weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Versäumnis der Kirche

175 Beiträge, Schlüsselwörter: Kirche

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 21:58
Hat sich hier schon mal jemand gefragt, was die eigentliche Aufgabe der Kirche ist - wozusie gegründet wurde?
Das Andenken an JesusChristus und den "lieben Gott" zubewahren?
Nein, das schaffen die Gläubigen ganz gut selbst, besonders, seit dieheilige Schrift des Christentums, die Bibel, in die Sprache des Volkes übersetzt wurde.
Politik und Religion sind im Christentum getrennt, also hat die Kirche auch keinepolitischen Aufgaben - jedenfalls sollte das so sein.

Nein, die Aufgabeder Kirche ist eine andere, und diese Institution hat ihren Job so gründlich versäumt,daß sie ihn heute nicht mehr in Angriff nehmen kann, ohne ihr mühsam erworbenes Image,ihren modernen Anstrich, zu verlieren:

Die Aufgabe der Kirche ist es,für das "Seelenheil" der Menschen zu sorgen.
Klingt simpel, und die meisten vonuns sind sicherlich der Meinung, daß wir froh sein können, daß sie ihren Job NICHT tutund uns in Ruhe läßt...

Aber was bedeutet dieses Seelenheil denn für deneinzelnen?
Im Leben, wenn es uns schlecht geht und wir Hilfe in irgendeiner Artbrauchen, suchen wir meist andere Instanzen auf, z.B. Therapeuten oder Organisationen,die passend zu bestimmten Problemen gegründet wurden.
Ja, solange wir leben istdas kein Problem, es gibt Hilfe für alles und jeden, man kommt ohne die Kirche aus.

Aber die Kirche hat von Anfang an die Existenz einer unsterblichen Seeleverkündet, und sogar die Inquisition fand "zur Rettung der unsterblichen Seele" statt -da sollte man doch annehmen, daß diesse Seele auch nach dem Tod der Person noch zurKundschaft gehört, oder?

Was passiert mit einer Seele nach dem Tod?
Sie verläßt den Körper, das wissen wir, und dann sollte sie im besten Fall "ins Lichtgehen", was viele auch tun.
Aber einige eben nicht.
Sie bleiben hier,teils, weil sie ihre "Sünden" für so unverzeihlich halten, daß sie es nicht wagen, vorGott zu treten - denn daß dies passiert, ist ihr Glaube - , teils, weil sie an Inhaltenihres Lebens so sehr hängen, daß sie bleiben wollen.
Letztere hängen anErfahrungen, die sie oftmals nur erleben können, wenn sie einen physischen Körper haben.Da sie ihren im Augenblick des Todes verloren, steigen sie nun in den Körper einesLebenden ein - das ist Besessenheit. Diese muß sich aber nicht so extrem auswirken, daßder "Wirt" nun völlig durchdreht und verrückt wirkt. Es ist eher so, daß der Betroffenedie Gelüste des Geistes auslebt. Das kann sehr problematisch werden, wenn der Geist z.B.eine Sucht weiterzuleben vesucht.

Häufig ist es so, daß diesen Geisternnicht bewußt ist, daß sie tot sind, sie halten den Körper des Wirtes, falls sie in eineneingestiegen sind, für ihren eigenen.
Die anderen, die sich vor Gottes Urteilfürchten oder aus völliger Unkenntnis über das Wesen des Todes und ihres eigenen Todesnicht hinübergegangen sind, irren umher und finden keine Hilfe.
Allen wäre damitgeholfen, wenn ihnen zu Lebzeiten schon erklärt worden wäre, was der Tod ist, wie esdanach weitergeht und was sie zu tun haben - und vor allem, daß sie weder vor dem Todnoch vor dem, was danach kommt, Angst zu haben brauchen.

Sie hängen nunsozusagen in der Luft, und wenn sie Orte oder Menschen heimsuchen oder besetzen, dannleiden auch die Lebenden darunter.

"Die Kirche erkennt heutzutage denExorzismus an, das gilt jedoch nur für die extremsten Fälle von Besessenheit. sie ist derMeinung, daß hier dunkle Mächte oder Satan am Werk sind. (...)
Diese Leute konntenbisher keine Hilfe finden, weil es nur wenige Menschen gibt, die ihnen helfen könnten.Der Grund für diesen Umstand liegt in der Tatsache, daß man nie darüber gesprochen hat,daß man so getan hat, als ob es diesse Problem gar nicht gäbe. In früheren Jahrhundertenkonnte man w4egen Beihilfe in so einem Fall ohne weiteres auf dem Scheiterhaufenverbrannt werden. Das Wissen über Geister war also nicht beliebt. Heutzutage, nachdemviele Jahrhunderte vergangen sind, wissen selbst diejenigen nicht, denen es bestimmt ist,zu helfen, wie man an die Sache herangehen soll."

Diese Zeilen stammenaus dem Buch "Von Geister besessen" von Wanda Pratnicka, einer Geistheilerin undExorzistin, die seit ihrer Kindheit schon die Fähigkeit hat, Geister zu sehen.
Sieschreibt:
"Ich wurde 3 Jahre nach Kriegsende geboren. Wo man auch hinblickte,alles lag in Trümmern (...) Es wimmelte von umherirrenden Geistern aus dem Krieg undjenen, die noch danach ums Leben kamen. Sie waren in einem beklagenswerten Zustand - dieKörper zerfetzt und manchmal nur noch teilweise vorhanden. Sie waren verwirrt und wußtennicht, was mit ihnen geschehen war. Wie wußten nicht, was sie tun sollten. (...)"

DAS wäre die Aufgabe der Kirche gewesen, schließlich ist sie so ziemlich dieeinzige Instanz, die standhaft an der Existenz der Seele festhält, die auch das Wissen umdie Seele hat und darum, was nach dem Tod mit der Seele passiert.
Die Geister derVertorbenen ins Licht zu schicken anstatt sie hier Jahre, Jahrhunderte, sogarJahrtausende lang umherirren zu lassen - wer sonst hätte das tun sollen?
Aber derExorzismus der Kirche geht von vornherein an davon aus, daß ein Geist, der einen Lebendenbesetzt, böse ist.
Der Geist wird vertrieben, aber nicht ins Licht geschickt, alsoerlöst, und so kommt er wieder.

Ist es zu viel verlangt, daß diese Aufgabevon denen erfüllt wird, die sich angeblich so um unser Seelenheil sorgen - aber offenbarnur so lange, wie wir dafür in klingender Münze bezahlen können!?


melden
Anzeige

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:03
Jesus Christus hat keine Religion begründet; er ist die Wahrheit und das Leben.

Ich bin die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater ausser durch mich.

Die Lehre von jesus ist keine Religion; sie ist die wahrheit.


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:19
word tellaraian (ich mag deine beiträge oft^^)


@ Luciafakel

diekirche hat ne aufgabe? ach? von gott? hmm... ncoh nie gehört das das irgendwoe innerbibel steht^^ die kirche beruft sich auf die bibel, aber sie handelt ihr zuwider... undviele merkens net...
da stimmt doch was net...
außerdem gehts den menschen sicherauhc ohne so ne kirche gut...


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:22
merci.

weisst du ich verstehe nicht das die Menschen nicht mehr Gott anbetensondern immer mehr den papst, sie heben ihn auf eine Stufe zu Gott -

dies istaus meiner Sicht der Dinge ein zeichen des Antichristen.


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:23
schau dir doch mal die hysterischen massen am petersplatz an..

glaubst du Gottoder Jesus wollte dies, das wir einen menschen anbeten?


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:25
Wenn euch die Kirche nicht gefällt, dann gründet eine Sekte, werdet Atheisten, lebt denGlauben -so-, wie ihr es für richtig haltet, beschwert euch nicht und seit glücklich. :DVielleicht hilft -das- ja jemanden.


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:27
Sekten entstanden auch quasi durch die Religionen oder etwa nicht?


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:29
@tellarian1, Du bist off-topic.

