weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

22.10.2008 um 14:03
LuciaFackel schrieb:Es gibt viele Konzepte, die die Beschaffenheit des Seins des Menschen darstellen und erklären sollen. Die meisten gehen von mehreren Körpern auf verschiedenen Schwingungsebenen aus (auch Auraschichten). Dabei ist der materielle/ physische/ grobstoffliche Körper der auf der ersten Ebene, der dichtesten Ebene mit der niedrigsten Schwingungsfrequenz.
Auf den nächsten beiden Ebenen wären dann der Emotional- und der Astralkörper. Darüber folgen die Geistkörper, die außerhalb der Polarität/ Dualität existieren.
dem stimme ich voll und ganz zu.
nehmen wir das beispiel seth, der von jane roberts gechannelt wird. seth ist wohl ein wesen ohne die schalen des astralen und materiellen-körpers.

es ist durchaus möglich das es unser höheres selbst ist, dass sich durch "channelings" zum ausdruck bringt. womöglich ist das auch bei neale walsch so.

wie jafrael schon sagt, beruhen die heiligen schriften und manches, was darin zu finden ist, einem - wie wir heute sagen - channeling.

letzendlich ist jeder von uns ein channel! viele bilder, ideen und gedanken die in uns aufkommen, kommen durchaus oft von der anderen seite. gerade kinder bis zum 7 lebensjahr sind noch empfänglich für derlei.

ich seh es auch so, dass es durchaus möglich ist, dass wir selbst es sind, die da gechannelt werden. höheres selbst, lichtkörper, merkabah, was es auch für allerlei begriffe dazu gibt.

und letztendlich liegt es ans, ja. til eulenspiegel... spiegel vorhalten.... uns mit uns selbst konfrontieren....
yoyo schrieb:Ich habe schon Bücher mit Rückführungen gelesen, wo Leute aus allen Kontinenten davon berichteten, wie sie von Aliens operiert und misshandelt wurden. Wieso sollte man diesen Leuten weniger Glauben schenken als Channeling-Medien? ETs sehe ich eher als Wesen auf der Ebene des Menschen, nicht über ihm. Es gibt auch Menschen, die viel intelligenter sind als andere Menschen, aber dennoch sind sie auch kein bisschen mehr als Menschen.
Ich habe nichts gegen geistige Entwicklung, finde die Aussagen von Schamanen sogar sehr interessant (dort kommen übrigens auch häufig Fäden vor, ich träume selbst oft von Fäden, dass z. B. die ganze Erde über einen Faden an mir hängt und ich wundere mich noch im Traum darüber, wie leicht die Erde ist). Aber diese Dinge haben meiner Ansicht nach nichts mit ETs zu tun.
lesenwert ist dazu das buch von dr. rick strassman, der dmt in einer versuchsreihe an freiwilligen getestet hat. dmt ist das potentesten "halluzinogen", dass menschenbekannt ist. dmt ist im grunde so ziemlich vorhanden. im buch sagt er: es ist leichter zu sagen, wo es nicht zu finden ist, als zu erwähnen wo es überall vorkommt. letztendlich ist es ein uns eigener körperstoff und wird in der zirbeldrüse gebildet, die man durchaus auch drittes auge nennen kann. zumindest befindet sie sich dort, wo man das dritte auge zu finden beschreibt. interessant ist auch, dass die zirbeldrüse tatsächlich lichtempfindlich ist, obwohl sie zentral im gehirn liegt.

bei der versuchsreihe zeigt sich, dass beim dmt-rausch sehr oft sogenannte entführungen erlebt wurden. fremde entitäten, die etwas an einem vornahmen.
sozusagen kann man entführungen im labor erzeugen.

beachtung möchte ich auf das wort halluzination legen, denn entgegen des diffamierenden gebrauchs dieses wortes, heißt es nicht, dass das erlebte in irgendeiner weise nur eine täuschung oder illusion ist.
terence mckenna hat sehr gut beschrieben, wie es scheinbar von uns unabhängige welten und wesen, mit ihrer eigenen kultur und sprache gibt, die man auf solchen "trips" antrifft. eher scheint es, als würden lediglich barrieren aufgehoben, die uns im alltagsbewusstsein davon abhalten damit in berührung zu kommen. viele spirituelle erfahrungen, nah-toderlebnisse und der gleichen könnten auf eine ausschüttung von dmt basieren.

faktisch werden in solchen außergewöhnlichen bewusstseinszuständen dinge erlebt, die real sind und wissen mitteilen, dass man im menschlichen alltagsbewusstsein nicht hätte erlangen können. so kommt es auch oft vor, dass detailiertes wissen erworben wird, dass dieser mensch vorher nicht hatte oder nicht hätte haben können.

auch die veden berichten davon. demnach sei wissen nur erwerbbar durch 1. direkte eigene beobachtung 2. offenbarung durch höheren wesen. (Surya-siddhanta)
LuciaFackel schrieb:Das muß nicht unbedingt ein Widerspruch zu dem sein, was ich schrieb. Nach meiner Annahme wären die gechannelten Mitglieder der Gal.Föd. ja auch nicht unbedingt Aliens, sondern sozusagen wir selbst. Kann ja sein, daß da außer unseren Geistkörpern auch noch andere Wesenheiten rumschwirren. Ich weiß es nicht. Ich bemühe mich nur, zu verstehen.
ja, sie sind zu hoher wahrscheinlichkeit nicht das, was menschen mit aliens assoziieren, sondern geistwesen. und ja, es schweben, in einer großen vielfallt, allerlei geistwesen rum.


letztendlich ist es soagr durchaus möglich, dass die channels nicht von weit her mit infos durchflutet werden, sondern direkt von der erde aus. vielleicht sogar von menschen, die das bewusst oder überbewusst aussenden. wer weiß.


melden
Anzeige

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

23.10.2008 um 00:31
Link: 10-14-08.blogspot.com
Für all die, die den 10-14-08 Blog nicht weiterverfolgen: Blossom hat nun offensichtlich wieder mit den Außerirdischen telefoniert.

Also, ich hätte gedacht, sie wird in Zukunft davon Abstand nehmen. Naja, ICH hätte den Außerirdischen nach dieser Aktion aber ein paar ganz andere Fragen gestellt.
Jedenfalls ist die ganze Story jetzt doch irgendwie so umkonstruiert, dass man sie noch fröhlich ein paar Jährchen weiter ausdehnen kann. Ich wette, spätestens 2012 kommt eine mindestens genauso große Aktion in diesem Kontext - und wieder werden es viele glauben - die einen, weil sie die Pleite von 2008 bis dahin vergessen haben, die anderen, weil sie 2008 noch zu jung waren, und andere wieder, weil sie nicht eingestehen wollen, dass die Prophezeihung von 2008 in die Hose gegangen war...


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

23.10.2008 um 13:25
Boah wenn ich den Thread lese wird mir ganz anders, ihr glaubt das wirklich ? Wie oft soll denn noch so eintreffen sein ? Filmreif, echt filmreif


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

23.10.2008 um 18:25
Für mich ist das Thema beendet..also das Beutelrattenthema. Die Ausserirdischen haben gesagt, dass sie am 14.10 kommen müssen weil sonst die Menschheit kaput geht. Also gehn wir kaput. Basta!
Ich mein nur schon die Art und Weise.. 3 Tage im Orbit rumschwirren, die Menschheit in Chaos und Anarchie stürzen und dann wieder wegfliegen... Die Botschaft an die Menschheit per "Telepathie" einer mittelmässigen Schauspielerin ein zu channeln.. haben die keine Handys? Hätten die ned unsere TV Satelitten hacken können? .. *gääähhn*


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

23.10.2008 um 18:30
JA ich bin von Opossum Goodchild enttäuscht. Ich mein ... jederkann mal einem Selbstbetrug zum Opfer fallen, aber dann sollte man auch ehrlich genug sein und es sich und den andern eingestehn. Die falsche Prophetie hat mich nicht entäuscht.. aber dass sie nun weitermacht.. das entäuscht mich aufs tiefste!


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

23.10.2008 um 19:04
Sie hatte nur mit dem Geistwesen gechannelt, die in echt keine Aliens sind. Die Mitglieder der galaktischen Förderation werden bestimmt auch nicht von sich aus bei uns vorstellen, da z.B. die Leoniden, Amphiebienähnlichen, Bärenähnlichen usw. Geistwesen sind, die hier als Menschen inkarniert sind.

Meine Theorie ist, das es vielleicht so ablaufen könnte:

2009 soll der Large Hadron Collider in Betrieb genommen werden, vielleicht entdeckt man neue Treibstoffe für die Raumschiffe, womit man die Lichtgeschwindigkeit erreichen könnte und man könnte 2012 oder 2013 mit dem Bau der ersten Raumschiffe mit Lichtgeschwindigkeit beginnen und in dem nächsten paar Tausenden Jahren würden wir dann alle Sterne in Umkreis von 916 Lichtjahren erkunden und uns bei dem Aliens von 383 Ursprungsplaneten (von dem verschiedenartigen Geistwesen) und von anderen Erdähnlichen Planeten, deren Geistwesen nicht oder noch nicht auf unserere Erde inkarniert sind vorstellen.

^ So eine Idee wäre auch nicht schlecht oder? Wie würdet Ihr sowas finden?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

24.10.2008 um 06:46
916? 383? Wie kommst Du auf diese Zahlen?
Aber ja ..durchaus möglich... aber im Augenblick nichts weiter als geistiger Sciencefiction / Fantasy.
****
Sie hatte nur mit dem Geistwesen gechannelt, die in echt keine Aliens sind
---
Ich behaupte dass sie mit sich selbst gechannelt hat.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

24.10.2008 um 09:49
Auf der Seite von der galaktischen Förderation steht das die Galaktische Förderation (Erde) 383 Mitglieder hat. Es steht auch das die Geistwesen von Erdähnlichen Planeten in Mintaka System vor 10 Jahren aufgenommen wurden. Mintaka ist auch 916 Lichtjahre von uns entfernt. Vielleicht inkarnierten deren Geistwesen vor 10 Jahren zum ersten mal auf unserer Erde. Wenn man irgendwann dem Umkreis von 916 Lichtjahren erforscht hat, wird man in diesen Umkreis bestimmt 383 Ursprungsplaneten oder Sonnensysteme unserer Geistwesen entdeckt haben.

Mal angenommen der Stern Ras Alhague wäre vielleicht noch nicht Mitglied der GF und würde mindestens einen erdähnlichen Planeten besitzen. Wenn deren Geistwesen dann z.B. 2013 auf unserer Erde zum ersten mal inkarnieren, wäre Ras Alhague automatisch auch Mitglied der Galaktischen Förderation.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

24.10.2008 um 12:07
Link: wolfgangwj.de.tl
Glaubt hier eigentlich immer noch jemande an den Mist ?

Guckt euch doch mal die Seiten an, die haben fast alle einen "Braunen" Hintergrund.

zb .Diese Seite:

http://wolfgangwj.de.tl/Erster-Kontakt--14-.-10-.-08.htm

Alles eine Erfindung um die Leute in Ihren Bann zu ziehen.

Manche lernen es wohl NIE !!!

Mfg


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

24.10.2008 um 12:21
@orakel: Ich glaube nicht an so einen Mist das z.B. ein Raumschiff kommt und das die Aliens uns Tausende Jahre oder mehr Jahre weiterbringen. Das weiterkommen mit der Forschung, Technik usw. schaffen wir auch ohne Hilfe der Aliens.

Wieso soll es auch keine andersartigen Geistwesen geben die einen Ursprungsplaneten haben und hier als Menschen inkarnieren?


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

24.10.2008 um 13:26
hmm na ja das eine ist (hoffentlich bald anerkannte) wissenschaftliche forschung also
existenz von ai/ufos ect.

das andere ist glauben, kann man nicht in einen topf werfen denk ich mal glauben
kann jeder was er will und das ist auch gut so, aber allein aus dem glauben herraus
ein konstrukt zu drechseln das es soundsoviele rassen geben soll und noch was mit
föderation und so weiter noch mit spuren von messianischen eigenschaften vermischt
halt ich persönlich für kompletten unsinn.

aber wie gesagt jeder kann und soll glauben was er will :)


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

24.10.2008 um 22:00
Wo war das UFO ?


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

25.10.2008 um 18:49
"So lange der Mensch glaubt, denkt das sein Wesen anderen Wesen untertan ist..wird sich der Mensch immer wieder in einer Schleife seiner eigenen Illusion befinden"

"So lange der Mensch denkt in einer Art Dualität leben zu müssen....teilt sich dieser mensch in seiner eigens erschaffenen Welt in zwei unterschiedliche Wesen"




Der 14.10 brachte uns allen genau so wenig wie alles andere auch. Etwas kann dem Menschen, einer Seele nichts bringen oder nehmen. Alles was wir denken, was wir waren, was wir werden ..ist nichts im Vergleich zu dem was wir SIND. Und das liegt weder ausserhalb noch innerhalb dessen worin wir suchen!










wink


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

25.10.2008 um 19:36
Was ist an dem Gedanken, daß Außerirdische zur Erde kommen und Kontakt zu uns aufnehmen, so attraktiv?
Ich habe den Eindruck, viele Menschen würden sich und die ganze Menschheit dadurch geschmeichtelt und aufgewertet fühlen.
Jeder, der diesen Glauben hegt, sollte sich selbst mal daraufhin prüfen.
Das ganze wäre dann nur eine Egokiste.
Meine Ansicht, daß es sich bei den kleinen kugelförmigen UFOs und evtl. bei der ganzen GF nur um unsere Geistkörper, also letztlich um uns selbst handelt, kann bei Menschen nicht populär sein, die den Besuch und Kontakt zu Außerirdischen als wichtiger und wertvoller erachten als die vollkommene Selbsterkenntnis, weil ihnen das Lob, die Anerkennung und Aufwertung durch andere (z.B. Aliens) mehr bedeutet als alles, was sie sich selbst geben können.
Ich vertrete ja in jeder Beziehung die Ansicht, daß wir die Verantwortung für uns selbst komplett selbst übernehmen müssen, das ist ein Schlüssel zu einem besseren Leben, einer besseren Welt und auch zu Aufstieg und Erleuchtung.
Dazu gehört dann aber auch, daß wir für Lob, Anerkennung und Aufwertung, sofern wird dessen bedürfen, nicht mehr auf andere angewiesen sein dürfen, weder auf einen Gott oder Messias, noch auf Außerirdische, die uns in die GFdL aufnehmen oder ähnliches.
Egal ob es um das Paradies geht oder um die Aufnahme in die GF - nur wir selbst können uns das schenken, indem wir uns selbst annehmen und die entsprechenden Entwicklungsschritte an uns selbst vollziehen, jeder für sich.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

25.10.2008 um 21:25
"St. Germain spricht nun von einem Erscheinen der Raumschiffe am 11.11. Und ich vermute mal, so einige Leute glauben ihm das"


ist das nicht dieser Typ mit den Grossen Augen und dem ständigen Mhmm..?
ich kann einfach nicht glauben das er wirklich so dreist ist und schon wieder ein neues Datum nennt?!


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

26.10.2008 um 16:23
@LuciaFackel:

Deine Grundannahme halte ich für falsch.
Es wäre eben kein schmeicheln wenn Außerirdische zu uns kommen würden.
Nehmen wir einfach mal an, sie wären äußerst freundlich gestimmt.
Dann würden sie uns stark darauf aufmerksam machen, was wir alles falsch gemacht haben und das im großen Stil.

Es wäre also mehr eine Art Spiegel vorhalten, als ein Lob. Wir wissen doch genau, was wir falsch machen.

Was aber wirklich so attraktiv an Außerirdischen oder einem Messias ist, aber doch viel mehr eine schnelle rettung und das vertreiben des bösen.
Die meisten Menschen auf dieser Erde haben eben nicht wirklich die Möglichkeit gegen das Dunkle vorzugehen und es wird ihn auch sehr schwer gemacht.

Natürlich können wir es zusammen packen, aber das werden wir erst verstehen, wenn uns ein sehr großer, schneller und harter Vorschlaghammer fast tot geprügelt hat.


melden

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

26.10.2008 um 17:14
sehr interessant
LuciaFackel schrieb:Nachdem das ganze nicht stattgefunden hat, konntest Du überall lesen, daß es veschoben wurde, weil wir/ einige von uns nicht bereit waren...
LuciFackel erklärt uns, dass das also nicht Quatsch war, sondern Ernst. Der Termin wurde eben nur wieder mal verschoben. Na welche Antwort hätte man auch sonst erwarten dürfen?

Und auf geht es in die nächste Runde! Ist der nächste termin denn schon ausgelost?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

26.10.2008 um 17:33
derDULoriginal schrieb:Na welche Antwort hätte man auch sonst erwarten dürfen?
Keine andere.

Schön wäre etwas ganz anderes gewesen.
"Oh, sry Leute. Da haben wir wohl an unsinn gelaubt."

Der Witz ist und bleibt doch, dass die Botschaft absolut sinnvoll und richtig ist, aber die Art wie sie Transportiert wírd absolute lächerlich und falsch.


melden
Anzeige

Was uns der 14.10. (nicht) brachte

26.10.2008 um 17:55
es deutet eigentlich alles auf ein "psychologisches" phaenomene hin. (wie auch himmel und hoelle ((bewusstseinszustaende)) oder die apokalypse der bibel, oder auch worauf lesslow hinwies ((in dem falle auch unter laborbedingungen reproduzierbar))

jaques vallee hat das ja auch "herausgearbeitet"

es IST wohl ein "inneres" phaenomen. also verzweifelt nicht weil eure alien/ufos nicht "aussen" auftauchen so wie noch keine der prophezeihten apocalypsen eingetreten ist. wenn "ihr" soweit seid, werden sie "auftauchen" falls ihr einen "fuehrer/meister/$MESSIASDEINERWAHL braucht (aus eurem unterbewussten;)


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden