Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum ist der christliche Gott so grausam?

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheist, Grausam, Irrational, Barmherzig
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

13.05.2017 um 23:15
Niselprim schrieb:Doch @Ml1992 das ist schon das wirkliche Leben - auch so schlecht wie es den Anschein gibt,
Der natürliche Mensch, der nicht mit Christus gekreuzigt wurde, hat das Leben nicht. Er hat Zeit, sich für das Leben zu entscheiden, und zwar hat er so lange Zeit, wie er hier auf der Erde "lebt". Wenn er sich dafür entscheidet, wenn er sich für das Licht entscheidet, dann wird Jesus ihn heilen und ihm den Heiligen Geist geben. Dieser Geist schenkt dem Menschen das Leben.



Paulus schreibt dazu: "Der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig." (2. Kor. 3:6)

und der Herr Jesus: "Der Geist ist's, der da lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze. Die Worte, die ich rede, die sind Geist und sind Leben." (Joh. 6:63)


Der Mensch muss also von neuem geboren werden, er muss aus dem Wort Gottes und aus dem Heiligen Geist geboren werden.


melden
Anzeige

Warum ist der christliche Gott so grausam?

13.05.2017 um 23:30
Vielleicht solltest du mal versuchen @Ml1992 Das Wort Gottes richtig zu verstehen ;)
denn Das Wort Gottes - welches ja Das Leben Ist - wird wohl sicherlich nicht dem Leben widersprechen. Also - dein Geist kann nur sein, wenn dein Leben - dieses Leben hier auf Erden - ist. Das Brot des Lebens:
6,58 Dies ist das Brot, das aus dem Himmel herabgekommen ist. Nicht wie die Väter aßen und starben; wer dieses Brot ißt, wird leben in Ewigkeit.
... diese Brot des Lebens kann auch nur sein, weil Jesus Christus tatsächlich als Mensch hier auf der Erde eingeboren ist. Ja - und den Heiligen Geist empfängt man auch nur hier und jetzt im Leben --- nicht erst danach --- also ist folglich dieses jetzige Leben das wahre Leben.


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

13.05.2017 um 23:51
@GyatsoJigme
Dafür gibt es eine sehr interessante These.
Gerade macht Buddha einen facepalm:)
3114395height150width150facepalm-buddha
Also was an ihr interessant sein soll, weis ich leider nicht.

Sie ist aber auf jeden fall sehr wenig durchdacht, was sich in deiner noch weniger durchdachten Aussage widerspiegelt:
Alleine an dieser Stelle müsste jeder Anhänger des Alten Testaments hellhörig werden, den „Gott“ lügt!  Adam und Eva sind nämlich nicht gestorben! 
Gott lügt nicht, sondern er hatte recht behalten, würde Adam noch leben, dann wäre er ja hier.
Es geht um das Wissen vom Leben...
Gerade du solltest das eigentlich wissen.

Wer sich des Lebens nicht bewusst ist, der ist sich auch des Todes nicht bewusst.
Wieso Gott also kein Gott war liegt auf der Hand. Gott kann laut Bibel gar nicht lügen:

Gott ist nicht ein Mensch, daß er lüge, noch ein Menschenkind, daß ihn etwas gereue: sollte er etwas sagen und es nicht ausführen? Sollte er etwas verheißen und es nicht erfüllen?“ (4. Mose Kapitel 23, Vers 19)

Upps. Erwischt.
Ja hierfür bekommst du jetzt sogar einen:
golden-buddha-facepalm

Merke:
Als sich Adam und Eva des Lebens bewusst wurden, hatten sie auch den Tod.
Jeder Mensch sagt heute, dass er sterben muss und warum sagen sie jenes?
Weil sie davon ausgehen zu Leben.
Jemand der nicht weiß, was es bedeutet zu Leben, der weiß auch nicht was es bedeutet zu sterben.


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:01
@Niselprim

du schreibst komisch und etwas unübersichtlich, ich blicke da nicht durch^^ Auch verstehe ich nicht, was du mir mit dem Brot des Lebens sagen möchtest.

Habe ich dich richtig verstanden, dass du meinst, es gibt keinen geistlich toten Zustand? Also dass unser begrenztes Leben, welches ein weltlicher Mensch (jemand, der nicht mit Christus gekreuzigt wurde, also ein Nicht-Christ) hat, durch Jesus ausschließlich ewig wird?


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:08
Ml1992 schrieb:Auch verstehe ich nicht, was du mir mit dem Brot des Lebens sagen möchtest.
Du hast doch angefangen von Johannes zu zitieren - ich habe nur daran angeknüpft ;)
Du verstehst wirklich nicht? @Ml1992

JohEv:
6,54 Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, hat ewiges Leben, und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag; 6,55 denn mein Fleisch ist wahre Speise, und mein Blut ist wahrer Trank. 6,56 Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, bleibt in mir und ich in ihm.
Ml1992 schrieb:Habe ich dich richtig verstanden, dass du meinst, es gibt keinen geistlich toten Zustand? Also dass unser begrenztes Leben, welches ein weltlicher Mensch (jemand, der nicht mit Christus gekreuzigt wurde, also ein Nicht-Christ) hat, durch Jesus ausschließlich ewig wird?
Häähhh ... :ask:

Hmm... keiner ist mit Jesus Christus gekreuzigt @Ml1992
Vielmehr hat jeder Einzelne sein Joch selbst zu tragen.


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:19
Niselprim schrieb:Hmm... keiner ist mit Jesus Christus gekreuzigt @Ml1992
Natürlich, die gesamte Gemeinde ist mit Jesus gekreuzigt. Das ist der Vorgang, der bei der Wiedergeburt geschieht, die Taufe mit dem Heiligen Geist. Wir werden durch den Geist in den Leib Christi hineingetauft, somit sind wir mit Christus gekreuzigt und haben dadurch das Gesetz erfüllt und den Tod besiegt.

"Denn wir sind durch einen Geist alle zu einem Leibe getauft, wir seien Juden oder Griechen, Knechte oder Freie, und sind alle zu einem Geist getränkt." (1. Kor. 12:13)

"Denn ich bin durchs Gesetz dem Gesetz gestorben, damit ich Gott lebe. Ich bin mit Christus gekreuzigt." (Gal 2:19)

"Die aber Christus Jesus angehören, die haben ihr Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Begierden." (Gal 5:24)


Der Start ins Glaubensleben :)


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:21
Wieso zitierst du ständig den Paulus, während du von Dem Wort Gottes sprechen willst? @Ml1992


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:27
@Niselprim

ich zitiere den Paulus, weil sein Geschriebenes von Gottes Geist gehaucht ist. 

Jesus selbst zitierte sehr oft aus dem alten Testament, z.B. auch den König David persönlich. 

Es ist alles der selbe Geist^^


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:29
Wenn du Das Wort Gottes erklären möchtest @Ml1992
dann solltest du auch Das Wort Gottes zitieren.


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:31
@Niselprim

das tue ich doch die ganze  Zeit


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 00:33
Nö du @Ml1992 das hast du heute jetzt mit mir nur einmal getan:
Ml1992 schrieb:und der Herr Jesus: "Der Geist ist's, der da lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze. Die Worte, die ich rede, die sind Geist und sind Leben." (Joh. 6:63)
... alles andere war von Paulus.


melden
GyatsoJigme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 11:32
Koman schrieb:Also was an ihr interessant sein soll, weis ich leider nicht.
Nicht mein Problem, ich finde sie interessant. Deine Reaktion scheint wohl eine Abwehrreaktion auf etwas zu sein, was dir nicht in dein Weltbild passt. @Koman
Koman schrieb:Gott lügt nicht, sondern er hatte recht behalten, würde Adam noch leben, dann wäre er ja hier.
Kann man so sehen oder eben anders. Lass den Menschen die Freiheit es selber zu entscheiden. Schließlich hat Adam noch eine ganze Weile gelebt, bzw. hat er ab diesem Zeitpunkt endlich einmal damit angefangen. Außerdem war Gottes Aussage ganz klar, dass sie nicht davon essen sollen, da sie sonst sterben.

Die logische Schlussfolgerung ist im ersten Moment also nicht, dass Adam erst 900 Jahre später stirbt, sondern eben sofort, durch das Essen dieser Frucht. Wo läge sonst das Angsteinflößende ? Wenn mir jemand sagt, ich sterbe in 900 Jahren, wenn ich von dieser Frucht esse, wovor soll ich Angst haben ? Diese These beinhaltet schlicht und ergreifend eine andere Interpretation dessen, was geschah und diese sind bei Büchern wie der Bibel mehr als nur erlaubt, wenn man bedenkt was dort sonst so für Geschichten geschrieben stehen 
- Aber das ist ein anderes Thema.


Und deine netten, kleinen Bildchen sind wirklich mehr als überflüssig. Generell scheint es mir suspekt, dass du meinen Glauben innerhalb vollkommen anderer Diskussionen und Themenbereichen immer wieder indirekt thematisieren musst. 


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 11:49
@GyatsoJigme
Nicht mein Problem, ich finde sie interessant. Deine Reaktion scheint wohl eine Abwehrreaktion auf etwas zu sein, was dir nicht in dein Weltbild passt
Ich glaube auch nicht an Außerirdische.
Schließlich hat Adam noch eine ganze Weile gelebt, bzw. hat er ab diesem Zeitpunkt endlich einmal damit angefangen. Außerdem war Gottes Aussage ganz klar, dass sie nicht davon essen sollen, da sie sonst sterben.
Adam ist ja auch gestorben.
Die logische Schlussfolgerung ist im ersten Moment also nicht, dass Adam erst 900 Jahre später stirbt, sondern eben sofort, durch das Essen dieser Frucht. Wo läge sonst das Angsteinflößende ?
Das ist lediglich deine beschränkte Sichtweise.
Denn wenn ich zu dir sage: Gehe nicht nach Tschernobyl, denn sonst wirst du sterben. Dann stimmt das genauso. Auch wenn du nicht "gleich" tot umfällst.
Und wieso angsteinflösend? Es ist lediglich wahr.
Und deine netten, kleinen Bildchen sind wirklich mehr als überflüssig. Generell scheint es mir suspekt, dass du meinen Glauben innerhalb vollkommen anderer Diskussionen und Themenbereichen immer wieder indirekt thematisieren musst.
Was soll ich tun, wenn mich Buddha darum bittet.. 


melden
GyatsoJigme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 11:53
Koman schrieb:Ich glaube auch nicht an Außerirdische.
Ich auch nicht. Dennoch ist es interessant.
Koman schrieb:Adam ist ja auch gestorben.
Aber erst 900 Jahre später. @Koman
Koman schrieb:Das ist lediglich deine beschränkte Sichtweise.
Und das ist lediglich deine Meinung.
Koman schrieb:Und wieso angsteinflösend? Es ist lediglich wahr.
Es ist wahr wenn man sich nach der allgemein bekannten Interpretation richtet. Wenn nicht, dann war es, wenn überhaupt, nur bedingt wahr. Wie gesagt, die Bibel lässt nunmal Spielraum für solche Interpretationen. That´s just how it is.


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 11:55
@GyatsoJigme

Der Mensch, welcher Christus nicht hat, ist tot, geistlich tot. Davon spricht die Heilige Schrift sehr deutlich.

„Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, dass die eine Stunde kommt und jetzt ist, da die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden, und die sie gehört haben, werden leben” (Joh 5,25).

„… die ihr tot wart in euren Vergehungen und Sünden.” -Paulus



nur der Geist Gottes macht lebendig: „Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne die Werke tot”


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 11:57
@Koman

dann stellst du Gott als einen Lügner dar.

Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du sollst essen von allerlei Bäumen im Garten; aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon ißt, wirst du des Todes sterben.


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 16:49
@Ml1992
dann stellst du Gott als einen Lügner dar.
Es ist eher so, dass du nicht verstehst was da genau gesagt wird, was ich dir aber gerne vergebe.
Kannst du verstehen, wenn man nichts vom Leben weiß, das man auch nichts vom Tod weiß?
Du verbildlichst etwas, weil du im Bilde aufgewachsen bist, dieses war aber nicht immer so:
--------------------------------------
Und die Schlange war listiger denn alle Tiere auf dem Felde, die Gott der HERR gemacht hatte, und sprach zu dem Weibe: Ja, sollte Gott gesagt haben: Ihr sollt nicht essen von den Früchten der Bäume im Garten? (Offenbarung 12.9) (Offenbarung 20.2) 2 Da sprach das Weib zu der Schlange: Wir essen von den Früchten der Bäume im Garten; (1. Mose 2.16) 3 aber von den Früchten des Baumes mitten im Garten hat Gott gesagt: Eßt nicht davon, rührt's auch nicht an, daß ihr nicht sterbt. (1. Mose 2.17) 4 Da sprach die Schlange zum Weibe: Ihr werdet mitnichten des Todes sterben; (Johannes 8.44) 5 sondern Gott weiß, daß, welches Tages ihr davon eßt, so werden eure Augen aufgetan, und werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist.    6 Und das Weib schaute an, daß von dem Baum gut zu essen wäre und daß er lieblich anzusehen und ein lustiger Baum wäre, weil er klug machte; und sie nahm von der Frucht und aß und gab ihrem Mann auch davon, und er aß. (Jakobus 1.14) (1. Timotheus 2.14) 7 Da wurden ihrer beiden Augen aufgetan, und sie wurden gewahr, daß sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schürze.
--------------------------------------
Nur hierüber müsstest du eigentlich nachdenken "und sie wurden gewahr, daß sie nackt waren", dann würdest du auch verstehen können, wieso sie sich erst jetzt "gewahr" wurden, dass sie "nackt" sind.
Was denkst du denn, wieso die vorher nicht "wussten", dass sie nackt sind?

Gewahr Duden:
jemanden, etwas/jemandes, einer Sache gewahr werden (gehoben: jemanden, etwas mit den Sinnen, besonders mit den Augen, wahrnehmen: ein Geräusch, einen Geruch gewahr werden;
in der Menge wurde ich ihn/seiner plötzlich gewahr) etwas/einer Sache gewahr werden (gehoben: etwas nach einer gewissen Zeit in seiner Bedeutung erkennen: er wurde seinen Irrtum/seines Irrtums gewahr)
http://www.duden.de/rechtschreibung/gewahr
------------------------
Ich schrieb schon vorher:
Wer sich des Lebens nicht bewusst ist, der ist sich auch des Todes nicht bewusst.
Genauso ist sich auch ein Nackter seiner Nacktheit nicht bewusst, so lange er nicht weiß, was Nacktheit bedeutet.
Erst das Bewusstwerden, lässt dich darüber nachdenken und dann sind es eben "2" Seiten.

Man kann sich nackt sowohl frei fühlen, als auch Scham empfinden.
Der eine denkt, ich habe nichts, der andere denkt, ich brauche nichts.
Nackt sein kann eben darauf hindeuten, dass jemanden etwas fehlt oder dass jemand alles hat.
Nacktheit Wiki:
Als Nacktheit bezeichnet man die Kleidungslosigkeit von Menschen oder die Haar- oder Federlosigkeit von Tieren. Psychologisch bezeichnet man beim Menschen auch die mit der Nacktheit verbundene subjektive Empfindung selbst als Nacktheit oder Blöße; die Empfindung kann je nach Erziehung bzw. nach den Umständen unangenehm sein (Scham) oder angenehm sein (Gefühl der Freiheit oder Befreiung, Zeigelust). Das subjektive Empfinden von Nacktheit kann neben dem Fehlen von Kleidung auch aus dem Fehlen von Haaren oder gewohnheitsmäßig am Körper getragenen Gegenständen wie Waffen, Schmuckstücken, Perücken oder Schminke resultieren.
Wikipedia: Nacktheit
----------------------------------

Genauso, wie erst sterben einen Sinn ergibt, wenn man den Sinn "Sterben/Tod" erfasst.
Tod Wiki:
Der Tod ist der endgültige Verlust der für ein Lebewesen typischen und wesentlichen Lebensfunktionen. Der Übergang vom Leben zum Tod wird Sterben genannt, der eingetretene Tod auch Exitus letalis.
-------------------------------------
Also um Tod zu werden musst du erst einmal gewahr werden, was Lebensfunktionen sind.
Denn ohne dieser Erkenntnis fehlt der Übergang vom Einen ins Andere...

Also wenn Gott sagt: An dem Tag wo du die Funktionen des Lebens erkennst, wirst du auch sterben, dann entspricht das auch der Wahrheit. Nicht umsonst definieren wir all diese Wörter und Funktionen.

Was nicht bedeutet, das man deswegen "gleich" stirbt.
Aber man weiß dann/ist sich gewahr/bewusst darüber, das jeder "irgendwann" stirbt.


melden
GyatsoJigme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 16:55
@Koman

Erklärt immer noch nicht wieso der "Teufel" derjenige war, der den Menschen helfen musste Bewusstsein zu erlangen. Und ich kann ohne Zweifel wetten, dass wir alle dankbar dafür sind ein Bewusstsein zu besitzen.

Oder machen wir es anders rum, wieso wollte Gott nicht, dass der Mensch Gut und Böse unterscheiden kann ? Vielleicht weil der Mensch erkannt hätte, dass Gott nicht der Gute ist ? Denn Sklaven ohne richtiges Bewusstsein sind nunmal gute Sklaven ;)

Das führt dann wieder dazu, dass der Gott des AT (fügen wir die ganzen Grausamkeiten hinzu) absolut nichts mit Göttlichkeit, so wie sie im Rest der Bibel (meist NT) beschrieben wird, zu tun hat. 


melden

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 17:10
@GyatsoJigme
Oder machen wir es anders rum, wieso wollte Gott nicht, dass der Mensch Gut und Böse unterscheiden kann ?
Fragst du das wirklich allen ernstes?
Schau dich doch einmal um auf der Welt.
Findest du das etwa GUT?
Wieso denkst du, wollte Buddha entfliehen, weil es hier so GUT ist?
Nein!
Er hat einen Ausweg aus diesem Leid gesucht.
Vielleicht weil der Mensch erkannt hätte, dass Gott nicht der Gute ist ?
Oh nein, weil der Mensch jetzt immer mehr erkennen muss, dass er selbst "der Böse" ist...
Denn Sklaven ohne richtiges Bewusstsein sind nunmal gute Sklaven ;)
Wer schafft denn seit jeher Sklaven?
Wenn nicht machtgierige Menschen und Schweine, die andere wie Abfall und Dreck behandeln.
Die sie Vergewaltigen und dafür allerlei Betäubungsmittel erfinden oder sich selbst zu einen Abgott machen, mit Gewalt und Furcht herrschen und sich an ihren Opfern immer und immer wieder vergehen...
Und du willst über Gott urteilen?
Hast du Buddha oder Jesus, jemals wirklich zugehört?...
Das führt dann wieder dazu, dass der Gott des AT (fügen wir die ganzen Grausamkeiten hinzu) absolut nichts mit Göttlichkeit, so wie sie im Rest der Bibel (meist NT) beschrieben wird, zu tun hat.
Denk doch mal nach, was die Menschen seit jeher anrichten, es ist ihr eigenes Gericht.
Du kannst weiterhin den anderen nachplappern und Gott beschuldigen, oder beginnst endlich deinen eigenen Weg zu bezeugen.


melden
Anzeige
GyatsoJigme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist der christliche Gott so grausam?

14.05.2017 um 17:19
Koman schrieb:Fragst du das wirklich allen ernstes?
Schau dich doch einmal um auf der Welt.
Findest du das etwa GUT?
Wieso denkst du, wollte Buddha entfliehen, weil es hier so GUT ist?
Nein!
Er hat einen Ausweg aus diesem Leid gesucht.
Mir war schon klar, dass du nun mit diesem Argument kommst. Interessant nicht ? Du hättest es bevorzugt, das Adam und Eva niemals diesen Schritt getan hätten, du niemals existiert hättest und das hier alles niemals geschehen wäre. Wie schlecht es ist, sei nämlich mal dahingestellt, eine rein subjektive Sache.
Koman schrieb:Oh nein, weil der Mensch jetzt immer mehr erkennen muss, dass er selbst "der Böse" ist...
Wir verlassen die These.
Koman schrieb:Wer schafft denn seit jeher Sklaven?
Und du willst über Gott urteilen?
Hast du Buddha oder Jesus, jemals wirklich zugehört?...
Kann es irgendwie sein, dass du gerade den Fehler machst eine von mir vorgestellte These, welche ich im Internet gefunden habe, als meine eigene Ansicht anzusehen ? Es wirkt nämlich so. Ich urteile überhaupt nicht, in keinster Art und Weise. Ich gebe etwas wieder, worüber es sich nachzudenken lohnt, weil es jegliche Rollen innerhalb der biblischen Schöpfungsgeschichte umdreht und eine andere Perspektive aufzeigt. Und mir scheint es doch als würdest du sehr an deiner eigenen haften... warum sonst dieser Aufwand um sie zu verteidigen, anstatt offen auf sie einzugehen ? Die Frage ist also vielmehr, ob du Shakyamuni Buddha jemals richtig zugehört hast. 
Koman schrieb:Du kannst weiterhin den anderen nachplappern und Gott beschuldigen, oder beginnst endlich deinen eigenen Weg zu bezeugen.
Und noch einmal: Ich plappere niemanden nach, ich stelle etwas vor. Hör auf eine völlig fremde These auf meine Person zu übertragen, schlimm sowas.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt