Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Bin Laden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 01:19
compy@
Was diese Imams sagen, kann mir gestohlen bleiben





Bruder das sind nicht IRGENDWELCHE Imame, die Bruder Lerem zitiert
Aberes ist
schon Auslegungssache was mit tasawwuf gemeint ist, dann sind vieleÜberlieferugnen die
nicht auf den Propheten, sonderna auf Gelehrte zurückgehenunsicher, wenn sie nicht in
ihren Werken schriftlich enthalten sind usw.

UND..es gibt eben Vorlieben, auch
unter den Gelehrten

Dass berühmte Sunnaimame ihre Musik ergreifend fanden
glaube ich, wem geht das nicht so?
Das ist keinBewis, dass es auch richtig ist ...


für mich unter bestimmten Bedingugnen ja,aber die salafitische Position baut
auch auf Argumenten


melden
Anzeige
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 01:34
"Also, viele denken das Osama Ibn Laden und seine Anhänger für die Islamische Welt stehenund diese Personen von den Muslime gemocht werden"

Nein, das denken nicht viele.Und deine Idee, er gehöre einer Sekte an, ist ebenfalls Quatsch. Osama ist einwaschechter Muslime, echter gehts garnicht mehr. Er gehört halt dem radikalen Zweig an.Dieser ist eine völlig normale Erscheinung im Islam und der Islam profitiert davon undnimmt die daraus resultierenden negativen Schlagzeilen billigend in Kauf. Wer sich einwenig mit der politisch motivierten Abteilung des Islam beschäftigt hat, wird erkennen,dass sein Kumpel Aiman al Sawahiri nicht umsonst die federführende rechte Hand desTerrorfürsten aus Saudi-Arabien ist. Einfach mal die Biografien der jeweiligenProtagonisten studieren, und auch du siehst klar.

Ich hab dir da mal wasrausgesucht:
Der "Terrordoktor" vom Nil: Aiman al-Sawahiri

Der ägyptischeExtremist Aiman al-Sawahiri gilt als Stellvertreter von Osama bin Laden. Der frühere Arztist gleichzeitig Kaida-Chefideologe und bestimmt den Kurs der Terrorzellen in aller Welt.

Er predigt Hass auf Amerikaner, Juden, andere "Ungläubige" sowie Gewalt gegendie "vom Glauben abgefallenen arabischen Führer". Wie für die Ergreifung Bin Ladens habendie USA auf ihn ein Kopfgeld von 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt. In seiner Heimatgehörte er schon vor den Terror-Anschlägen am 11. September zu den meistgesuchtenTerroristen.


Nach dem 11. September 2001 war er auf Videos zusammen mit BinLaden zu sehen. Als er sich 1998 endgültig Bin Laden anschloss, brachte er einige Dutzendseiner gewaltbereiten Anhänger aus Ägypten mit. Die Gruppe gehörte zuvor einem besondersradikalen Flügel der islamistischen Terrorgruppe "Dschihad" an. Diese hatte 1981 denägyptischen Präsidenten Anwar al-Sadat ermordet.


Als Nummer Zwei derAl-Kaida hat der ägyptische Chirurg auch starken Einfluss auf die Auswahl der Ziele fürTerror-Anschläge. Für die praktische Planung von Attentaten sollen allerdings nachEinschätzung der Geheimdienste andere verantwortlich sein. Denn anders als Bin Laden undviele ehemalige arabische Afghanistan-Kämpfer hat der Arzt aus Kairo keineFronterfahrung.


Sawahiri stammt aus einer angesehenen Familie aus demNil-Delta. Sein Großvater war einst Imam der berühmten Kairoer Al-Azhar Moschee. Erselbst trat einer in Ägypten offiziell verbotenen Moslembruderschaft bei. Diese will einegewaltlose Islamisierung der ägyptischen Gesellschaft erreichen. Später schloss er sichden Terroristen des "Islamischen Dschihad" an. Der "Terror-Doktor" verfasste vor seinemAbtauchen in den Untergrund mehrere Bücher. In Ägypten wurde er in Abwesenheit zum Todeverurteilt.




Gruß


melden
compy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 01:42
Aso alchidr. Ja, ok. Aber man darf trotzdem nicht einfach irgendwas glauben, wenn dasnicht mit Quran uns Sunnah vereinbar ist.


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 01:59
>>wenn das nicht mit Quran uns Sunnah vereinbar ist.<<

Kennst du 600.000 AhadithBruder? ;)


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 02:00
Oder wenigstens den Koran mit Bedeutung und einige hundert Ahadith auswendig? Wenn nein,wie willst du dann so einfach beurteilen was nach Koran und Sunna ist und was nicht?


melden
followme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 02:17
Die Verantwortung des Westens

Sicherlich ist es so, das der Westen an demIslamischem
Terrorismus (sorry Muslime, es wird halt so bezeichnet)
Mitschuldhatt- Punkt Um.

Ohne Israel keine PLO, keine Flugzeugentführungen,
keinOlympiaattentat, keine Hamas, keine Hizbullah.

Ohne den Einmarsch der Russen inAfghanistan auch keine Al-Kaida.

und kommt jetzt nicht mit irgendwelchen anderenBeispielen von
Timbuktu oder so was, das wäre einfach zu blöd - zumindest mir.

Wer hier also stetig ein "Go-Israel" Proklamiert und die Ansicht
vertritt dasIsrael eine Art Stellvertreter Krieg für den Westen
ausfechtet - ja sowas wie einen"Antiterrorismus-Schutzwall" in
Israel sieht, verkennt die Situation das zum einenIsrael nicht der
Schutzwall ist sondern der Haupterzeuger dieses Terrorismus der
offensichtlich auch nach und nach zu Uns herüberkommt und zum anderen
das derWesten für die Situation im Nahen Osten in erheblichem Maße
mitverantwortlich ist.

Nicht mehr hören kann ich in diesem Zusammenhang den Begriff
des Holocaust(bin kein leugner davon - das hatt leider stattgefunden).
Es muss aber klar sein dasselbst Deutschland Aufgrundlage seiner
Geschichte oder vielleicht sogar geradedeswegen dem Staat Israel
keinen Freifahrtschein für Völkermord geben darf.

Die Juden sind was das angeht - das muss mal ausgesprochen werden -
längst vomOpfer zum Täter aufgestiegen. Ich habe heute eine Reportage
über das Christentumgesehen am Ende hiess es (ungefähr) "nachdem die Christliche Religion zur Staatsreligiongeworden war, tat sie das was sie vorher angeprankert hatte. Verfolgung im nahmen derReligion". Und bei den Israelis ist es nun ähnlich, die Menschen die dort unten leben(Juden) sind längst keine Opfer wie die überlebenden der Schoa Opfer gewesen sind.

Von Volkermord in diesem Zusammenhang muss auch geredet werden, denn
offensichtlich hatt der Staat Israel nicht das geringste Interesse daran in seinerNachbarschaft einen Unabhängigen Souveränen Palästinenser Staat entstehen zu lassen. Dasaber wäre die Voraussetzung für einen dauerhaften Frieden. Staatdessen habe ich denEindruck das die Israelis nicht nur wollen das die Palästinenser sich mit Ihrer"staatenlosigkeit" zufriedengeben sondern auch die "Palästinenser Gebiete" Verlassen,sprich das die Palästinenser gänzlich aus den seiten der Geschichtsbücher verschwinden.Das ist auch Völkermord - dazu braucht es eben nicht unbedingt Gaskammern.

Teileund Hersche, das Prinzip was schon den alten Römern bekannt war ist wohl auch dieGrundlage dafür gewesen, das Osmanische Reich nach dem Ende des 1WK zu zerstückeln.Selbst wenn die Osmanen nicht beim 1WK mitgemacht hätten, Sie wären in den 20igern oder30igern 100%ig attackiert worden. Andernfalls wäre aus dem Osmanischen Reich dank desTerrortoriums was sie Kontrollierten der oder zumindest einer der mächtigtsten Staatenauf der Welt geworden (fast alles Öl der Welt hätten sie unter ihrer Kontrolle gehabt).

Ob die Gründung des Staates Israels unter dem Gesichtspunkt des im obigengennanten Abschnitts stattgefunden hatt bzw. der Westen (allen Voran England) es deshalbzuliessen, ist Weltverschwörungsspekulation von der Ich persönlich nichts halte. Fakt istaber, das es - die Gründung Israels - ob nun absichtlich oder unabsichtlich hervorragendin dieses Konzept zu passen scheint. Zumal die Frage unter den Arabischen Herschern, Werdenn nun Israel vernichten werde zu einer Art Excalibur-Frage geworden ist.(Excalibur-Frage weil bei König Artus der legende nach König wird wer das Schwert aus demStein zieht und bei den Arabern in "analogie" (in Anführungszeichen) Herrscher über die"Islamische-Welt" wird wer Israel bezwingt.

In diesem Zusammenhang muss manauch den Kalten Krieg sehen wo sowohl der Westen als auch der Osten darum bemüht waren,die Islamischen Länder auf Ihre Seite zu ziehen und Ihnen dabei Rücksichtslos die eigeneIdeologie Auferlegt wurde, Was in Vielen Islamischen Ländern zur inneren Spaltung undauch Bürgerkrieg führte (beispielsweise Algerien). Auch die Ermordung des ÄgyptschenPräsidenten ist auf diese Spaltung zurückzuführen. Diese Spaltung kann erheblicheAusmasse annehmen, von Pro-Westlich eingestellten Personen auf der einen undScharia-Kalifen Staat wollende Personen auf der anderen Seite und kommis gabs danebenauch noch (heute weniger).

Ein anderer Aspekt, der zur Spaltung der IslamischenWelt beigetragen hatt ist der Nationalismus der in das Osmanische Reich "Exportiert" zudessem Zerfall beigetragen hatt. Auch wenn dies nicht in direktem zusammenhang mitTerroranschlägen zu sehen ist, so ist doch das fehlen einer zentralen Autoritätsfigur -dem Kalifen des Islam - mitverantwortlich dafür das leute wie Osama ihre Ansichten "freipublizieren" können ohne dafür von einer von (fast) allen Muslimen respektierten Personkritisiert oder gar verurteilt zu werden, es fehlt einfach eine Zentrale Autoritätsfigur(bitte nicht im Sinne von Diktator zu verstehen).

Über den Unsinn und dieUnmenschlickeit Zivilisten durch gezielte Rakettenbeschüsse oder Attentate zu Ermorden,kann ebensowenig diskutiert werden. Interessiert mich nicht was Scheicks oder Osamas dazusagen, fakt ist aber das Israel am Zug ist. Denn Israel hatt die weitausgrössere Machtals die Palästinenser und damit verbunden den grösseren Handlungsspiellraum, diePalästinenser haben dagegen fast garnichts. Sicherlich muss man das sehen, esrechtfertigt aber nicht die Ermordung von Zivilisten. Mit letzterem sind LEIDER beideseiten momentan "fleissigst" beschäftigt.

Aber vielleicht sollten sich dieMega-Moslems besser mit der Situation abfinden, denn Offensichtlich sind ihre geistigenFührer eher mit Fragen beschäftigt wie
mit welcher Hand man sich den Arsch nach demScheissen abwischt oder ob man sich beim Sex (ehelichen wohlgemerkt) nackt ausziehendarf, bei so wichtigen Fragen bleibt für Unwichtige Sachen wie über die AnerkennungIsraels nachzudenken keine Zeit, was neben dem beenden der Anschläge die Voraussetzungwäre für einen dauerhaften Frieden welche die Araber und damit verbunden diePalästinenser schaffen müssen und zwar Glaubhaft.


Und jedem der hierangerannt kommen will und mir hier eine Anti-Israelische oder gar Anti-Semitische Meinungunterstellen will sei verwiesen auf meine Beiträge seinerzeit im "Karikaturstreit". Ichkritiesiere denn wo es verdient hatt - Ehre wem Ehre gebührt und Ich mag einfach keineUngerechtigkeiten, erlebtes Unrecht ist keine Entschuldigung das man selber Unrecht tut.Ich schreibe das nur weil sobald mann etwas Ehrlich und Aufrichtig kritisiert wird manvon gegnern dieser Kritik allzu gerne in eine Schublade gesteckt.

Mich mag ebenkeiner *heulz* ;)
Juden mögen mich nicht weil ich Israel kritisiere,
Muslimemögen mich nicht weil ich Sie kritisiere,
mit Nazis rede ich sowieso nicht.
Tjaso ist das halt, aber solange Gott mich mag ist mir das alles egal.

Übrigens,Jesus wäre für Frieden.



ThanX
Followme

P.S: ich hoffe binnicht Off-Topic mit dem Beitrag, falls doch sorry.


melden

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 06:54
"Staatdessen habe ich den Eindruck das die Israelis nicht nur wollen das diePalästinenser sich mit Ihrer "staatenlosigkeit" zufriedengeben sondern auch die"Palästinenser Gebiete" Verlassen, sprich das die Palästinenser gänzlich aus den seitender Geschichtsbücher verschwinden."

