weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 01:22
der 14.10.
ein tag, an dem die vernunft über den aberglauben siegte.
ob man 2012 wohl irgendwann zum jahr des rationalen denkens erklären wird? vielleicht mit vorbildfunktion für die zukunft?


melden
Anzeige

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 01:31
DeepakGunia,

kann dir soweit zustimmen, nur...

"Eine totale Sichtung weltweit würde diesem Grundprinzip widersprechen."

Nun, das würde ich nicht unbedingt sagen, dass das ein Widerspruch wäre, WIE würde man sowas "beweisen" können? In Anbetracht der Annahme, dass jeder seine eigene Realität erschafft.
Zugriff auf das kollektive Unterbewusstsein kann sich Jeder jederzeit verschaffen, wenn er denn nur will und muss nicht auf ein fiktives Datum warten (meinem Glauben nach natürlich).
Schrieb dazu auch auf vorheriger Seite, was ich von Channelings im Allgemeinen halte.
Ich meine aber auch, dass wir uns lieber auf das Hier und Jetzt (Leben) konzentrieren sollten. Ich setze diesen sogenannten Aufstieg (welcher in meinen Augen keiner ist) vom Prinzip (!) her mit dem Tod gleich oder besser gesagt mit dem, was "nach" dem Tod ist. :)


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 01:47
Ich lag am 14. mit schlimmer Erkältung im Bett und fühlte mich mal als würde ich verglühen und dann wieder als würde ich erfrieren - war ein sehr abwechslungsreicher Tag... :-(

CU m.o.m.n.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 08:07
hmm also trotz allem was da passiert oder besser nicht passiert ist ist mir die
erklärung von blossom goodchild lieber als die der anderen channeler, die hacken jetzt
auf ihr rum und labern was von schwingungen und licht bla bla blubb.....

sie sagt sie weiss es nicht sie hat dran geglaubt und punkt sie hat keine erklärung.
und so wie sie da in dem vid aussieht ist sie echt ziemlich durch den wind also
eigentlich tut sie mir eher leid als das ich wütend auf sie wär.

moral von der geschichte gechannelte botschaften sind müll, obwohl dann müssten wir
ja mal eben alle religiösen bücher auch gleich wegwerfen denn im grunde genommen
sind das ja auch gechannelte botschaften, von wegen gott sprach durch meinen mund,
da sprach gott zu mir, ich hörte die stimme des herren usw. denn ich bezweifel mal
das der alte herr irgendwelche schriftrollen vom himmel warf :) und eh der vorwurf
der blasphemie kommt ich darf das ich bin sowas von nicht zugehörig zu einer der
weltreligionen das mir sicher die hölle droht :)

aber nee mal im ernst das ist ein ehrlich gemeinter einwurf nach der def. eines
channelings im modernen sinn ist die bibel der koran ect (ausser das buch mormon -
der hat ja das ding mit zwei goldenen steinen in nem zylinder übersetzt lol aber auch
da glauben welche dran na da) auch gechannelte botschaften oder seh ich das falsch ?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 09:14
"und eh der vorwurf
der blasphemie kommt ich darf das ich bin sowas von nicht zugehörig zu einer der
weltreligionen das mir sicher die hölle droht "

Die droht Dir nicht nur, die ist Dir gewiss: Wärst Du Muslim kämst Du in die Christliche Hölle, Wärst Du Christ kämst Du in die Islamische, und da Du keines von beiden bist kommst Du entweder in beide oder Du hast die Chance es Dir auszusuchen. :)


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 09:23
@instranet

Aber ja doch! Auch die sog. "heiligen Bücher" sind letztlich gechannelte Botschaften. Auch viele Texte der grossen Mystiker sind auf diese Weise entstanden, sowie die Schriften der "Schreibknechte und -töchter Gottes" Lorber% Co.

Qualitativ unterscheiden sich diese "Durchgaben" allerdings deutlich voneinander. Da gibts echte Perlen und Glasperlen darunter.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 09:25
auch gechannelte botschaften oder seh ich das falsch ?

Kommt drauf an, ob eine tatsächliche Erscheining oder eine Tat (Wunder) mit bestimmter Wirkung auch beim chanellen je vorkam.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 09:44
@Niselprim
Niselprim schrieb:Kommt drauf an, ob eine tatsächliche Erscheining oder eine Tat (Wunder) mit bestimmter Wirkung auch beim chanellen je vorkam.
Das ist eine der Möglichkeiten bei den Channelings echte Perlen von Glasperlen zu unterscheiden. Bei den "Wundern" der sog. "heiliugen Schriften" bin und bleibe ich allerdings skeptisch.

So ist z. B. vielfach von der Bibel-Forschung nachgewiesen worden, das die "Wundertaten" Jesu von den Evangelisten auf die angekündigten Wunder im AT hin "komponiert" worden sind.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 11:31
danke erstmal für die reaktionen wollte oder will den thread nicht in eine andere
richtung lenken, eigentlich wollte ich nur zum ausdruck bringen das millionen und
abermillionen menschen an eine art gechannelte botschaft glauben und man
deswegen denen die an die prediction geglaubt haben letztendlich nur vorwerfen kann
das sie etwas getan haben was vor und nach ihnen noch ne menge leute getan
haben/werden und damit schliess ich blossom mal mit ein :). denn wie ich in einem
anderen thread schon mal gesagt hab logik und wissenschaftliche betrachtungsweise
schliessen sich bei einem solchen thema von selbst aus. oder noch anders ausgedrückt
mit der der kleenen blüte guteskind sollte man nicht so hart ins gericht gehen (hattet
ihr mal den blog von ihr am 14. gelesen wow wusste gar nich das es soviel menschen
gibt die andere zum suizid auffordern :( )

darum gings mir eigentlich hauptsächlich :)


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 17:48
So ist z. B. vielfach von der Bibel-Forschung nachgewiesen worden, das die "Wundertaten" Jesu von den Evangelisten auf die angekündigten Wunder im AT hin "komponiert" worden sind.

Schon klar, wir haben die Wunder nicht erlebt und gesehen, welche JESUS oder MOSE vollbrachten.
Aber, wenn ein Raumschiff - wie angekündigt - gekommen wäre oder doch noch erscheinen würde, täte ich schon genau hinsehen und untersuchen, ob es nicht nur eine Illusion ist.
Ein echtes Wunder würde mir schon einen Beweis dafür geben, dass es von GOTT ist.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 18:49
Wenn ich mal tot bin dann Channel ich auch mal nen haufen Mist durch. Wird sicher spaßig zu sehen wie ein haufen Leute zu einer öffentlichen Toilette pilgern aus der Wein und Honig sprudeln soll *gg*

Leute die sich durch Channeln zu Werkzeugen von irgendwas unbekanntem machen sind mir da eh ziemlich suspekt. Vieleicht sollten sie lieber versuchen sich auf Ihre eigenen Stärken zu berufen. Vieleicht ist das auch der eigentliche Kern dieser Botschaft.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 18:54
Für mich als nüchternen Menschen ist ein Wunder ein Geschehnis, das ich mir (noch) nicht erklären kann. Mit Göttern hat das nichts zu tun, finde ich.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 18:55
gondolfino schrieb:Wenn ich mal tot bin dann Channel ich auch mal nen haufen Mist durch. Wird sicher spaßig zu sehen wie ein haufen Leute (...)
Ich bin mir ziemlich sicher, daß so manches Astralwesen (Geist) sich auf diese Art ernährt. Sie machen sich durch interessante Durchgaben interessant, vielleicht sogar unentbehrlich, und schöpfen die Energie ab, die von den Menschen dabei freigesetzt wird.
Es ist gut möglich, daß ein Teil dr Channelings so zustande kommt.
Die Wesenheiten, die da sprechen, glauben evtl. sogar, was sie sagen, sind vielleicht gutmütig und wohlmeinend. Aber im Endeffekt nützt uns das gar nichts, richtet eher Schaden an.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 18:58
Für mich als nüchternen Menschen ist ein Wunder ein Geschehnis, das ich mir (noch) nicht erklären kann. Mit Göttern hat das nichts zu tun, finde ich.

Schon klar, dass man Erklärungen suchen und erfinden kann.
Wenn einem aber nichts einfällt, dann gab es den brennenden Dornbusch, welcher aber nicht verbrannte, halt einfach nicht, gelle :D


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 19:11
@LuciaFackel

Seh ich ganz genauso, woher auch immer dieses gechannelte kommt. Es will sich wichtig machen. Denn egal wer irgendwas gechanneltes schreibt oder erzählt, es ist nie jemand unwichtiges. Immer ein Erzengel, Halbgott oder sonst was Großes. Ich hab noch nie gehört daß ein Zimmermann oder Staubsaugervertreter jemandem was durchgechannelt hat.

Es mag vieleicht Medien geben die sich dessen bewusst sind und das auch unter Kontrolle haben, mit wem oder was sie da kommunizieren. Aber der größtteil den ich so mitbekomme läßt mich vorsichtig werden. Denn oft ist die Person durch die gechannelt wird ja das erste Opfer des Charmes und höchstwahrscheinlich anfällig dafür.

Wer sich also einfach so in den Bann ziehen läßt sollte sich also nicht wundern wenn er aus allen Wolken fällt. Und oft heißt es dann auch, daß es eine recht einseitige kommunikation ist. D.h. das Medium hat garkleine Chance Fragen zu stellen oder Einwände zu äussern. In wieder anderen Fällen drohte das Wesen hinter diesen Channelings dann sogar damit sich jemand anderen "demütigeren" auszusuchen. lol

Also daran erkennt man schon, daß man solche Dinge doch mit äusserster Vorsicht geniessen sollte. Generell ist es von Vorteil sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen. Selbst wenn jemand anderer einem das weismachen möchte.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 19:14
Na ja, ich denke nicht mal, dass es Moses gab, wie könnte ich da etwas von der Dornbuschgeschichte halten? ^^


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 19:17
Hier noch etwas Interessantes aus Wiki, nur so als mögliche Erklärung:

"Der Diptam (Dictamnus albus) aus der Familie der Rutaceae wird auch brennender Busch genannt, und manche vermuten hier den Ursprung des biblischen Phänomens. Die Pflanze sondert aromatische Öle ab, die sich an heißen Tagen tatsächlich entzünden können."


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 19:18
@ yoyo

Woher kommt dann die ganze Geschichte, von Kirchenvätern irgendwo abgeschrieben und ein bisschen verändert?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 19:20
Hier noch etwas Interessantes aus Wiki, nur so als mögliche Erklärung:

"Der Diptam (Dictamnus albus) aus der Familie der Rutaceae wird auch brennender Busch genannt, und manche vermuten hier den Ursprung des biblischen Phänomens. Die Pflanze sondert aromatische Öle ab, die sich an heißen Tagen tatsächlich entzünden können."


Aber normalerweise spricht der Busch nicht, oder?


melden
Anzeige

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

17.10.2008 um 19:24
Ich denke ja auch nicht, dass er gesprochen hat. Vielleicht hat wer auch immer das erlebt haben mag etwas von diesen Ölen eingeatmet und Halluzinationen gehabt, was weiß ich ^^
Ich bin halt zu nüchtern, um in solchen Geschichten etwas Göttliches sehen zu wollen.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden