Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alles rund ums Beten

406 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Gebet, Brunnen, Julen

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 15:33
Kybela schrieb:In der Bibel bedeutet Demut die Beugung (Unterwerfung) unter den Willen von Gott.
Demut bedeutet "niedrig sein", "niedrig machen".

Verteufelt wird die Erhebung, also Satan.

Im praktischen Leben bedeutet das, dass der christliche Sklave demütig seinem Herrn dient.
Falls es ein christlicher Herr ist, umso eifriger.
In manchen Regionen der Erde ist dass vielleicht noch der Fall. Und in früheren Zeiten, in denen Sklaverei noch als normal gesehen wurde, wohl auch. Aber Demut ansich, ist keine Sache die sich nur darauf reduzieren lässt. Bei deinen Posts über Demut könnte man meinen es hätte nur damit zutun, bei jedem und allem zu katzbuckeln.
Demut bedeutet einander zu dienen, eigene geleistete Taten nicht in seinen Vordergrund zu drücken und damit hausieren zu gehen, als auch den gegenüber egal wie "klein" dieser in einer Sache auch sein mag, nicht von oben herab zu behandeln. usw...
Frage dich doch schlicht selbst, welchen Freund/Lehrer/Eltern/Autorität du lieber hast. Einen stolzen Menschen der allzeit dir seine Taten um die Ohren wirft, oder einen demütigen der selbst bei großen Dingen auf dem Boden bleibt?
Kybela schrieb:Leute in der Macht müssen gar nichts mehr machen.
Glaub mir, jede Macht die sich auf Dinge außerhalb des eigenen Kopfes bezieht, bringt, umso größer diese ist, größere Probleme mit sich. Somit führen solche einen oft größeren und aussichtsloseren inneren Kampf, als jemand dessen Macht auf sich selbst bezogen ist.


melden
Anzeige

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 17:37
Flitzschnitzel schrieb:Und in früheren Zeiten, in denen Sklaverei noch als normal gesehen wurde, wohl auch.
leider positioniert sich die Bibel nicht (explizit) dagegen.
Flitzschnitzel schrieb:Bei deinen Posts über Demut könnte man meinen es hätte nur damit zutun, bei jedem und allem zu katzbuckeln.
Kommt auf den einzelnen Christen/Menschen an und in welchem Bereich des Lebens er demütig ist.

Nur im religiösen Bereich, also der Unterwerfung vor Gott.
Oder auch soziale Demut, die Bereitschaft, die eigenen Interessen den Interessen anderer unterzuordnen. Und hier kann es problematisch werden, wenn sich ein Mensch zu sehr unterordnet und/oder in ungesunden Beziehungen lebt.

Paulus in der Rolle des Narren:
Ihr ertragt es, wenn euch jemand knechtet, wenn euch jemand ausnützt, wenn euch jemand gefangen nimmt, wenn sich jemand über euch erhebt, wenn euch jemand ins Angesicht schlägt.


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 17:55
Flitzschnitzel schrieb:Einen stolzen Menschen der allzeit dir seine Taten um die Ohren wirft,
dieser Mensch prahlt.
man kann auch stolz sein, ohne dass es jemand bemerkt.

wobei ich vermute, dass die Bibel nicht Stolz meint, sondern Hochmut und Prahlerei.


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 18:16
Kybela schrieb:Paulus in der Rolle des Narren:
Hört sich oberflächlich wohl närrisch für manche an. Für andere ist es etwas tiefer:

"Demut ist Unverwundbarkeit." - Marie von Ebner-Eschenbach

"Die höchste Form von Mut ist Demut." - Peter E. Schumacher

usw...
Kybela schrieb:leider positioniert sich die Bibel nicht (explizit) dagegen.
Was erwartest du von einem Buch dass in dieser Zeit von Menschen geschrieben wurde?
Kybela schrieb:Oder auch soziale Demut, die Bereitschaft, die eigenen Interessen den Interessen anderer unterzuordnen. Und hier kann es problematisch werden, wenn sich ein Mensch zu sehr unterordnet und/oder in ungesunden Beziehungen lebt.
Demut und Feigheit sind nicht dasselbe.
Kybela schrieb:dieser Mensch prahlt.
man kann auch stolz sein, ohne dass es jemand bemerkt.
Ohne Stolz auch kein Prahlen. Klar kann man auch Stolz sein ohne zu prahlen. Das Beispiel sollte auch nur die zwei Pole samt ihren, ab einem gewissen Grad, resultierenden handeln beschreiben.