Schon vergessen wer Camp David im Jahr 2000verlassen hat ? Arafat himself ...


melden
azrayl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 07:32
Mich mag eben keiner *heulz*

@Followme...ich mag dich...echt...bin genau genaudeiner meinung.....


melden
network
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 08:43
@ followme

schönes statement,sehr fein


melden
sipahi89x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 10:27
Es gibt keine "Wahhabis" und über dieses Thema werde ich auch nicht diskutierenbesonders nicht mit sufis die ein Haus der Sahabas oder des Propheten als Heilig ansehenund die Gräber, und deswegen Flennen obwohl das NUR HÄUSER UND GRÄBER sind und nichtsanderes......


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 10:34
Bin kein Sufi!

Aber man muss gewisse Dinge nicht übertreiben und krampfhaftversuchen irgendmöglich anders zu sein. Natürlich sollte man sich von den Nichtmuslimenunterscheiden, aber es gilt nicht zu übertreiben!
Islam ist der Weg der Mitte undnicht so übertrieben streng wie ihn einige versuchen zu verkaufen.
Und die Art wiedie Saudis selbst unter den Muslimen während der Hajj versuchen Dawa zu machen ist auchvöllig daneben.


melden
sipahi89x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 10:39
Akhi, Übertreiben kann viel interpretiert werden, in den Augen mancher Leute ist esschon übertrieben den Islam zu lernen, für manche ist es schob übertrieben zu versuchenislamisch zu leben, der Islam ist der Weg der Mitte und wir übertreiben nicht,übertreiben währe z.b 24 stunden zu beten, ohne aufzuhören!!


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 10:43
Ich meine nicht die Praxis oder das Erlernen der Religion, sondern vielmehr denleichtfertigen Takfir (zum Ungläubigen erklären) wie es einige gerne machen und dasständige geschreie von Bida, Shirk, Kufr und dies falsch jenes falsch, und und und....


melden
sipahi89x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 10:50
akhi (Bruder), ein richtiger Salafi (der den Salafi-Salihin [den Guten Vorfahrenfolgt]) macht NIE Takfir, sie sagen vielleicht das diese Person Bida macht aber siehalten sich normalerweise davon fern Takfir zu machen leider gibt es Leute die sichSalafi nennen aber die ganze Zeit jeden zum Ungläubigen erklären!

So welche sindeigentlich wieder khawaarijs (die jeden wegen einer Sünde zum Ungläubigen erklären), BeiAllah, mir hat ein Salafi Bruder eintrichtern müssen nicht so Takfir zu machen, ich warrichtig schlimm ^^

Er hat mir beigebracht das wir es den Gelehrten überlassensollten normalerweise, die kennen sich besser aus mit Takfir und solchen sachen!

Und das Bida bei den Muslime verbreitet ist kann man nicht verleugnen!


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 10:56
Ok, das klingt für mich schon besser, solange man damit aufhört Takfir auszusprechen...
Aber das eine gewisse Hetze betrieben wird auf den Internetseiten der Salafiyya kannman nicht abstreiten.


melden
sipahi89x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 10:58
akhi, tja, wie schon gesagt, es gibt leute die sich salafiyya zugehörig nennen aberkhawaarijs (diese Sekte die jeden der ne große sünde begeht zum kafir erklären) undhisbis (leute die partei ergreifen anstatt der wahrheit zu folgen) sind!!!


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 11:01
nein, ich meine nicht die khawaarijs, sondern die bekannten I-Seiten der Salafiyya, undauch das andere bekannte Forum indem du dich befindest.
Wobei ich immer dachte, dassBin Laden zu den Salafiyya-Jihadiyya gehört.


melden
sipahi89x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 11:06
akhi, achso, nein Osama Bin Laden gehört zu den Jihadis, die sind keine Salafiyyah,die jihadis/khawaarijs werden verurteilt bei den Salafis


melden
sipahi89x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 11:13
welche foren meinst du denn?


melden
Anzeige

Osama Ibn Laden - Sektenmitglied

28.07.2006 um 11:20
das problem wäre gelöst, wenn man den Palästinensern endlich ihren rechtmässigen Anteilan Land geben würde.

Ich z.B kenne in Wien einige Palästinenser und Juden diebefreundet sind; es gibt auch in Israel Juden die mit Palästinensern befreundet sind, nurweil ein paar regierungs-deppen nicht wissen was Recht und Unrecht ist, sollen dieanderen bluten?


melden
393 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt