weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

232 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Religion, Glaube, Moral, Atheismus, Ethik, Herz, Guter Mensch
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:25
@pescado

Was kommt den als nächstes, noch ein bischen Antisemitsmus, passt immerhin gut dahin.
Ich hoffe du erwartest nicht, dass man dir tollerant gegen über ist, wenn du es selbst schon nicht bist.


melden
Anzeige

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:26
Freakazoid schrieb:Dann war es einfach nur Spaß oder?
das hoffe ich doch sehr


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:28
@Freakazoid
Also, ich erwarte nicht,das man tolerant zu mir ist,nur wenige sind es einem gegenüber,wenn man Muslim ist(ausgenommen,gleichgläubiger).

Von daher.

Dennoch,sind es nicht meine Worte,sondern die die uns offenbart wurden.

Aber ich nehme gerne Stellung dazu und sage,dass Homosexuelle,falsch geleitet wurden, und nicht als diese geboren wurden.

Ich bin mehr als tolerant,dass kannst du mir glauben.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:32
kastanislaus schrieb:Ein Beispiel: Wie ich mir gut vorstellen könnte bist du (wie jeder der mit der Masse schwimmt) natürlich total gegen den Irakkrieg und die Bushpolitik.
Du findest es grausam gegenüber den vielen Unschuldigen welche sterben, diesen Krieg zu führen. Ok, aber ohne Krieg MUSST du auf der anderen Seite tolerieren (oder von mir aus akzeptieren) das ein Sadam zig 1000e Unschuldige nicht toleriert und vergast oder sonst wie beseitigt. Ich dachte Intoleranz darf nicht toleriert werden? Also musst du doch absolut für den Krieg sein. Und noch für 100 andere Kriege.
Selten dummes Beispiel.
Wenn die Amerikaner im Irak wirklich versucht hätten, der Bevölkerung zu helfen, hätten sie heute wohl keine solchen Probleme, und dann hätte ich den Krieg durchaus auch gutgeheissen.
Statt dessen stellen sie ihren Söldnern einen Freibrief aus, die ganze Situation eskaliert vollkommen, die Soldaten benehmen sich teilweise wie man es von schlecht geführten Milizen erwarten würde, aber nicht von den Soldaten der mächtigsten Nation der Welt und der Bevölkerung geht es wesentlich dreckiger als vorher.
Ausserdem sollte man nicht vergessen, das Saddam erst von den Amerikanern mit den Gaswaffen ausgerüstet wurde, die er für seine Morde benutzte.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:33
@pescado

Nein, in deinem Weltbild bist du es eben nicht.
Es ist doch ein Witz, dass eine Gruppe die mit soviel Intoleranz zu kämpfen hat, selbst anderen ihren Lebensstil nicht lassen können.

Eben weil der Islam und auch fanatische Christen, soo intolerant sind, wird ihnen eben auch so begegnet.

Kann man nicht einfach sagen, dass man selbst diese Dinge glaubt und andere damit zufrieden lässt? Man kann es ja denken und bei gleichen ansprechen, aber anderen nicht eben an den Kopf knallen.

Ich möchte auch nicht von einem Schwulen angebaggert werden. Ich möchte später Frau und Kind haben, so ganz klassisch eben, aber trotzdem würde ich Menschen für so schrecklich ungefährliche Neigungen niemals beleidigen.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:34
Gott hat nicht die Homosexuellen erschaffen,sie sind Werk des Teufels.
[...]
Ich bin mehr als tolerant,dass kannst du mir glauben.
Wie sieht es dann aus, wenn du intolerant wirst?!?


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:39
@AtheistIII
Du willst kein Beispiel dazu hören oder?

@Freakazoid
ok dann bin ich intolerant..Aber ihr seit es auch,in dem ihr kein Verständnis für meinen Glauben zeigt,der genau dass sagt,was ich eben dort gepostet hatte.

So jetzt aber mal was anderes.Ich habe das gesagt,...weil ich denke,dass es so ist.Aber zu KEINER Stelle behauptete ich,dass ich Homosexuelle verachte oder demütige.

Dazu äusserte ich mich an keiner Stelle.

Ich gebe mich gerne als intolerant,nur ziehe ich mir diesen Schuh nicht alleine an.

Danke.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 17:41
pescado schrieb:.Aber zu KEINER Stelle behauptete ich,dass ich Homosexuelle verachte oder demütige.
Sry, aber als Werk des Teufels bezeichnet zu werden, ist für manche Menschen demütigend


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 20:01
Also, ich erwarte nicht,das man tolerant zu mir ist,nur wenige sind es einem gegenüber,wenn man Muslim ist

Das Problem ist nicht, dass du Muslim bist, sondern deine Aussage.

Homosexuelle sind Menschen wie du und ich. Die sind nicht irgendwie fehlgeleitet oder sonst für ein Quatsch.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

21.11.2008 um 20:25
Aber die Intoleranz gegenüber der Intoleranz darf wiederum toleriert oder wie?

Kommt auf die Form der nicht tolerierten Intoleranz an. Das es z.B. schreckliche Verbrechen wie Mord gilt nicht weiter zu tolerieren ist ja wohl eine Selbstverständlichkeit.

Das wird doch langsam alles etwas lächerlich oder!?
Das 1000e Dinge nicht toleriert werden DÜRFEN, und auch du nicht tolerierst, lässt du mal eben so unter den Tisch fallen oder wie?


Es gibt gewisse Dinge die ich schon aus für mich moralischen Gründen nicht tolerieren kann und will.

Ein Beispiel: Wie ich mir gut vorstellen könnte bist du (wie jeder der mit der Masse schwimmt) natürlich total gegen den Irakkrieg und die Bushpolitik.
Du findest es grausam gegenüber den vielen Unschuldigen welche sterben, diesen Krieg zu führen. Ok, aber ohne Krieg MUSST du auf der anderen Seite tolerieren (oder von mir aus akzeptieren) das ein Sadam zig 1000e Unschuldige nicht toleriert und vergast oder sonst wie beseitigt. Ich dachte Intoleranz darf nicht toleriert werden? Also musst du doch absolut für den Krieg sein. Und noch für 100 andere Kriege.
Entscheide dich für etwas und ich sage dir wo du intolerant bist!


*lol* was für ein Beispiel. Wie AtheistIII schon sagte, wenn es nur so wäre das die US-Soldaten lediglich das Ziel hätten zum Wohle der dortigen Bevölkerung zu kommen..... doch so wie sie sich dort Teils presentierten ist das ganze einfach nicht gut zu heissen und ist demnach auch nicht würdig entsprechend toleriert zu werden.

Für mich ist die Armut weder das schlimmste auf der Welt und der Reichtum schon gar nicht das beste auf der Welt.
Viele arme Menschen sind sehr viel glücklicher als unsere unzufriedene Gesellschaft die alles hat und nicht genug bekommen kann. Das kann hier nur niemand verstehen weil Glück automatisch mit Geld gleichgesetzt wird.
Könnte mir sogar vorstellen das es eine Bereicherung ist in armen Verhältnissen zu leben. Reichtum und das Streben danach ist doch die Ursache der Armut auf der Welt.[/I]

Jetzt redest du denn Zustand in vielen armen Ländern aber geschickt schön, daher nochmal die Frage, würdest du es lieber sehen das ein Kind das aktuell noch zum essen in Mülltonnen wühlen muss, mit dem Krieg seiner Landes regelmäßig konfrontiert wird (Mord und Gewalt) und keine ordentlichen Kleidungsstücke tragen kann weiter in seinem bisherigen zerütteten Land lebt oder das es von einem Homopaar (z.B. aus Deutschland) es adoptiert wird?


melden
pinar83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

22.11.2008 um 11:51
@Aaramis
du kennst gute Ungläubige wohl wie Sand am Meer.
aber kennst du gute Gläubige?
du stellst Stereotype auf, indem du von einem gewöhnlichen Gläubigen auf alle Gläubige schließt.
nur der Glaube gebärt große Persönlichkeiten, ob du mir das glauben willst oder nicht, die Zeit wird es dich lehren.
Heutzutage gibt es nur noch wenige Personen, die den Glauben an Gott ansatzweise begreifen und umsetzen, was sie finden. Diese Menschen würden ihr Leben opfern auf dem Weg, der Wahrheit und dem Guten zu folgen.
Ein Mensch hingegen, der an ein plötzliches Ende glaubt, der keine Verantwortung hat, der wird sich um vieles, was nur im Innenleben stattfindet, nicht scheren. Er wird abfällig denken, ein anderes mal boshafte Gedanken zulassen. Ist es so wichtig, nur auf das äußere Leben zu achten? Für mich ist es ebenso wichtig, seine Seele rein zu halten und Gerechtigkeit walten zu lassen und nicht nur nach Gutdünken zu handeln.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

22.11.2008 um 13:09
pinar83 schrieb:nur der Glaube gebärt große Persönlichkeiten, ob du mir das glauben willst oder nicht, die Zeit wird es dich lehren.Heutzutage gibt es nur noch wenige Personen, die den Glauben an Gott ansatzweise begreifen und umsetzen, was sie finden. Diese Menschen würden ihr Leben opfern auf dem Weg, der Wahrheit und dem Guten zu folgen.
Ein Mensch hingegen, der an ein plötzliches Ende glaubt, der keine Verantwortung hat, der wird sich um vieles, was nur im Innenleben stattfindet, nicht scheren. Er wird abfällig denken, ein anderes mal boshafte Gedanken zulassen.
sry, das ist Stuss.
nicht mehr und nicht weniger.
Der Atheismus hat genügend Personen hervorgebracht, die sich sehr wohl um das Wohlergehen anderer Menschen sorgten.
Unabhängig davon, was hinten dabei rauskam, war das ja auch die Grundlage des Kommunismus, das man allen die gleichen Chancen und Lebensbedingungen geben wollte.
@pinar83


melden
pinar83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

22.11.2008 um 13:41
Atheisten, die übernehmen, was Menschen durch den Glauben lernten, dann aber das Wichtigste verweigern, sind ähnlich wie Äpfel mit einem Wurm darin.
Der Apfel mag schmackhaft sein, aber man hält sich davon fern.
Denn Atheisten berufen sich auf keine Gesetze, die sie rein und gut erhalten.
Womöglich enden sie als verbitterte Menschen oder aber kehren zum Glauben zurück. Denn wie lange willst du gut und aufrichtig sein ohne einen Gott, der dich dafür liebt, du aber ohne einen Glauben immer wieder vor den Kopf gestoßen wirst von Menschen ohne Verständniss für höhere Werte?
... Lange hält ein ´guter´ Atheist auf dieser Welt nicht durch.
Oder aber er ist ein scheinheiliger guter Atheist.
@AtheistIII


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

22.11.2008 um 13:48
pinar83 schrieb:Denn wie lange willst du gut und aufrichtig sein ohne einen Gott, der dich dafür liebt, du aber ohne einen Glauben immer wieder vor den Kopf gestoßen wirst von Menschen ohne Verständniss für höhere Werte?
Erstmal:
Komm mal weg von deinen Vorurteilen.
Und jemand, der eine Belohnung von einem Gott braucht, um gutes zu tun, ist arm.
@pinar83


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

22.11.2008 um 14:03
Atheisten, die übernehmen, was Menschen durch den Glauben lernten, dann aber das Wichtigste verweigern, sind ähnlich wie Äpfel mit einem Wurm darin.

Was ist denn so wichtig?

Denn Atheisten berufen sich auf keine Gesetze, die sie rein und gut erhalten.

Solche Gesetze, wie du sie meinst, sind für das zwischenmenschliche Zusammenleben auch nicht unbedingt nötig.

... Lange hält ein ´guter´ Atheist auf dieser Welt nicht durch.
Oder aber er ist ein scheinheiliger guter Atheist.</I<

Ein Gläubiger, der nur aus Angst vor Gott gut ist, könnte man auch als "scheinheilig gut" bezeichnen.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

22.11.2008 um 14:11
Nach "Gottes" Willen handeln die, die aus dem Herzen gut sind. Nicht die, die vor "ihm" im Staub kriechen. "Gott" will keine Kriecher und Sklaven, sondern Menschen, die das Göttliche und Gute in sich selbst erkennen und danach handeln.


@pescado

Die Sperre war absolut berechtigt.


melden
coglione
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

22.11.2008 um 14:45
es ist mir schon häufig aufgefallen, dass ungute Menschen häufig religiös sind und dass die ungutesten fanatisch religiös sind ;)

Im Ernst, wer hat den die Perversion der Inquisition ins Leben gerufen?
Luther war ein extremer Antisemit.
Bush (ein religiöser Fanatiker) hat mit Lügen, an die er selbst glaubt, die Welt der letzten Freiheit beraubt in dem er in den arabischen Ländern den Hass gegen den eh schon verhassten Westen bis zur Weißglut geschürt hat.

Und von den islamischen Muhlas und ihren Terroristen die Welt in Schrecken halten, brauchen wir wohl gar nicht zu diskutieren.

In dem kleinen Land in dem ich lebe (ca 450.000 Einwohner und gehört zu Italien)
verdient der Landeshauptmann (so nennt man bei uns den obersten Politiker) 320.000
€uro brutto im Jahr - das ist mehr als Frau Merkel verdient und sogar mehr als Obama
an Vergütung erhält.

Also in dem Land wurden innerhalb eines Jahres 2 katholische Priester wegen pädophiler Bilder auf ihren Computern vom Dienst suspendiert und zwei weitere wegen
sexueller Belästigung der ihnen anvertrauten Schützlinge vor Gericht geladen.
Vor mehreren Jahren hat sogar ein Pfarrer seine "Häuserin" abgemurgst... naja

Der Glaube schützt nicht vor Bosheit .. es scheint eher umgekehrt zu sein...


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

24.11.2008 um 16:52
@all bitte wenn ihr mit mir redet immer @kastanislaus
Das wäre sehr nett ;)

Ist pescdo wegen seiner Aussage: "Das Homosexuelle Werke des Teufels sind gesperrt worden?" Weiß das jemand? Ich nehme an schon oder!?
Freakazoid schrieb:Es gibt einen feinen Unterschied zwischen freier Meinungsäußerung und Hetze und eben die hast du überschritten.
Du stellst die Bibel und alles was dadrin steht, über jede andere Weltanschauung.
Was dein gutes Recht ist, Religions- und Meinungsfreiheit garantieren dir das. Doch eben den Absolutheitsanspruch so anzuwenden, dass Homosexualtität vor Gott etwas schlimmes ist, geht nicht in einer Gesellschaft, in der Menschen eben dies frei Ausleben dürfen. Ihr Lebenswandel ist eben nichts was man als Gefährlich oder Boshaft ansehen zu brauch. Sie werden damit in den meisten Fällen auch geboren. Möchtest du lieber, dass sie absolut unglück leben und dir und deiner Weltanschauung gefallen?

Gott liebt auch die Sünder und Homosexuelle sind keine Sünder, sonst hätte er sie nicht so erschaffen
@Freakazoid: Wenn es nicht mein Recht ist zu sagen das Homosexualität vor Gott eine Sünde ist dann ist es auch nicht mein Recht die Bibel als meine Glaubensgrundlage zu vertreten! Da dies ganz klar an mehreren Stellen in der Bibel steht.
-Somit darf ich gewisse Stellen nicht offen vertreten und DAS ist ZENSUR!
Da gibt es keine Diskussion.

@all und vorallem @alle Moderatoren, Administratoren
Meinungsfreiheit
Sie dürfen hier selbstverständlich Ihre Meinung frei äußern, auch wenn sie vielleicht nicht immer mit den Ansichten der Administratoren übereinstimmt.
Die Meinungsfreiheit hat jedoch auch ihre Grenzen: rassistische, menschenverachtende oder gewaltverherrlichende Formulierungen dulden wir ebensowenig wie pornographische und beleidigende Beiträge. Derartige Themen werden sofort gelöscht, und die Administratoren behalten sich vor, das entsprechende Mitglied ohne Ankündigung zu sperren oder zu löschen.
Die Frage ist: Ist es Menschenverachtend wenn ich eine gewisse Praktik als, laut Bibel, Sünde bezeichne?
Oder ist es schlicht ein zitieren aus der meistverkauften Büchersammlung der Welt?
Ist die Bibel denn (zumindest teilweise) zensiert, hier auf Allmy? Das möcht ich jetzt echt wissen!

Ich habe hier ein paar Aussagen die AUSDRÜCKLICH nicht meine Meinung darstellen und ich hier nicht verbreiten will. Sondern lediglich als Diskussionsgrundlage anführe.
Welcher dieser Aussagen ist aus WELCHEM Grund rassistisch, menschenverachtend oder aber auch ok, bestimmen das die Mods und Admins in letzter Instanz oder liegt hier irgendein Gesetz vor?
Hier die Aussagen:

1) Kinderschänder können nichts für ihre Neigung es ist ihnen angeboren.
2) Kinderschänder sind krank und dürfen nicht toleriert werden.
3) Menschen zu töten ist ok solange es einem guten Zweck dient.
4) Menschen töten ist ok solange ich einen Vorteil davon habe, der stärkere überlebt
5) Es dürfen Menschen umgebracht werden wenn sie andere Menschen bedrohen.
6) Homosexualität kann geheilt werden.
7) Homosexuelle dürfen keine Kinder adoptieren.
8) Abtreibung ist eine Sünde.
9) Andere Menschen sind mir sch... egal hauptsache mir geht es gut.
10) Alle Menschen kommen in die Hölle wenn sie Gott nicht beachten.

So das soll erst mal genügen.
Sorry for Off Topic, das möchte ich jetzt wissen.
Wenn ich noch solange ohne Sperrung "überlebe" :)
Dann geh ich auch noch auf die anderen Posts ein.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

24.11.2008 um 17:09
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Die Frage ist: Ist es Menschenverachtend wenn ich eine gewisse Praktik als, laut Bibel, Sünde bezeichne?
Oder ist es schlicht ein zitieren aus der meistverkauften Büchersammlung der Welt?
Ist die Bibel denn (zumindest teilweise) zensiert, hier auf Allmy? Das möcht ich jetzt echt wissen!
Die Frage kannst du dir doch selbst beantworten, oder ?! Stehst du hinterdem, was in der Bibel steht ? Ich denke ja, also musst du mit den Konsequenzen rechnen, wenn du den Bogen überspannst, denn "wir" tolerieren" gläubige Menschen, wird aber ein allgemein gültiges Gesetz gebrochen, wie z.B. das Recht auf freie Entfaltung (Homosexualität als Beispiel) und du greifst dieses an, im Bezug auf Gott, dann ist es nur deine persönliche Meinung oder ein Irrglaube, Vorurteil, nenn es wie du möchtest ! Das kannst du dann in einem Bibelclub debattieren, ohne Folgen, ein anderes Beispiel, zitiert man aus "Mein Kampf", alle Juden sind scheiße, hat es auch Konsequenzen, zu Recht, macht man es allerdings im stillen NPD-Kämmerlein, interessiert es keine Sau, also hör auf zu jammern, und zünd für mich ungläubigen Satanisten ne' Kerze an :D


melden
Anzeige

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

24.11.2008 um 17:13
kastanislaus schrieb:3) Menschen zu töten ist ok solange es einem guten Zweck dient.
4) Menschen töten ist ok solange ich einen Vorteil davon habe, der stärkere überlebt
Menschenverachtend, "Gut" ist sehr schwammig, für einen Nazi ist es ein "guter" Zweck, einen Juden zu töten, und muss ich zu 4. noch kommentieren?
kastanislaus schrieb:5) Es dürfen Menschen umgebracht werden wenn sie andere Menschen bedrohen.
Vertretbare Meinung, wenn "bedrohen" ebenfalls noch genauer definiert wird.
kastanislaus schrieb:6) Homosexualität kann geheilt werden.
Weiss nicht genau, was das ist, aber auf jeden Fall nicht in Ordnung, Homosexualität als Krankheit darzustellen.
kastanislaus schrieb:7) Homosexuelle dürfen keine Kinder adoptieren.
Unsinnig, wenn keine halbwegs nachvollziehbaren Gründe gegeben werden.
kastanislaus schrieb:8) Abtreibung ist eine Sünde.
mMn ist die Bezeichnung "Sünde" unsinnig, aber über Sinn und Erlaubnis von Abtreibung lässt sich durchaus diskutieren.
kastanislaus schrieb:9) Andere Menschen sind mir sch... egal hauptsache mir geht es gut.
Egoistisch, asozial und dumm. Trotzdem weit verbreitet.
kastanislaus schrieb:10) Alle Menschen kommen in die Hölle wenn sie Gott nicht beachten.
Grenzenlos arrogant.
kastanislaus schrieb:1) Kinderschänder können nichts für ihre Neigung es ist ihnen angeboren.
evt. vertretbar, kommt auf die gezogenen Konsequenzen an.
kastanislaus schrieb:2) Kinderschänder sind krank und dürfen nicht toleriert werden.
In gewisser Weise ist eine derartige Haltung verständlich, einfach durch den Schaden den sie an ihren Opfern anrichten.

Solltest du mit dem Gedanken spielen, 1. und 2. auf Homosexuelle zu übertragen, sei dir davon mal ausdrücklich abgeraten, ein Vergleich zwischen Kinderschändern, die eindeutig Schaden anrichten, und Homosexuellen, die das nicht tuen, ist mMn nicht zu tolerieren.
@kastanislaus


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden