weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

1.187 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Böse, GUT, Atheismus, Vernunft
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 11:08
@Micha007
Micha007 schrieb:Von Fachwissen habe ich ja gar nicht gesprochen. Aber dadurch, daß ich schon lange mit behinderten arbeite habe ich Erfahrung mit ihnen, Du hingegen nicht.
Ich bezweifle, dass du da auch mit Psychopathen zu tun hast wie sie hier definiert sind, denn die tümmeln sich vornehmlich in den Chefetagen. :D Verstehe ehrlich gesagt nicht, was du versuchst zu vermitteln. Wo ist jetzt der Bezug von "Gewissen" über "Psychopathen" zu "anderen geistig behinderten Menschen". Die haben doch ein Gewissen oder nicht? O.o


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 11:09
@Centrino
Centrino schrieb:und wodurch bringst du Psychopathen und Behinderte miteinander in Verbindung?
Psychopathen haben ein Defekt in einem bestimmten Hirnareal und sind dadurch geistig eingeschränkt/gehindert -> geistig behindert. Eind geistige Behinderung muß nicht immer gravierend sichtbar sein, um ihn als geistig behindert einzustufen.
Centrino schrieb:Und was ändert es an der Aussage, dass diese menschen nicht den Normalfall darstellen?
Willst Du sagen Ärzte behandeln den gesunden Normalfall und wir (die Anderen) sind nicht der Normalfall (die Kranken)?
Würde vorschlagen, Du überlegst erstmal, bevor Du Aussagen ins Gegenteil verkehrst.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 11:12
Micha007 schrieb:Willst Du sagen Ärzte behandeln den gesunden Normalfall und wir (die Anderen) sind nicht der Normalfall (die Kranken)?
Würde vorschlagen, Du überlegst erstmal, bevor Du Aussagen ins Gegenteil verkehrst
Wer sagt, dass ich das sagen will? Das entspricht eher deinen Gedanken.
Es ging hier um die Nächstenliebe. Ich habe nicht behauptet, dass Behinderte die nicht hätten!
Der Nicht Normal Fall bezog sich auf die Psychopathen, welche du direkt mit Behinderten vergleichen willst.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 11:18
@wichtelprinz
@Micha007
Micha007 schrieb:Willst Du sagen Ärzte behandeln den gesunden Normalfall und wir (die Anderen) sind nicht der Normalfall (die Kranken)?
Würde vorschlagen, Du überlegst erstmal, bevor Du Aussagen ins Gegenteil verkehrst.
Und ich dachte immer, Ärzte behandeln gesunde UND kranke Menschen:)


melden
Elsbeth_M
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 12:16
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Grundsätzlich kann man anhand vieler Aussagen feststellen das immer wieder eine art Ersatzreligion geschaffen wurde.
Das liegt wahrscheinlich am Bedürfnis der Menschen nach Religion. Wenn die traditionellen Religionen keinen Einfluss mehr haben (dürfen), dann entsteht eine Ersatzreligion oder wird bewusst geschaffen.

Versuche, den Einfluss von Religionen in der Gesellschaft zurückzudrängen, werden also letztlich dazu führen, dass Ersatzreligionen entstehen.


melden
Elsbeth_M
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 12:31
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Diese Widerstandskämpfer haben hauptsächlich die Interessen der Kirche vertreten und nicht die Ethik und Moral die aus Herz und Verstand kommt. Dem einzigen den der Titel des Widerstandkämpfers gebührt ist Lichtenberg.
Dieser Ansicht kannst du ja sein, allgemein werden die von mir genannten Personen als Widerstandskämpfer angesehen. Man kann natürlich bei (fast) allen ein Haar in der Suppe finden, warum sie nicht dazu zählen sollen.
Kotknacker schrieb:Weil das Fakt ist. Papst Pius XII hat zu seiner Zeit NULL gemacht.
Selbst wenn es so wäre - warum wirfst du ihm das vor? Du vertrittst doch die Meinung, die Kirche soll sich aus der Politik raushalten. Was nun? Raushalten? Dann ist jeder Vorwurf, geschwiegen zu haben, unberechtigt. Oder doch einmischen?

Im übrigen stimmt es nicht, dass Papst Pius XII NULL gemacht hat. Lies mal hier nach:
Wikipedia: Pius_XII.#Stellungnahmen_ab_1942

Es stimmt, dass er wenig gemacht hat. Er musste eine Abwägung der Folgen treffen:
Wikipedia: Pius_XII.#Abw.C3.A4gung_der_Folgen_von_Protesten

Jemand wie du, der sich gegen die Einmischung der Kirche in die Politik ausspricht, hat aber kein Recht dazu, genau dieses Verhalten den Kirchen vorzuwerfen!
Kotknacker schrieb:Wer mit all dem historischen Wissen in irgendeiner Form Stolz darauf ist Katholik zu sein, dem ist meine Missachtung gewiss.
Ich bin gerne katholisch. Stolz darauf - so würde ich es nicht nennen. Mir sind die Unrechttaten der Kirche durchaus bewusst. Aber die allermeisten Katholiken - heute und in früheren Zeiten - sind ganz normale Menschen mit guten und mit schlechten Seiten.
Kotknacker schrieb:Wenn es eine Hölle gibt, dann wäre es mir eine Ehre einigen Kirchenvertretern den Dreizack in den Poppes zu rammen.
Du gehst also davon aus, dass du in der Hölle endest - sofern es diese gibt? :D
Nun ja, du würdest dort sicher auch Kirchenvertreter antreffen. Aber wer konkret das sein würde, das entscheidest zum Glück nicht du und natürlich auch kein anderer Mensch, sondern Gott allein!


melden
Elsbeth_M
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 12:34
@Nerok
Nerok schrieb:Das viele Nazigrößen nach Ende des Krieges mithilfe der Kirche und des Vatikans sicher nach Südamerika oder in arabische Länder geschleust wurden wird auch wieder ignoriert?
Nein, aber es war hier schlichtweg nicht das Thema!
Nerok schrieb:Da könntest du dich mal einlesen was die Kirche dort für einen Bockmist gebaut hat.
Meine Güte! :nerv:
Mir ist durchaus bewusst, dass die Kirche auch Mist gemacht hat! Wobei Mist bei vielen Untaten ein beschönigender Begriff ist! Nur weil ich das nicht in jedem Posting erwähne, heißt es nicht, dass ich davon nichts weiß!
Nerok schrieb:Wenn bei der "öffentlichen Einmischung" soetwas herauskommt..dann sollen sie es lieber sein lassen.
Also raushalten? Dann sollte man sich aber auch Vorwürfe sparen, dass sie genau das getan hat!


melden
Elsbeth_M
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 12:56
@Labor-Ratte
Labor-Ratte schrieb:Siehst du. Dann vertrittst du diese Moral aus der Überzeugung von der ich anfänglich sprach. Und nicht aus Zwang, wie manche andere.
Ja natürlich! Ich hab auch nie etwas anderes behauptet. Und ich weiß auch, woher meine Überzeugung kommt. ;)


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

24.02.2016 um 17:53
@Micha007
ich wollte es denoch nicht unerwähnt lassen, dass deine Arbeit mit Behinderten Anerkennung und Dank verdient hat.
Ich denke, auch Gott wird dich dafür lieben, erst recht, weil es ja nicht sein kann, dass du es tust, ihm zu gefallen LG :)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

25.02.2016 um 09:02
@Centrino
Centrino schrieb:ich wollte es denoch nicht unerwähnt lassen, dass deine Arbeit mit Behinderten Anerkennung und Dank verdient hat.
Danke - hätte ich von Dir jetzt nicht erwartet, bei dem was ich von Dir hier im Forum so alles schon gelesen habe.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

25.02.2016 um 19:29
@Micha007
die Arbeit von Menschen, die sich mit Behinderten beschäftigen ist natürlich anerkennenswert.
Das heißt aber nicht, dass ich deshalb mit jedem immer einer Meinung wäre.
Also sollten irgendwelche Beiträge, die damit nichts zu tun haben dabei auch keine Rolle spielen.
Was gesagt werden muß, muß gesagt werden, Positives wie auch Negatives.


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 09:11
@Micha007
Micha007 schrieb: Von Fachwissen habe ich ja gar nicht gesprochen. Aber dadurch, daß ich schon lange mit behinderten arbeite habe ich Erfahrung mit ihnen, Du hingegen nicht.
Fachwissen ist für den "Heiler" wichtig. Laienwissen (Allgemeinbildung) ist für die rationale Betrachtung hilfreich. Religiöse Ethik (um Bezug zum Thema zu bilden) verzichtet auf wissenschaftliche Betrachtung des Menschen. Eine rationale Zerlegung der Religion findet "Fehler" in der in jeder religiösen Lehre. Dadurch es kommt zur Entwertung der Religion, die oftmals auf die Gläubigen übertragen wird. Wenn einen Menschen aus medizinischer Sicht nicht - mehr - zu helfen ist, dann ist die einzige Lebensqualität für diesen Menschen, eine würdevolle Akzeptanz und Umgang durch andere Menschen. Das ist die zeitgemäße Aufgabe der Religion. Deswegen kann der Glaube auch positives bewirken.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 09:45
@Zugzwang
Zugzwang schrieb:Fachwissen ist für den "Heiler" wichtig. Laienwissen (Allgemeinbildung) ist für die rationale Betrachtung hilfreich.
Da ich aber seit über 35 Jahren ehenamtlich bei der Lebenshilfe e.V. tätig bin, habe ich auch nicht nur Laienwissen.
Und ehrenvolles Sterben ist nicht nur Aufgabe religiös geführter Institutionen, wie man an der überwiegenden Zahl an staatlichen und privaten Seniorenheimen erkennt. Von daher ist es nicht nötig, religiös geführter Seniorenheime in ein besonderes Licht zu stellen. Sie kümmern sich nicht mehr und auch nicht weniger um ihre "Einwohner", als in anderen Heimen auch.
Zugzwang schrieb:Deswegen kann der Glaube auch positives bewirken.
Positives kann auch ohne Glauben wirken. Glauben ist nicht zwingend erforderlich, um eine glückliche, positive Lebenseinstellung zu haben.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 13:41
@Elsbeth_M
Erstens ist die Kirche die Gemeinschaft der Gläubigen und als solche kann und soll sie sich aus politischen Entscheidungen nicht heraushalten.
Sie soll sich um ihren spirituellen/religiösen Mumpitz kümmern, da hat sie genug zu tun. Archaische Rituale pflegen, seltsame Zeremonien in albernen Gewändern abhalten und für ihre Schäfchen den Kontakt zum eingebildeten grossen Bruder pflegen, dass sollte sie schon in Trab halten.
Ich verzichte gerne auf Einmischungen in die Gesetzgebung, die Unterrichung der Schöpfungsgeschichte in der Biologie oder Hirnpfürze wie so etwas hier http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Initiative-fuer-Gottesbezug-Wir-sind-stolz,gottesbezug108.html
Das geringe Engagement der Kirchen gegen die Nazi-Diktatur war also schon zuviel?
Mir hätte es gereicht wenn sie keine Schützenhilfe gelistet hätten.
Was du versuchst mit deiner Aufzählung einzelner Personen da zu verdecken gibt eine Menge Anlass zum Fremdschämen.


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 19:38
@Micha007
Positives kann auch ohne Glauben wirken. Glauben ist nicht zwingend erforderlich, um eine glückliche, positive Lebenseinstellung zu haben.
Natürlich! Die Frage des Themenstellers war, ob der Glaube positives bewirken kann? Dem ist so.
Nach einem Vergleich war nicht gefragt.


melden
Inquirer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 21:44
@Negev

Nie wurde mehr Unheil und Unwissenheit in die Welt gebracht als durch die Gottlosigkeit. Ja, sie ist das Grundübel dieser Welt.

Wie kann man hier denn direkt auf einen Beitrag antworten? Oder muss man da ständig copy&paste machen or what?


melden
Zilli
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 22:14
Inquirer schrieb:Nie wurde mehr Unheil und Unwissenheit in die Welt gebracht als durch die Gottlosigkeit. Ja, sie ist das Grundübel dieser Welt
...wie wahr, mit diesem Satz kommt der wahre Atheist erst in Fahrt ;)
Inquirer schrieb:Wie kann man hier denn direkt auf einen Beitrag antworten?
links unten auf den Namen klicken, den courser dort, wo er stehen soll.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 22:18
@Inquirer
Inquirer schrieb:Nie wurde mehr Unheil und Unwissenheit in die Welt gebracht als durch die Gottlosigkeit. Ja, sie ist das Grundübel dieser Welt.
Ein Blick in die Geschichtsbücher sagt uns was anderes.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 22:19
Inquirer schrieb:Nie wurde mehr Unheil und Unwissenheit in die Welt gebracht als durch die Gottlosigkeit. Ja, sie ist das Grundübel dieser Welt.
Ist das nur ein Spruch aus der Sonntagspredigt oder kannst du die Behauptung auch begründen.

Aber okay wenn mit "Gottlosigkeit" einfach nur das fehlen von Mitgefühl gemeint ist, dann geb sich dir recht.

Aber jemand der nicht an Gott glaubt, ist damit nicht automatisch gefühllos. Dagegen kann ein "gottesführtiger" Mensch durchaus sehr gefühllos sein.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

26.02.2016 um 22:24
@Inquirer
Inquirer schrieb:Nie wurde mehr Unheil und Unwissenheit in die Welt gebracht als durch die Gottlosigkeit.
Kannst Du direkte Beispiele nennen, wo von nicht religiösen Menschen Unheil und Unwissenheit in die Welt gebracht wurde ?


@Zilli
Zilli schrieb:...wie wahr, mit diesem Satz kommt der wahre Atheist erst in Fahrt
Du solltest Deine Gefühle etwas mehr im Zaum halten, denn Schadenfreude gehört nicht zum christlichen Verhalten.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Traumpersonen69 Beiträge
Anzeigen ausblenden