Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Widersprüche im Gottesglauben

137 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:05
Sri Krsna lässt dir den freien Willen, ob du zu Ihm heimkehren möchtest, oder obdu
weiterhin von Wiedergeburt zu Wiedergeburt dem Leiden unterworfen werden möchtest.


es ist jeden seine eigene Entscheidung, und niemand wird bestraft wenn ersich nicht
für Krsna entscheidet, das ist der Unterschied zum christlichen Glauben, woes das
jüngste Gericht gibt und alle verurteilt werden die nicht den Weg Jesu gehen.


Hier ist die Antwort auf die Frage:

man-mana bhava mad-bhaktomad-yaji mam
namaskuru
mam evaisyasi satyam te pratijane priyo 'si me

sarva-dharman
parityajya mam ekam saranam vraja
aham tvam sarva-papebhyomoksayisyami ma sucah


Denke immer an Mich, werde Mein Geweihter, verehreMich und bringe Mir deine
Eherbietungen dar. Auf diese Weise wirst du mit Sicherheitzu Mir kommen. Ich verspreche
Dir dies, weil Du mein inniger Freund bist.

Und hier sehen wir genau was Krsna
sagen möchte: Es ist deine Entscheidung, er istdein Freund, und wird dir nicht
feindlich, wenn du dich anders entscheidest.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:07
nur komisch das gott sich nur vor mehr als 2000 jahren gezeigt hat und heute nicht mehr.
wenn er sich zeigen würde, würden doch alle menschen zum dem glauben bekennen dendieser gott will, bumm, alle glauben/wissen dasselbe und können glücklich leben.
abernein gott lässt lieber leid und elend zu ohne sich einzumischen.
warum mischt er sichnicht nur in die bösen menschen ein und erspart den guten und gläubigen die von den bösenmenschen ausgehenden qualen?
ist gott so unselbstbewusst das alle an ihn glaubenmüssen ohne einen richtigen beweis das es ihn wirklich gibt?


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:08
@tellarian

>>warum quetscht du mich so aus bitte?<<

Entschuldige bitte,wenn du dich durch meine Worte angegriffen fühlst.
Es geht mir darum, dass mirinnerhalb deiner Worte Widersprüch aufgefallen sind und ich versuchen will,herauszubekommen, ob es an meinem Verständnis oder an deinem Ausdruck liegt.

Dusagst, Leben ist Leiden.

In dem oben genannten Satz heisst es :

...gleichmütig in Leid und Freude...

Erkär mit bitte, was Freude in demSatz bedeutet, wenn Leben Leiden ist.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:13
>>Sri Krsna lässt dir den freien Willen, ob du zu Ihm heimkehren möchtest, oder ob du
weiterhin von Wiedergeburt zu Wiedergeburt dem Leiden unterworfen werden möchtest.

es ist jeden seine eigene Entscheidung, und niemand wird bestraft wenn er sichnicht
für Krsna entscheidet, das ist der Unterschied zum christlichen Glauben, wo esdas
jüngste Gericht gibt und alle verurteilt werden die nicht den Weg Jesu gehen.<<


Wenn Leben leiden ist, ist dann nicht Widergeburt eine Bestrafung?

Nach dem, was du zuvor über das christliche Gotttesverständnis gesagt hast, vonwegenGott hilft den Menschen nicht, weil er sie morden, Unwetter über sie hereinbrechen lässtusw., dann ist Leiden für dich doch etwas Negatives...


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:21
Widergeburt ist keine Bestrafung, da jedem auch gleichzeitig die Möglichkeit gegebenwurde, von den Wiedergeburten befreit zu werden.

Der Mensch leidet das istFakt, aber er kann sich aus diesem Kreis der Leidenschaft selber retten, wie dasgeschieht, lehren die Veden und die schriften des buddhismus.

Mit Freude istselbstlose Freude gemeint, die Freude eines anderen Menschen teilen.. sich an anderenMenschen erfreuen ist hier gemeint, gleichmütig zu sein..

Die eigene Freude istder Ausdruck einer Anhaftung an das Materielle, an die materielle Welt. Indem manaltruistisch lebt, entwickelt man tugenden der weisheit und begibt sich auf den Weg derWissenheit.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:21
@tellarian: ja und macht das gott, greift er seinen Kindern unter die Arme? Wo bitte?Überall Kriege, Mord und Totschlag!

Verzeihung... aber fällt dir nichtlangsam sogar selber auf, wie lächerlich du dich benimmst? In etwa wie ein Kind, das anMamis Rockzipfel hängt und um Biegen und Brechen nicht erwachsen werden will.

Warum sollte Gott all das verhindern, wenn die Menschen doch am nächsten Tag wiederdas gleiche machen würden? Sieh' es endlich ein, alles Leid ist von den Menschengeschaffen und sogar erhalten und solange sich in ihnen nichts ändert, geht es soweiter, bzw. würde es wenn Gott nicht vielleicht doch Hilfe schickt.. aber diese Hilfesähe so ganz anders aus, als die meisten sie sich vorstellen würden.


Wahres Glück gibt es erst im Nirwana wenn man heimkehrt zu Sri Krsna.

Ach so ist das. Es geht dir nur darum, deine Vorstellungen bestätigt zu bekommen,anstatt anderen Möglichkeiten wenigstens einmal offener ,und nicht so von äußeren Bildernbeeinflußt, Raum in dir zu gewähren?


Das Leben ist Leiden, das ist diehöchste Wahrheit. Dies wird in den Veden und in den buddhistischen Schriften genauerläutert.

Keine der Religionen hat heute noch Anspruch auf die Wahrheit,sie alle sind verfremdet und verfälscht worden, das gilt also auch für deinen Buddhismus.


Sri Krsna lässt dir den freien Willen, ob du zu Ihm heimkehren möchtest,oder ob du
weiterhin von Wiedergeburt zu Wiedergeburt dem Leiden unterworfen werdenmöchtest.


Das ist zum Beispiel völliger Unsinn. Jeder wird solangereinkarniert, bis er zu einem vollwertigen, vollbewußten Menschengeist geworden ist, dagibt es keine Ausnahmen. Außerdem ist die Wiedergeburt kein Leid, sondern im Gegenteileine Chance und dazu Notwendigkeit zur Entwicklung.



@falak: Kannein Mensch wahres Glück empfinden, wenn er nie wahres Leid erfahren hat?

DieFrage galt zwar nicht mir, aber ich antworte trotzdem: JA!



melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:24
@Sidhe

warum bist du so mit hass erfüllt? Warum bist du so intolerant gegenüberdem buddhismus und dem hinduismus..

In ihnen stecken weit mehr Wissen undWahrheit als im Chrstentum, der nur auf Annahmen beruht.

Die Diskussion istbeendet, da du keine Toleranz zeigst für meine Sicht der Dinge und für meine religiösenAnsichtsweisen. Du zeigst auch keine Toleranz gegenüber anderen religionen, deswegen istes sinnlos hier weiterzudiskutieren.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:26
Ich mag keine Leute die einem seine eigene Sicht der Dinge aufzwingen wollen..

sorry, aber du willst es nicht anders.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:29
@Sidhe

Die Frage galt zwar nicht mir, aber ich antworte trotzdem: JA!

Wenn ein Mensch in seinem Leben niemals ein Stück Leid erfahren hat (ich gehe jetzteinmal stark davon aus, dass dies nicht der Fall ist, denn auch Leid wird von einemMenschen individuell definiert), dann kann er vielleicht Glück empfinden, kann er es aberauch als solches erkennen und wertschätzen?


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:33
Das Leben ist Leid, ewige Glückseligkeit gibt es sowieso nicht im Materiellen.

Deswegen ist dieses Glück vergänglich, nicht während. Jedes materielle Glück endetunweigerlich im Leid, da materielles alleine nicht glücklich machen kann, da man esirgendwann aufgeben muss und es der Vergänglichkeit unterworfen ist.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:36
>>das Leben ist Leid, ewige Glückseligkeit gibt es sowieso nicht im Materiellen.

Deswegen ist dieses Glück vergänglich, nicht während. Jedes materielle Glück endetunweigerlich im Leid, da materielles alleine nicht glücklich machen kann, da man esirgendwann aufgeben muss und es der Vergänglichkeit unterworfen ist.<<

Wenn ichvon Glück spreche oder Freude, dann spreche ich doch nicht von materiellen Dingen...


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:37
Beispiel

Du heiratest deine grosse, wahr Liebe und du empfindest wahres Glückdabei, du bist der glücklichste Mensch in dieser Zeit, doch du weisst, das dieses Glücknur ein materielles ist, ein vergängliches, denn du bist dich an deinem Lebensende vondeinem Lieben trennen. Deswegen hat dieses Glück der Liebe keinen Bestand, weil es derVergänglichkeit unterworfen ist.

Deswegen endet jedes Glück im Materiellen imLeiden, da es stirbt. irgendwann stirbst du oder sie zuerst.. und dann leidest duwiederum und musst dich von deiner lieben Frau trennen.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:38
Das was du als Glück empfindest ist Bestandteil in der materiellen Welt, das wollte ichdamit sagen, aber die materielle welt ist unbeständig.

Deswegen musst du am Endealles was du geliebt hast aufgeben und alles endet wiederum im Leid.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:40
@tellarian1

Wenn er uns erschaffen hat, dann ist er unser aller Vater, unddann hat er für seine Kinder Sorge zu tragen.. du verstehst dass ich damit sagen will?

Wer sagt den, dass er uns erschaffen hat?

Ich denke und glaube, daswir alle Gott sind mit dem ganzen Universum zusammen, und er alles ist auf ewig, nichtgeworden, nicht geschaffen, und so wir er/sie auch nie vergehen, es bleibt auf ewig nurVeränderung seiner selbst und eine Betrachtung eben dieser.

Das Leben istLeid, ewige Glückseligkeit gibt es sowieso nicht im Materiellen.

Wenn Du esso empfinden magst, mag es so sein, Du bist es der die Dinge zu dem macht, was sie sind.

Der Buddhismus sagt auch noch eine Menge anderer Dinge, Du solltest malversuchen es im Ganzen zu verstehen, und nicht nur die ersten paar Zeilen Deines Bucheszu lesen. Ist Dir schon mal aufgefallen wie doch sich das Leid des Lebens sich im Gesichtdes Dalai Lama niederschlägt, der grinst andauernd vor leid.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:42
@tellarian: warum bist du so mit hass erfüllt? Warum bist du so intolerant gegenüberdem buddhismus und dem hinduismus..

???

Fällt dir nichts besseresein als dich so aus der Affäre zu ziehen und ja nicht zuzugeben, daß du nicht weiterweißt, da du doch so offensichtlich keine Ahnung hast?
In mir ist nicht das kleinsteFünkchen Haß und so frage ich mich, wie du auf solch eine absurde Unterstellung kommstbzw. wo du Haß spürst? In mir ist keiner, also entspringt er womöglich dir selber?!

Was ist denn bitte daran intolerant, wenn ich nichts nur der Tradition willenübernehme, sondern mir meine eigenen Gedanken mache?
Wenn du diese Schiene fahrenwillst, müßte ich dir ebensolche Intoleranz meinen Postings gegenüber vorwerfen, alsolaß' das mal besser sein.


In ihnen stecken weit mehr Wissen und Wahrheitals im Chrstentum, der nur auf Annahmen beruht.

Ich habe mich nie auf dasChristentum berufen, ja ganz im Gegenteil doch gesagt, daß KEINE der Religionen noch einRecht auf Wahrheit hat.



@falak: Wenn ein Mensch in seinem Lebenniemals ein Stück Leid erfahren hat (ich gehe jetzt einmal stark davon aus, dass diesnicht der Fall ist, denn auch Leid wird von einem Menschen individuell definiert), dannkann er vielleicht Glück empfinden, kann er es aber auch als solches erkennen undwertschätzen?

Auch hier wieder ein ganz klares "JA" von meiner Seite. Dennin uns sind die Anlagen verankert, nur harmonisch und aufbauend zu wirken, ohne jedeDestruktivität, und so würden wir alleine dadurch wahres Glück erfahren können, ohnejemals etwas schlechtes erlebt haben zu müssen.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:43
Du heiratest deine grosse, wahr Liebe und du empfindest wahres Glück dabei, du bistder glücklichste Mensch in dieser Zeit, doch du weisst, das dieses Glück nur einmaterielles ist, ein vergängliches, denn du bist dich an deinem Lebensende von deinemLieben trennen. Deswegen hat dieses Glück der Liebe keinen Bestand, weil es derVergänglichkeit unterworfen ist.

Liebe etwas Materielles? Ja wenn du SOdenkst, wundert mich der Rest auch nicht mehr.


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:44
Ist Dir schon mal aufgefallen wie doch sich das Leid des Lebens sich im Gesicht desDalai Lama niederschlägt, der grinst andauernd vor leid.

Ach, der tut dochnur so *ggg* ;)


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:46
NEIN!!!! Ich sagte die Liebe in der materiellen Sicht der Dinge, in der materiellen Weltwo wir jetzt Leben!!!

Sie hat keinen Bestand, da wir alle sterben müssen, und dudich von deiner Liebe zu deiner Frau trennen musst!

Sag mal verarsc.. du michoder wills du das nicht verstehen?


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:49
@Sidhe

ich ziehe mich nicht aus der Affäre, lass mir aber nicht deine, meinerMeinung nach unsinnige Sicht der Dinge nicht aufzwingen.


ist es so schwermeine Sicht der Dinge zu respektieren und zu akzeptieren? Warum tust du alles als Unsinnab?

ich nehme mal an du hast noch nie in den Veden gelesen, oder in der Gita undin buddhistischen Texten...?


melden

Widersprüche im Gottesglauben

14.08.2006 um 16:50
sorry aber mit dir kann man nicht sachlich diskutieren da du alles was ich sage, alsUnsinn abtust, und mir dadurch zeigst, das ich ein Idiot bin.


melden