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 18:21
ich komme kaum hinterher :D
@Flitzschnitzel wie würdest du den satz verstehen:
demütige, bodenständige Menschen, waren den Weg der Weisheit gegangen
ich bin halt immer mit dem ersten teil deiner aussagen nicht einferstanden und der zweite teil hat so gute begriffe, die man doch gemeinsam verstehen sollte, wie man sie verstehen könnte oder?
denn dnicht jeder bodenständige ist demütig

es gibt auch weise unsichere menschen, sie haben halt viel im kopf und viele lösungen aber auch viele unlösungen


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 18:41
CriticalRush schrieb:@Flitzschnitzel wie würdest du den satz verstehen:
demütige, bodenständige Menschen, waren den Weg der Weisheit gegangen
Jemand erkannte wohl ein Muster in Menschen, welche einen ähnlichen Weg gingen.
CriticalRush schrieb:ich bin halt immer mit dem ersten teil deiner aussagen nicht einferstanden und der zweite teil hat so gute begriffe, die man doch gemeinsam verstehen sollte, wie man sie verstehen könnte oder?
Zitier am besten. Ansonsten kann ich nur mutmaßen was genau du nicht verstehst.
CriticalRush schrieb:denn dnicht jeder bodenständige ist demütig
Ja, Bodenständigkeit ist kein Alleinstellungsmerkmal der Demut. Aber oft ein Resultat davon. Genauso wie Wut meist harte Worte hervorbringt, aber solche Worte auch aus anderen Beweggründen sprechen können.
CriticalRush schrieb:es gibt auch weise unsichere menschen, sie haben halt viel im kopf und viele lösungen aber auch viele unlösungen
Keiner ist Perfekt. Weisheit zu horten, macht einen auch nicht perfekt.


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 18:46
Flitzschnitzel schrieb:Aber oft ein Resultat davon.
genau, das war es, halt das ist so rum funktioniert das für manche (ich selber wende das eher ungern an)
weil anders rum kann man auch bodenständig sein ohne demut

mein erfundenes zitat ist natürlich quatsch ;D
man kann aus den 2 sachen keine weisheit schliessen


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 18:51
Flitzschnitzel schrieb:Frage dich doch schlicht selbst, welchen Freund/Lehrer/Eltern/Autorität du lieber hast. Einen stolzen Menschen der allzeit dir seine Taten um die Ohren wirft, oder einen demütigen der selbst bei großen Dingen auf dem Boden bleibt?
es gibt halt noch viel mehr als die 2 ;D und die mischung macht es , ist halt feingefühl

einen guten lehrer zu haben, der auch immer eine richtige ansprechperson ist, ist auch für jeden zb. bei einer ausbildung wichtig

aber einen kühlen kopf behalten können solche und solche, sie müssen zuhören und aufmerksam sei9n <:lv:


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 19:09
CriticalRush schrieb:einen guten lehrer zu haben, der auch immer eine richtige ansprechperson ist, ist auch für jeden zb. bei einer ausbildung wichtig
sonst kann man ja auch selber lernen und nur die prüfung absolvieren
ich bin für gegen Argumente offen und auch interessiert dran ;D


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 19:46
Flitzschnitzel schrieb:von Menschen geschrieben wurde
aber doch von Gott inspiriert. kann man da nicht eine zeitlose Moral erwarten?

so musste die Menschheit 1800 Jahre auf die gottlose franz. Revolution warten, bis die Idee von Brüderlichkeit, Gleichheit und Freiheit zumindest für eine kurze Zeit Realität wurde.
Flitzschnitzel schrieb:Oder auch soziale Demut, die Bereitschaft, die eigenen Interessen den Interessen anderer unterzuordnen. Und hier kann es problematisch werden, wenn sich ein Mensch zu sehr unterordnet und/oder in ungesunden Beziehungen lebt.

Demut und Feigheit sind nicht dasselbe.
ein demütiger Mensch, der sich missbrauchen lässt, ist feige?
Hm ...


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 19:55
Kybela schrieb:aber doch von Gott inspiriert. kann man da nicht eine zeitlose Moral erwarten?
erst dann hätte ich das wort enbdlich mal zum buch gemacht :D
Kybela schrieb:ein demütiger Mensch, der sich missbrauchen lässt, ist feige?
lol :D sind meine Beiträge eigentlich verständlich?
oder fehlt da etwas?


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 20:22
CriticalRush schrieb:erst dann hätte ich das wort enbdlich mal zum buch gemacht
es könnte aber auch sein, dass Sklaverei für Gott keine Rolle spielt.
1800 Jahre schwiegen Christen dazu. Wenn es darum geht, die Ehe für Schwule zu verhindern, sind ihre Plakate nicht zu übersehen, ihre Reden nicht zu überhören.
CriticalRush schrieb:sind meine Beiträge eigentlich verständlich?
ich werde in aller Demut schweigen :)


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 20:50
@Kybela
es ist etwas schwierig für mich,
einerseits befreihen die christen sich mit reden gefüllt mit großen wörtern um sie wie den turm von babnilon wieder abzureissen.

:D

man kann sogar das christen tum abreissen.

Aber ich mag die geschichten und die tollen gemalten bilder und filme ;D
und auch wenn meine Fragen danmal nicht beantwortet weden, freue ich bei euch willkommen zu sein

andereseits hab ichmal abgerissen ;D


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 20:57
Nur zur Erinnerung:

Das hier ist nicht die Rubrik "Unterhaltung", also bitte weniger Smalltalk und Einzeiler.


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 21:15
Kybela schrieb:es könnte aber auch sein, dass Sklaverei für Gott keine Rolle spielt.
1800 Jahre schwiegen Christen dazu. Wenn es darum geht, die Ehe für Schwule zu verhindern, sind ihre Plakate nicht zu übersehen, ihre Reden nicht zu überhören.
merkwürdig, ich verstehe nicht wie man sich im gebet durch homosexuelle stören lassen kann, aber ausser der ehe schiessung in der kirche


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 21:31
Kybela schrieb:aber doch von Gott inspiriert. kann man da nicht eine zeitlose Moral erwarten?
Eine zeitlose Moral ist darin auch enthalten. Genauso wie auch in manch anderen Büchern. Aber eben nicht jedes Wort darin wurde für alle Zeiten geschrieben. Sich Sklaven zu halten war früher eben normal. Es war auch noch nicht so negativ behaftet wie heute durch die Geschichte welche jeder kennt. Natürlich ist es heute besser geregelt, aber früher gab es zb. für Menschen mit Behinderung schlimmere Schicksale als von jemanden in seinen Dienst gestellt zu werden.
Kybela schrieb:ein demütiger Mensch, der sich missbrauchen lässt, ist feige?
Hab ich nicht geschrieben und impliziert die Aussage auch nicht. Wenn jemand in sozialen Interaktionen zu sehr gehemmt ist, ist die Ursache eben meist Furcht. Welche wiederum aus schlechten Erfahrungen kommt. Du kannst die Worte natürlich auch sehen wie du willst. Aber dann redet man bekanntlich aneinander vorbei.
Kybela schrieb:sind meine Beiträge eigentlich verständlich?
ich werde in aller Demut schweigen :)
"Unechte Demut ist echte Anmaßung." - angeblich aus China
:D


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 21:41
Flitzschnitzel schrieb:Eine zeitlose Moral ist darin auch enthalten. Genauso wie auch in manch anderen Büchern.
aber nur wenn man es auslegt wie man will und nicht alles offen so hin nimmt wie es da steht.

ist logisch oder ;D


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 21:44
deshalb weiß ich auch nicht was die christen für ein problem beim beten mit homosexuellen hatten, könne sie bestimmt auch nicht erklären


melden

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 21:45
@CriticalRush
Zeitloses kommt auch ohne große Auslegung gut aus. So alt ist die Menschheit noch nicht, dass bewährte Schlüssel für einen guten sozialen Umgang miteinander, sich großartig verändert hätten.

Aber wir sind sowieso schon zuweit vom Topic entfernt. Geht ja mehr um das Beten.


melden
Anzeige

Alles rund ums Beten

10.05.2019 um 21:51
Flitzschnitzel schrieb:Aber wir sind sowieso schon zuweit vom Topic entfernt. Geht ja mehr um das Beten.
also ein gebet sollte ja auch so sein das man nach ein paar tagen nicht sagt, was habe ich da nur für miesen schrott gebetet und es gebetsformeln, denn man muss sich irgendwie sicher sein könne das es das passende gebet ist.

nicht jeder kann vielelicht selber gebete beherschen wie ein anderer, und für andere wieder ist es eine komplett verschlossenes ritual,

dabei ist es ganz einfach

:lv:


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt