weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Submission

131 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Kritik, Submission
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

17.12.2008 um 23:40
pescado schrieb:Das fanatische Denken,hat allerdings ncihts mit Glauben zutun.
Aha, du kümmerst dich also im Moment , ganz aktuell um Fanatiker, @pescado. Studierst du sie gerade? Wer ist Allah? Ein Gottgläubiger oder ein Fanatiker? Ein Islamist (Fanatiker) glaubt an Allah und glaubt, dass er das absolut Richtige für seine Religion tut. Er glaubt fest. Er glaubt aufrichtig. Er glaubt mit Leib und Seele --und du willst ihm hier seinen echten, wahren und ehrlichen Glauben absprechen?? Wie kommst du dazu? Was weisst du besser, was er nicht wüsste?


melden
Anzeige

Submission

17.12.2008 um 23:48
Hast du dich im Thread vertan?

Hier ist nciht gefragt wer Allah ist.

Also meine Liebe,du bist sehr provokant.

Noch zudem,weiß ich nciht woher du dass alles interpretierst,wo wir wahrscheinlich beim nächsten Thread sind,wo du meinen Beitrag wieder auf den Kopfgestellt haben solltest>Fehlinterpretationen.

Dann erkläre du mir was Fanatiker sind.Mein Studiengang hat dazu nicht gereicht.


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

17.12.2008 um 23:50
@pescado
Was verstehst du unter "Fanatiker". Sie glauben ehrlich und aufrichtig an Allah und du sprichst ihnen ihren Glauben ab. Antworte oder schweig für immer zu der Sachlage: Ein Islamist (Fanatiker) glaubt an Allah und glaubt, dass er das absolut Richtige für seine Religion tut. Er glaubt fest. Er glaubt aufrichtig. Er glaubt mit Leib und Seele --und du willst ihm hier seinen echten, wahren und ehrlichen Glauben absprechen?? Wie kommst du dazu? Was weisst du besser, was er nicht wüsste?


melden

Submission

17.12.2008 um 23:55
ja für dich,für mich tut er es aber nciht für den glauben.


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

18.12.2008 um 00:00
Was glaubst du, wofür er es tut? Oder besser, für wen tut er es, wenn nicht für Allah?@pescado


melden

Submission

18.12.2008 um 00:03
ein fanatiker würd enie jmd umbringen z.b.,dass wollte allah nicht.

klar glaubt er irgendwo,aber sein übertreieben hat nichts aber auch rein garnichts mit glauben zutun,weil sein handeln eher sünde ist...


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

18.12.2008 um 00:05
pescado schrieb:ein fanatiker würd enie jmd umbringen z.b.,dass wollte allah nicht.
Hm...nun...aber Fanatiker tun es. Sie bringen Menschen für Allah um@pescado


melden

Submission

18.12.2008 um 00:07
ja,aber dass hat nichts mit Religion und Glaube zutun,oder glaubst du Allahs-wille st es MEnschen zutöten?


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

18.12.2008 um 00:09
pescado schrieb:ja,aber dass hat nichts mit Religion und Glaube zutun,oder glaubst du Allahs-wille st es MEnschen zutöten?
Also bisher hat Allah nichts dagegen gehabt, Menschen zu töten. Das hat nichts mit Glauben zu tun, das ist eine Tatsache.


melden

Submission

18.12.2008 um 00:13
ja,....meinet wegen..


melden

Submission

18.12.2008 um 00:15
@mynameisearl

"Hat das amerikanische Englisch euerdings das Oxford Englisch abgelöst?"

Zunehmend, würde ich sagen :D Ist wohl die Folge des enormen Größen- und Bedeutungsunterschieds zwischen USA (+ Kanada) und UK in der Welt. Ist wie im Portugiesischen, das in Portugal gesprochene Portugiesisch ist verglichen mit dem in Brasilien gesprochenen relativ unwichtig geworden und somit nicht mehr der Standard.


melden

Submission

19.12.2008 um 21:24
Naa,welches English jetzt relevant ist steht wohl nicht in Frage,kommt ieber wieder aufs Thema zurück.


melden

Submission

20.12.2008 um 15:58
rs47500,1229785085,SubmissionFOTO5

Ein Bild aus dem Video.
Das hat für mich nichts mit Islam zutun und ist eine demütigung,der Frauen,die ihren Glauben praktizieren und danach leben.

Schon fast satierisch wir es dargestellt,wahrscheinlich schon als Verlustigung.


melden

Submission

20.12.2008 um 16:31
Ja, das muss nicht sein. Sehe ich auch als Heide so.


melden

Submission

20.12.2008 um 16:41
Mir tut eher die Frau leid,die sich da zur Verfügung gestellt hat.


melden

Submission

20.12.2008 um 16:49
Na ja, der wird es wohl am wenigsten ausmachen ^^ Sie wurde bestimmt nicht mit Waffengewalt dazu gezwungen :D Vielleicht ist sie gar keine Muslima.


melden

Submission

20.12.2008 um 16:50
Nein,ich glaube auch nicht,dass sie ein Muslima ist.


melden
Limu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

21.12.2008 um 22:35
Die Art, wie Ayaan Hirsi Ali ihre Erfahrung vermarktet, ist geradezu wiederrlich. Sie hat auf einer sehr provokanten Weise den Islam degradiert und ihre Erfahrung als Regelfall dargestellt. Mal abgesehen von der Tatsache, dass sie keinen blassen Schimmer ueber den Islam hat (was sich in ihren Interviews nur allzu deutlich widerspiegelt) sie weist auf Diskriminierung der Frauen hin, was "Submisssion" eigentlich nichts anderes ist.

Sie fordert Toleranz durch Intoleranz ihrerseits. Sehr professionell. Sie haette ihre schlimme Erfahrung auch anders rueber bringen koennen, aber das haette sich wahrscheinlich weniger gut verkauft.


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 08:36
Ich denke, ................

jede Art von

Kunst
Kritik
Satire und
Berichterstattung

.........über jedwedes Thema

muß immer erlaubt, ja sogar gewollt sein, denn es gehört zur freien Meinungsäußerung.

Niemals darf die Empfindlichkeit Gläubiger Menschen dazu herangezogen werden die
Meinungsfreiheit zu untergraben.


Jeder der das tut oder denkt ist entweder religiös oder Fashist und in jedem Fall ein
Feind der Demokratie.

Denn die Demokratie im Menschen ist es, die den Gläubigen egal welcher Richtung
erlaubt ihren Glauben zu leben.
Der es ihnen erlaubt anders zu glauben als andere.

Die Demokratie und die Meinungsfreiheit sind somit Grundvoraussetzungen für mehr
als eine Religion auf dieser Welt.

Wenn eine Religion oder Glaubensrichtung diese Meinungsfreiheit angreift und für
schlecht befindet erhöht sie sich damit über die Meinungsfreiheit und die Demokratie,
welche Sie (also jedwede Glaubensrichtung oder Religion) ermöglichen.


melden
Anzeige
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 09:14
@aishah07
aishah07 schrieb:Was verstehst du unter "Fanatiker". Sie glauben ehrlich und aufrichtig an Allah und du sprichst ihnen ihren Glauben ab. Antworte oder schweig für immer zu der Sachlage: Ein Islamist (Fanatiker) glaubt an Allah und glaubt, dass er das absolut Richtige für seine Religion tut. Er glaubt fest. Er glaubt aufrichtig. Er glaubt mit Leib und Seele --und du willst ihm hier seinen echten, wahren und ehrlichen Glauben absprechen?? Wie kommst du dazu? Was weisst du besser, was er nicht wüsste?
Man muss nur die Begriffe durch andere ersetzen und schön könnte man dich oder jemand anderes der nicht dem Islam angehört dort widerfinden ;)


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden