weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus

823 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Realismus, Ungläubig
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

22.11.2008 um 17:49
Ach das is doch nicht mehr feierlich.

Freut mich das einige hier alternative Heilmethoden in betracht ziehen und den Körper nicht diesem ganzen Mist aussetzen wollen.


melden
Anzeige

Atheismus

22.11.2008 um 17:51
Dieser mist heilt Menschen verlässlich.

Dieser Mist hat auch Leuten in meinen umfeld mit schlimmen krankheiten geholfen.

Der Eso Kram dagegen eher selten, da haben die Leute gedacht es ist toll, bis sie was shclimmeres hatten und böse auf die Nase gefallen sind.

Akkupunktur hilft, dazu gibt es Studien, man weiß zwar nicht wie, aber es klappt.

Auch Homöopatische Ansätze können sehr sinnvoll sein.

Aber bei wirklich schlimmen Krankheiten darf man keine Experimente machen, manchmal gibt es zur Chemo nunmal keine Alternative.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

27.11.2008 um 02:02
Akkupunktur hilft, dazu gibt es Studien, man weiß zwar nicht wie, aber es klappt.[
Naja... es gab auch Studien die aufgezeigt haben das man Nadeln *irgendwohin* stecken konnte und der Patient trotzdem eine Besserung verspürt hat...


melden

Atheismus

27.11.2008 um 09:20
Stimmt, aber, vielleicht ist es nur eine Form des Placcebo Effekts, funktioniert aber dennoch :p

Aber wie gesagt, bei wirklich schlimmen krankheiten darf man keine experimente machen.

Andererseits, bei chronischen beschweren wirken placebos viel besser als echte Medikamente, zum Teil, bei Rückenschmerzen oder sowas.


melden
kelesch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

02.04.2009 um 12:49
"Kafiristan (deutsch: „Land der Ungläubigen“ von arabisch Kafir = „Ungläubiger“) ist die alte Bezeichnung für die Gegend um Nuristan, einer Provinz im Nordosten Afghanistans. Allerdings erstreckte sich Kafiristan über eine größere Fläche als das heutige Nuristan.

Die Grenzen Kafiristans waren aufgrund der schwer zugänglichen Lage nie genau definiert, erstreckten sich aber im Osten bis ins heutige Pakistan. Solange es keine genauen Grenzen gab, war die Region fest in der Hand der Kafiri und ein Zentrum des antiislamischen Widerstands. 1893 jedoch gab das Britische Empire nach zwei verlorenen Afghanen-Kriegen den Versuch auf, Afghanistan an Britisch-Indien anzugliedern. Mit der damals vereinbarten Durand-Linie gab es erstmals eine Ostgrenze für einen Großteil Kafiristans. Abdur Rahman Khan nutzte diese Gelegenheit und unterwarf bis 1896 die rebellischen Kafiris. Die bis dahin praktizierte einheimische animistische Religion der Kalasha verschwand im Zuge einer gewaltsamen Islamisierung zusehends. Heute wird sie nur noch von einer kleinen Minderheit Kalasha in den drei Tälern Birir, Bumboret und Rumbur, im äußersten Nordwesten Pakistans gelegen, praktiziert."

Wikipedia: Kafiristan


melden

Atheismus

02.04.2009 um 15:08
@kelesch

Wir können Den Europäischen Superstaat ja Neukafristan nennen^^


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

12.04.2009 um 11:20
nun ja,
die position der katholischen kirche scheint klar zu sein :
der atheismus ist eine ausgeburt des bösen schlechthin.

ich hoffe,
aufgrund der aussagen bischof mixas
verliert dieser verlogene verein
noch viele, viele schäfchen

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,618676,00.html

buddel


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

12.04.2009 um 11:51
@buddel

darüber könntest Du ja mal einen Beitrag in Diskussion: Ist der Glaube Satan?
schreiben ;)

Irgendwie übersetzt sich Atheismus als "Gott-losigkeit" und in gewisser Hinsicht ist das ja nicht korrekt, da sich der A-theist sein Bewusstsein als mit Gott - gleich gleichsetzt. *gg*

Somit wäre die eigentlich Beizeichnung für einen Atheisten "Nonreligio" oder einfacher auch "Nichtgläubiger".

Das würde den hohen Würdenträgern des CREDO den Wind aus den Segeln nehmen und sie müssten sich auf Grund dessen, ein anders Opfer suchen, um sich als Gottes Richter über GUT und BÖSE zu "bestätigen". ;)

geo


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 00:01
@shionoro
@shionoro
ja, einige glauben auch ich bin ein Diener Satans;
Das denke ich auch!
Trotzdem sind ne Menge Atheisten moralischer als so mancher gläubige Mensch.
Das sehe ich aber genau so!


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 00:07
@ Starfire
Ich bin keiner Kirche zugehörig, möchte mich aber auch nicht als Atheisten bezeichnen,weil das wäre ja auch eine Art der Zugehörigkeit zu irgentwas.
Mir reicht es in meinem Leben gut klar zu kommen, und einen Glauben hab ich auch.........das ist der Glaube an mich selbst.
Also bist Du Atheist. Die Atheisten gehören keinem Verein an.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 10:59
@Bernddasbrot
Bernddasbrot schrieb:Die Atheisten gehören keinem Verein an.
Und was ist z.B. das hier ?

http://atheistalliance.org/index.php?option=com_content&view=article&id=496&Itemid=28


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 14:51
@Kayla
@Kayla
Es steht den Atheisten, genau wie anderen Personen frei, sich irgendwie zu organisieren oder Vereinen bei zu treten. Die meisten Atheisten sind nicht organisiert.
Man kann aber nicht sagen, ich glaube nicht an Gott, bin aber kein Atheist, weil ich keinem Verein angehören möchte.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 15:02
@Bernddasbrot
Bernddasbrot schrieb:Man kann aber nicht sagen, ich glaube nicht an Gott, bin aber kein Atheist
Und was hat glaube oder unglaube mit Atheismus zu tun ?


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 15:19
@threadkiller
@threadkiller
Der Atheismus bezeichnet den "Unglauben", oder was dachtest Du?


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 15:24
@Bernddasbrot
Meines wissen Atheist heisst "ohne Gott" hier kann ich nichts vom unglauben ablesen,
Oder siehst du hier mehr das geschrieben steht ?
Ungläubig heisst auf grichisch Apistos


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 16:03
@Bernddasbrot
Bernddasbrot schrieb:Man kann aber nicht sagen, ich glaube nicht an Gott, bin aber kein Atheist, weil ich keinem Verein angehören möchte.
Das ist auch wieder richtig, dennoch scheinen sich immer mehr atheistische Vereinigungen zu etablieren. Bei Gläubigen sind auch nicht alle organsiert und es wird vereinzelt geglaubt ohne sich dabei auf eine bestimmte Religion oder Organisation zu berufen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 17:01
@threadkiller

Eine kleine Definition:
Theismus (von gr. θεός, theós, „Gott“) bezeichnet im engeren Sinn den Glauben, dass es (genau) einen personalen, transzendenten, über alles herrschenden Schöpfergott gibt. Im weiteren Sinn ist damit der allgemeine Glaube gemeint, dass es mindestens einen Gott gibt. Der Theismus im weiteren Sinn schließt den Polytheismus ein.
Zusammengefasst umschreibt Theismus nichts anderes als den Glauben. Foglich heißt auch Atheismus nichts anderes als Un-Glaube und bildet damit die Antithese zu allem, was der Glaube in sich fasst. Den gleichen Fall haben wir beim Wort Atom (von "átomos" - das Un-teilbare). Das sind elementare und glasklar definierte Termini. Deswegen kann ich die Diskussionen um diese Begriffe absolut nicht nachvollziehen. Kommt mir so vor, als ob man dabei auf Teufel komm raus schlauer sein will, als der Rest der Welt.
threadkiller schrieb:Meines wissen Atheist heisst "ohne Gott"
Und was bitte ist ein Gott anderes als ein Glaube?


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 17:05
@threadkiller
@threadkiller
@threadkiller
threadkiller schrieb:Meines wissen Atheist heisst "ohne Gott" hier kann ich nichts vom unglauben ablesen,
Möchtest Du hier Wortklauberei betreiben? Schau mal was @trance3008 geschrieben hat.
Mehr sage ich nicht dazu.

@Kayla
@Kayla
@Kayla
Ist ja alles richtig was Du schreibst. Trotzdem bleibt ein "Nicht an Gott gläubiger", immer ein Atheist. Ob er das nun gerne hört oder nicht.
Text
Text


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 17:08
@Bernddasbrot
Bernddasbrot schrieb: Trotzdem bleibt ein "Nicht an Gott gläubiger", immer ein Atheist.
Richtig, er glaubt gar nichts, sondern lernt aus Wissen. Was aber, wenn alles Wissen nicht Alles erklärt ?


melden
Anzeige
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

03.01.2013 um 17:10
@Kayla
@Kayla
@Kayla
Deswegen fange ich nicht an an ein überirdisches Wesen zu glauben. Also ich muß nicht alles verstehen.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden