weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 16:51
Es gibt viele Konzepte, die die Beschaffenheit des Seins des Menschen darstellen und erklären sollen. Die meisten gehen von mehreren Körpern auf verschiedenen Schwingungsebenen aus (auch Auraschichten). Dabei ist der materielle/ physische/ grobstoffliche Körper der auf der ersten Ebene, der dichtesten Ebene mit der niedrigsten Schwingungsfrequenz.
Auf den nächsten beiden Ebenen wären dann der Emotional- und der Astralkörper. Darüber folgen die Geistkörper, die außerhalb der Polarität/ Dualität existieren.

Manche Menschen haben Erinnerungen daran, wie sie sich hier inkarnierten. Ich kenne einen solche Bericht aus erster Hand. Derjenige bewegte sich als freies Bewußtsein in der Näher der Erde. Er entdeckte, daß von jedem Menschen ein silbriger "Faden" ausging, der aus dem Kopf austrat und senkrecht hoch führte. Vom anderen Ende dieses Energiefadens sagte er nichts.
Ich nehme an, daß dieses andere Ende mit den Geistkörpern verbunden ist, die sich sozusagen im Orbit der Erde befinden, wenn man das so räumlich ausdrücken kann.

Unser Bewußtsein und unsere Wahrnehmung ist größtenteils auf die 3 niedrigsten Frequenzebenen beschränkt, das heißt, die Wahrnehmungen und das Wissen unserer hochfrequenteren Geistkörper werden uns nicht bewußt.

Die Aufnahme der Menschen in die Galaktische Föderation besteht m.E. allein in unserer Verschmelzung mit unseren Geistkörpern, die, solange wir ein sie ausschließendes Bewußtseinsfeld haben, evtl. durch Medien zu uns sprechen (eine Quelle des Channeling) und die uns möglicherweise als UFOs, nämlich als die recht häufig gesichteten kleinen (Licht-)Kugeln, begegnen.

Wenn wir auf die Aliens der Galaktischen Föderation (des Lichts) warten, warten wir also letztlich immer nur auf uns selbst, und nur durch unsere eigene Arbeit an uns, durch eine vollendete Selbsterkenntnis, kann diese Vereinigung stattfinden.


melden
Anzeige

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:30
Wenn wir auf die Aliens der Galaktischen Föderation (des Lichts) warten, warten wir also letztlich immer nur auf uns selbst, und nur durch unsere eigene Arbeit an uns, durch eine vollendete Selbsterkenntnis, kann diese Vereinigung stattfinden.

Warum stellen die channelings dann uns das aber anders dar, wenn es denn so ist, wie du es hier beschreibst ?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:32
Tun sie das denn? Sie sagen immer, daß es alles von uns abhängt, von den Energien, die wir aufbringen usw.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:34
Ich finde es gefährlich, wie hier Aliens, Ufos, geistige Entwicklung, Channeling, Esoterik und zwischen den Zeilen auch Religion etc. vermischt werden.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:40
yoyo
Kannst Du mal näher erläutern, worin für Dich dabei die Gefahr besteht?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:47
@lucia

Ich nehme an, dass du z.b. die seite:

http://www.ancient-mysteries.de/

kennst.


Wenn du da mal auf "bestandsaufnahme zum 14.10.2008" gehst,
wirst du zahlreiche channelings finden, die das topic thema betreffen.

Ich finde dabei aber keine, von dir hier konstatierten, hinweise.

Oder habe ich da was falsch verstanden ?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:48
Na ja, nur ein Beispiel: Ich habe schon Bücher mit Rückführungen gelesen, wo Leute aus allen Kontinenten davon berichteten, wie sie von Aliens operiert und misshandelt wurden. Wieso sollte man diesen Leuten weniger Glauben schenken als Channeling-Medien? ETs sehe ich eher als Wesen auf der Ebene des Menschen, nicht über ihm. Es gibt auch Menschen, die viel intelligenter sind als andere Menschen, aber dennoch sind sie auch kein bisschen mehr als Menschen.
Ich habe nichts gegen geistige Entwicklung, finde die Aussagen von Schamanen sogar sehr interessant (dort kommen übrigens auch häufig Fäden vor, ich träume selbst oft von Fäden, dass z. B. die ganze Erde über einen Faden an mir hängt und ich wundere mich noch im Traum darüber, wie leicht die Erde ist). Aber diese Dinge haben meiner Ansicht nach nichts mit ETs zu tun.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:50
fish
Ich kenn die Seite nicht, und ich habe auch nirgendwo sonst abgeschrieben. Der Post da oben ist meine persönliche Theorie. Meinst Du denn, in diesem Sektor sind sich immer alle einig?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:54
yoyo
Das muß nicht unbedingt ein Widerspruch zu dem sein, was ich schrieb. Nach meiner Annahme wären die gechannelten Mitglieder der Gal.Föd. ja auch nicht unbedingt Aliens, sondern sozusagen wir selbst. Kann ja sein, daß da außer unseren Geistkörpern auch noch andere Wesenheiten rumschwirren. Ich weiß es nicht. Ich bemühe mich nur, zu verstehen.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 17:59
@lucia

Von welchen channelings hattest du erfahren, dass sie am 14.10.08 kommen ?

Und, nein ich glaube nicht, "das sich in diesem sektor immer alle einig sind".


Jedoch du hast gerade behauptet:

Sie sagen immer, daß es alles von uns abhängt, von den Energien, die wir aufbringen usw.


Sorry, aber das hört sich nicht nach persönlicher theorie an.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 18:02
Woher kommt überhaupt die Idee der Galaktischen Föderation?! Kam die nicht schon bei Starwars vor? ^^


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 18:10
fish
Die Channelings sagen immer - solange ich sie lese - daß es von uns abhängt. Zu meiner Lektüre gehörn seit einien Jahren Matthew, St.Germain, Ashtar, SaLuSa, Atmos, Diane, Ela, hin und wieder Erzengel (denen ich besonders skeptisch gegenüberstehe) und bestimmt noch 2 oder 3, die mir gerade nicht einfallen.

Ein Channeling, das das Erscheinen für den 14. angekündigt hatte, war Atmos (durch Mike Quinsey), aber das war bestimmt nicht das einzige. SaLuSa hat sich hinterher mit Erklärungen überschlagen, warum es dann doch nicht passiert war.
Hauptsächlich war es ja Blossom Goodchild, die diesen Termin gechannelt hatte.

(...) "dass sich in diesem Sektor immer alle einig sind".
Damit meinte ich diejeigen, die zu verstehen versuchen, was das alles bedeutet.
So, wie ich es geschrieben habe, liest Du es in keinem Channeling, zumindest in keinem, das ich kenne. Das war einfach nur meine Schlußfolgerung aus ca. 4 Jahren Befassung mit der Thematik. Das ist ja auch für jemanden, der sich nicht weiter mit der Materie befaßt, sondern nur die Channelings liest, gar nicht zu verstehen, nehme ich an.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 18:34
@lucia
In den channelings, auch bei den von dir erwähnten namen, waren eindeutige, bedingungslose aussagen zur begegnung am 14.10.2008 vorhanden.

Wenn du nun also schreibst:
Sie sagen immer, daß es alles von uns abhängt, von den Energien, die wir aufbringen usw.
so entspricht das, sorry wenn ich das so deutlich sage, für mein verständniss nicht der realität.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 18:39
Wann oder wo haben sie das denn nicht gesagt??


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 18:50
Nun wo sie es nicht gesagt haben, ist jetzt ein bisschen schwierig zu beweisen. :)

Aaaaber;



Blossom:
"Es wird viele Ablehnungen geben. Es wird viele geben, die aufgeben. Aber es wird auch jene geben, die die WAHRKEIT KENNEN. Wer auch immer ihr sein werdet, belasst es bei diesem Verständnis.

ES WIRD STATTFINDEN. "




Diane 29.8.08:
"... Michael (Quinsey) hat sich bereits gefragt, ob wir die Voraussage jener besonderen Sichtung gutheißen werden, die da für den 14.Oktober beabsichtigt sei, und wir sind mehr als glücklich, dies bestätigen zu können."



SaLuSa 24.9.08:
"Da wird es zum Beispiel bald einen unwiderlegbaren Beweis dafür geben, dass ihr im Universum nicht alleine seid. Außerirdische Raumschiffe sind durch nichts Fremdes für eure Erde, und der Kontakt mit ihnen ist ganz normal. Was jetzt jedoch anders sein wird, ist, dass das Ereignis der Sichtung am 14.Oktober auf eine Weise vonstatten gehen wird, die unleugbar sein wird, und die die Tür zum 'Ersten Kontakt' öffnen wird. "


Botschaft vom Sirianischen Rat 4.10.08:
""... Wir, die Sirianer, kommen; darüber gibt es keinen Zweifel! Die 'Äther' haben sich geöffnet und wir sind bereits oberhalb eurer bewussten Rezeptoren stationiert. Alle Energien sind für uns sichtbar an ihre korrekten Verbindungspunkte platziert. Und einige unter euch Lichtarbeitern haben uns in der Tat bereits empfangen. Wir hoffen, ihr habt Freude an unserem schimmernden Anblick, denn so sehen wir auch euch! Wir sehen euch in diamantenen Lichtkörpern, und manche strahlen heller als je auf Erden. Andere erhöhen tagtäglich ihre Lichtkraft; einige aber sind noch immer trübe, und einige wenige sind noch dunkel"



and finaly

"Der 14. Oktober wird ein monumentaler Tag sein, wenn ihr endlich den unwiderlegbaren Beweis unserer Anwesenheit habt. "
(Atmos durch Mike Quinsey am 13.10.08)


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 19:02
fish
Was willst Du denn mit diesen Auszügen sagen?

Nachdem das ganze nicht stattgefunden hat, konntest Du überall lesen, daß es veschoben wurde, weil wir/ einige von uns nicht bereit waren, also ist es doch so, wie ich schrieb: es hängt von uns ab.

Natürlich kann man das nur so schreiben, wenn man davon überzeugt war, daß es sein sollte und möglich war, und ich zweifle daran doch arg, wie ich im Eingangspost schrieb, und auch mein Post ganz oben auf Seite 7 spricht ja letztlich über die Gründe, warum es noch nicht sein konnte (die aufnahme in die GFdL).


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 19:38
Unfassbar wie ein Mensch bereit ist an etwas zu glauben.
Der 14. war als Tag angepriesen Wo "endlich" die Menschheit als Ganzes in die sogenannte GFdL aufgenommen werden sollte.
Durch die präsenz eines riesigen Raumschiffes welches am Himmel zu sehen ist.
Da die Menschheit nun bereit wäre.
Komischerweise ist nichts eingetreten.
Und da fragt man sich nicht wieso. nein man übernimmt etwas von jemanden der der gleichen Glaubensrichtung angehört.
"Ach das war doch alles nur eine Finte um zu zeigen wir sind noch nicht bereit. Wir müssen noch ein wenig an uns arbeiten."

Wie tief kann jemand sinken um sein Glaubensgerüßt aufrecht zu erhalten?
Ist das Glauben um des glaubens Willen größer als die Vernunft?
Deutlicher als jetzt kann man doch nicht sehen das dies alles nur eine ganz billige farce ist.
Leute fangt mal an euer Gehirn einzusetzen.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 19:57
strolch
Es mag ja sein, daß das alles eine Farce ist.
Fragt sich nur, WER da ein Spiel mit uns treibt.
Mike Quinsey verfaßt (channelt) diese Texte ja nun schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten - kein Scherzbold dieser Welt hält sowas so lange durch, wenn er nicht zumindest selbst dran glaubt. Und Geld verdient er keins damit.
Ich gehe davon aus, daß er diese Nachrichten wirklich empfängt und daß er gutmeinend ist.
Fragt sich dann, WER der Ursprung der gechannelten Nachrichten ist.
Dazu gibt es einige Meinungen und Theorien, vielleicht komm ich da auch noch zu...

Man könnte hier erörten, wer etwas davon hat, daß wir diese Nachrichten erhalten, was derjenige mit ihnen bewirkt bzw. wovon die Channnelings uns abhalten.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

21.10.2008 um 20:48
Das mag ja sein liebe Luciafackel.
Und ich will dir deine Wünsche und Hoffnungen sicher nicht nehmen.
Aber wenn du dich in mich Hineinversetzt, so als Aussenstehender... da kannst du mein Denken sicher nachvollziehen, oder?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

22.10.2008 um 00:22
fish
Was willst Du denn mit diesen Auszügen sagen?


1) Das ich nichts beweisen kann, was sie nicht gesagt haben.
2) Das sie geschrieben haben, dass sie kommen (bedingslos)
3) Das deine aussage:
"Sie sagen immer, daß es alles von uns abhängt, von den Energien, die wir aufbringen usw."
selbst für die von dir angeführten channeling-personen, für mich, nicht nachvollziehbar ist.



Nachdem das ganze nicht stattgefunden hat, konntest Du überall lesen, daß es veschoben wurde, weil wir/ einige von uns nicht bereit waren, also ist es doch so, wie ich schrieb: es hängt von uns ab.

Überall konnte man das nicht so lesen. Blossom, von der die nachricht ursprünglich ja stammte, sagt in ihrem video sinngemäss:
Das sie es nicht weiss, warum sie nicht gekommen sind. Sie kann es sich selbst leider nicht erklären, und hat deshalb auch keine erklärung dafür. Es tut ihr leid.

Die dame ist mir nicht nur sympatisch, sondern ich glaube auch, sie ist wirklich ehrlich.

Was aber aus der ganzen problematik mit dem 14.10.2008 ersichtlich wird, und das finde ich in diesem zusammenhang besonders interessant ist;
Eine(r), aus welchen grund auch immer, behauptet etwas, und alle anderen blabbern, entschuldigung, channeln alles nach.

Die argumentation, wie sie hier auch deine ist, dass "einige von uns nicht bereit waren" respektive wie du schreibst "es hängt von uns ab", möchte ich hier nicht unwidersprochen stehen lassen, denn:

Wenn dem so wäre, so hätten dies, alle channelings vorher wissen müssen, und nicht vorher behaupten können, "SIE KOMMEN".

Als prophet würde ich dann von vornherein sagen: "Wenn alle bereit dafür sind, wird es morgen regnen."
und nicht: "Morgen wird es regnen."




Fragt sich dann, WER der Ursprung der gechannelten Nachrichten ist.
Dazu gibt es einige Meinungen und Theorien, vielleicht komm ich da auch noch zu...


Jetzt wird´s interessant.

Ich muss sagen, ich habe ehrlich meine hochachtung vor diesen leuten. Nicht nur das sie schöne aufsätze schreiben, wo ich mir gerne vorstellen würde, dass sie wahr werden/würden.
Sondern vielmehr auch, dass ich sonderbarerweise das gefühl habe, dass sie irgendwie ehrlich sind.

Darüberhinaus denke ich, das sdie meisten von ihnen eine weitaus überdurchschnittliche intelligenz aufweisen.

Also sag schon, wo glaubst du kommen die sachen her. Ich vermute mal, dass deine theorien sich von meinen grundlegend unterscheiden, aber wer weis,...


melden
Anzeige

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

22.10.2008 um 12:59
Wäre sowas nicht auch möglich das die vorgestellten Mitglieder der galaktischen Förderation in wirklichkeit unsere Geistwesen sind? Vielleicht haben unsere Seelen auch einen Ursprungsplaneten, wo wir vor Millionen oder vor Milliarden Jahren gelebt haben könnten.

Der Stern Arcturus war vor Milliarden Jahren bestimmt auch eine gelbe oder weiße Sonne wie unsere und ist jetzt ein roter Riese, deren Planeten verkohlt sind. Vielleicht hat dieser Stern mal einen erdähnlichen Planeten besessen, wo Pferdähnliche Lebewesen gelebt hatten und jetzt hier auf der Erde als Menschen inkarniert sind.

Auf der Seite von der Galaktischen Förderation steht auch das die Sterne Mintaka und Bellatrix vor 10 Jahren in die GF aufgenommen wurden. Es könnte auch bedeuten das Seelen aus diesen beiden Sonnensystemen schon seit 10 Jahren auf unserer Erde inkarnieren.

Wie würdet Ihr so eine Theorie finden? Wäre auch nicht schlecht oder?

Gibt es die Menschheit nicht auch schon seit über 4,5 Millionen Jahren auf unserer Erde? Wenn es so wäre, dann müssten die ersten Seelen aus dem Sonnensystemen Wega und Lyra kommen.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden