Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

765 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Atheismus
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:07
@off-peak
off-peak schrieb:Nein? Ist es jetzt schon so weit, dass man den Sinn seines Lebens nicht mehr selbst bestimmen kann? Sondern Du bestimmst ihn? Du suchst DiIr einen aus, und den müssen dann alle anderen haben?
So etwas nennt man faschistoid.
Hör mal Jungchen, wenn du meine Beiträge nicht verstehst, dann solltest du dich vielleicht mit deinen dämlichen Unterstellungen zurückhalten.

Das bezog sich darauf, das ich etwas anderes meinte, nämlich dem primären Sinn des Lebens und nicht dem Sinn den man sich selbst gibt, das ist nämlich was anderes, natürlich kann sich jeder selbst einen Sinn geben, aber das war nicht das was ich meinte.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:16
Wissenschaft ist eine Methode, ein Werkzeug, kein Dogma, keine Lehre, keine Religion.
:D nein nein, die Wissenschften der Geologie, der Biologie, der Ökologie sind natürlich keine Lehren :D :D :D das -logie steht da weil mans eine schönere Endung fand :D


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:22
nein nein, die Wissenschften der Geologie, der Biologie, der Ökologie sind natürlich keine Lehren :D :D :D das -logie steht da weil mans eine schönere Endung fand :D
Biologie, Geologie etc. sind wissenschaftliche Lehren. Wissenschaft selbst ist es jedoch keine.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:25
@235
235 schrieb:Hör mal Jungchen, wenn du meine Beiträge nicht verstehst, dann solltest du dich vielleicht mit deinen dämlichen Unterstellungen zurückhalten.
Das geht erst, wenn Du Früchtchen Deinen Tonfall änderst.

Und auch mal sachlich etwas zur Thematik beiträgst. So zum Beispiel endlich mal detailleirt sagst, was Du meisnt, statt Dich an Phrasen zu ergötzen.
235 schrieb:aber das war nicht das was ich meinte
Ja, und das wäre?


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:27
VirtualOutrage schrieb: Jedes "Ding" fuer sich kann definiert und erklaert (ja mit Elektroden am Hirn selbst gemessen) werden (natuerlich **noch** nicht alles in aller Tiefe - ist schliesslich ja auch immernoch Gegenstand der Forschung), aber zwei unterschiedliche Dinge, die nur rein sprachlich unter "Liebe" zusammengefasst werden, koennen garnicht einheitlich erklaert werden.
Das Ding Mensch kann aber nicht erklärt werden. Nur weil man bestimmte Areale des Gehirns zuordnen kann, heißt das doch noch lange nicht, das man versteht warum das so ist. Ebenso mit der Entschlüssung der DNA, man kann bestimmte Bereiche zuordnen. Aber das Programm komplett lesen? Das ist größenwahnsinnig.
Und das zwei unterschiedliche "Dinge" (Menschen) , gleichzeitig sehr ähnlich empfinden das geht auch.
Auf der rein logischen Schiene geht natürlich wenig. Das stimmt.
Musik wird beispielsweise auch nur von wenigen aus Logikgründen gemacht. Trotzdem is sie da und existent.
off-peak schrieb:Und was meinst Du mit "aus Totem ein Lebewesen erschaffen"?
Aus Leichen Lebende basteln? Warum? Zu welchem Zweck? Was sol Dir denn die Wissenschaft damit beweisen?
Wäre für mich der Beweis, das der Mensch zumindest annähernd so intelligent ist wie er vorgibt
zu sein. Ich hab eben auch meine Vorurteile.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:28
@Piorama
Piorama schrieb:Wäre für mich der Beweis, das der Mensch zumindest annähernd so intelligent ist wie er vorgibt zu sein. Ich hab eben auch meine Vorurteile.
Das heißt, bevor das wer kann, hälst Du alle für unintelligent? Auch Dich?


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:30
@off-peak
Abgesehen davon..eigentlich versucht mankind es ja (zum Glück vergeblich)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/synthetische-biologie-craig-venter-schafft-kuenstliches-bakterium-a-735316.html


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:30
@Labor-Ratte
Eigentlich heissts die Lehre von XY. Und sorry das sind Wischenschaftsbereiche. Und zusammemgefasst würd ich mal behaupten ists die Wissenschaft eine Lehre wie man die Dinge beschreiben kann.
Das die Wissenschaft keine Lehre sei ist natürlich blödsinn. Sie ist im Moment die vorherrschende Lehre mit ihrer Methodik die Welt zu beschreiben.


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:34
@235
Ich hatte dich das schon gefragt.
Hast Du wahrscheinlich übersehen...
Selbst wenn unsere Existenz mit allem drumherum kein Zufall wäre, sondern so geplant und durchgeführt wurde.
Warum sollte dieser, oder dieses, der christliche Gott sein.
Das ist mir unverständlich.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:36
@alphaC
Irrelevant, schau mal den Threadtitel an. Und denk mal darüber nach on andere Religionen keine Ursache aller Ursachen kennen.
Der christliche Gott ist weder ein Argument gegen Gott noch sind die Religionen eins.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:36
off-peak schrieb:Das heißt, bevor das wer kann, hälst Du alle für unintelligent? Auch Dich?
Im Vergleich zur Information der DNA bin ich dumm wie Stulle. Durch die Einsicht das dem so ist ,
dem Vergleich mit anderen Menschen halt ich für mich für einigermaßen intelligent.
Danke der Nachfrage


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:37
--edit -- da inzwischen ein anderer Post abgesetzt wurde ---


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:38
@wichtelprinz
Das ist jetzt das dritte Mal, dass Du für @235 antwortest.
Und natürlich ist das nicht irrelevant!


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:40
@Piorama
Monasteriker schrieb:Danke der Nachfrage
Vor von Nöten, da Du ja mit Deinem Post allen Menschen pauschal die Intelligenz abgesprochen hast.

PS: DNA entzieht sich den Kriterien der Intelligenz, denn sie funktioniert, aber sie denkt nicht.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:44
Und das heißt jetzt genau?
Das heißt, einige Menschen sind reifer, andere unreifer als ich es bin.
Ich glaube an ein Leben jenseits dieser Welt, glaube aber nich das die Erde eine Scheibe ist und man aufhören sollte logisch zu denken.
Amen.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:46
@off-peak

Der Ton (dir gegenüber) wird freundlicher, wenn du mit deinen Unterstellungen aufhörst, ich lass mich von dir nicht als "faschistoid" bezeichnen, nur weil du nicht fähig bist, das was ich geschrieben habe in seinem Zusammenhang zu verstehen! Wer hat hier was davon geschrieben, man könne oder dürfe nicht sich selbst einen Sinn geben? Das was ich schreibe und meine und was du das tippst sind zwei von Grund auf verschiedene Welten!

Hallo @alphaC,
tschuldige bitte, aber ich hab keine 4 Arme um auf alles was an mich adressiert ist einzugehen, ich komm dem ehrlich gesagt nicht mehr hinterher.
alphaC schrieb:Warum sollte dieser, oder dieses, der christliche Gott sein.
Das ist mir unverständlich.
Ich könnte dir darauf eine Antwort geben, aber besser wäre es, wenn du einfach dich selbst mit den heiligen Schriften befasst und dann einfach selbst mal schaust wie diese die Erschaffung der Himmel (Kosmos) erklären, da wirst du ganz interessante Parallelen finden.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:51
@alphaC
Tja Du bewegst Dich in einem öffentlichen Forum. Gewöhn Dich also daran.

Doch fürs Thema ists absolut irrelevant ob der christliche Gott der Schöpfergott ist.
Aber vielleicht bringst ja mal was Relevantes in die Threads. Bis jetzt ist da nicht viel glanzvolles gekommen.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:52
@Piorama
Piorama schrieb:Das Ding Mensch kann aber nicht erklärt werden. Nur weil man bestimmte Areale des Gehirns zuordnen kann, heißt das doch noch lange nicht, das man versteht warum das so ist. Ebenso mit der Entschlüssung der DNA, man kann bestimmte Bereiche zuordnen. Aber das Programm komplett lesen? Das ist größenwahnsinnig.
"Kann noch nicht vollstaendig erklaert werden" oder auch "ein Mensch allein kann es nicht erklaeren" ja selbst ein "ein Mensch allein wird das nie umfaenglich verstehen koennen" ist eben immernoch nicht das gleiche wie "ist per se nicht erklaerbar".

Vergleiche hiermit: https://github.com/torvalds/linux
Ca. 10 Millionen Zeilen hat das Ding. Kein Mensch auf diesem Planeten versteht dieses Ding vollstaendig als ganzes. Es ist auch bestialisch schwer, solche Dinger geistig zu erfassen. Und dennoch wurde es ueber nicht mal 30 Jahre von Menschen erschaffen.
Dem Gegenueber steht ein selbstreplizierendes Molekuel, dass Millionen Jahre Zeit hatte.
Nur weil also nicht bereits das Logikverstaendnis von Grundschuelern ausreicht, um die DNA zu verstehen, heisst es nicht, dass sie nicht verstanden werden kann.

Im Vergleich zum Anbeginn der menschlichen Zivilisation, als wir naemlich noch ueberhaupt garnichts verstanden hatten, verstehen wir inzwischen schon ziemlich viel.
Ich sehe hier somit auch keinerlei Hinweise auf einen Schoepfer - selbst wenn es ihn denn geben moege.


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 16:53
235 schrieb:tschuldige bitte, aber ich hab keine 4 Arme um auf alles was an mich adressiert ist einzugehen, ich komm dem ehrlich gesagt nicht mehr hinterher.
Kein Ding.
Ich hab mir gedacht, dass Du das übersehen hattest.
235 schrieb:Ich könnte dir darauf eine Antwort geben, aber besser wäre es, wenn du einfach dich selbst mit den heiligen Schriften befasst und dann einfach selbst mal schaust wie diese die Erschaffung der Himmel (Kosmos) erklären, da wirst du ganz interessante Parallelen finden.
Ich tue mich selber sehr schwer damit, unser blaues Juwel als Zufall zu betrachten.
Ich tue mich selber damit schwer, dass die gesammte Masse an Materie urplötzlich da gewesen sein soll.
Das tun aber auch viele Wissenschaftler.
Aber ob letzlich die Bibel die Antworten liefert, glaube ich nicht.
Ich kann es nicht.


melden
Anzeige

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

14.03.2016 um 17:07
VirtualOutrage schrieb:Dem Gegenueber steht ein selbstreplizierendes Molekuel, dass Millionen Jahre Zeit hatte.
Nur weil also nicht bereits das Logikverstaendnis von Grundschuelern ausreicht, um die DNA zu verstehen, heisst es nicht, dass sie nicht verstanden werden kann.
Sehr übertrieben. Grundschüler können es natürlich erst recht nicht verstehen. Deiner Logik zufolge können wir Menschen es aber bald verstehen. Das wir mit unserem heutigen Wissen die Umwelt, den Boden unter unseren Füssen zertrampeln siehst du aber nich. Wenn wir mit unserer Erkenntnis so weitermachen(Indien China Afrka übernimmt den westlichen Lebensstil)dann sehe ich da andere Offenbarungen


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt