
Von welchen wunderbaren ausgeklügelten Abläufen sprichst du?
Du weißt hoffentlich, dass schon zigtausende Lebewesen durch diese wunderbar ausgeklügelten Abläufe ums Leben gekommen sind.
Und wenn da wirklich eine Intelligenz dahinter steckt, müsste man ja davon ausgehen, dass die Dinosaurier "ermordet" wurden. Dann waren die Kometeneinschläge gar kein Zufall. Nein, Gott, der Schöpfer oder wie ihr ihn nennen möchtet, hat die Dinos absichtlich umgebracht.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 13:39
Zum Thema Kretionismus fällt mir gerne immer das Video ein, in dem Jugendliche aus unmöglichen Positionen Dinge in einen Mülleimer werfen.
Sieht man sich das Video an, denkt man, dass diese Jungs unglaubliche Wurf-Genies sein müssen.
Sieht man aber das "Making of", merkt man, dass sie bis zu 100 Versuche machen mussten, bis ein Wurf gelang.
Nur weil man das Endergebnis millionenjahrealter Evolution sieht, heißt es nicht, dass es so aus dem Punkt heraus entstanden ist, sondern sich durch Anpassung, Mutation aber auch Fehlschlägen und Aussterben so entwickelt hat. Das Leben sucht sich einen Weg zum Überleben und so wie manche Wesen sich schneller an eine klimatische Veränderung anpassen können als andere, werden diese überleben. Und so spezialisiert sich die eine Art immer weiter, weil z.B. schnellere Jäger besser Beute machen, als langsamere aber kraftvollere oder weil manche Pflanzenfresser in den Wipfeln der Bäume eine bessere Überlebenschance haben als andere, aber nur die überleben, die besser klettern können und sich anpassen.
Je spezialisierter eine Art, desto mehr dringt sie in eine Nische vor. Je unspezialisierter, desto mehr kann sie sich überall vebreiten, hat aber nicht immer die besten Erfolgschancen.
Das ist Evolution.
Im übrigen auch wunderbar am Menschen zu beobachten. :)


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 14:35
@feklah
Idu schrieb:
Der Lehm ist biblisch als Symbol für den menschlichen Körper angegeben, weil er sehr saugfähig ist.

feklah:
Das ist der Wischmopp von Vileda auch...
Dann versuch mal aus deinem Wischmopp eine Tontasse herzustellen.
Du siehst, dein Vergleich hinkt da mehr als gewaltig.
feklah schrieb:Hast du schon alles andere ausgeschlossen? Solltest du auf jeden Fall, bevor du behauptest das eine Intelligenz dahinter stecken MUß.
Wer da von vorneherein alles ausschließt, der begrenzt sich selber.
Mit allen Möglichkeiten sollte man da rechnen.
feklah schrieb:Und wenn da wirklich eine Intelligenz dahinter steckt, müsste man ja davon ausgehen, dass die Dinosaurier "ermordet" wurden. Dann waren die Kometeneinschläge gar kein Zufall. Nein, Gott, der Schöpfer oder wie ihr ihn nennen möchtet, hat die Dinos absichtlich umgebracht.
Wie kommst du auf das Wort "ermordet"?
Ist nicht alles und jedes, was wir hier auf der Erde sehen, dem Werden und Vergehen preisgegeben.
Hier handelt es sich um Transformation vom Niederen zum Höheren.

Nein Kometeneinschläge sind kein Zufall.
Wie auch alles im Leben kein Zufall ist.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 15:29
@Idu
Hahaha...
Versuch mal aus nem klumpen Lehm nen Menschen herzustellen, nur weil er sehr Saugfähig ist...
Weißt du was wirklich gewaltig hinkt? Das Buch aus dem du den ganzen Käse rausgelesen hast.
Idu schrieb:Mit allen Möglichkeiten sollte man da rechnen.
Find ich gut!
Dann MUß es wohl doch keine Intelligenz sein. Wenn man mit allem rechnet, könnte es auch alles sein.

Ermordet? Na du sagst es doch selber, dass es kein Zufall war.
Wenn ich mit Kometen oder Meteoriten um mich schmeissen könnte und dann auch noch auf die belebte Erde ziele, dann nenn ich das Massenmord.

Ganz ehrlich: Selten so ein Blödsinn gelesen. Vom niederen zum höheren. Was soll das fürn allmächtiger Gott sein, der erst Dinosaurier erschafft, dann ERMORDET um uns höheren Wesen Platz zu machen.
1. Hätte er dann auch direkt die Dinos weglassen können
2. Was ist, wenn´s noch viel höhere Wesen geben könnte? Wird er uns auch zerschmettern, damit in 100 Millionen Jahren die nächst höheren an die Reihe kommen?
Ich dachte wir wären seine geliebten Schäfchen...

Es passt einfach vorne und hinten nicht zusammen. Und das wird es auch nie. Man kann eigentlich nur hoffen, dass diese verdammten Religionen irgendwann mal ihren Wert verlieren und die Menschheit aufhört, sich wegen ihrem Glauben umzubringen.

So, Schönes Wochenende. Ich hab jetzt Feierabend


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 15:30
@Idu
feklah:
Das ist der Wischmopp von Vileda auch...
    Idu : Dann versuch mal aus deinem Wischmopp eine Tontasse herzustellen.
OK, ich mache es, nachdem Du aus einem Menschen eine Tontasse hergestellt hast.
Idu schrieb:Wer da von vorneherein alles ausschließt, der begrenzt sich selber.
Nein, Du hast einfach noch nicht begriffen, was Du mit dem Ausschlußverfahren erreichst.
Idu schrieb:Nein Kometeneinschläge sind kein Zufall.
Wie auch alles im Leben kein Zufall ist.
Aaaah ja - gehörst Du auch der Fraktion an, die den Zufall gänzlich ablehnt .....


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 15:31
Nöö, Kometeneinschläge sind ja auch kein Zufälle, sondern das Ergebnis physikalischer Kräfte.
Asteroiden ziehen durch das Weltall und werden von Gravitationsfeldern in ihren Bahnen verändert, bis bei einem die Route so gedreht wird, dass sie eines Tages die Umlaufbahn der Erde schneidet.
Gerät dann dieser Asteroid in das Gravitationsfeld der Erde und reicht seine Geschwindigkeit nicht mehr aus, um deren Anziehungskraft zu überwinden (einfache physikalische Gleichung) landet er auf der Erde. Stimmen dann noch Größe und Eintrittswinkel hat man auf der Erde einen kleineren oder eben größeren Impakt.
Wenn dabei grad eine hochentwickelte Rasse untergeht, ist das halt erneuteTabula Rasa. Hat auch was mit Evolution zu tun, denn so bekamen die bisher eher unscheinbaren Wesen eine Chance, in die nun leer gewordenen Nischen vorzudringen und sich zu verbreiten und weiterzuentwickeln.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 15:39
@feklah
feklah schrieb:Es passt einfach vorne und hinten nicht zusammen. Und das wird es auch nie.
Wie soll denn da etwas zusammenpassen, wenn du die Schriften nicht kennst.
Aus deinen Zeilen entnehme ich, das du auch nicht an eine Seele und somit an ein ewiges Leben glaubst.

Von daher kann ich deine Einwände dann schon verstehen.


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

31.10.2014 um 15:44
@Micha007
Micha007 schrieb:Nein, Du hast einfach noch nicht begriffen, was Du mit dem Ausschlußverfahren erreichst.
Wenn wir von Begrifflichkeiten sprechen, dann sollten wir von etwas gemeinsamem ausgehen.

Für mich ist ein Ausschlußverfahren etwas, was etwas ausschließt; wie das Wort schon sagt.

Und deiner Meinung nach bedeutet der Begriff dann was?

Magst du mir deine Vorstellung von Begrifflichkeit mal erklären.
Micha007 schrieb:Aaaah ja - gehörst Du auch der Fraktion an, die den Zufall gänzlich ablehnt .
Sicherlich, alleine schon aus dem Grund, weil diejenigen, die sich auf Zufälle berufen, einfach eine billige Entschuldigung für alles haben.


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt