Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

156 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 11:59
Negev schrieb:Wenn jemand aber an den Weihnachtsmann glaubt, so kann man ihn schwer von Gegenteil überzeugen.
Wenn einer an seine Atome glaubt, überzeug Ihn doch mal schnell, er soll an Gott glauben...
Einer der An Gott glaubt, überzeug Ihn doch mal schnell, an die Atome zu glauben...
Und wenn du gerade dabei bist, überzeug den Agnostiker, das er wenn er behauptet er glaube man kann es nicht wissen, er dennoch an was glaubt....

Denke bei vielen wird es nicht gelingen, weil Sie überezugt sind und schon ein gewissen stand an kenntnis besitzen..................: die Sie für sich als Wahr bezeichnen.

Ergo;
Negev schrieb:Doch besteht ein Unterschied. Dieser "Glaube" ist an einem gewissen Kenntnisstand geknüpft.
Ist der Unterschied, das glauben glauben heisst und vermuten vermuten, doch zusammen bedeuten Sie dasselbe = man hält für Wahrscheinlich dass......

Dieser Glaube ist klar an gewissen überezugungen gebunden.


melden
Anzeige
zigushen
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 12:22
Sarv schrieb:Ein Wissenschaftler der an seine Chemische Prozesse glaubt ist genauso religiös wie ein Christ ...
Ich müsste jetzt wieder erklären, dass das verschiedene Bedeutungen von "glauben" sind und man beides nicht vermischen kann. Aber das weißt du ja schon, weil wir uns hier im Kreis drehen. :(

Für mich ist das Thema beendet.


melden

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 12:25
@Sarv
Das gute an Atome - man kann sie beweisen - und zwar für jeden Nachvollziehbar und Sichtbar. Für Gott gibt es keinen allgemein gültigen Beweis.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 13:18
@zigushen
Du bist halt kompliziert im denken, das ist nciht mein problem.
zigushen schrieb:Ich müsste jetzt wieder erklären, dass das verschiedene Bedeutungen von "glauben" sind und man beides nicht vermischen kann. Aber das weißt du ja schon
Ja das weiss ich und schreibe dir ja die ganze zeit das man sehr wohl es vermischen kann wie getrennt betrachten kann, daher drehen wir uns nicht im kreis.

Du aber evtl schon weil du anscheinend der meinung bist es müsse nuir mit Gott was zu tun haben, oder wo ist dein problem, dass du nicht mehr weiter diskutieren willst ?

@Negev
Negev schrieb:Das gute an Atome - man kann sie beweisen - und zwar für jeden Nachvollziehbar und Sichtbar. Für Gott gibt es keinen allgemein gültigen Beweis.
Das gute ist ich wusste das egnau ds kommen wird und sage dir folgendes:

Der Gott gläubige behauptet dasselbe wie der Wissenschaftler, nimm die Mitte.

Man selber denkt Gott sei eine person, denk mal Gott wäre die Atome und schwupss hast du lösung aller probleme, spannend oder ?


melden

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 13:26
Sarv schrieb:denk mal Gott wäre die Atome und schwupss hast du lösung aller probleme, spannend oder ?
Und das ist eben noch ein Beweis dafür, das Glaube sich vom vermuten unterscheidet. Der Gläubige wird immer einen Weg finden, Gott eine Existenz einzuräumen.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 13:28
@Negev
Gläubige wird immer einen Weg finden, Gott eine Existenz einzuräumen.
Wow...welch Erkenntnis, der Wissenschaftler auch, weil er wie der Gottgläubioge vermutet und glaubt....Und zwar an Atome.

ergo macht er genau dasselbe. Er glaubt = benent das an das was er glaubt anderst.


melden

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 13:34
Sarv schrieb:vermutet und glaubt....Und zwar an Atome
Nochmal: man muss nicht an Atome glauben. Sie sind da. So einfach ist das.

Okay. Verändern wir doch den Maßstab und machen das Ganze etwas griffiger.
Auf den Tisch liegt ein roter Ball. Für jeden Sichtbar.
Ich sage: "Da liegt ein roter Ball auf dem Tisch."
Du sagst: "Da ist Gott auf dem Tisch"
(hab ich das richtig Verstanden?)
Ich sag: "Du bis verrückt."


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 13:40
@Negev
Nochmal Gott ist atome und ja sie sind da.
Negev schrieb:Auf den Tisch liegt ein roter Ball. Für jeden Sichtbar.
Ich sage: "Da liegt ein roter Ball auf dem Tisch."
Du sagst: "Da ist Gott auf dem Tisch"
(hab ich das richtig Verstanden?)
Ich sag: "Du bis verrückt."
Nein hast du nicht, wirst du aber wenn du wirklich liest und verstehen willst.

Ich sage: Einer sagt zum unsichtbaren Atom, ein anderer dazu Gott, beide haben recht.
Das unsichtbare ist das sichtbare, demnach kann Gott Die welt sein wie Atom die Welt ist. (Grob ausgedrückt, weiss ja da Atome wieder aus kleinere teilchen bestehen)

Und so ist das mit gott bezeichnung.

Gott kann als Einheit betrachtet werden = Kosmos = Urknall, das heisst der Moment wo alles von einem punkt ins viele gegangen ist.

etc.


melden

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 13:46
Sarv schrieb:Ich sage: Einer sagt zum unsichtaberen Atom, ein anderer Gott, beide haben recht.
Okay, ich Verstehe...

Na dann... ich sage: das was man landläufig als Atome oder Gott bezeichnet - ist tatsächlich ein fliegendes Spaghettimonster. Soll mir einer das Gegenteil beweisen.
Ist irgendwie recht Sinnlos.

Ein Atom ist ein Atom. Für etwas anderes, gibt es keine Beweise.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 13:53
Negev schrieb:Na dann... ich sage: das was man landläufig als Atome oder Gott bezeichnet - ist tatsächlich ein fliegendes Spaghettimonster. Soll mir einer das Gegenteil beweisen.
ja ist sinnlos, weil die bezeichnugn spagettidingsda halt eine bezeichnung ist die von leuten in amerika gemacht wurde, was willst erwarten.... Sinnlos halt.
Negev schrieb:Ein Atom ist ein Atom. Für etwas anderes, gibt es keine Beweise.
Du sagst das, das heisst für dich ist es so.
Wenn es für andere anders ist, ist es für Sie anderst.

Wenn du oder der andere sich bekriegt weil einer recht haben will seis halt drum....
Das ist Sinnlos, sinnvoll ist zusammenbeides anzuerkennen und nicht sich bekriegen.

Aber eben....

Ergo;
Atom ist Atom.
Gott ist Gott.


melden
zigushen
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 14:02
Sarv schrieb:Du bist halt kompliziert im denken, das ist nciht mein problem.
Hahaha, das hat mir noch niemand vorgeworfen. Ich nehm' das mal als Kompliment. :)
Sarv schrieb:Ja das weiss ich und schreibe dir ja die ganze zeit das man sehr wohl es vermischen kann wie getrennt betrachten kann, daher drehen wir uns nicht im kreis.
Doch, und der sieht so aus:

1. Du behauptest, dass Gottgläubige und Wissenschaftler gleichermaßen an etwas glauben.

2. Ich weise darauf hin, dass das falsch ist und du hier verschiedene Bedeutungen von "glauben" durcheinander schmeißt.

3. Du erklärst, dass dir das bewusst ist, aber letztlich doch alles dasselbe. Man darf das vermischen, und jeder ist gläubig.

4. Ich bestehe auf der differenzierten Nutzung der Begriffe und bestreite vehement, dass jeder gläubig ist.

5. Zurück zu 3.)


melden

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 14:04
Sarv schrieb:ja ist sinnlos, weil die bezeichnugn spagettidingsda halt eine bezeichnung ist die von leuten in amerika gemacht wurde, was willst erwarten.... Sinnlos halt.
Ersetzte das Spaghettimonster durch jede andere beliebige Gottheit oder Existenz.
Sarv schrieb:Du sagst das, das heisst für dich ist es so.
Wenn es für andere anders ist, ist es für Sie anderst.
Verstehe nicht, weshalb mein Beispiel mit dem roten Ball so falsch war?!
Fast jeder wird einen roten Ball auf den Tisch liegen sehen. Einige behaupten, es wäre Gott. Ich würde nach den Drogen fragen...

Aber ich seh schon, weshalb @zigushen die Diskussion aufgeben wollte. Es ist eigentlich auch sinnlos mit Menschen zu diskutieren, die glauben etwas zu sehen was nicht da ist.


melden
zigushen
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 14:24
Negev schrieb:Aber ich seh schon, weshalb @zigushen die Diskussion aufgeben wollte.
Danke, man zweifelt ja irgendwann auch an sich selbst - also, wenn man zum Zweifel neigt. ;)

Mir fällt einfach nichts mehr ein, und du hast immerhin noch mutig einen neuen Ansatz ausprobiert.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 14:49
zigushen schrieb:Ich nehm' das mal als Kompliment.
Komisch, würde ich nicht.
zigushen schrieb:    Sarv schrieb:
   Ja das weiss ich und schreibe dir ja die ganze zeit das man sehr wohl es vermischen kann wie getrennt betrachten kann, daher drehen wir uns nicht im kreis.

Doch, und der sieht so aus:

1. Du behauptest, dass Gottgläubige und Wissenschaftler gleichermaßen an etwas glauben.

2. Ich weise darauf hin, dass das falsch ist und du hier verschiedene Bedeutungen von "glauben" durcheinander schmeißt.

3. Du erklärst, dass dir das bewusst ist, aber letztlich doch alles dasselbe. Man darf das vermischen, und jeder ist gläubig.

4. Ich bestehe auf der differenzierten Nutzung der Begriffe und bestreite vehement, dass jeder gläubig ist.

5. Zurück zu 3.)
Zu punkt eins = Ja tuen sie, beweise mir das Gegenteil, dass Wissenschaftler nicht an etwas glaubt(-en).
Und ich nimm dir schon einige Arbeit ab...;

Glauben bedeutet vermuten und Wissenschaftler vermuten das Urknall verantwortlich ist für die Entstehung aller Dinge, ergo glauben Sie genauso wie Chrsiten oder Muslime.
Nur halt nennen sie Anfang aller Dinge Urknall und nicht Gott/Allah/Herr/JHWH etc.

Zu punkt 2 = Du verweist das es falsch ist weil du nciht objektiv die Sache betrachtest, ganz einfach.
Denn ich schemisse nichst durcheinander, ich erkläre in einzelheit, kannst du das verstehen ? lesen ?

Zu punkt 4: Jeder ist gläubig.
Ob du an urknall, gott, allah, oder irgendwas glaubst, du galubst als Mensch immer an etwas verstehst du dieses einfache Prinzip ?
Ich differenziere ja, erkläre dir ständig mit jedem post den unterschied und siehst es nicht.

Dann zu punkt 3...: Wiederholung (müsahm);

Glauben bedeutet man vermutet etwas, man hält etwas für wahrscheinlich.

Einer der an Gott glaubt ist genauso gläubig, das heisst beide, der Wissenschaftler der an das Atom glaubt und derjenige, der an Gott glaubt vermutet und hält SEINE SICHT FÜR WAHR.

Verstehst du dies ?
Ganz einfache sache, wenn man nciht kompliziert denkt.

@Negev
   Sarv schrieb:
   ja ist sinnlos, weil die bezeichnugn spagettidingsda halt eine bezeichnung ist die von leuten in amerika gemacht wurde, was willst erwarten.... Sinnlos halt.

Ersetzte das Spaghettimonster durch jede andere beliebige Gottheit oder Existenz.
Hast du begriffen, was ich über Sinnlosigkeit geschrieben habe ?
Nein natürlich hast du das nicht.....wenn wundert`s....

Sinnlos ist es sich zu bekriegen, weil man meint seine Sicht ist absolut wahr, verstehst du das ? kannst du das verstehen, oder ist es auch für dich zu Komplex, das einfachste ?

Sinnvoll ist es wenn man beide Seiten Akzeptiert und sich nicht bekriegen muss, weil man denkt nur eine = seine Sicht sei absolut wahr.

Dein problem ist nicht zu erkennen, dass einer der zum Atom atom sagt auch Gott dazu sagen kann und somit genau dasselbe meint es nur anderst beschreibt.
Verstehe nicht, weshalb mein Beispiel mit dem roten Ball so falsch war?!
Fast jeder wird einen roten Ball auf den Tisch liegen sehen. Einige behaupten, es wäre Gott. Ich würde nach den Drogen fragen...

Aber ich seh schon, weshalb @zigushen die Diskussion aufgeben wollte. Es ist eigentlich auch sinnlos mit Menschen zu diskutieren, die glauben etwas zu sehen was nicht da ist.
Habe ich was dafür, das einige Menschen einfach nicht weiter sehen können als eine Seite ?

Nein habe ich nicht, also erkläre ich für dich, ganz langsam wie das so ist.
Vieleicht verstehst du dann und fängst an nicht nur eine Seite zu betrachten, doch befürchte ich das du dazu in der lage bist, geschweige den @zigushen .

Anscheinend wollt ihr nur eure sicht diskutieren und bleibt beschränkt auf dieser, ist dies möglich, das es so sein kann mein liber @Negev ?

Du hast den einfachen aspekt überlesen oder willst nicht sehen, das du zur ursache/Wirkung der Existenz sagts es sind Atome und ein anderer Gott.
Ihr beide habt recht in eurer vermutung, weil ihr euch selbst die Wahrheit sagt, wie IHR die Sicht seht. verstanden ?

Und nebenbei wenn du richtig gelesen hättest und überhaupt die mühe geben würdest, hättest du begriffen das ich beide Seite aufzeige und die mitte nehme.

Hast du das Verstanden ? bekommst du dies hin....


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 15:09
@zigushen
Edit; als Tip....

Kein Wissenschaftler behauptet, der urknall wäre absolut, wenn er ein wahrer Wissenschaftler ist, genauso behautpet kein wahrer Gottgläubiger, seine Sicht wäre die Einzig richtige.....

Ansonsten sind es Missoniare = Fanatiker.

Und ich erkläre dir beide Sichtweise.


melden
zigushen
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 18:00
@Sarv
Sarv schrieb:Dann zu punkt 3...: Wiederholung (müsahm);
Prima, das klingt doch, als würdest du auch langsam zu der Einsicht gelangen, dass wir uns im Kreis drehen. ;)

Ansonsten möchte und werde ich mich einfach nicht mehr dauernd wiederholen. Ich müsste jetzt wieder bei 4.) einsteigen, und weiß nicht, wie ich es dir noch anders näher bringen könnte.

Falls du Englisch verstehst, habe ich hier abschließend noch einen Clip für dich - so ratlos bin ich schon -, der der Frage nachgeht, ob Glaube für Wissenschaft notwendig ist. Davon gehst du ja aus, wenn Atome für dich Glaubenssache sind.

Youtube: Does it take faith to believe in science? Faith vs. Science 🔬

@Negev

Solltest du dir vielleicht auch ansehen, zumindest die letzten 30 Sekunden. Den Punkt von Ricky Gervais finde ich großartig!


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 19:55
@zigushen
Du scheinst nicht gerade sehr Intelligent zu sein.
zigushen schrieb:ob Glaube für Wissenschaft notwendig ist. Davon gehst du ja aus, wenn Atome für dich Glaubenssache sind.
Natürlich ist glaube notwendig für die Wissenschaft, sonst glaubst du alles was nicht real ist, verstehst du....
zigushen schrieb:Prima, das klingt doch, als würdest du auch langsam zu der Einsicht gelangen, dass wir uns im Kreis drehen. ;)
Ich rate dir halt alles zu zitieren, nicht nur das was du willst damit du so dastehst als würde ich mich im kries drehen;
zigushen schrieb:
Sarv schrieb:
Ja das weiss ich und schreibe dir ja die ganze zeit das man sehr wohl es vermischen kann wie getrennt betrachten kann, daher drehen wir uns nicht im kreis.

Doch, und der sieht so aus:

1. Du behauptest, dass Gottgläubige und Wissenschaftler gleichermaßen an etwas glauben.

2. Ich weise darauf hin, dass das falsch ist und du hier verschiedene Bedeutungen von "glauben" durcheinander schmeißt.

3. Du erklärst, dass dir das bewusst ist, aber letztlich doch alles dasselbe. Man darf das vermischen, und jeder ist gläubig.

4. Ich bestehe auf der differenzierten Nutzung der Begriffe und bestreite vehement, dass jeder gläubig ist.

5. Zurück zu 3.)

Zu punkt eins = Ja tuen sie, beweise mir das Gegenteil, dass Wissenschaftler nicht an etwas glaubt(-en).
Und ich nimm dir schon einige Arbeit ab...;

Glauben bedeutet vermuten und Wissenschaftler vermuten das Urknall verantwortlich ist für die Entstehung aller Dinge, ergo glauben Sie genauso wie Chrsiten oder Muslime.
Nur halt nennen sie Anfang aller Dinge Urknall und nicht Gott/Allah/Herr/JHWH etc.

Zu punkt 2 = Du verweist das es falsch ist weil du nciht objektiv die Sache betrachtest, ganz einfach.
Denn ich schemisse nichst durcheinander, ich erkläre in einzelheit, kannst du das verstehen ? lesen ?

Zu punkt 4: Jeder ist gläubig.
Ob du an urknall, gott, allah, oder irgendwas glaubst, du galubst als Mensch immer an etwas verstehst du dieses einfache Prinzip ?
Ich differenziere ja, erkläre dir ständig mit jedem post den unterschied und siehst es nicht.

Dann zu punkt 3...: Wiederholung (müsahm);

Glauben bedeutet man vermutet etwas, man hält etwas für wahrscheinlich.

Einer der an Gott glaubt ist genauso gläubig, das heisst beide, der Wissenschaftler der an das Atom glaubt und derjenige, der an Gott glaubt vermutet und hält SEINE SICHT FÜR WAHR.

Verstehst du dies ?
Ganz einfache sache, wenn man nciht kompliziert denkt.
Ich sage dir nochmal, was einer als atom bezeichnet sagt ein anderer dazu Gott, beide haben recht, vertsehst du das ?
Es ist ihre Ansicht.

Oder willst du nicht, weil du genau weisst es ist so.......


melden
zigushen
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 20:46
Sarv schrieb:Du scheinst nicht gerade sehr Intelligent zu sein.
Schade, das hört natürlich niemand gern! Aber ich kann schon verstehen, dass der Eindruck bei dir entstehen muss.
Sarv schrieb:Ich rate dir halt alles zu zitieren, nicht nur das was du willst damit du so dastehst als würde ich mich im kries drehen;
Da hast du recht (und das will ich dann ja auch mal würdigen): Allerdings habe ich den Rest nicht deshalb nicht zitiert, um dich als sich im Kreise drehend dastehen zu lassen - im Kreis drehen wir uns nämlich gemeinsam.

Ich habe nur das zitiert, weil "Wiederholung" und "müsahm" für mich klang, als würdest die Sinnlosigkeit unserer Diskussion einsehen. Das war natürlich naiv. Tschuldigung, mein Fehler!


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

02.09.2017 um 21:04
@zigushen
Mag es einfach mit dir zu diskutieren weil du hartnäckig bist und keine memme.

das macht nicht allzu viel nur soviel das Diskussionsfluss unterbochen wird jetz...


melden
Anzeige
zigushen
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

"Ich glaube schon, dass da irgendwas ist."

03.09.2017 um 19:09
Sarv schrieb:Mag es einfach mit dir zu diskutieren weil du hartnäckig bist und keine memme.
Danke, das klingt doch schon netter! Auch wenn meine Hartnäckigkeit hier ja ihr Ende findet. ;)


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt