Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

747 Beiträge, Schlüsselwörter: Reinkarnation, Karma, Inkarnation

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

09.09.2009 um 08:57
Wowwwwwwwwwwww.... also diese Diskussion gefällt mir besser :o).
Also, vielleicht kann ich mir klarer ausdrücken... @Kora: ;o)... also dir kann man es scheints nicht recht machen ne... nicht auffallen is auffallen, auffallen is auch auffallen... dann bleibt mir ja nichts anderes übrig als aufzufallen :D.... shit happens.

Wisst ihr... meine Erfahrung bisher war: Egal was ich geplant habe, es kam doch ganz anders ;o)...daher lass ich die Dinge einfach gern kommen, wie sie kommen... immerhin spiel ja nicht nur ich in meinem Leben ne Rolle sondern es greifen auch viele andere Menschen darin ein... mit ihrem Handeln und ihren Entscheidungen... daher hab ich nun mal nicht alles in der Hand :o)... thats life baby.

Es gibt Dinge, die mir wichtig geworden sind... ein kleines Beispiel z.B. ist meine kleine Wohnung...ich genieße es, dass sie nicht zuu voll ist und dass sie ordentlich und aufgeräumt ist und ich genügend Raum habe... obwohl sie eigentlich sehr klein ist....und ich glaube, mit meinem Leben ist es nicht anders... :o)... ich bin noch nicht viel rumgekommen in meinem Leben, war z.B. noch nie ausserhalb von Europa (kommt vielleicht noch, nobody knows)... aber das kleine beschauliche Leben dass ich habe, pflege ich ...indem ich aufmerksam bin... versuche immer wieder aufs Neue mich meinen aufkommenden Ängsten zu stellen...oder Dingen oder Situationen, die sich nicht sehr positiv auf mich und mein Gemüt auswirken... es gibt immer irgendwas, das kommt oder kommen wird, mit dem ich mich ausseinandersetzen muss... und es gibt auch Phasen, wo das Leben sehr ruhig und genussvoll ist und voller Freude und Wärme...wo alles gut ist.
Also lebe ganz nach dem Motto einer Meeresschildkröte: Nicht gegen die Wellen ankämpfen sondern sie für sich nutzen... wenn eine Welle kommt, lass dich von ihr tragen... wenn keine kommt, dann paddele um voran zu kommen ;o)...

Und wer kann schon sagen, wie das Meer sich verhält oder was kommt und was nicht kommt... das Einzige was man tun kann, aufmerksam zu horchen...u mit der Zeit lernt man die Sprache des Meeres ein wenig kennen...man kennt nicht alle Geheimnisse...aber man hat es schon im Gefühl, wann sich was zusammenbraut oder wenn sich der Strum wieder legt....

So sehe ich das...

Was ich für mich auch gelernt habe ist... man kann Menschen nicht durch "eingreifen" ändern... am meisten hilft man Menschen, wenn man Ruhe und Geduld bewahrt... und immer ein Lächeln parat hat... ;o)... life is too short, to be stressed by nothing...


melden
Anzeige

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

09.09.2009 um 09:01
Aso.... wäre schon cool, wenn ich schon erleuchtet wäre... dann wäre ich ein ziemlich junger Buddha... ha ha... :D... am meisten gefällt mir an den Buddha Statuen, dass er immer lacht und immer fröhlich zu sein scheint.... das ist guuuuuuuuuuuuuuut... :D....
deswegen habe ich so einen auf in meiner Wohnung auf dem Tisch...wenn s mir nich so gut geht, schau ich ihn an... und schon krieg ich bessere Laune....


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

09.09.2009 um 12:38
morgain schrieb:Nicht gegen die Wellen ankämpfen sondern sie für sich nutzen...
ja das kann ich nur unterstreichen *ernst* @morgain. ich kenne außerdem noch ein weiteres prinzip, wo es gar keine wellen zu geben scheint, es ist das prinzip des lachses der flußaufwärts schwimmt ...


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

09.09.2009 um 13:21
ich dachte immer morgaines- die Feen, würden die Wellen selbst erzeugen und spöttisch anderen in die Schuhe schieben! :)


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

11.09.2009 um 12:03
@kore.... ha ha... soll ich es an dir testen kore? ;o)...

@Jean_Cocteu... erkäre mir das Prinzip oder beschreibe es mir :o).


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

12.09.2009 um 12:46
dieses Lied passt ausgezeichnet zum Thema. Es wird auf Deutsch leider nicht so witzig klingen, deswegen werde ich es nicht übersetzen.


Der mann ist genial, leider ist er getorben, als er 44 war.


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

12.09.2009 um 20:52
es ist eine kurze übersetzung von diesem lied:

Wenn deine Seele in die Höhe strebte,
wirdst du in anderem Leben auch träumen.
Und wenn du wie ein Schwein lebte,
dann bleibst du Schwen in anderem Leben.


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

13.09.2009 um 15:42
Ich habe versucht noch einbischen von diesem Text zu übersetzten, es klingt aber auf Deutsch gar nicht witzig.

Sollest du als Hausmeister leben,
Dann wirdst du als Arbeitsleiter wieder geboren,
Und danach wirdst du aus dem Arbeistleiter zum Minister nachwachsen.
Aber wenn du ein Baum "Baobab" geboren bist,
Dann bleibst du "Baobab" bis du tot bist.

Vysozkij sagst also, dass wir in diesem Leben normal leben sollen.
Es klingt auf deutsch so bescheuert, sorry


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

13.09.2009 um 16:10
die letzten zwei Sätze nicht ganz korrekt

Aber wenn du wie einen Baum "Baobab" geboren bist,
Dann bleibst du "Baobab" noch 1000 Jahren, bevor du stirbst.

Das Wort "Baobab" ist in Russland ein kriterium für die Stumpfsinnigkeit


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

13.09.2009 um 17:39
@jelena

Das ist nett von Dir, aber es wäre doch schöner, Du würdest das in Deinem Blog übersetzen. Was Du hier machst, ist OffTopic Schreiben und Spammen, genau das wolltest Du doch vermeiden, wenn ich mich recht entsinne, oder?


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

15.09.2009 um 15:28
Sind 65000 Jahre ein hohes alter für eine Seele?


melden
manamana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

15.09.2009 um 16:30
@Cursedsoul
Nein.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

15.09.2009 um 16:44
Wie alt kann den so eine Seele werden?
Evt. waren wir alle ja auch mal Dinosaurier?
Gibt es Wege durch Meditation solche primitivere Darseins-Stuffen zu erfahren?


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

15.09.2009 um 21:36
Grüße euch...

> Wie alt kann den eine Seele werden? <

mhmm... Kann eine Menschen-Seele nicht ewig leben!?

Also kann Sie Ewigkeiten alt werden oder für immer leben!

Unsere Menschen-Seele besteht aus zig Seelen-Intelligenz-Partikeln(Spezifika) oder -Teilchen.

Diese zig Intelligenz-Partikel unserer Seele, haben sich im Laufe der langen irdischen Zeiten, in und durch unsere Materie oder materiellen Schöpfung - Erde, vom Mineral-Reich hinauf bis zum Pflanzen-Reich, dann hinauf zum Tier-Reich, bis letztendlich hin zu einem Menschen oder zu einer Menschen-Seele, hinauf-geschwungen oder hinauf-entwickelt. Die Intelligenz-Teilchen des Mineral-, Pflanzen- und Tier-Reiches, haben sich, nach den Gesetzmäßigkeiten Gottes, von allen Stoffen, Formen und Arten der Minerale, Pflanzen und Tiere, mehr oder weniger in der Anzahl, dann zusammen gefunden oder zusammen getan, nach dem Anziehungs- und Abstoßungs-Prinzip und sind dann aufgeschwungen, oder haben sich dann letztendlich in einer Art evolutionärer Stufenreihen-Entwicklung, bis hin zu einer Menschen-Seele zusammen getan, geklaubt oder sind zusammen geschmolzen!

In dieser Form, oder in dieser Art und Reihenfolge, wie hier beschrieben, sind wir als Menschen-Seele, also schon zig mal oder sogar Millionen Mal und mehr, sozusagen, wiedergeborgen worden.

Aber jetzt kommt ein Punkt, den es zu bedenken gibt!!




Ich persönlich glaubte eine lange Zeit, auch gerne daran, also glaubte eben solches, dass dann eine Menschen-Seele als solche, wieder dann zig 1000.de von Erden-Leben in der bekannten Reinkarnations-Weise und -Lehre dann eben als Menschen-Seele durchmachen soll, will oder muss.

Dies stimmt aber leider so nicht, denn dieses würde auch nur wieder die Welt- und Materie-Liebe ausdrücken.

Soll der Mensch und seine Seele nicht aber, sich von dieser Welt und ihrer Materie lösen, und wieder zu Gott und zum geistigen Himmel zurück-kehren!

Und deshalb bitte, folgenden Text zum Thema Reinkarnation unbedingt lesen, der nun folgt...


Reinkarnation




Gott - Jesus:

"Ihr sollet alle wissen, dass ihr nicht beliebig den Erdengang als Mensch wiederholen könnet, sondern eine einmalige Gelegenheit ausnützen müsset, wollet ihr nicht einst von bitterer Reue geplagt werden, dass ihr aus eigener Schuld unausgereift eingegangen seid in das geistige Reich. Die Annahme, beliebig oft das Erdenleben wiederholen zu können so lange, bis ihr den Grad der Vollendung erreicht habt, lässt euch lau werden in eurem Streben nach Vollendung, und daher ist eine solche Lehre abträglich für euer Seelenheil, sie ist eine Gefahr, denn viele Menschen sind dieser Lehre wegen nachlässig in ihrer Seelenarbeit, immer in der Hoffnung, in einem neuen Leben nachholen zu können, was sie versäumen.

Doch eine solche Lehre ist irrig. Ihr sollet die Gnadengabe der Verkörperung als Mensch restlos ausnützen, denn habt ihr einmal das jenseitige Reich betreten, dann ist euer irdischer Entwicklungsgang abgeschlossen, und jegliche Fortentwicklung hängt nun von eurer Einstellung im geistigen Reich ab, die ganz verschieden sein kann. Ihr könnet bei gutem Willen, bei tätiger Hilfe der Lichtwesen[Engel] und wirkungsvoller Fürbitte von Menschen auch im Jenseits noch Fortschritte verzeichnen und auch einmal zur Seligkeit gelangen, doch ihr müsset dazu weit mehr Kraft aufwenden als auf Erden.

Ihr könnet aber auch absinken zur Tiefe, wenn ihr ganz verstockten Herzens, also keines guten Willens seid. Und in diesem Zustand wäre es ein wahrhaft ungöttlicher Akt, euch eine nochmalige Verkörperung auf Erden zu gewähren, die niemals einen geistigen Fortschritt gewährleisten würde, weil immer der freie Wille ausschlaggebend ist und euch auch die Rückerinnerung fehlen muß[vorallem hier auf Erden] dieser Willensfreiheit wegen. Seid ihr aber guten Willens, so könnet ihr auch im geistigen Reich jene Reife erlangen, die euch Lichtzufuhr sichert und also auch einen Grad von Seligkeit, der ständig erhöht werden kann.

Und dann tragt ihr kein Verlangen mehr danach, den Fleischleib[Körper] anzulegen und eine nochmalige Verkörperung auf Erden einzugehen. Die Einzelfälle, in denen dies geschehen kann, haben ihre ganz besondere Begründung, sind aber niemals als Norm anzusehen, so das davon die Lehre der Wiederverkörperung[Reinkarnation] abgeleitet werden könnte.[Solche Fälle könnten in der Esoterik, im Bereich der Reinkarnation beschrieben sein!?]

Denn es geht nicht darum, dass der Mensch einen bestimmten Reifegrad nicht erlangen könnte, denn dafür ist Jesus Christus am Kreuz gestorben, dass dies möglich ist, dass ein einmaliger Erdengang als Mensch die restlose Trennung aus der Form[und Materie] ihm eintragen kann. Es ist lediglich der Wille des Menschen, der versagt hat und dafür auch die Folgen auf sich nehmen muß, einen unseligen Zustand im geistigen Reich, den er nicht nach seinem Willen beliebig abbrechen und wandeln kann.

Zudem geht nach dem Willen Gottes alles aufwärts, nur der Wille des Menschen selbst kann rückschrittlich gerichtet sein. Und also würde es dem Plan göttlicher Ordnung widersprechen, wenn durch Seinen Willen ein Wesen in eine rückliegende Form versetzt würde, die es nicht recht ausgenützt hat und darum also von einem Mißbrauch eines Gnadengeschenkes gesprochen werden kann, für den es sich nun auch verantworten und die Folgen auf sich nehmen muß.

Eine Wiederverkörperung kann wohl stattfinden in besonderen Fällen, dass zum Zwecke einer Hilfeleistung sich Lichtseelen verkörpern auf der Erde, die ihre große Liebe zur leidenden Menschheit dadurch zum Ausdruck bringen, dass sie einen nochmaligen Erdengang als Mensch auf sich nehmen, um den Mitmenschen zu helfen in geistiger Not. Und so kann also sehr wohl geglaubt werden, dass sich Menschen auf Erden aufhalten, die von oben herabgestiegen sind[aus den Himmeln und von anderen Planeten], es selbst aber nicht wissen und darum auch die Mitmenschen es wohl ahnen, aber nicht mit Sicherheit behaupten können.

Noch viel weniger aber sind solche Behauptungen glaubwürdig, dass Menschen sich zu öfteren Malen auf Erden befinden, bei denen keine geistige Mission zu erkennen ist. Die Lehre der Wiederverkörperung ist eine Gefahr für die Menschen, denn die Einzelfälle werden verallgemeinert, und die Verantwortung des Menschen in der kurzen Zeit seines Erdenlebens wird außer acht gelassen und weicht der Sorglosigkeit dessen, der da glaubt, immer wieder nachholen zu können, was er versäumt.



Die Erkenntnis im jenseitigen Reich wird ihn dereinst schwer belasten, denn niemals ist dem Menschen das nachzuholen möglich, was er aus eigener Schuld im Erdenleben versäumt hat. Er kann wohl auch dort noch zu einem Lichtgrad gelangen und diesen stets mehr erhöhen, er wird aber niemals den Grad der Gotteskindschaft erreichen können, den zu erreichen nur auf Erden möglich ist. Und er ist zudem noch in der großen Gefahr, im jenseitigen Reich noch abzusinken in die Tiefe, wenn er die Gelegenheit nicht ergreift und mit Hilfe der Lichtwesen[Engel] nach oben strebt. Amen"

:)


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

16.09.2009 um 09:09
und eben weil er (der Mensch) diesen Grad nur auf Erden erreichen kann, lebt ein Mensch nicht nur einmal!
Alles andere wäre unlogisch und in dieser Hinsicht verstößt der Geist nicht gegen seine Logik.
Irgendwann wird es aber eine Zeit geben, in der es solche Leiber wie jetzt nicht mehr geben wird und alle Inkarnationen auf der Erde wie sie heute exisitiert durchlaufen sein müssen! Dann wird es eine gänzlich neue Erde geben!
Mir ist klar, daß der inkarnationsgedanke der Kirche abhold ist weil er sie schwächt und deshalb bequemt sie sich auch nicht, ihre diesbzgl. Einstellung zu ändern obwohl dies längst überfällig wäre, da die Zeit der mittelalterlichen Abgeschiedenheit und Separation lange abgelaufen.
Dies tut sie ganz in dem Sinne lieber irdische Macht zu halten als geistige Erkenntnis zu fördern.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

16.09.2009 um 14:35
@Rafael



Naja über Wiedergeburt hab ich eigendlich schon genug hier im Thread geschrieben.
Nunja die urchristliche Sicht, oke.... ist seltsam Fomiliert, nunja :D
Rafael schrieb:Denn es geht nicht darum, dass der Mensch einen bestimmten Reifegrad nicht erlangen könnte, denn dafür ist Jesus Christus am Kreuz gestorben, dass dies möglich ist, dass ein einmaliger Erdengang als Mensch die restlose Trennung aus der Form[und Materie] ihm eintragen kann. Es ist lediglich der Wille des Menschen, der versagt hat und dafür auch die Folgen auf sich nehmen muß, einen unseligen Zustand im geistigen Reich, den er nicht nach seinem Willen beliebig abbrechen und wandeln kann
Achja? Nein, ist er nicht.

Genausowenig wie die vielen anderen Menschen.

Diese vorstellung das der nette Kollege da für die ganze Welt gestorben ist ist mehr als verückt und unreal , oke er war ein netter Philosoph, aber er wollte was besseres als "der Zimmerman von Nebenan" sein. Aber deswegen gleich "gottes sohn" ? Ist ziemlich abgehoben und erinnert mich schwer an einen ähnlichen chinesischen Diktator der auch eine Religion erschaffen hat. Maoismus. Sein Name war Mao :D ... Christentum. Sein Name war Christus.
Die Machtgeilheit von beiden ist schon erschreckend...


Wenn ihr nun anderer Meinung seit dann versteht ihr die römisch kath. Kirche von heute nicht.

Wenn ihr aber nun meint das Jesus kein "Gottes Sohn" ist und nicht am Kreuz gestorben ist, und eher ein Menschenrrechtskämpfer war. Und einen Weg zur Erleuchtung zeugen wollte. Dann blickt ihr durch die intrigen der Kirche, die die "Lehre" vom Christus nur für Geldzwecke missbraucht. Nunja 1 Billionen ist schon ein sümmchen für einen so kleinen Staat mitten in Rom.

Wie dem auch sei, es ist und wird niemand für "Sünden" sterben, den es gibt keine "Sünden" ! Natürlich gibt es positive und negative Taten, aber die Benötigt man zur "Erfahrung". Und aus der Erfahrung mündet die Erleuchtung.

Aber alles schonmal geschrieben.

24 erster Post. Wenn dann erst 24 durchlesen

Achja "Nichts" kannst du in deiner Sicht mit "Eins" , "reinen Bewusstsein" , oder auch "Gott" übersetzten. Nur zum Verständniss.
@Truth_Finder
@Yoshi
@geobacter
@kore
@DonFungi
@Xyrnsystr
@manamana
@missbza
@LuciaFackel
@coelus
@jimmybondy




sehr amüsant der Thread.

Nunja in der Buddhistischen Sichtweise ist es so, jede "Seele" die in die materielle Ebene gelangt, wir als jede "Art" (Lebewesen, Tierart) die es im Universum gibt wiedergeboren.

Es stimmt schon. Fliegen können schlecht zu Menschen werden. Aber die Seele einer Fliege verbindet sich mit anderen Seelen von anderen Fliegen. Und somit wird unsere Fliegenseelen eine Hummel, oder ähnliches. So geht das dann immer weiter bis zum Menschen. Beim Menschen bildet sich dann so ab 3 Jahren das "Ich-Bewusstsein".

Und man wird so lang als Mensch reinkaniert bis man die Erleuchtung erlangt (man hat sozusagen unedlich Chancen, da das Schicksal oder das Ziel jeder Seele ist in das "Nichts", oder "reines Bewusstsein" oder wie ihr es nennen wollt, einzugehen.

Nunja das "Nichts" ist kein Ort sonderen ein Zustand.
Ich verdeutliche das mal.
Der Regentropfen(Seele) entspringt aus der Wolke (nennen wir es mal "Gott", oder "Universum", nur zur verdeutlichung) der Regentropfen "durchfliegt" (durchläuft) den Himmel zwischen Wolke und Ozean. Wärend er fliegt (er durchläuft alle Tierarten), sammelt er weitere "Regentropfen" ein und wird somit zu einen großen üblichen Regentropfen. (Mensch)

Nunja irgendwann erkennt dieser Regentropfen sein Schicksal (jeder wird es in irgendeinem Leben erkennen). Und wenn er dann an der oberfläche des Ozeans angekommen ist. (Die Seele also ein letztes mal in einem Körper sterben muss/ sich von einen Körer trennen muss)
Verbindet sich der Regentropfen mit dem Ozean und wird somit "Eins" mit allem, er vergisst wieder dieses "Ich- Gefühl" und er hört auf als einzelner zu Exsistieren.
Somit ist er "erlöst".

Nunja wenn jetzt die frage "warum?" bei manchen von euch aufkommt.
Dann hier die Antwort:
Die Seele lebt nur um jeden Leid-Zustand und jeden Glücks-Zustand zu durchleben, eben um Erfahrung zu sammeln. (Diese Erfahrung sammel man in seinen viele Leben, also ist man Logischerweise auch schon alles gewesen oder wird alles sein. Wie Mörder, König, Bettler, Millionär, Mönch ect...)

Man muss jedlichen Freud und jedlichen Lied zustand erlebt haben. Dann findet man iwann von selbst die Erleuchtung. In den alten Buddhistischen Schriften wird das so erklärt. Mann kann diesen Phänomen auch "Schicksal" nennen.

Wir selbst bestimmen nicht unser "Schicksal" sondern unser Schicksal ist vorgegeben. Damit wir alles Erfahren und möglichst schnell die Erleuchtung erlangen.

Falls ihr nich an Schicksal glaubt, ganz einfaches Beispiel:
Ihr wollt einkaufen fahren, doch findet eure Schlüssel nicht. Ihr verspätet euch um 20 Minuten, im Supermarkt trefft ihr dann die Frau fürs leben, mit der Ihr euer restliches Leben verbringt.

Hättet ihr die Schlüssel nicht suchen müssen. Und wärd ihr nicht 20 min zuspät gewesen hättet ihr sie niemals getroffen.(in dieser Situation)

So jetzt stellt ihr euch vllt die Frage warum muss ich jedes Leid und jede Freude erleiden?
Um die Erleuchtung zu finden. (Mittlerer Weg, Glück und Leid im selben maße erlebt)


Nunja und wenn ihr euch jetzt fragt warum wir überhaupt exsistieren und warum wir dieses ganze Leid und Glück in dieser perfekten Illusion erleben müssen.

Ganz einfach, wegen der "Erfahrung". Diese "Erfahrung" könnte man an diesen perfekten "Ort" dem "Nichts" niemals erleben. Denn Dort ist weder Freud noch Leid sondern dort herrscht Neutralität.

Aber woher "unsere" "Seelen" eigendlich kommen.
Darüber geben die buddhistischen Schriften (Die ich lange Ziet studiert habe) keinen Aufschluss.

Was ich soeben Geschrieben habe ist blos die Wiedergabe und Zusammenfassung von den Buddhistischen Schriften, die hier ja oft angesprochen wurden. (Und Wörter diemit Anführungsstrichen stehen, sollen nur zur bildlichen Verdeutlichung Beitragen)


Nun noch ein Gedanke von mir :

Ich könnte mir denken. Das wir sowas wie "Erfahrungs-boten" sind

Vielleicht braucht das "Nichts" ja diese "Erfahrungen" um zu "exestieren".
Vllt gibt es dieses "Nichts" im moment noch nicht und es entseht erst wenn alle Seelen die Erleuchtung gefunden haben. Somit ist es dann ein großer haufen voller Seelen, indem alle Eins sind und erlöst sind.
Da Zeit ja ziemlich relativ ist, vorallem für eine erleuchtete Seele.(Diese wissen ja der Illusion) Kann sie ja abwarten bis alle Erleuchtet sind.


So ich hoffe ich konnte ein wenig Aufschluss in der buddhistischen "Weltansicht" geben.


Grüße,
Voovu
+

"Ja weil wir Menschen ja immernoch diesen "Ich"-Gedanken in uns haben.
Wenn der Sich auflößt. Ist man Eins mit allem (Erleuchtet) wenn man dann stirbt.

Gelangt man ins "Nichts". Und man hört auf zu Existieren, als einzelne "Seele".
Man wird dann Eins mit allem.

Sobalt der "Ich-Gedanke" weg ist, gibt es eigendlich nurnoch ein "Eins" mit allem.

Der Mensch ist ja bis jetzt das einzige Tier das wir kennen. Das so einen "Ich"- Gedanken hat. Durch die Auflösung dieses "Ich"-Gedanken finden wir zur Erleuchtung. Somit gesehen ist der Mensch das einzige Tier (was wir kennen) das die Erleuchtung finden kann.
Deshalb ist es nur logisch das "Seelen" sich nicht "Zurück-inkanieren" sondern solange Menschen bleiben/ und werden bis sie die Erleuchtung finden.

Andere Tiere können die Erleuchtung nicht finden. Da sie kein "Ich"-Bewusstsein haben. Und nur durch die Auflösung des "Ich"-Bewusstseins, findet man die Erleuchtung.
Wenn sie nichts haben können sie auch nichts loswerden, oder? Deswegen der Kreislauf bis zum Menschen."




Gruß,
Voovu


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

16.09.2009 um 14:37
VoOvu schrieb:Wenn ihr aber nun meint das Jesus kein "Gottes Sohn" ist und nicht am Kreuz gestorben ist, und eher ein Menschenrrechtskämpfer war. Und einen Weg zur Erleuchtung zeugen wollte.
edit: zeigen nicht zeugen !


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

16.09.2009 um 17:02
Ihr schlagt euch alle um euer wissen :D... ihr solltet mehr Eis essen und nicht so verbissen sein... :D...
Ich empfehle übrigens die Sorte: Haselnuss + Melone... leckeeeeeer...

Die absolute Wahrheit kennt sowieso keiner oder wir haben alle irgendwie recht...also zerbrecht euch nicht den Kopf darüber...denn nachweislich braucht die Denkerei fast 97 % eurer täglichen Energie :o)... wer hätts gedacht...also denken wir lieber über etwas nach...wo wir die Antworten wirklich kennen... und nicht nur zu kennen glauben... ne...

Also

Küsschen aufs Nüsschen


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

16.09.2009 um 17:08
morgain schrieb:..also denken wir lieber über etwas nach...wo wir die Antworten wirklich kennen... und nicht nur zu kennen glauben
WORD, sollte sich mal der Pseudoexperte Voovu zu Gewissen nehmen ;)


melden
Anzeige

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

16.09.2009 um 19:55
@kamilion
kamilion schrieb: Pseudoexperte Voovu
Habe ich jemals gesagt das ich ein Experte bin? :D

Ich geb nur wieder was ich so gelernt habe.

Bzw meine Meinung über dir Kirche, bei Meinungen gibts kein glauben, oder kennen der Antworten.
Es sind nur Meinungen :D :D
Kannst du mir soweit Folgen?

Durch "Meinungen" ist man kein Experte. :D
Bzw. das macht einen zu keinem "Pseudoexperten".
Da ich kein wissen Vermittel, bzw kein "falsches" Wissen...



Naja, aber Hauptsache was geschrieben? gell @kamilion

Kinderfasching...


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden