Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Christ sein

1.245 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Christen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Christ sein

07.12.2014 um 18:31
@Strange-Birdy
Zitat von Strange-BirdyStrange-Birdy schrieb:Weihnachtsbäume und Ostereier sind Götzen. Götzen aber sollst du nicht haben.
Richtig wäre es dann wenn die Christen Ostereier, Weinachtsbäume anbeten würden, das ist aber nie der Fall gewesen.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 18:32
@Strange-Birdy
Es gibt Häuser die im Vorgarten das ganze Jahr über eine Tanne stehen haben.
Im Supermarkt kannst das ganze Jahr über farbige Eier kaufen, nennen sich dann anders. :D


melden

Christ sein

07.12.2014 um 18:37
@Threadkiller2

Weihnachtsbaum ist ein Bestandteil des heidnischen Glaubens, und damit ganz sicher ein Götze. Ob du ihn anbetest oder eben eben nur verehrst macht keinen Unterschied. Allein das du sie dir Aufstellst und dann deine Bescherung feierst ist klarer Götzendienst. Das gleiche gilt für das Osterei.

Die Juden haben damals das goldene Kalb gehabt, einige haben lediglich drumherum getanzt, weißt du was mit ihnen geschah?


2x zitiertmelden

Christ sein

07.12.2014 um 18:38
@GiusAcc

Es gibt einen Unterschied ob es irgendwo Tannen gibt, oder ob du eine Tanne bei dir zu Hause aufstellst um dann damit ein "Christenfest" zu feiern. Also bitte, den Unterschied solltest du erkennen


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:02
@Strange-Birdy
Zitat von Strange-BirdyStrange-Birdy schrieb:Weihnachtsbaum ist ein Bestandteil des heidnischen Glaubens, und damit ganz sicher ein Götze. Ob du ihn anbetest oder eben eben nur verehrst macht keinen Unterschied
Ich sehe das aber anders und nicht so eng, weinachtsbäume stellen für mich niemals ein wert des glaubens, ganauso wie eine Weinachtsgans, es gehört einfach zum Fest mehr nicht, unabhängig
ob es jemand irgendwann mal einen Fluch darüber gelegt hat.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:08
Ich sehe das aber anders und nicht so eng, weinachtsbäume stellen für mich niemals ein wert des glaubens, ganauso wie eine Weinachtsgans, es gehört einfach zum Fest mehr nicht, uabhängig ob es jemand irgendwann einen Fluch darüber gelegt hat.
Es geht darum das es ein Götze ist wenn du den Tannenbaum religiös gebrauchst. Ich will dir dein Weihnachten nicht wegnehmen, aber wie schon gesagt, es ist nicht biblisch, und damit eben unchristlich. Die Menschen sind sich nur nicht darüber im Klaren. Deswegen auch der Konsumrausch an Weihnachten, das steht auch gegen die Lehre Christi. Auch in Japan oder China feiern sie Weihnachten, und die haben mit Christen mehrheitlich ja mal gar nichts zu tun. Es bleibt ein Götzenfest, man kann es drehen und wenden wie man will.

3. Mose 26,1 Ihr sollt keine Götzen machen; ein Götterbild und eine Säule sollt ihr euch nicht aufrichten, auch keinen Stein mit Bildwerk in eurem Land aufstellen, daß ihr euch davor niederwerft; denn ich, der Herr, bin euer Gott.


1x zitiertmelden

Christ sein

07.12.2014 um 19:21
@Strange-Birdy
Zitat von Strange-BirdyStrange-Birdy schrieb:Es geht darum das es ein Götze ist wenn du den Tannenbaum religiös gebrauchst. Ich will dir dein Weihnachten nicht wegnehmen,
Nein, das tust du nicht, ist halt Diskussion und ist auch mal schön mal das aus einer anderer Sicht zu
höhren, also kein Problem meiner seits.
Aber mal ehrlich findest du nicht daß du etwas zu hohen wert auf wie du als Beispiel zum Tannenbaum legst, das hört sich nach aberglauben an, mir pesöhnlich wie ich schon schrieb haben die ganzen nebensächlichkeiten keinen besonderen wert was den Glauben angeht.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:22
@Strange-Birdy
Nimmst du von deinen Arbeitgeber Weihnachtsgeld an oder nennt es sich anders ?
Weihnachtsgeld = Nein ?
13 Jahresgehalt = Ja ?

Gehst du mit auf die Weihnachtsfeier der Firma ? Oder nennt sie sich bei euch Jahresabschlussfeier ?
Feierst du Geburtstage ? Isst du Blutwurst ?


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:29
@Threadkiller2

nicht nur den Tannenbaum. Ich halte Weihnachten insgesamt für unchristlich, damit begründete ich ja auch meine Ablehnung zu den Kirchen. Auch das sie den Sonntag als Tag des Herrn haben ist unbiblisch, weil der Tag des Herrn ist der Sabbat. Eben schrieb jemand was von den 7 Tag Adventisten, aber die haben zwar den Sabbat behalten aber sie richten sich nicht nur nach der Bibel, sondern auch nach der Gründerin White.

@GiusAcc

Ja, man bekommt Weihnachtsgeld, das allerdings ist ja eher ein Lohn den man bekommt und der ist ja auch Tariflich geregelt. Das es Weihnachtsgeld heisst nervt mich schon. 13 Gehalt ist ja Weihnachtsgeld, so steht es auch auf dem Lohnstreifen. Deswegen kann man es ja auch annehmen. Ich nehme an einer Weihnachtsfeier im Betrieb nicht teil. Sollten sie es anders nennen, hätte ich trotzdem meine Zweifel das es nicht doch ein Weihnachtsfest mit Weihnachtsliedern wird. Also nix für mich.

Ich feiere keinen Geburtstag. Die Frage mit Blutwurst verstehe ich nicht ganz. Meinst du ob ich Schweinefleisch esse ? Ja, aber eher selten. Jesus hat die Speisegebote aufgehoben.

Matthäus 15,11 Nicht das, was zum Mund hineinkommt, verunreinigt den Menschen, sondern was aus dem Mund herauskommt, das verunreinigt den Menschen.


1x zitiertmelden

Christ sein

07.12.2014 um 19:38
@Strange-Birdy
Mit Blutwurst meinte ich eben Wurst mit Blutanteile = Blutwurst. Schweinefleisch meint ich nicht.

Weihnachtsgeld ist nicht Tariflich fest gelegt es ist eine Freiwillige Sache des Chefs.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:41
@GiusAcc

Gibt beides beim Weihnachtsgeld. Es gibt auch tariflich geregeltes Weihnachtsgeld. Ist es nicht tariflich geregelt, kann der Chef natürlich aus freien Stücken was bezahlen. Ich habe mit Blutwurst kein Problem, außer das ich sie nicht mag.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:47
@Strange-Birdy
Würdest du dir im Notfall Blutkonserven geben lassen ?
Nutzst du jede Gelegenheit deine Mitmenschen zu Evangeliesieren, Nachbarn, Arbeitskollegen usw.
Stellst du dir einen Stand in der Fußgängerzone und verbreitest Traktate mit dem Evangelium. Das Kreuz und das Blut Christi das uns von der Sünde frei macht ?
Predigst du die zukünftige Ordnung Gottes, das Paradies ?


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:50
@GiusAcc

lol. Sorry, ich muss jetzt aber mal lachen. Warum fragst du bicht was du fragen möchtest?`Nein, ich bin kein Zeuge Jehova. Zeugen Jehova lehnen zum Beispiel das Abendmahl ab. Sie sehen Jesus nicht als Gott. Auch halten sie den Erzengel Micheal für Jesus. Alles dummes Zeug, hat mit Bibel nix zu tun.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:55
@Strange-Birdy
Wollte dich nur ein bißchen kitzeln. :D
Wenn ich dich hätte fragen wollen ob du ZJ bist hätte ich das gemacht oder dich gefragt ob du von Haus zu Haus gehst und Wachtturm und Erwachet verteilst.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:56
@Strange-Birdy
Zitat von Strange-BirdyStrange-Birdy schrieb: Auch das sie den Sonntag als Tag des Herrn haben ist unbiblisch,
Ich find schon "am 3 tage auferstanden"
Aber mal was anderes.
Findest du nicht etwas komisch, daß die Gleichen Urchristliche Väter die die Bibel kononanisiert haben
auch den Sonntag als heilig ausgesprochen haben ?
Denn alle von ihnen waren Heidenchristen.


melden

Christ sein

07.12.2014 um 19:58
@Threadkiller2

Verstehe deine Frage nicht. Lies die Bibel und suche die Stelle mit dem Sonntag. Du wirst keine finden. Die Ur-Christen haben den Sabbat gehalten. Das mit dem dritten Tag verstehe ich nicht was du meinst.


1x zitiertmelden

Christ sein

07.12.2014 um 20:11
@Strange-Birdy
Zitat von Strange-BirdyStrange-Birdy schrieb:Die Ur-Christen haben den Sabbat gehalten.
Das waren die Judenchristen, die Heidenchristen nicht.
1.Kor 15:4 und daß er begraben worden und daß er auferstanden ist am dritten Tage, nach der Schrift,


1x zitiertmelden

Christ sein

07.12.2014 um 20:14
Zitat von Threadkiller2Threadkiller2 schrieb: Das waren die Judenchristen, die Heidenchristen nicht.
Verstehe nur Bahnhof. Der Sonntag wird nicht als Tag des Herrn in der Bibel erwähnt. Nur das was in der Bibel steht zählt.

Ich glaube du meinst das Jesus am Sonntag auferstanden ist. Das scheint mir aber eine Fehlrechnung zu sein. Wie dem auch sei, der Sabbat wurde nie aufgehoben. Jesus hat den Sabbat gefeiert, nie den Sonntag.


1x zitiertmelden

Christ sein

07.12.2014 um 20:25
@Strange-Birdy
Zitat von Strange-BirdyStrange-Birdy schrieb:Ich glaube du meinst das Jesus am Sonntag auferstanden ist.
Ja das meine ich.
Zitat von Strange-BirdyStrange-Birdy schrieb:Verstehe nur Bahnhof. Der Sonntag wir.........
Die frühen Judenchristen gedachten des Schabbats und hielten ihn als Ruhe- und Friedenstag ein.


Die Feier dieses Ruhe- und Gebetstags wurde von den Heidenchristen im Gedenken an die Auferstehung Jesu Christi auf den Dies solis verlegt. Weil diese Auferstehung nach den Evangelien am dritten Tage nach der Kreuzigung Christi.
Wikipedia: Sonntag


melden

Christ sein

07.12.2014 um 20:28
Die Feier dieses Ruhe- und Gebetstags wurde von den Heidenchristen im Gedenken an die Auferstehung Jesu Christi auf den Dies solis verlegt. Weil diese Auferstehung nach den Evangelien am dritten Tage nach der Kreuzigung Christi.
Wikipedia: Sonntag
Ich richte mich nicht nach Wikipedia, sondern nach der Bibel.


1x zitiertmelden