@snrs
Hier geht es nicht darum, daß dieKirche nicht gefällt, sondern daß sie ihre Aufgabe vernachlässigt. Das Wissen um obigeVerhältnisse ist vorhanden, aber wird zurückgehalten und nicht angewendet. DAs ist einVerbrechen und muß sich ändern.

Glücklicherweise gibt es heutzutage Menschenaußerhalb der Kirche, die diesses Wissen aus sich selbst schöpfen und helfen, wenn siekönnen.


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:30
@tellarian
@Solberblume

Ich denke mal der Threaderstellering ging es hier umetwas Anderes und nicht darum ob die Kirche geschaffen wurde weil Jesus das gefordertoder erwartet habe. DAFÜR gibts andere Threads und ich möchte nicht, dass das hierdiskutiert wird. Danke! Denn solche Threads werden zur Zeit alle gelöscht! Der Versuchandere religiöse Threads zu den üblichen "Gottes-Threads" zu machen nach dem Motto "esgibt ihn - es gibt ihn nicht" wird mit "Sperren" geahndet. Dies ist auch kein Thread indem darüber gestritten werden sollte ob es Geister gibt oder nicht!


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:34
@jafrael
Thx


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:35
Das Versäumnis der "kirche" liegt ganz klar auf der Hand, sie haben das primäre Ziel der"Hilfe" in "Selbstverwaltung" gewandelt, das ist es.


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:37
Du meinst, die sind nur noch mit sich selbst beschäftigt?


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:40
Mit der Verwaltung des ganzen Instrumentes Kirche, klar das ist eine aufgabe fürs Leben.Aber dient nicht mehr der Hilfe.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:41
@lucia

Ich denke du hast in deinem Beitrag eigentlich alles erläutert ...Respekt !

Das sich die Kirche nur anhand von Kirchensteuer halten kann ist eherein Armutszeugniss.

So nach dem Motto:

"Nee, Brot haben wir nicht. Aberein paar Heiligenbilder - das stillt den geistigen Hunger"


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:44
Hat zwar nur minimal mit dem Anriss hier zutun werde es aber einmal Posten.

DerPapst, fährt in seinem Papamobil durch seine Herde der Schaafe als Hirte. Sein Mobil istgepanzert und seine Leibgarde bewacht ihn non stop....dieser Herr predigt GOTTVERTRAUN!Paradox ist dies, wenn der eigene Hirte Angst vor seinen Schaafen hat, was macht er denndann wenn der Wolf kommt?


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:46
Zitat Hagen Rether?


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:48
Bingo! Super Typ mit Volker Pispers das beste in Deutschland!


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:52
@LuciaFackel ,

--Das Wissen um obige Verhältnisse ist vorhanden, aber wirdzurückgehalten und nicht angewendet.--

Wissen über Geister? Naja.. ich wüsstenicht, dass die Kirche über solche Informationen verfügt...

Unterbreite doch malein Paar Vorschläge, die diesen Versäumniss ausbessern konnen...


melden

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:55
Unterbreite doch mal ein Paar Vorschläge, die diesen Versäumniss ausbessern konnen...


Da sind die Krusten schon so hart , da kann man was nichts mehrändern


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:56
@caps

"Da sind die Krusten schon so hart , da kann man was nichts mehr ändern"

Gut gesagt ...


melden
Anzeige

Das Versäumnis der Kirche

12.05.2006 um 22:57
@snrs
Die Kirche müßte, ohne Rücksicht darauf, was die Leute sagen, über dieseUmstände aufklären. Wenn heute einer sagt, er sei von einem Geist besessen, dann landeter doch im Handumdrehen in der Klapse - ich will nicht wissen, wieviele "psychischKranke" oder "Verrückte" in Wahrheit besessen sind. Ihnen könnte geholfen werden, indemman die Geister ins Licht schickt, aber dazu müßte man den Betroffenen erstmal mitteilen,daß dies der Fall ist!, und daß es Hilfe für sie gibt. Die Angst, für verrückt erklärt zuwerden, hält die Leute ab, von ihren Problemen zu sprechen, und das wäre nicht so, wenndie Kirche sich nicht ausschweigen würde.


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden