Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott und Religion sind Unsinn?

569 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 09:45
Zitat von Mister_RiösMister_Riös schrieb:Es kann aber nur eine Religion recht haben. Aus deiner Aussage folge ich somit, dass je nach Umgebung und Gegend manche Leute realitätsferner und manche näher an der Realität leben?
Dazu hatte ich bereits was geschrieben @Mister_Riös worauf du antwortest:
Zitat von Mister_RiösMister_Riös schrieb:Das klingt sehr kompromissbereit, lässt aber Interpretationsspielraum, ob es dabei um andere Religionen geht. Außerdem widerspricht es sich mit dem ersten Gebot. Scheint vielleicht ein altes vs neues Testament "bug" zu sein.
... den Zusammenhang, welchen du gerade ziehst, verstehe ich nicht. Warum sollte die Aussage Des Hirten gegen das erste Gebot verstoßen, wenn Er erklärt, dass Er auch andere Schafe, nicht aus dem selben Hof, hat?
Zitat von Mister_RiösMister_Riös schrieb:Es ist mir als Christ oder als Muslim eigentlich nicht so wichtig, ob das was in den Schriften steht auch richtig ist, hauptsache es passt zu mir und ich kann damit leben.
Deratiges kann man nur behaupten, wenn man die Schriften nicht kennt.
Zitat von Mister_RiösMister_Riös schrieb:Ich wiederhole mich: Daraus folgt, es kann nur maximal eine Religion die Wahrheit erzählen, der Rest MUSS also zwangsläufig lügen. Es kann aber auch sein, dass alle Religionen nicht die Wahrheit erzählen.
Jep - du wiederholst dich ;)

Versuch es doch einfach mal so zu sehen, dass es nur einen Gott geben kann, aber die Leute jenachdem wie, wo, wann etc die Dinge wahrnehmen und interpretieren, andere Vorstellungen und oder auch Beschreibungen haben.
Zitat von Mister_RiösMister_Riös schrieb:Aber auch um die Sinnhaftigkeit der Religion geht es mir hier nicht, sondern um die Wahrheit.
Um die Wahrheit geht es mir auch :)
Zitat von Mister_RiösMister_Riös schrieb:Aber ich möchte hier auch Toleranz und Respekt ausdrücken. :)
Aber Kompromissbereitschaft lässt du dann nicht zu? @Mister_Riös du schreibst:
Zitat von Mister_RiösMister_Riös schrieb:Das klingt sehr kompromissbereit, lässt aber Interpretationsspielraum, ob es dabei um andere Religionen geht.
Sicherlich sind nicht alle Höfe/Religionen gemeint, aber sagt Der gute Hirte damit aus, dass auch Schafe aus anderen Herden richtig sind.


2x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 09:51
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Um die Wahrheit geht es mir auch :)
Aha.
Götter sind aber nicht wahrheitsfähig so lange sie nicht nachgewiesen werden können bzw. ihre Existenz nachweisen. Erinnert ein wenig an das hier


“Religion/Gottesglaube ist, als ob jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist und plötzlich ruft:“Ich hab sie!…”




1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 09:57
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Götter sind aber nicht wahrheitsfähig so lange sie nicht nachgewiesen werden können bzw. ihre Existenz nachweisen.
Der Glaube an Gott aber ist nicht von der Hand zu weisen @Zyklotrop Der Glaube ist tatsächlich, also ist das die Wahrheit, denn durch den Glauben sind die Götter wahr. Für gläubige Menschen ist der oder sind die Nachweis(e) längst vorhanden.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:01
Und die Diskussion artet an dieser Stelle wieder aus. Jetzt ist es wieder ein ganz normaler glaube vs. Nicht-glaube Thread. Davon haben wir bei Allmy genug :)


2x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:01
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Der Glaube ist tatsächlich, also ist das die Wahrheit, denn durch den Glauben sind die Götter wahr
OK. Wenn jemand an Nessie glaubt dann ist Nessie wahr?
Nö. Es gibt jemanden der an Nessie/Gott glaubt, aber das macht Nessie/Gott nicht wahr oder verhilft ihnen zur Existenz. Es bleibt der Glaube des Einzelnen und der hat ausserhalb des persönlichen Einbildungshorizontes keinerlei Belegkraft.
Zitat von baackpapierbaackpapier schrieb:Und die Diskussion artet an dieser Stelle wieder aus
Nö., eigentlich nicht. Es ist ja unstrittig, dass manche Menschen ihren Götterglauben brauchen. Das wurde eingeräumt.
Was mehr brauchst du denn noch?


3x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:25
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Nö., eigentlich nicht. Es ist ja unstrittig, dass manche Menschen ihren Götterglauben brauchen. Das wurde eingeräumt.
Was mehr brauchst du denn noch?
Trotzdem gibt es keine Diskussionsgrundlage, keine ernsthafte jedenfalls.
„Götterglaube“ ist schon so extrem ablehnend, genauso ist es nicht sinnvoll wahllos die Bibel zu zitieren. Hier verhärten die Fronten.

Daher die Diskussion artet aus und wird eher zu einem sinnlosen Wortgefecht, bei dem definitiv die Gläubigen den kürzeren ziehen.

Die zentrale Frage ob eine Religion nun mehr Wahrheitsgehalt haben könnte als eine andere, steht nicht an zentraler Stelle. Alles wird über ein kamm geschert, weil alles mit „Götterglaube“ gleichgesetzt wird.

Grundsätzlich stimmt das vielleicht auch, wird aber nicht aufgeschlüsselt.


2x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:30
Zitat von baackpapierbaackpapier schrieb:„Götterglaube“ ist schon so extrem ablehnend, genauso ist es nicht sinnvoll wahllos die Bibel zu zitieren. Hier verhärten die Fronten.
Götterglaube nimmt halt alle Ausprägungen mit ins Boot. Schon aus den paar Posts hier im Thread lässt sich ja herauslesen dass hier nicht nur Monotheisten unterwegs sind.
Zitat von baackpapierbaackpapier schrieb:Die zentrale Frage ob eine Religion nun mehr Wahrheitsgehalt haben könnte als eine andere, steht nicht an zentraler Stelle.
Aber das ist doch recht einfach zu behandeln. Die Religion, die einen höheren Wahrheitsgehalt aufweist, müsste das einfach nur darlegen.
Bisher scheiterten daran aber alle Versuche.
Ist das die Schuld anderer Religionen oder irgendwelcher Atheisten/Agnostiker ect.?


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:38
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Aber das ist doch recht einfach zu behandeln. Die Religion, die einen höheren Wahrheitsgehalt aufweist, müsste das einfach nur darlegen.
Bisher scheiterten daran aber alle Versuche.
Ist das die Schuld anderer Religionen oder irgendwelcher Atheisten/Agnostiker ect.?
Nein natürlich nicht aber nur so zum Spaß, wenn du eine der dir bekannten Religionen wählen müsstest, welche würdest du wählen?
Welche Religion macht für dich mehr Sinn als andere, oder welcher Glaube?

Oder ist das schon unmöglich für dich?


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:40
Zitat von baackpapierbaackpapier schrieb:Nein natürlich nicht aber nur so zum Spaß, wenn du eine der dir bekannten Religionen wählen müsstest, welche würdest du wählen?
Am ehesten wohl die vom Fliegenden Spaghettimonster.
Ramen.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:43
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Am ehesten wohl die vom Fliegenden Spaghettimonster.
Ramen.
Siehst du, da hört die Ernsthaftigkeit auf und dann versteh ich nicht warum du überhaupt in den Bereich des Forums unterwegs bist.

Das ist ja nicht konstruktiv.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 10:47
Zitat von baackpapierbaackpapier schrieb:Siehst du, da hört die Ernsthaftigkeit auf und dann versteh ich nicht warum du überhaupt in den Bereich des Forums unterwegs bist.
Warum hört da die Ernsthaftigkeit auf?
Machen wir es mal ganz ernsthaft.
Gibt auch nur einen halbwegs tragfähigen Beleg, dass irgendeine andere Religion näher an der Wahrheit ist?
Lass uns das mal ganz ernsthaft diskutieren.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 11:05
Vielleicht sind ja Pastafarismus, Diskordianismus, die Kirche des Subgenius ect. durchaus brauchbare Werkzeuge um sich anhand ihrer mal mit Sinn und Unsinn von Gott und Religion auseinander zu setzen. In der Welt von "nichts Genaues weiss man nicht" seh ich grad wenig Möglichkeiten
Zitat von baackpapierbaackpapier schrieb:Die zentrale Frage ob eine Religion nun mehr Wahrheitsgehalt haben könnte als eine andere, steht nicht an zentraler Stelle.
die hier angesprochene zentrale Frage zu beantworten.
Wenn ich mich so umschaue scheint es bisher nicht nur mir so zu gehen.


melden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 11:20
@Zyklotrop
Was du als Beweis gelten lässt, hätte für die meisten Gläubigen nicht mal eine Relevanz. Selbst wenn wir unter Laborbedingungen mit Experiment XYZ irgendeinen Gott nachweisen könnten, wäre das nur für Menschen mit deiner Haltung überhaupt relevant.
Auf der anderen Seite lehnst Offenbarungen, Wunder und Gotteserscheinungen als zulässigen Beweis ab, was für die meisten Gläubigen aber genau die Beweise sind, auf die sie sich berufen.
Deine Haltung sei dir gegönnt, aber was du forderst gibt es nicht und schlimmer noch, die Gläubigen suchen i.d.R. nicht mal danach. Das kannst du tatsächlich in mehreren Threads feststellen, wozu also ein wiederholtes mal belangloses zum Besten geben? Wir werden dich nicht von der Existenz Gottes überzeugen, du uns nicht vom Gegenteil und wir haben nicht mal eine gemeinsame Basis (Sprache) um darüber zu streiten.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 11:30
Zitat von paxitopaxito schrieb:Auf der anderen Seite lehnst Offenbarungen, Wunder und Gotteserscheinungen als zulässigen Beweis ab, was für die meisten Gläubigen aber genau die Beweise sind, auf die sie sich berufen.
Ich akzeptiere natürlich Dinge, die auch ausserhalb des jeweiligen persönlichen Einbildungshorizontes Relevanz haben.
Trage einfach vor.

Ich neide dir doch deinen Glauben gar nicht. Jeder soll sich ruhig seinen Gott so zurechtglauben wie er möchte.
Ich bin ja sogar der Meinung dass irgendwelche religiösen Vorstellungen/Religionen für viele Menschen wichtig sind und somit einen Zweck erfüllen.
Aber dann doch bitte einfach noch so viel Kontakt zur Realität bewahren, dass man sich solch alberne Fragen gar nicht stellt, welche religiöse Vorstellung/Religion denn nun vielleicht "etwas wahrer" ist.
Einfach damit leben, dass Gott /Allah/FSM/Zarathustra/Nessie ect. alle nicht wahrheitsfähig sind und es Quatsch ist das eine anzubeten und über das andere die Nase zu rümpfen.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 11:44
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich akzeptiere natürlich Dinge, die auch ausserhalb des jeweiligen persönlichen Einbildungshorizontes Relevanz haben.
Trage einfach vor.
Du würdest meine religiösen Erfahrungen immer als Teil meines persönlichen Einbildungshorizontes erklären. Kannst du auch gerne so handhaben, aber erwarte nicht, dass ich auf dieser Basis darüber diskutiere. Ich hab ja nicht den Anspruch irgendwen von meinem Glauben zu überzeugen.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich neide dir doch deinen Glauben gar nicht. Jeder soll sich ruhig seinen Gott so zurechtglauben wie er möchte.
Oder es lassen, so wie du. Jedem das Seine, womit er eben glücklich wird.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Aber dann doch bitte einfach noch so viel Kontakt zur Realität bewahren, dass man sich solch alberne Fragen gar nicht stellt, welche religiöse Vorstellung/Religion denn nun vielleicht "etwas wahrer" ist.
Derartige Fragen stellen sich mir zum Glück nicht.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Einfach damit leben, dass Gott /Allah/FSM/Zarathustra/Nessie ect. alle nicht wahrheitsfähig sind und es Quatsch ist das eine anzubeten und über das andere die Nase zu rümpfen.
Nicht wahrheitsfähig? Nicht in einem wissenschaftlichen Sinn überprüfbar.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 11:56
jeder kennt ja okhams razor aber wer kennt schon newtons brennendes laser schwert ? ^^
Alder’s Razor, auch Newton’s flaming laser sword (von Mike Alder, der Alternativname bezieht sich auf Isaac Newton)
“If something cannot be settled by experiment or observation then it is not worthy of debate.” (Mike Alder, deutsch: „Was nicht durch Experiment oder Beobachtung entschieden werden kann, ist nicht wert, darüber zu diskutieren.“)
Wikipedia: Rasiermesser (Philosophie)

revan


melden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 11:57
Zitat von paxitopaxito schrieb:Du würdest meine religiösen Erfahrungen immer als Teil meines persönlichen Einbildungshorizontes erklären.
Du wirst selbst zugeben, dass sie ausserhalb des Einbildungshorizontes keinerlei Relevanz haben.
Wenn du anderer Meinung bist kannst du das gewiss erläutern.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Nicht wahrheitsfähig? Nicht in einem wissenschaftlichen Sinn überprüfbar.
OK. Sagen wir einfach ausserhalb des persönlichen Einbildungshorizontes nicht wahrheitsfähig. So passt es dann wieder.
Ist doch auch völlig i. O.. Ein Anderer hatte an deinem Erlebnis ja nicht teil, deshalb kann es für ihn auch keine Belegkraft haben. Ich finde das völlig natürlich und weiss gar nicht warum das immer so eine Aufregung produziert.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 12:04
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Du wirst selbst zugeben, dass sie ausserhalb des Einbildungshorizontes keinerlei Relevanz haben.
Ich halte es nicht für Einbildung, würde ich das tun, würde ich nicht daran glauben. Ob meine Erfahrungen für andere Relevanz haben, das müssen die anderen entscheiden, nicht ich.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ein Anderer hatte an deinem Erlebnis ja nicht teil, deshalb kann es für ihn auch keine Belegkraft haben. Ich finde das völlig natürlich und weiss gar nicht warum das immer so eine Aufregung produziert.
Weil dann immer ein @Zyklotrop um die Ecke kommt und nach objektiven Beweisen fragt. ;)
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:OK. Sagen wir einfach ausserhalb des persönlichen Einbildungshorizontes nicht wahrheitsfähig. So passt es dann wieder.
Siehe oben, mir gefällt das Wort nicht. Persönlicher Glaubenshorizont? Kommt am Ende auf das gleiche raus, ohne Halluzinationen zu unterstellen.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 12:08
Zitat von paxitopaxito schrieb:Siehe oben, mir gefällt das Wort nicht. Persönlicher Glaubenshorizont? Kommt am Ende auf das gleiche raus, ohne Halluzinationen zu unterstellen.
Aquila non captat muscas. Ich hänge da nicht am Wort. Wenn du für mit "Glaubenshorizont" besser leben kannst, dann können wir das auch so nennen. Der Rest bleibt davon unberührt. Ich finde es nach wie vor strange darüber zu philosophieren welche Religion etwas wahrer sein könnte als eine andere.
Aber die Frage stellte sich dir ja sowieso nicht.


melden

Gott und Religion sind Unsinn?

23.11.2020 um 13:21
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:... den Zusammenhang, welchen du gerade ziehst, verstehe ich nicht. Warum sollte die Aussage Des Hirten gegen das erste Gebot verstoßen, wenn Er erklärt, dass Er auch andere Schafe, nicht aus dem selben Hof, hat?
Je nach Interpretation:

1. Möglichkeit: Andere Schafe nicht auf dem selben Hof = "Christen aus einem anderne Land, die aber der gleichen Religion folgen." -> Alles in Ordnung

2. Möglichkeit: Andere Schafe nicht auf dem selben Hof = "Anhänger aus einer anderen Religion." -> Sie verehren einen anderen Gott -> Verstoß gegen das erste Gebot.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Deratiges kann man nur behaupten, wenn man die Schriften nicht kennt.
Mein Satz bezieht sich da auf die Sätze davor. Bitte nicht den einen Satz nehmen und aus dem Kontext reißen. Das verändert die Bedeutung des Satzes.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Jep - du wiederholst dich ;)

Versuch es doch einfach mal so zu sehen, dass es nur einen Gott geben kann, aber die Leute jenachdem wie, wo, wann etc die Dinge wahrnehmen und interpretieren, andere Vorstellungen und oder auch Beschreibungen haben.
Zwischen "Jesus ist der Sohn Gottes" und "Jesus ist nicht der Sohn Gottes" gibt es keinen Interpretationsspielraum oder anders gesagt, es gibt keine gemeinsame Menge bei der beide Seiten Recht haben.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Aber Kompromissbereitschaft lässt du dann nicht zu? @Mister_Riös du schreibst:
Ich toleriere andere Denkweisen bei anderen. Bei mir selber bin ich wenig kompromissbereit. Ich kann nicht mit mir selbst vereinbaren "eine Religion zu folgen, die mit recht hoher Wahrscheinlichkeit Quatsch erzählt".
Zitat von baackpapierbaackpapier schrieb:Und die Diskussion artet an dieser Stelle wieder aus. Jetzt ist es wieder ein ganz normaler glaube vs. Nicht-glaube Thread. Davon haben wir bei Allmy genug :)
Amen. (ist das jetzt unpassend? :P)



Nochmal..
Mit geht ist NICHT um folgendes:
- Macht Gottesglaube oder Religionen Sinn? Das wurde schon zu genüge geklärt.
- Welche Religion ist die richtige?
- Existiert Gott oder nicht?
- Sind Religionen Verbrecherbanden oder etwas Gutes?


Mir geht es um folgende Themen:
1. Ich kann als Gläubiger nicht mehrere Religionen parallel akzeptieren, sondern nur tolerieren (meine Gründe habe ich in vorherigen Posts angegeben. Wer widersprechen möge, möge widersprechen, aber bitte nicht vom Thema abweichen). Daraus folgt, dass unter den Weltreligionen nur maximal eine existiert, die Recht haben könnte und Milliarden von Leute an Lügen glauben.

2. Ist die Tatsache "Als Kind wurde ich christlich/jüdisch/muslimisch erzogen, daher bleibe ich auch Christ/Jude/Muslim" nicht ein starkes Indiz dafür, dass es Gläubigen gar nicht darum geht, ob und wie wahr das ist, was die Religion erzählt, sondern eher darum, dass die Religion annähernd mit dem eigenen Lebensstil und der eigene Denkweise harmoniert (die Sache mit der Flora und Fauna eben).

Wenn ich neben Punkt 2, zusätzlich auch noch weiß, dass Punkt 1 auch wahr ist, wie kann ich dann überhaupt noch irgendeine Religion für voll nehmen, was den Wahrheitsgrad angeht?


4x zitiertmelden