Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum ist Gott männlich?

1.021 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Männlich, Maskulin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum ist Gott männlich?

18.08.2011 um 21:40
@Pascoli
Du willst also ernsthaft aus der religiösen Bevorzugung des Mannes das Geschlecht des deutschen Wortes "Mensch" ableiten? Ich glaube diese These ist nicht einmal anseitsweise haltbar^^.


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 00:51
Im Mittelalter hatte man mehr Respekt vor Männern als vor Frauen.
Vor Menschen hatt man immernoch mehr Respekt als vor Gegenständen.
Vor Gott musste man den höchsten Respekt haben.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 11:28
Die Frage ist ja schonmal ganz falsch gestellt - es müßte heißen "Warum ist der christliche Gott männlich?".
Oder will mir wer erzählen, Kali, Isis, Athene, Chang E, oder Freya wären männlich? ;-)


Die Ausführungen von DerEgoist zum kabbalistischen Ansatz fand ich echt interessant, und diese Herkunft des Geschlechtes des (jüdischen / christlichen / muslimischen) Gottes ist denkbar... allerdings halte ich das persönlich nicht für wahrscheinlich.

Eher denkbar halte auch ich es, daß mit der Seßhaftigkeit der Menschheit ein patriarchalisches das martriarchalische System nach und nach ablöste. Zur Zeit der Jäger und Sammler waren es die Frauen, die die Sippe zusammenhielten, den Lagerplatz hüteten und nächtens die Sterne beobachteten, während die Männer durch die Steppe pirschten; ihre Fruchtbarkeit wurde als göttlich angesehen, was auch erklärt, warum steinzeitliche Figurinen meistens Tiere (Nahrung) oder Frauen (Leben) darstellten und nur selten Männer. (Vgl. Venus von Willendorf, Wikipedia: Venus von Willendorf )

Nach der neolithischen Revolution mit dem Anbau von Feldfrüchten wurde die lagernahe Tätigkeit des Getreide- und Früchte-Sammelns zweitrangig, Männer übernahmen größtenteils die Feldarbeit und beanspruchten damit größere "Macht" für sich. Die semitische Religion entstand im Goldenen Halbmond, allerdings unter Mythen'plagiat' vieler anderer Religionen. Meine Meinung ist ja, daß das, was wir heute als Thora oder altes Testament kennen, primär dazu da war, einem Volksstamm feste (gottgegebene) Regeln zu geben und die Männer als dominanteres Geschlecht zu zementieren. Oder warum wundern sich so wenige Leute, woher Kain seine Frau nahm, nachdem er von Gott gezeichnet worden war, wo doch seine Eltern die ersten Menschen gewesen sein sollen? Gerade die Bücher Mose sind sowas voller widersprüche, herrlich.


Man könnte natürlich auch ganz einfach sagen, (der christliche) Gott ist männlich, denn er "schuf Adam nach seinem Ebenbilde" - und Adam ist... genau. ;)


2x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 11:52
@SchwarzeEule
Zitat von SchwarzeEuleSchwarzeEule schrieb:Oder will mir wer erzählen, Kali, Isis, Athene, Chang E, oder Freya wären männlich?
Das ist auch ein Grund warum mir ein Götterpantheon symphatischer wäre als eine singuläre Gottheit :D

Weibliche Gottheiten hatten sehr selten diesen Allgemeinheitsanspruch ....
eines monotheistischen Gottes ...


melden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 12:03
Zitat von SchwarzeEuleSchwarzeEule schrieb:Die Frage ist ja schonmal ganz falsch gestellt - es müßte heißen "Warum ist der christliche Gott männlich?".
Auch das ist die falsche Frage.
Die Frage müsste lauten: Warum ist in europäischen Sprachen das Wort Gott männlich.
Nicht mehr und nicht weniger.


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 12:11
Zitat von CricetusCricetus schrieb:Die Frage müsste lauten: Warum ist in europäischen Sprachen das Wort Gott männlich.
Weil "Göttin" weiblich ist.
Das ist ja mal logisch. ^^

Selbst in Naturreligionen bzw. sehr alten polytheistischen Systemen ist eine Gottheit in der Regel männlich oder weiblich, oder beides zugleich, aber eigentlich nie weder noch.

Genauso könnte man fragen, warum "die Logik" oder "die Vernunft" im Deutschen weibliche Pronomina haben, obwohl diese Attribute den Frauen jahrhundertelang (von der Kirche) abgesprochen wurden. ^^


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 12:17
Zitat von SchwarzeEuleSchwarzeEule schrieb:Weil "Göttin" weiblich ist.
Das ist ja mal logisch. ^^
Ja, aber wieso ist das Grundwort männlich? Wieso muss man nicht das weibliche Wort ändern, um die männliche Form zu bekommen?


melden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 12:21
Müßte ich das jetzt kulturhistorisch begründen würde ich mal sagen, daß das auch mit der männerdominierten (patriarchalischen) Gesellschaft der indogermanischen Stämme zu tun hat (zu denen wir schlußendlich gehören).


melden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 12:29
@Cricetus
Zitat von CricetusCricetus schrieb:@Pascoli
Du willst also ernsthaft aus der religiösen Bevorzugung des Mannes das Geschlecht des deutschen Wortes "Mensch" ableiten? Ich glaube diese These ist nicht einmal anseitsweise haltbar^^.
Warum nicht?
Im Englischen ist es sogar noch deutlicher: Da bedeutet "man" nicht nur "Mann", sondern auch "Mensch" ("mankind" = "Menschheit"). Aber die Frau ("woman") ist wenigstens noch erkennbar ein Mensch, wohingegen im Deutschen "Frau" schon eine absolute Wertigkeitsverschiebung zum Mittelhochdeutschen erlebt hat - da war das "wîp" (Weib) die 'normale' Frau, die "frouwe" dagegen war die Edeldame. Man beachte hier also bitte, daß das Weib im Früh- und Mittelhochdeutsch also auch noch nicht mal weiblich war. Die damals für die Menschen doch sehr prägende kirchenlehre wird da sicher ihren Anteil dran gehabt haben.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 12:53
@SchwarzeEule
Hmm sehe ich nicht so...
Das Wort Person, das einen Menschen irgendwie ein wenig aufwertet ist weiblich.
Ich denke einfach allgemein, dass die Sprache männlich dominiert ist, dies aber nicht unbedingt etwas mit der Religion zu tun hat, sondern einfach damit, dass in allen Gesellschaften vor dem 20. Jahrhundert der Mann weit über der Frau stand. Das mag im einzelnen religiöse Gründe haben. Im Allgemeinen ist es aber wahrscheinlich einfach ein Überbleibsel der Steinzeit :D.


melden

Warum ist Gott männlich?

19.08.2011 um 13:26
@Cricetus
Nein, ein "Überbleibsel der Steinzeit" ist es meiner Meinung nach eben nicht; denn die Weiblichkeit als Fruchtbarkeit wurde in den allerfrühesten Jäger- und Sammlergesellschaften hoch verehrt; davon zeugen auch Figuren aus zB Göbekli Tepe, die Kühe mit übergroßen Eutern darstellten. Wie ich schon schrieb, ich meine, die Dominanz des Männlichen verbreitete sich erst mit der Seßhaftigkeit, also mit der Bronzezeit.

Außerdem ist das Deutsche nicht unbedingt maßgeblich für die Rückschlußziehung europäischer Sprachentwicklung. - ist dir zB schon mal aufgefallen, das der Mond (in den meisten vorchristlichen Religionen und Kulten DAS Symbol für Fruchtbarkeit) in allen anderen europäischen Sprachen ( englich ausgenommen) weiblich ist? La lune, la luna... ;)


melden

Warum ist Gott männlich?

20.08.2011 um 11:12
Selbst DIE heilige Dreifaltigkeit besteht aus drei Männern:

Der Vater
Der Sohn und
Der heilige Geist.


melden

Warum ist Gott männlich?

20.08.2011 um 11:57
Der Vater
Der Sohn und
Der heilige Geist.
Die Vater und die Sohn würde ja auch komisch klingen... ;)


melden

Warum ist Gott männlich?

20.08.2011 um 11:59
@Cathryn

Nein, nicht ganz richtig. Der heilige Geist ist nicht männlich, nicht weiblich. So wie der Mond, auch wenn er grammatisch maskulin ausgedrückt wird, nicht männlich ist. Und die Sonne auch nicht weiblich. Trotzdem sagen wir ja nicht "das" Mond und "das" Sonne :D

Im lateinischen ist es im übrigen genau umgekehrt, da hieße es "die" Mond und "der" Sonne. Aber es ist weder noch. Und auch Geist ist weder noch...


1x zitiertmelden

Warum ist Gott männlich?

20.08.2011 um 12:04
@Fabiano
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Im lateinischen ist es im übrigen genau umgekehrt, da hieße es "die" Mond und "der" Sonne. Aber es ist weder noch. Und auch Geist ist weder noch...
Wie ich oben bereits schrieb, Deutsch ist die einzige Sprache mit lateinischen Einflüssen, wo das umgekehrt wurde. Auch zB in der ägyptischen Mythologie war der Mond weiblich (Isis) und die Sonne männlich (Ra). Das, vermute ich mal, hängt mit den "Ähnlichkeiten" des jeweiligen Gestirns und der menschlichen Körperlichkeit zusammen: Sonne: Hell, stark (leuchtend), unveränderlich (quasi); Mond: Wandelt sich jede Nacht und ist je einmal im Monat ( ;) ) ganz bzw. garnicht da, und Frauen bluten einmal im Monat. Auch Bauernregeln und Fruchtbarkeitskalender richten sich nach dem (weiblichen) Mond.

Wie gesagt, eigentlich ist nur Deutsch da "verkehrt" zugeordnet. :D


melden

Warum ist Gott männlich?

20.08.2011 um 12:16
Das sehe ich auch so. Aber darum ging es mir eigentlich weniger, ich wollte nur aufzeigen, dass die Ausdrucksweise von "der, die, das" eigentlich bei gewissen Dingen unzutreffend ist, wie eben zB. beim Mond und der Sonne. Es gibt sicherlich auch noch anderes... Und ebenso hat das beim Hl. Geist im Hinblick auf seine Geschlechtlichkeit nichts zu sagen, ob er männlich oder weiblich ist. Geist ist weder noch. Kommt aus dem hebräischen und bedeutet Ruach, Atem Gottes :D

Ist Atem nun männlich, weil man bei uns sagt: der Atem? ...


melden
Sein ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist Gott männlich?

20.08.2011 um 12:20
Weil Männer einen Minderwertigkeitskomplex haben. War nur Spass


melden

Warum ist Gott männlich?

22.08.2011 um 10:43
Wieso sollte Gott überhaupt eine Gestalt haben, die wir kennen?

Männlich und Weiblich dient zur Fortpflanzung, Gott hat das nicht nötig (das mit jesus war eine andere sache).
Er könnte genausogut ein Delphin sein, ich glaube nicht dass er eine psychische Form hat und die Diskussion, wie er aussieht ist absolut sinnlos, weil er die Gestalt bestimmt nach Belieben wechseln kann.
Außerdem könnte er auch eine Wolke voll Energie sein...


melden

Warum ist Gott männlich?

22.08.2011 um 13:12
Wenn Gott unendlich ist, kann er keine äussere Form haben. Denn unendlich hat keine Begrenzung mehr. Eine Form entsteht immer nur durch eine äussere Begrenzung. Die Oberfläche als Ende von einer Masse ergibt die Form. Wenn also Gott unendlich ist, also keine Begrenzung hat, gibt es weder ein Ende, noch eine Oberfläche und damit auch keine Form.


melden

Warum ist Gott männlich?

22.08.2011 um 22:44
Ich meine mich zu errinern das in der Bibel steht : ''Also schuff Gott Adam nach seinem Abbild'' oder so ähnlich.
Das also heißt dass Gott schon immer männlich war,da Adam ja schließlich auch männlich ist.
Es könnte sich allerdings auch um einen (absichtlichen?) Übersetzungsfehler handeln,den die Mönche oder priester begangen haben.
In einigen anderen alten Kulturen wurden/werden Frauen verehrt bzw. Göttinen und gar keine Männer.
Aberdas Christentum ist nun mal eine ''männliche'' Religion,was wir vermutlich einfach den ganzen Kaisern und Königen,Priestern und ''Übersetzern'' zu verdanken haben.
Außerdem sprichtman ja auch immer vom ''Sohn Gottes''
allerdings hat die Bibel nicht diese Frauenunterdrückung ausgelöst.
Die gab es ja irgendwie schon immerund ich denke es hätte den ganzen alten herren von damals nicht gepasst wenn ''Gott'' jetzt auf einmal weiblich wäre,denn Frauen waren laut ihrem denken damals schon nicht so ''gehoben'' wie männer.


melden