weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein einziger Gott

562 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religionen

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:47
Sidhe,

ich möchte Dich nur noch darauf hinweisen, dass es eine Gefahr seinkann,
wenn man die Religion vom Menschen abkoppelt und sagt, sie sei ja nicht gutoder
schlecht, der Mensch mache das daraus. Jede Religion ist die Summe allerMenschen, welche
sie tragen und am Leben erhalten.


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:48
Der Nachbar brauch als erstes mal ein paar Manieren :D

Und das Wörtchen einenMaulkorb^^


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:50
...na das hast ja "gottseidank" nicht Du zu entscheiden...


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:53
JEDER NACH SEINEM VERMÖGEN


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:55
JEDER NACH SEINEM VERMÖGEN

Stammt doch auch von Jesus. Der Vergleich derReichen und der armen Witwe.


melden
daswort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:56
Es ist alles gesagt.

Ich segne euch in Jesu Namen.

GutenAbend.


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:58
varian

jesus lehrte die botschaft der liebe

jetzt gibt es einige, dieglauben, der name jesus sei wichtiger als seine botschaft der liebe, diese menschen habensich verstrickt im christentum und sehen nicht, dass sie dadurch nicht mehr die botschaftder liebe lehren sondern beharren auf dem wort jesus.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 22:59
@manjatu: ich möchte Dich nur noch darauf hinweisen, dass es eine Gefahr sein kann,
wenn man die Religion vom Menschen abkoppelt und sagt, sie sei ja nicht gut oder
schlecht, der Mensch mache das daraus. Jede Religion ist die Summe aller Menschen,welche
sie tragen und am Leben erhalten.


Ich glaube du mißverstehstmich, ich sagte doch selber, daß die Menschen immer wieder Veränderungen amUrsprünglichen vornahmen, und dies nach eigenem Ermessen in Betrachtung egoistischerVorteile und Ziele.
Also haben sie etwas verändert, sich etwas zurecht geformt waseinmal anders war.
Es ist doch wie mit dem Messer, ein Messer ist weder gut nochböse, erst durch unsere Handlungen benutzen wir es eben für die eine oder andereRichtung, wir können jemanden damit erstechen, andererseits aber auch Brot damitschneiden. Das Messer kann dafür nichts, es ist nur Mittel zum Zweck;
und so ist esauch mit den Religionen.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:01
@manjatu: jetzt gibt es einige, die glauben, der name jesus sei wichtiger als seinebotschaft der liebe, diese menschen haben sich verstrickt im christentum und sehen nicht,dass sie dadurch nicht mehr die botschaft der liebe lehren sondern beharren auf dem wortjesus.

Da Jesus kein gewöhnlicher Mensch war, darf man nicht mitmenschlichen Maßstäben messen. Jesus lehrte nicht die Liebe, er selber war sie,dadurch untrennbar mit ihr verbunden. Daher war auch sein Wort die Liebe, so wie erselber und alles von von ihm kam.


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:04
varian,

DasWort schreibt: Ich segne euch in Jesu Namen

Hierwird die Liebesbotschaft geschickt versteckt und man lässt Herrschaftsansprüche geltendmachen und das ist dann verbunden mit Macht und Ohnmacht. Dieses Spiel wird seittausenden von Jahren gespielt.

Es ist das Spiel der Geschäftemacher undSkalvenhändler.

Würden sie nämlich die Liebe an erste Stelle setzten, würden siedie ganze Macht verlieren und das ganze Christientum würde sich von einer Sekunde auf dieandere auflösen.


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:04
Und darum stieg er auch ans Kreuz und starb für jene Menschen, die an seine Lehreglauben. :D


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:13
Und darum stieg er auch ans Kreuz und starb für jene Menschen, die an seine Lehreglauben.

Wie lange willst du eigentlich noch mit dieser Illusion leben?


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:15
Ich kann ja nix dafür, dass du die christliche Lehre nicht verstehst. ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:26
Für mich bist du auch nicht verantwortlich, sondern für dich.
Und niemand kann dirdas Erkennen abnehmen, daß du einem schrecklichen Irrglauben aufgesessen bist.


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:27
Jo sicher, schrecklicher Irrglaube.

Im Gegenteil. Ich begehe weniger Sünden alsmeine Mitmenschen, somit würde ich mit deiner "Karma-Bums" Lehr sogar besser fahren.

Aber ich will gar nicht besser fahren. ;)


melden

Ein einziger Gott

10.06.2006 um 23:34
hmmm

"das jetzige Leiden der Christen ist nciht im Gegenzug zu dem, was dieNichtchristen in der Ewigkeit erleiden müsse"


ja, das dneke ich auch


melden

Ein einziger Gott

11.06.2006 um 01:10
religionen sind zumeist institutionen die lehren über die gotteserfahrung verbreiten undrezitieren, dadurch auch ihre verschiedenen formen. ihre heiligen haben alle andereerfahrungen gemacht und andere leben gelebt.
spiritualität hingegen ist die direktegotteserfahrung.
man sieht sehr gut, wie sich die spirituellen übungen, der"verschiedenen" religionen bis aufs haar gleichen. man erkennt darin, dass das wesen derreligionen das selbe ist, selbst wenn man den atheismus mit einschliesst.


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein einziger Gott

11.06.2006 um 01:13
>>man sieht sehr gut, wie sich die spirituellen übungen, der "verschiedenen" religionenbis aufs haar gleichen. <<

Soso, dann bin ich ja auf Beispiele aller grossenReligionen gespannt. :)


melden

Ein einziger Gott

11.06.2006 um 01:20
ich glaube schon, dass manjatu im grunde ein guter mensch ist und sich im guten bemüht.

das gute bemühen trotzdem zur hölle führen können, so wie es ein sprichwortsagt, ist wahr, deshalb kann auch der spruch richtig sein, dass die, die sich für guthalten, die schlimmsten sind. doch wer sich wahrlich von liebe leiten lässt, dem glaubeich seine aussage, das er im grunde ein guter mensch ist.

ich schätze mich auchso ein, doch bin ich nicht frei von fehlern.
manches mal musste ich sogar die rollespielen, die ich als bloßer beobachter, nicht unbedingt gut geheißen hätte.
auchheute sehe ich noch viele dinge,"verfehlungen", die ich an mir ändern sollte.

ich sehe viele übereinstimmungen in euren aussagen, auch wenn sie verschiedenscheinen.


melden
Anzeige

Ein einziger Gott

11.06.2006 um 01:27
@lerem

zuerstmal eine menschlichkeit zu entwickeln, die aus akzeptanz, toleranzund anderen sachen besteht. meditation, kontemplation, bewussteres leben, hingabe etcetc.

ich gehe jede wette ein, dass sich sufis, kabbalisten, mystiker,buddhisten, yogis, shamanen etc, würde man sie an einen tisch setzen, mehrgemeinsamkeiten ans tageslicht bringen, als die religionsführer bisher gefunden haben.

aber dies beschränkt sich nicht auf diese traditionen, sondern jeder mensch gibtsich bewusst oder unbewusst der spiritualität hin.


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden