Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkel dreht auf

132 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 01:51
Merkel dreht auf?

Sie dreht doch eher durch meint ihr nicht?


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 01:52
Mahatma, antworte mal lieber auf die Fragen hier oder schreibe was Sachlicheszum Thema, anstatt irgendwen zu zitieren.

Wen willst du eigentlich mit deinemunpassenden Profilbild foppen? ;)

Aber gut, bleiben wir beim Thema: Was hast dudazu zu sagen, ausser irgendeine Hürriyet-Schlagzeile aus Antalya hier zu zitieren?

Gruß


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 01:58
Leute die noch nie in türkei waren wollen türken die türkei erklären
leute lasst eshat keinen sin....


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:01
@ sütcüü

Leute die noch nie in türkei waren wollen türken die türkei erklären
leute lasst es hat keinen sin....


Wir wollen hier niemandem die Türkeierklären, das Thema ist hier nämlich

BEITRITT DER TÜRKEI ZUR EU !

Wiesiehts aus, sütcüü, bist Du der Meinung, dass ein islamisch geprägtes Land kompatibel istmit "dem Westen" ?


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:03
>>>BEITRITT DER TÜRKEI ZUR EU ! <<<

Nein Jeara da irrst du dich das Thema ist"Merkel dreht auf".

>>>
Wie siehts aus, sütcüü, bist Du der Meinung, dassein islamisch geprägtes Land kompatibel ist mit "dem Westen" ?<<<

Alles istmöglich, glaube mir jeara nur ist der Westen dafür noch nicht bereit :D


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:03
>>>Du hast teilweise Recht. Die Türkei ist aber nunmal nicht homogen. Es gibt ein starkesGefälle zwischen der West- und der Ost-Türkei.

Keine einzige Frau imGrenzgebiet zu Syrien würde Deine Aussage bestätigen.<<<


aus der rubrikjeara erklärt der welt die türkei...

irgendwie widersprochst du dir permanent


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:04
>>>Nein Jeara da irrst du dich das Thema ist "Merkel dreht auf<<<


Ichdachte durch?


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:04
@gsb23

?????

Was geht vor in deinem Oberstübchen? Ne ich wills lieberdoch nicht wissen:-)


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:05
@ Freestyler

"Merkel dreht auf" ist leduiglich der Titel des Threads. Thema istgerade EU-Beitritt.

Alles ist möglich, glaube mir jeara nur ist der Westendafür noch nicht bereit

Wofür genau ist er nicht bereit ? *g


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:05
sütcüü

beides ist richtig, wir haben beide gewonnen :D


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:06
>>>
Wofür genau ist er nicht bereit ? *g<<<

mmmhh tja....


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:06
@ sütcüü

Das Thema ist nicht, wer sich widerspricht, sondern der Beitritt derTürkei zur EU.

Wie siehts aus, sütcüü, bist Du der Meinung, dass ein islamischgeprägtes Land kompatibel ist mit "dem Westen" ?


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:08
der wesen muss sich auf jedenfall noch weiter dafür entwicjeln.


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:09
westen ----------entwickeln


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:09
Was und wen meinst Du damit genau ?


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:10
Okay, der Westen muss sich also weiter entwickeln.

Kannst Du das mal genauererklären ? In welcher Hinsicht muss er sich entwickeln ?


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:21
Zum Westen:

Westen
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu:Navigation, Suche
Inhaltsverzeichnis
[Verbergen]

* 1 Himmelsrichtung
* 2 Im übertragenen Sinn
o 2.1 Auf Deutschland bezogen
o 2.2 Völkergeschichte
* 3 Ortsnamen
* 4 Literatur

Himmelsrichtung [Bearbeiten]
Westrichtung

Westen ist eineHaupthimmelsrichtung. Sie weist parallel zum Äquator, entgegen der Drehung der Erde, alsoin Richtung Sonnenuntergang (siehe auch: Okzident). Die Sonne befindet sich zum Zeitpunktdes Äquinoktium um 18:00 Uhr (Ortszeit) exakt im Westen. Das Adjektiv dazu ist westlich.

Poetische bzw. nicht mehr gebräuchliche Sprechweisen für Westen sind: Abend odergen Sonnenuntergang. Hinsichtlich des Westwindes ist gebräuchlich: Es weht ein West.

Andere Haupthimmelsrichtungen sind Norden, Osten und Süden.

In China stehtder Erdzweig des Hahns (酉 yǒu) und das Trigramm Sumpf (兌 duí)symbolisch für die Himmelsrichtung Westen.

Siehe auch: Orientierung, Einnorden,Windrose, Zeit, Zeitzone, Sonne, Ortsbestimmung

Im übertragenen Sinn[Bearbeiten]

Hauptartikel: Westliche Welt

Geistesgeschichtlich hattesich für Europa der Begriff des Abendlandes herausgebildet, in dem Abend als Ort desSonnenuntergangs die Himmelsrichtung "Westen" markiert, im Gegensatz zum Morgenland imOsten, wo die Sonne aufgeht. Seit den Zeiten des klassischen Griechenlands grenzt sichder "Westen" (Europa) kulturell vom "Osten", dem Orient (Asien), ab. Eine bedeutendeVertreterin dieser Ansicht ist Edith Hamilton.

Im ethnischen, historischen undtechnikgeschichtlichen Sinn bezeichnet "Westen" das ganze Europa, das indogermanischeUrsprünge hat, von griechisch-römischer Kultur und christlicher Religion geprägt wurde,und eine gemeinsame Geschichte vorweisen kann.

Nach 1938 kam der Sprachgebrauchdes "demokratischen Westens" bzw. die Westmächte als Gegensatz zu dennicht-demokratischen Staaten Mittel- und Osteuropas auf.

Impolitisch-kulturellen Sinne versteht man unter dem "Westen" hauptsächlich Westeuropa undNordamerika, die von Renaissance, Reformation, und Aufklärung, sowie verschiedenenEmanzipationsbewegungen und Revolutionen am stärksten beeinflusst wurden. Jedoch gleichensich derzeit die ostmitteleuropäischen Staaten politisch und wirtschaftlich immer mehrWesteuropa an, beispielsweise durch den Beitritt zur Europäischen Union.

Bei densich entwickelnden Fragen des 21. Jahrhunderts wie dem Kampf um Ressourcen,Globalisierung, religiösen und ethnischen Konflikten und Terrorismus versteht sich "derWesten" als ordnungspolitische Leitkultur, deren ungelöste Widersprüche sich an denunterschiedlichen Haltungen zum Nahostkonflikt und zuletzt zum dritten Golfkriegverdeutlichten.

Siehe auch: Maghreb, Naher Osten, Ferner Osten

AufDeutschland bezogen [Bearbeiten]

In der deutschen Nachkriegsgeschichte war "derWesten" im Sprachgebrauch auch die Bezeichnung für Westdeutschland, die als Westzone denWestmächten nach dem Zweiten Weltkrieg zugewiesenen Teile Deutschlands. Aus ihr ging dieBRD hervor.

Heute wird daher noch der Begriff "Wessi" hergeleitet, einerscherzhaften Bezeichnung für Bewohner der ehemaligen BRD (auch alte Bundesländergenannt).

Siehe auch: Ostdeutschland, Ostzone

Völkergeschichte[Bearbeiten]

Völkergeschichtlich steht der Begriff "die Westen" auch für dieBewohner Westeuropas, zu welchen die Franzosen, Spanier, Italiener, in begrenztem Maßeauch Engländer, Belgier sowie die Falen in Nordrhein-Westfalen zählen. Die Westen stellenin diesen Regionen Europas eine völkergeschichtlich große Anzahl der Bevölkerung. Es wirdangenommen, dass sie, vor der Einwanderung von germanischen Stämmen, Kelten, Römern u.a.,die nicht-indoeuropäische Urbevölkerung dieser Gebiete waren.

Ortsnamen[Bearbeiten]

Westen ist auch der Name eines Ortsteils

* der StadtBad Aibling in Bayern
* der Stadt Remscheid in Nordrhein-Westfalen
* derGemeinde Dörverden im Landkreis Verden in Niedersachsen

Literatur [Bearbeiten]

* Maurice Godelier: Wird der Westen das universelle Modell der Menschheit?.Picus, Wien 1991.
* Francis Fukuyama: Das Ende der Geschichte. 1992.
*Ralph Bollmann: Lob des Imperiums - Der Untergang Roms und die Zukunft des Westens.wjs-Verlag, Berlin September 2006, ISBN 3-937989-21-8


Wiktionary:Westen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme und Übersetzungen


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 02:38
SOLI INVICTO

@ Jeara
Einige unersättliche User träumen davon, niemalsabzuschalten.Der Horror eines elektronisch Denkenden sind selbsttätige Abstürze desProgramms oder auch des gesamten Systems.

Ignorieren? Neu Starten?Weitermachen? Neuinstallieren? Die naheliegende Idee, mit einem Rückgriff auf ältereKulturtechniken die Arbeit zu erledigen, wird zugleich verworfen.
Hilfsprogramme,die den Bildschirm zwischendurch in eine fliegende 50er Jahre Toaster oder einRaumschiff Enterprise verwandeln, weisen auf die Utopie einer 'machine d'Ameublement'hin: ständige Präsenz der arbeitenden Maschine, die jederzeit bereit ist, einzuspringen... ggf. ist das System in einen 'Ruhezustand' zu versetzen (gleich einem Dämon, derständig im Hintergrund lauert).
Selbstbeschäftigung der Maschine: GelasseneDemonstration unentwegt autopoetischer Prozesse. Nicht ausgelastete Prozessoren kreirenkomplexe Labyrinthe und versuchen sie nach verschiedenen Strategien aufzulösen.
Derlangwierige Ernst der Anwendung beginnt mit tausend Wartezyklen auf die nächste Eingabe.

Gib mir ein Zeichen...

hahahah

Jeara just forget it ! Acomplete waste of time!!!!!

SOLI INVICTO


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 07:26
Ein Beitritt der Türkei würde über kurz oder lang zu einem gewaltigen Zuzug an Türken inandere europäische Länder führen, der auf Dauer zu ethnischen Spannungen und bewaffnetenKonflikten führen würde, wogegen sich die Konflikte in Nordirland und im Baskenland alsLappalien herausnehmen würden.
In Etwa-Aussage eines rennomierten Journalisten undNahostexperten


melden

Merkel dreht auf

06.10.2006 um 07:40
@ Sumpfding

Das sind auch meine Befürchtungen... Deshalb bin ich gegen einenBeitritt...Warum sollen sich Kulturkreise mischen, die Grundverschieden sind??? Das istSelbstbetrug!!!:)


melden