weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Submission

131 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Kritik, Submission
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 11:12
aber hier geht es mal wieder um den fanatischen islam

buddel


melden
Anzeige

Submission

22.12.2008 um 11:30
@allscanners

"Wenn eine Religion oder Glaubensrichtung diese Meinungsfreiheit angreift und für
schlecht befindet erhöht sie sich damit über die Meinungsfreiheit und die Demokratie,
welche Sie (also jedwede Glaubensrichtung oder Religion) ermöglichen."

Na ja, absolute Meinungsfreiheit hat es nie gegeben und wird es glücklicherweise auch nie geben. Die heute vom Gesetz zugesicherte Meinungsfreiheit geht eh sehr weit (in anderen Zeiten bzw. Regionen wurde / wird nicht erst aufwändig vor Gericht geklärt, was geht und was nicht ...), aber auch sie hat Grenzen. Manche interpretieren die zugesicherte Freiheit leider falsch.

Ich kann den Islam auch nicht leiden, aber ich bin nicht so dumm zu denken, dass ich mich deshalb öffentlich über seine Symbole und Gallionsfiguren lustig machen kann, ohne anzuecken. Wenn ich bei Radikalen aneckte, würde es mich nicht stören, aber ich habe nichts davon, wenn ich bei der Masse der trotz ihrer Religion anständigen Moslems anecke.
Genauso wenig möchte ich bei der Masse trotz ihrer Religion anständigen Christen etc. anecken.
Folglich muss es halt nicht sein, dass man Jesus als Schwuchtel oder Mohammed als Schweinekopf darstellt, ich sehe einfach keinen Sinn darin. Durch solche Exzesse der Meinungsfreiheit tun sich nur tiefe Gräben auf, die es dann auch unmöglich machen, sinnvolle Kritik an den Mann zu bringen.


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 11:40
@yoyo

für mich sind Menschen die an einen Gott glauben, entweder zu faul selbst zu denken,
also Schafe die der Herde hinterher rennen,

oder was noch schlimmer währe

... geben sie ihre eigenverantwortung an einen imaginäres Wesen ab, welches ihnen
alle Taten vergibt.

Sehr praktisch

Mir ist es egal, bei wem ich anecke.

Aber meine Meinung , ist eben nur meine Meinung.
Keiner ist gezwungen so zu denken wie ich.
Deshalb muss sich auch niemand wegen meiner Meinung angegriffen fühlen.

Äußert also jemand seine Meinung, und der Eckt an , wie du es so schön nennst, fühlt
der sich also von deiner Meinung angegriffen. !!!

Nur warum fühlt er sich angegriffen,ihm müsste doch klar sein, das auch du nur eine
Meinung äußerst. !!!


melden

Submission

22.12.2008 um 11:44
Die Meinungsfreiheit ist der Nachbar der Beleidigung ^^


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 11:54
@yoyo

da ist was wahres dran

und genau darüber muss man nachdenken, wenn man sich beleidigt oder angegriffen
fühlt.

Denn dann kann man sich denken, ach , na ja, ist halt seine Meinung, und braucht sich
nicht mehr beleidigt zu fühlen.


melden

Submission

22.12.2008 um 11:58
Wenn aber jeder über alles herfällt, was anderen heilig ist, entsteht ein Klima, in dem ich nicht leben möchte. Ob es uns gefällt oder nicht, der Mensch sehnt sich nach Anerkennung, so ist seine Psyche gestrickt. Wenn nan jemandem quasi sagt, dein Gott oder was auch immer ist Scheiße, kann man nicht erwarten, dass die Gegenseite nicht beleidigt ist, denn sie identifiziert sich ja unter anderem auch über diese Aspekte. Man greift also die Person selbst an, nicht nur ihre Ansichten.


melden

Submission

22.12.2008 um 12:01
Welchen Sinn hat Kritik, wenn ich von Anfang an weiß, dass ich damit nichts erreicht? Wenn es nur darum geht, Aggressionen abzubauen, kann ich genausogut eine Stunde Tennis spielen ^^


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 12:15
@yoyo
Nein, wenn ich anderen meine Meinung sage, hoffe ich natürlich das diese auf gegenliebe stöst bzw Vermehrung findet.
bzw man hofft durch gute Argumente den Gegenüber von seiner eigenen Meinung zu
überzeugen.

Ich darf aber in dem Gespräch nie auser acht lassen, das ich dem anderen seine
Meinung lassen muss, wenn er sich nicht überzeugen lassen will.

Betrachte ich das ganze aus diesem Blickwinkel, bin ich vielleicht enttäuscht den
anderen nicht überzeugen zu können, fühle mich aber deswegen dann nicht
angegriffen oder beleidigt.


melden

Submission

22.12.2008 um 12:21
Darum geht es ja eben. Wenn du Kritik übst, wirst du selten auf Gegenliebe stoßen, ist ja ganz natürlich. Immerhin sind die anderen Leute genauso von ihren Ansichten überzeug wie du von deinen. Es kommt also darauf an, wie man Kritik verpackt, um überhaupt mit dem Gegenüber in einen sinnvollen Dialog zu treten.

Dass du dem Gegenüber seine Meinung lässt, ist selbstverständlich, niemand lässt sie sich von dir nehmen, egal wie sehr du dies versuchen solltest. Und je verbissener man es versucht, umso mehr schließen sich beim Kritisierten die Pforten.

Oft ist es so, dass gerade, wenn man etwas kritisiert, ohne aber überzeugen zu können, man über kurz oder lang über die Stränge schlägt, weil man sich nicht eingestehen will, dass man sein Ziel verfehlt hat.


melden

Submission

22.12.2008 um 12:23
Hier auf Allmy geht ja eh noch mehr als im echten Leben. Wenn wir einem Menschen ins Gesicht sagen würden, was wir hier teilweise so vom Stapel lassen, gäbe es Mord und Totschlag ^^


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 12:48
@yoyo
Hier auf Allmy geht ja eh noch mehr als im echten Leben. Wenn wir einem Menschen
ins Gesicht sagen würden, was wir hier teilweise so vom Stapel lassen, gäbe es Mord
und Totschlag ^^
---------------------------------------------------------
Nein, denke ich nicht.

Almy ist sehr schnell mit Sperrung und mit Einschränkung der Meinungsfreiheit, andere
Foren sind da viel freier und lassen viel mehr zu.

Ich habe schon vielen religiösen Menschen live meine Meinung gesagt und es hat noch
nie mord und totschlag gegeben.

Einige sind sichtlich getroffen, wenige gehen auf distanz, aber Probleme hatte ich noch
nicht.

Es müsste öfter die Wahrheit ausgesprochen werden, dann währen die Menschen evtl
nicht mehr so schnell eingeschnappt


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 13:03
Das was du als Wahrheit empfindest ist aber dann auch nur deine Meinung und du hast keine Beweise, daher sollte man vorsichtig sein was man sagt.


melden
allscanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 15:05
@shadowsurfer
klar,
ich habe das erkannt,
es ist meine Wahrheit,
eine Wahrheit die ich bis zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der infos erlangt habe

Diese Wahrheit und diese Meinung , können sich jederzeit durch neues Wissen und Einsicht oder anderer Überzeugungen von ausen , andere Argumente etz ändern.

Meine Meinung halte ich also nicht für die absolute Wahrheit, sondern sie ist durchaus
veränderbar, wenn mich einer mit sinnvollen Fakten überzeugen kann.

Wenn man das erkannt hat, fühlt man sich auch nicht mehr so angepisst, wenn ein
anderer eine andere Meinung hat.
Weil man darüber nachdenkt, das der vielleicht andere Dinge erlebt und gesehen hat,
welche seine Wahrheit sind und seine Meinung prägen.


melden

Submission

22.12.2008 um 15:18
"Almy ist sehr schnell mit Sperrung und mit Einschränkung der Meinungsfreiheit, andere
Foren sind da viel freier und lassen viel mehr zu.

Ich habe schon vielen religiösen Menschen live meine Meinung gesagt und es hat noch
nie mord und totschlag gegeben."

Finde ich nicht, im Gegenteil, ich finde, dass man hier auf Allmy mehr sagen darf als auf den meisten anderen Foren. Ich denke, nach fast 6 Jahren hier und auf anderen Foren kann ich das durchaus beurteilen. Wer natürlich mit Schimpfwörtern um sich wirft, der gehört auch gesperrt. Im echten Leben bekäme er dafür halt vielleicht eine in die Fresse ^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

22.12.2008 um 16:46
Also mir gefällt die muselmanische Dame auf Seite 2 von pescada jedenfalls. Sehr verführerisch, so wie aus 1001 Nacht... ich weiß gar nicht was ihr habt :D


melden

Submission

22.12.2008 um 23:54
buddel schrieb:aber hier geht es mal wieder um den fanatischen islam
tja sowas aber auch^^...

@Fabiano
na,...pescado^^ ich teil deine meinung aber da nciht,liegt aber auch dran,dass ich ne frau bin... -.-


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

23.12.2008 um 10:03
ich habe diese feststellung nur getroffen,
weil ein fanatischer muslim hier wieder mal mit dem finger auf andere zeigte

buddel


melden

Submission

23.12.2008 um 10:22
@aishah07

> Was verstehst du unter "Fanatiker".

Zum Beispiel Leute, die sich Bomben um den Bauch binden, um damit auf feige und hinterhältige Art und Weise Unschuldige zu töten.



> Sie glauben ehrlich und aufrichtig an Allah und du sprichst ihnen ihren
> Glauben ab.

Ich spreche ihnen auch jedwede Ehre oder Menschlichkeit ab. Leute, die andere wegen ihres "Glaubens" töten, sind schlimmer als Tiere.



> Antworte oder schweig für immer zu der Sachlage: Ein Islamist (Fanatiker)
> glaubt an Allah und glaubt, dass er das absolut Richtige für seine Religion
> tut. Er glaubt fest. Er glaubt aufrichtig. Er glaubt mit Leib und Seele
> --und du willst ihm hier seinen echten, wahren und ehrlichen Glauben
> absprechen?? Wie kommst du dazu? Was weisst du besser, was er nicht wüsste?

Antworte Du oder schweige für immer: Willst Du uns jetzt erzählen, das solche Fanatiker etwas gutes sind? Willst Du hier Werbung für Terrorismus machen?


melden

Submission

23.12.2008 um 12:30
aishah07 schrieb:Antworte oder schweig für immer zu der Sachlage: Ein Islamist (Fanatiker)
> glaubt an Allah und glaubt, dass er das absolut Richtige für seine Religion
> tut. Er glaubt fest. Er glaubt aufrichtig. Er glaubt mit Leib und Seele
> --und du willst ihm hier seinen echten, wahren und ehrlichen Glauben
> absprechen?? Wie kommst du dazu? Was weisst du besser, was er nicht wüsste?
Ich denke, das aishah07 missverstanden wird.
Ich finde sie hat Recht, wenn sie sagt, das pescado hier den Glauben eines anderen angreift. Der Selbstmordattentäter ist absolut gefestigt in seinem Glauben, das ist ja das infame daran. Pescado kann nun hingehen und sagen, das ist nicht mein Glaube, das ist nicht mein Islam. Das Recht hat er natürlich. Das Problem liegt darin, das besagter Selbstmordattentäter sich auf das selbe Buch, auf den selben Gott beruft, aber zu einem völlig anderen Ergebnis kommt.

Das ist einer meiner grössten Kritikpunkte an Religion an sich ( alle Religion, nicht nur der Islam ). Die Interpretierbarkeit, gepaart mit einem Absolutheitsanspruch.
Dazu kommt noch, und das wird hier ganz deutlich, das der Fanatismus, die gemäßigte gläubige Masse problemlos in Geiselhaft nehmen kann.

Als aufgeklärter, toleranter Westeuropäer überlegt man sich zweimal was man sagt, weil man ja die "guten" beleidigt, wenn man die "bösen" kritisiert.

Das kanns nicht sein, Freunde der Sonne. Zwangsehe ist scheisse. Das muss ich sagen dürfen. Wenn man einen Film über die Rechte der Frau dreht, dann ist es nur sinnvoll eines der stärksten Symbole des Feminismus, nämlich den weiblichen Körper auch zu verwenden. Zumal der Film in den Niederlanden entstand.

Es wird Respekt und Rücksichtnahme auf religiöse Gefühle gefordert. Gut, akzeptiert. Aber was ist denn mit dem Respekt vor westlichen Befindlichkeiten? Bei uns stehen Frauen und deren Rechte hoch im Kurs. Die Darstellung weiblicher Körper ist bei uns kein Tabu. Wird das akzeptiert oder toleriert? Nein, es wird gemordet. Natürlich von einem einzelnen Fanatiker, der Islam als solches lässt sowas ja nicht zu. Und schwupps stehen wir wieder im agrumentativen Abseits.

Hagben wir nicht das Recht, basierend auf unserer Kultur und Geschichte von Zwangsehen angewidert zu sein?

Ein nächster Punkt ist die Verallgemeinerung, es wird eine Kritik an einem Missstand ( in diesem Falle, der Stand der Frau in islamischen Gesellschaften ) als Kritik am Islam selbst aufgefasst. Ist das sinnvoll?


melden
Anzeige
Limu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Submission

23.12.2008 um 12:56
@buddel
falls du mich damit meinen solltest...wie kommst du darauf dass ich ein fanatischer Muslim bin?


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden