Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.584 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

19.12.2015 um 16:07
@Elsbeth_M

Sie bekommen aber keine höheren Beträge. Mag sein das sie auf ein Mitglied das zigfache bekommen. Am Ende ist es aber noch immer 10x weniger als die Kirche erhält, obwohl sie durch die zig millionen Menschen die Kirchensteuern zahlen, eh schon weit weit weit viel mehr Geld erhält.

Mir ist es an sich ja auch egal. Niemand greift mir direkt ins Portemonaie und nimmt sich drölf € für die Kirche heraus.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

19.12.2015 um 16:13
@Bone02943
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Mag sein das sie auf ein Mitglied das zigfache bekommen.
Ca. das 350-fache!
Am Ende ist es aber noch immer 10x weniger als die Kirche erhält, obwohl sie durch die zig millionen Menschen die Kirchensteuern zahlen, ech schon weit weit weit viel mehr Geld erhält.
Nur Kirchenmitglieder zahlen Kirchensteuer (und auch nicht alle - Kinder, Jugendliche, Rentner, Arbeitslose usw. nicht).
Die zig Millionen Kirchemitgliedern zahlen im übrigen nicht nur Kirchensteuer, sondern auch normale Steuern. Sie finanzieren also die staatlichen Zuwendungen zum größten Teil selbst.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

19.12.2015 um 16:17
Zitat von Elsbeth_MElsbeth_M schrieb:Jugendliche
Zahlen doch aber auch, sobald sie in die Lehre gehen oder? Jedenfalls würde ich meinen das es vor ein paar Jahren noch so war.
Zitat von Elsbeth_MElsbeth_M schrieb:Die zig Millionen Kirchemitgliedern zahlen im übrigen nicht nur Kirchensteuer, sondern auch normale Steuern. Sie finanzieren also die staatlichen Zuwendungen zum größten Teil selbst.
Das ist sicher richtig. Es wäre ja auch komisch, wenn es bei einer so großen und weltumspannenden Organisation anders wäre. ;)

Aber man bezahlt ja alles mögliche mit den Steuern mit. Selbst sowas wie die NPD. Von daher, scheiß drauf anders gehts halt erstmal nicht.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

19.12.2015 um 16:20
@Bone02943
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Zahlen doch aber auch, sobald sie in die Lehre gehen oder? Jedenfalls würde ich meinen das es vor ein paar Jahren noch so war.
Ja ok, wenn sie einen bestimmten Betrag verdienen, dann zahlen sie auch Kirchensteuer. Aber wer keine Lehre macht, sondern zur Schule geht oder studiert, der zahlt nichts. Oder wer nur ein geringes Ausbildungsgeld bekommt.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Aber man bezahlt ja alles mögliche mit den Steuern mit.
Sag das mal denen, die sich über die ach so hohen staatlichen Zuschüsse zur Kirchenfinanzierung aufregen! :D


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 11:27
@Elsbeth_M
@Bone02943


Der Skandal mit der Kirchenfinanzierung ist ja nur ein Teil der Kritik, die der Verfasser des Buches "Kirchenrepublik Deutschland", Dr. Carsten Frerk, in seinem Buch anspricht. Es geht nämlich auch um die politische Einflussnahme, welche die Kirchen sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit anmaßen. Eine Einflussnahme, die letztlich den laizistischen Prinzipien, denen sich Deutschland offiziell verschrieben hat, widerspricht. Um nur ein nebensächliches Beispiel zu erwähnen: Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird jeden Samstag "Das Wort zum Sonntag" gesendet. Eine vergleichbare, regelmässige Sendung gesteht man den atheistischen und humanistischen Organisationen nämlich nicht zu. Aber auch sonst zeigt sich der Einfluss der christlichen Kirchen im politischen Alltag bei vielen Gelegenheiten. Alles nachzulesen und dokumentiert von Dr. Carsten Frerk.

Im übrigen empfehle ich dir - falls noch nicht geschehen - das von "Bone02943" verlinkte Video auf Seite 42 anzusehen. Da verulkt und zerpflückt der Domprobst Hassknecht die Argumente der Kirchen in schonungsloser Manier. Die armen Kirchen! Da wollen ihnen böse Atheisten doch tatsächlich ihr gestohlenes und zusammen geraubtes Hab und Gut wegnehmen! Was Hassknecht hier satirisch darstellt, war nämlich mal die blutige Realität.

Ich empfinde es als beschämend, dass es Leute gibt, die sich als Mitglieder einer Kirche (oder auch nur als gottgläubig) bezeichnen, sich zwar von den kriminellen Verbrechen dieser Organisation distanzieren, aber trotzdem Anhänger einer Glaubensrichtung bleiben, deren christliche Vorfahren blutigste Verbrechen (Mord, Völkermord, Raub, Versklavung) begangen haben. Wer von diesen Leuten glaubt, dass er seine Hände in Unschuld waschen könne, und das zu Unrecht erworbene Raubgut den Kirchen gehöre, der hat sich damit an diesen Verbrechen mitschuldig gemacht.

Auf einen Nenner gebracht: Die Kirchenfinanzierung durch den Staat ist ungerechtfertigt und kann nicht toleriert werden. Sollen doch die Gläubigen ihre Kirche aus eigener Kraft finanzieren und nicht auch noch in die Taschen nichtreligiöser Leute greifen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 12:41
@Argus7
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Der Skandal mit der Kirchenfinanzierung ist ja nur ein Teil der Kritik, die der Verfasser des Buches "Kirchenrepublik Deutschland", Dr. Carsten Frerk, in seinem Buch anspricht.
Was konkret ist an der Kirchenfinanzierung ein Skandal?
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Es geht nämlich auch um die politische Einflussnahme, welche die Kirchen sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit anmaßen. Eine Einflussnahme, die letztlich den laizistischen Prinzipien, denen sich Deutschland offiziell verschrieben hat, widerspricht.
Deutschland ist kein Staat mit laizistischen Prinzipien! In Deutschland ist ein säkularer, aber kein laizistischer Staat. Staat und Kirche sind in Deutschland (strukturell) getrennt, aber gesellschaftliche Einflussnahme durch Kirchen(mitglieder) ist selbstverständlich möglich.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Um nur ein nebensächliches Beispiel zu erwähnen: Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird jeden Samstag "Das Wort zum Sonntag" gesendet. Eine vergleichbare, regelmässige Sendung gesteht man den atheistischen und humanistischen Organisationen nämlich nicht zu.
Ich weiß nicht, ob das stimmt. Aber wenn es stimmen sollte, dann wäre das natürlich nicht gut. Ich hätte nichts gegen eine vergleichbare regelmäßigung Sendung durch eine atheistische und/oder humanistische Organisation. Tatsache ist jedenfalls, dass Religions- und Kirchenkritik häufig im Fernsehen zu finden ist.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Ich empfinde es als beschämend, dass es Leute gibt, die sich als Mitglieder einer Kirche (oder auch nur als gottgläubig) bezeichnen, sich zwar von den kriminellen Verbrechen dieser Organisation distanzieren, aber trotzdem Anhänger einer Glaubensrichtung bleiben, deren christliche Vorfahren blutigste Verbrechen (Mord, Völkermord, Raub, Versklavung) begangen haben. Wer von diesen Leuten glaubt, dass er seine Hände in Unschuld waschen könne, und das zu Unrecht erworbene Raubgut den Kirchen gehöre, der hat sich damit an diesen Verbrechen mitschuldig gemacht.
Deine Unterstellungen sind wie so oft ziemlich unverschämt! Aber manche können eben nicht anders ... :nerv:
Ich habe es hier schon einige Male geschrieben, aber offenbar kommt es nicht an, daher wiederhole ich es: Ich bin nicht Mitglied der katholischen Kirche, weil das eine so fehlerfreie und makellose Institution ist. Wenn ich sowas suchen würde, dann wäre ein Karnickelzüchterverein oder eine atheistische Organisation die bessere Wahl (weil ja Atheisten die besseren Menschen sind ... ).
Ich bin Mitglied der katholischen Kirche, weil ich in katholischen Gottesdiensten, in der Gemeinschaft mit anderen Christen, in den Sakramenten usw. Gott am deutlichsten erfahre!
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Die Kirchenfinanzierung durch den Staat ist ungerechtfertigt und kann nicht toleriert werden. Sollen doch die Gläubigen ihre Kirche aus eigener Kraft finanzieren und nicht auch noch in die Taschen nichtreligiöser Leute greifen.
Das sollte aber auch für atheistische Organisationen gelten, die den Staat weit mehr ausnehmen als die Kirchen! Mit welchem Recht bekommt z.B. der Humanistische Verband - umgerechnet auf die Mitgliederzahlen - ca. das 350-fache dessen, was Kirchen bekommen?
Der HVD wird zu 80 % vom Staat - also vom Steuerzahler - finanziert! Wäre das bei den Kirchen so, dann gäbe es Zeter und Mordio!

Im übrigen habe ich nichts dagegen, die staatliche Kirchenfinanzierung neu zu regeln. Dies muss aber sachlich und neutral erfolgen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 12:53
@Elsbeth_M
Zitat von Elsbeth_MElsbeth_M schrieb:Was konkret ist an der Kirchenfinanzierung ein Skandal?
Schau Dir doch einfach das vorgeschlagene Video an, dann weißt Du auch wovon @Argus7 hier redet. Oder muß man Dir alles haarklein vorkauen und Du brauchst es nur zu lesen?
Zitat von Elsbeth_MElsbeth_M schrieb:Staat und Kirche sind in Deutschland (strukturell) getrennt
Warst Du schon mal wählen? Auf dem Wahlzettel findest Du immer mindestens zwei christliche Parteien. Staat (Politik) und Kirche sind hier in Deutschland garantiert keine getrennten Organe.


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 13:05
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Schau Dir doch einfach das vorgeschlagene Video an, dann weißt Du auch wovon @Argus7 hier redet. Oder muß man Dir alles haarklein vorkauen und Du brauchst es nur zu lesen?
Ich würde es gerne von Argus7 direkt lesen. ;)
Warst Du schon mal wählen? Auf dem Wahlzettel findest Du immer mindestens zwei christliche Parteien. Staat (Politik) und Kirche sind hier in Deutschland garantiert keine getrennten Organe.
Willst du Christen oder Menschen, die sich als Christen bezeichnen, verbieten Politik zu machen? Oder zumindest verbieten, eine Partei so zu nennen?

Ich schrieb, dass Staat und Kirche strukturell getrennt sind. Du machst daraus, dass Politik und Christentum nicht getrennt sind. :troll:
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Staat (Politik) und Kirche sind hier in Deutschland garantiert keine getrennten Organe.
Doch! Staat und Kirche sind getrennt. Dass Politik und Kirche nicht immer getrennt sind, liegt daran, dass ca. 60 % der Bevölkerung einer der Großkirchen angehören und natürlich Einfluss auf die Politik nehmen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 13:28
@Micha007
Schau mal, was ich beim Googlen gefunden habe: https://parteiderhumanisten.de/
Deiner Logik zufolge heißt das nun, dass Staat und Humanistische Organisationen nicht getrennt sind! :D
Ein ziemlicher Skandal, was ? :D


1x zitiertmelden
oat ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 13:48
Schau Dir doch einfach das vorgeschlagene Video an, dann weißt Du auch wovon @Argus7 hier redet. Oder muß man Dir alles haarklein vorkauen und Du brauchst es nur zu lesen?t
Das Papstum berufen sich angeblich auf die Lehren Christi.
Nun, meinen sie Jesus?

https://www.youtube.com/watch?v=nPHFeYWzLjY

wer Augen hat, soll sehen.
Ich weiß nicht, das was ich da sehe, da wird mir kotzübel.
Was hat denn dieses Gehampel und Faschingsgedöns mit den Lehren von
Jesus zu tun?

Jesus hat eine Bergpredigt gehalten.
Er hat auf einem Berg gepredigt.

Hast du schonmal einen Papst, oder einen Bischof der sich auf die Lehren Christi beruft
auf einem Berg predigen sehen?
oder mit nichts als seinem Gewand pilgern und predigen sehen?


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 14:10
@oat
Zitat von oatoat schrieb:Ich weiß nicht, das was ich da sehe, da wird mir kotzübel.
*Spucktüte-reich*

Ist vielleicht Geschmacksache ... ich find's schön. Die Gottesdienste sind sehr feierlich und liturgisch vielfältig. Nicht so nüchtern wie in manchen anderen Kirchen, sondern katholisch ... ;)

Die Kardinäle, die den Papst wählen, wohnen während des Konklaves in einfachen und spärlich eingerichteten Zimmern. Zum ersten Mal nach mehreren Jahrhunderten wird ein Nicht-Italiener zum Papst gewählt. Die Begeisterung der Gläubigen auf dem Petersplatz ist wahrlich ansteckend. Das alles gefällt mir auch sehr gut.
Zitat von oatoat schrieb:Jesus hat eine Bergpredigt gehalten.
Er hat auf einem Berg gepredigt.
Er hat auch anderswo gepredigt. Neben der Bergpredigt gibt es u.a. eine Seepredigt und eine Feldpredigt. Außerdem hat er überall gepredigt, wo er hinkam.
Hast du schonmal einen Papst, der sich auf die Lehren Christi beruft auf einem Berg predigen sehen?
Selbst gesehen nicht, aber natürlich gibt es sowas:
http://www.welt.de/print-welt/article508775/Der-Papst-predigt-am-See-Genezareth.html

Danke für das Video. ;)
Ich hab zwar nicht alles gesehen, aber das, was ich gesehen habe, fand ich sehr schön. :-)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 17:53
@Elsbeth_M
@Micha007
@Micha007

Micha007 schrieb:
Schau Dir doch einfach das vorgeschlagene Video an, dann weißt Du auch wovon @Argus7 hier redet. Oder muß man Dir alles haarklein vorkauen und Du brauchst es nur zu lesen?
Ich würde es gerne von Argus7 direkt lesen
Muss ich dir tatsächlich haarklein darüber berichten, was die katholische Kirche seit ihrem Bestehen an Verbrechen begangen hat? Von Mord, Raub, Diebstahl, Enteignung, Versklavung bis hin zum Völkermord an den Indios in Südamerika ist die ganze Skala der Verbrechen enthalten. Aber damit hast du selbstverständlich rein gar nichts zu tun, du hast ja nicht selbst gemordet und gestohlen. Du solidarisierst dich lediglich mit einer verbrecherischen Organisation, die seit Jahrhunderten über die Geschicke der Menschheit bestimmt. Es wird dir nicht gelingen, deine Solidarisierung mit einer Organisation, die nachweislich eine kriminelle Vergangenheit hat, abzustreiten, denn wer sich zu einer solchen Organisation - mit welcher Begründung auch immer - bekennt, ist ein mitverantwortlicher Teil dieser Organisation. Das Eingeständnis von Verbrechen - wie du es getan hast - entbindet nun mal nicht von einer Mitschuld. Nur eine Abkehr von einer solchen Organisation könnte man dir zugute halten. Aber nein, so etwas lehnst du ab und begründest dies damit, das dir die Gemeinschaft in der katholischen Kirche wichtig sei. Die Verbrechen nimmst du einfach so hin. Mich berührt dies irgendwie seltsam, denn diese Kirche ist von Gott so weit entfernt, wie die Sonne von der Erde.

Es sollte dir auch zu bedenken geben, dass ich hier die Verbrechen der kath. Kirche ungestraft verkünden darf. Es gibt nämlich keinen aufrichtigen Menschen, der diese Verbrechen leugnen kann. Und - die Verbreitung von Tatsachen ist nun mal erlaubt und zieht keine juristischen Konsequenzen nach sich.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 18:04
Was mal abgeschafft gehört, dass wären so sinnlose Verbote, an stillen christlichen feiertagen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 18:35
Also ich sehe/fühle das so, dass hinter diesem Leben eine Idee, ein Ursprung steckt, den man als Mensch nich wirklich aufschlüsseln kann. Das nenne ich eben bequemlichereweise Gott. Hat aber mit Religionsbüchern und diesem Oberhaupt der Kirche nichts zu tun.
Religion is für mich menschengemachtes Wirrwarr mit ein paar Wahrheiten drin..
Leute aber ständig lächerlich zu machen, weil sie nicht ausschließlich an dieses krude System hier glauben, sich noch mit anderém beschäftigen( auch wenn es nich wissenschaftlich nachweisbarweis is ...BÖSE), ist für mich auch nich nachvollziebar. Aber Bitteschön.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 18:36
@Elsbeth_M
oat schrieb:
Jesus hat eine Bergpredigt gehalten.
Er hat auf einem Berg gepredigt.
Er hat auch anderswo gepredigt. Neben der Bergpredigt gibt es u.a. eine Seepredigt und eine Feldpredigt. Außerdem hat er überall gepredigt, wo er hinkam.
Der angebliche Gottessohn Jesus war nachweislich erstaunlich schreibfaul. Ja, es gibt sogar Theologen, die die Ansicht vertreten, dass Jesus Analphabet gewesen sei. Wie auch immer: Ich habe dir bereits bei anderen Gelegenheiten dargelegt, dass die Namen der Evangelisten Markus, Matthäus, Lukas und Johannes legendarisch sind. Die Texte selbst enthalten nirgendwo einen Verfasser. Die Zuordnungen zu den einzelnen Evangelien wurden erst Ende des zweiten Jahrhunderts gemacht. Dies geschah aus dem verständlichen Wunsch der Nachgeborenen heraus, den anonym überlieferten Evangelien Namen und Verfasser zu geben. Die neutestamentliche Forschung ist sich allerdings darin einig, dass kein einziges der Evangelien auf einen Augenzeugen zurückgeht oder von einem direkten Jünger Jesu stammt. Mit neutestamentlicher Forschung befassen sich übrigens nicht nur Atheisten und Religionskritiker, es sind auch - man höre und staune - katholische und evangelische Theologen daran beteiligt. Und die stimmen - von wenigen Ausnahmen abgesehen - mit den zuvor gemachten Ausführungen überein. Daraus folgt, dass Jesus zwar an vielen Orten - auch auf einem Berg - gepredigt hat, aber der Text der Bergpredigt kein Originaltext von Jesus selbst ist. Die Forscher sind sich auch darin einig, dass das Johannes Evangelium lediglich eine fromme Dichtung ist. Dies die einhellige Wertung der neutestamentlichen Forschung.

Es wäre zu weitschweifig, wenn ich diese Aussagen im einzelnen belegen müsste. Du kannst dies aber - wenn dir denn an der Wahrheit überhaupt gelegen ist - selbst nachprüfen, indem du dir entsprechende Literatur beschaffst.
Katholische Theologen kennen diese Fakten längst, haben jedoch kein Interesse daran, dies ihren Schäfchen einzugestehen und zu verkünden. Die neutestamentliche Forschung könnte nämlich - wenn die Fakten allgemein bekannt würden - das Fundament der Kirchen noch mehr erschüttern. Aber der Mythos Jesus muss nun mal um jeden Preis aufrecht erhalten werden!

Die Erkenntnisse der neutestamentlichen Forschung hindern jedoch die Kirchen keineswegs, das Johannes Evangelium in Predigten weiter zu verwenden. Dies nach dem Vorbild ihrer antiken Vorfahren, die die angebliche Wahrheit des Evangeliums schon immer mit gefälschten Zitaten "bewiesen" haben.

Eine weitere Diskussion mit dir bleibt so lange sinnlos, bis du dich mit diesen Fakten ernsthaft auseinander gesetzt hast. Oder fürchtest du dich möglicherweise davor, die Wahrheit über die Bibel zu erfahren? Selbst wenn diese Wahrheit von katholischen Theologen erkannt, bisher aber - weshalb wohl? - verschwiegen wurde!?


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 18:58
@Argus7
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Muss ich dir tatsächlich haarklein darüber berichten, was die katholische Kirche seit ihrem Bestehen an Verbrechen begangen hat?
Nein, musst du nicht, denn danach habe ich nicht gefragt. Ich habe gefragt, was an der Kirchenfinanzierung konkret ein Skandal ist.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Du solidarisierst dich lediglich mit einer verbrecherischen Organisation, die seit Jahrhunderten über die Geschicke der Menschheit bestimmt.
Ich solidarisiere mich mit einer Organisation, deren Mitglieder zum allergrößten Teil keine Verbrecher sind!
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Nur eine Abkehr von einer solchen Organisation könnte man dir zugute halten. Aber nein, so etwas lehnst du ab und begründest dies damit, das dir die Gemeinschaft in der katholischen Kirche wichtig sei. Die Verbrechen nimmst du einfach so hin. Mich berührt dies irgendwie seltsam, denn diese Kirche ist von Gott so weit entfernt, wie die Sonne von der Erde.
Ja, mir ist die Gemeinschaft mit den anderen Katholiken, die in der allergrößten Mehrheit keine Verbrecher sind, wichtig. Mir sind die Gottesdienste und die Sakramente wichtig. Und ich werde mir das weder von den schwarzen Schafen in der katholischen Kirche noch von dir zerstören lassen.
Ob und wieweit die katholische Kirche von Gott entfernt ist, das kannst du nicht wissen. Das weiß keiner. Und für dich gibts ja ohnehin keinen Gott.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Es sollte dir auch zu bedenken geben, dass ich hier die Verbrechen der kath. Kirche ungestraft verkünden darf. Es gibt nämlich keinen aufrichtigen Menschen, der diese Verbrechen leugnen kann. Und - die Verbreitung von Tatsachen ist nun mal erlaubt und zieht keine juristischen Konsequenzen nach sich.
Warum sollte mir das zu denken geben?
Ich selbst leugne die Verbrechen nicht; ich sage lediglich, dass die Mehrheit der Kirchenmitglieder keine Verbrechen begangen haben. Natürlich darfst du hier verkünden, was du willst - solange du dich an die Gesetze hältst.

Im übrigen ist nicht nur die Verbreitung von Tatsachen erlaubt, sondern es ist auch erlaubt, so ziemlich jeden Unsinn, der nicht den Tatsachen entspricht, zu verbreiten, ohne juristische Konsequenzen befürchten zu müssen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 19:11
@Argus7
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Ich habe dir bereits bei anderen Gelegenheiten dargelegt, dass die Namen der Evangelisten Markus, Matthäus, Lukas und Johannes legendarisch sind.
Meine Güte ... glaubst du wirklich, für diese Neuigkeit habe ich dich gebraucht? :D
Das habe ich schon in der Schule gelernt.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Katholische Theologen kennen diese Fakten längst, haben jedoch kein Interesse daran, dies ihren Schäfchen einzugestehen und zu verkünden.
Sonderbar, dass ich es dann sogar schon in der Schule so gehört habe. Und bei anderen Gelegenheiten auch. Wenn in der Kirche aus den Evangelien vorgelesen wird, dann wird zu Beginn gesagt "Aus dem Evangelium nach Markus" (oder eben Lukas, Johannes, Matthäus). Es wird nicht gesagt "Evangelium von Markus".

Es spielt keine Rolle, ob der eigentliche Verfasser Markus, Fritz oder Kevin hieß. Nur weil die ursprünglichen Autoren nicht bekannt sind, heißt das nicht, dass die Texte gefälscht sind.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Du kannst dies aber - wenn dir denn an der Wahrheit überhaupt gelegen ist - selbst nachprüfen, indem du dir entsprechende Literatur beschaffst.
Wie ich schon bei anderer Gelegenheit schrieb: Ich habe mich bereits mit entsprechender Literatur beschäftigt.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Eine weitere Diskussion mit dir bleibt so lange sinnlos, bis du dich mit diesen Fakten ernsthaft auseinander gesetzt hast. Oder fürchtest du dich möglicherweise davor, die Wahrheit über die Bibel zu erfahren? Selbst wenn diese Wahrheit von katholischen Theologen erkannt, bisher aber - weshalb wohl? - verschwiegen wurde!?
Diese Wahrheit wird nicht verschwiegen, sondern ist allgemein bekannt.
Warum ignorierst du eigentlich, dass ich mich mit diesen Sachen bereits auseinander gesetzt habe? Ich hab's inzwischen oft genug geschrieben, irgendwann muss es doch sogar bei dir mal ankommen. :nerv:


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

20.12.2015 um 19:39
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb: Staat (Politik) und Kirche sind hier in Deutschland garantiert keine getrennten Organe.
Um was geht es in der Politik, um was geht es in der Religion ? es geht um Menschen oder ?


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

21.12.2015 um 08:15
@Elsbeth_M
Zitat von Elsbeth_MElsbeth_M schrieb:Schau mal, was ich beim Googlen gefunden habe: https://parteiderhumanisten.de/
Deiner Logik zufolge heißt das nun, dass Staat und Humanistische Organisationen nicht getrennt sind! :D
Ein ziemlicher Skandal, was ? :D
Die Partei der Humanisten ist unter Garantie keine religiöse Partei wie die CDU/CSU oder die Partei Bibeltreuer Christen. Dass die PdH aufgrund ihres an humanistischen Grundprinzipen orientierten Verständnisses im Widerspruch zu christlichen Parteien steht, liegt auf der Hand. Da sich bisher keine der traditionellen Parteien ernsthaft darum bemühte, die Einmischung religiöser Kreise in die Politik zu verhindern, füllt die PdH diese Lücke nun aus. Eines der Hauptziele der PdH ist es nämlich, das Prinzip des Säkularismus in der deutschen Politik endlich umzusetzen.

Dein Versuch, die PdH zu einer religiös motivierten Partei zu stempeln ist daher schlichtweg lächerlich. Zur Erinnerung: Bei den Kirchen steht Gott im Mittelpunkt, bei den Humanisten einzig und allein der Mensch. Der unselige Einfluss der Kirchen in de Politik muss daher endlich eine Ende haben.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

21.12.2015 um 08:27
@Threadkiller2
Zitat von Threadkiller2Threadkiller2 schrieb:Um was geht es in der Politik, um was geht es in der Religion ? es geht um Menschen oder ?
Dein Unterscheidungsvermögen scheint etwas getrübt zu sein, denn der Einfluss der Religionen auf die Politik ist leider alles andere als positiv ausgefallen. Dafür könnte man jede Menge an Beispielen aus der Vergangenheit als auch aus der Gegenwart anführen. Zu allen Zeiten hat die Kirche es darauf angelegt, Macht über die Menschen auszuüben. Und das hat sich nachweislich nicht nur zum Guten für die Menschheit ausgewirkt.

Ich meine: Was ein Mensch glaubt, soll gefälligst seine Privatsache bleiben und darf nicht mit der Politik vermischt werden.


2x zitiertmelden