Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

1.078 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terror, Christen, Evangelikale ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 15:13
@emarosa: Aus der Bibel kann man alles mögliche herauslesen. Es kommt auf die Auslegung an :D

Oder muss man wieder alles wortwörtlich nehmen? So wie die Schöpfungsgeschichte, dass Gott die Welt in 7 Tagen erschuf?

Wer den Frieden propagieren will, zitiert: Liebet eure Feinde. Wer die Gewalt propagieren will, zitiert: Ich bin nicht gekommen um Frieden zu bringen, sondern das Schwert...


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 15:52
@Fabiano

Die stelle mit dem Schwert kennst du mit sicherheit und dort wird nicht über gewalt gesprochen.

Was willst du an den stellen nicht wörtlich nehmen? bzw. was kann man noch wörtlich nehmen? Wer entscheidet was man wörtlich nehmen soll und was nicht? du etwa? ...


melden
Puschelhasi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 16:28
@kastanislaus

Von Basilides (um 133) berichtet Irenäus von Lyon die Vorstellung, daß Simon von Cyrene die Gestalt Jesu angenommen und an dessen Stelle am Kreuz gestorben sei, während dieser selbst sich unsichtbar gemacht und als "unkörperliche Kraft" (virtus incorporalis) zum Vater aufgestiegen sei.

Frapant daran ist, dass dies eine Lehre war die vor der kanonisieung der christlichen Lehrmeinung in einigen urchristlichen gemeinschaften Gewicht hatte.

Petrusevangelium...


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 21:06
@Puschelhasi

Dieser Basilides war wohl ein sehr "christlicher" Gelehrter.
Wenn man sich sein Zeug anschaut dann würde das heute in irgend ein esotherisch/philosophisches Weltbild fallen.
Mit geschichtlichen FAkten oder sonst einer Übereinstimmung mit den Propheten und Aposteln hat der wohl soviel zu tun wie ein Wal mit dem Fahrad fahren.
Irenäus etwa formuliert: „Basileides dehnt seine Lehre ins Unendliche aus, um den Schein größerer Tiefe und Glaubwürdigkeit zu erwecken.“
Aber anscheinend muss jedes Fädchen herhalten um die Unfehlbarkeit Mohammeds zu rechtfertigen.


melden
Puschelhasi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 21:10
@kastanislaus

Ochoch, von Mohammed war doch hier garnicht die Rede...tjaja was heute in den esobereich geschoben wird war damals durchaus gängige Lehre, kanonisiert heisst nicht automatisch wahr oder?


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 21:18
@Puschelhasi
Denkst du ich durchschau dich nicht? Das ist nichtmal unterschwellig sondern schon schwellig.

Ja und wenn irgend ein paar Fanatiker behaupten, dass wenn man 10 Christen umbringt eine Freikarte ins Paradis bekommt, dann sollte das wohl auch sofort im Koran vermerkt werden oder!?

Die Christen damals haben schon richtig gehandelt nicht jeden Schwachsinn zu glauben und deshalb hatte es auch keine Bedeutung und war nicht relevant für den Kanon.


melden
Puschelhasi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 21:21
@kastanislaus

Oha ein lebendiges Röntgengerät, na da muss ich ja höllisch aufpassen. Es gibt massenweise Evangelien die den Kanonisierten widersprechen, das sind natürlich alles satanische Lügen und ketzerische Dämonenschriften, na dann passts ja.


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 21:23
@emarosa: Natürlich kenne ich die Bibelstelle. Aber darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, dass sich jeder das herauszieht und für seine Ideologie heranzieht, was er gerade braucht. Man kann im Prinzip alles mit der Bibel rechtfertigen, so widersprüchlich es auch ist.

Und darin besteht auch die eigentliche Schwierigkeit, zu ergründen, was wörtlich zu nehmen ist und was nicht. Und wie es richtig zu verstehen ist. Und das bestimme nicht ich, das bestimmt auch nicht die Kirche, das bestimmt im Grunde niemand. Und deshalb bleibt uns nichts anderes übrig, uns selber auf die Suche nach der Wahrheit zu machen.


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 23:55
@Fabiano

Dir bleibt vielleicht nichts anderes übrig, ich habe die Wahrheit erkannt.

Und du kannst nicht alles mit der Bibel rechtfertigen... Jesus gab uns ganz klare Worte... wer teils nicht versteht das er in gleichnissen gesprochen hat ist selber schuld.

Bruder @Fabiano, weist du eigetlich wie glücklich wir uns schätzen können ein teil des Geheimnisses Gottes zu erkennen?!


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

11.05.2009 um 23:58
prima,
2 sind ja schon eine gruppe

ich fühle mich ausgestossen, obwohl ich auch teile des geheimnisses kenne

buddel


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

12.05.2009 um 00:26
@buddel

Dan fühl dich nicht eingeschlossen ;) die türen stehen offen


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

12.05.2009 um 07:47
@emarosa: Du hast ganz richtig gesagt, dass Jesus oftmals in Gleichnissen sprach und eben vieles nicht wortwörtlich zu nehmen ist. Und was wir erkennen können sind immer nur Teile des Ganzen. Alles ist Stückwerk, steht auch in der Bibel. Wenn du einen Teil des Geheimnisses Gottes erkannt hast, schön !

Wenn ich einen anderen Teil des Geheimnisses Gottes erkannt habe, auch schön oder? Dann lass uns doch unsere Geheimnisse miteinander teilen, damit jeder vom anderen etwas lernen kann und sich so Puzzelstückchen um Puzzelstückchen ergänzen, damit man mehr und mehr vom Gesamten erfassen kann :D

Aber leider funktioniert das meistens nicht, denn jeder sagt von sich: "Ich" habe die Wahrheit erkannt und "So" sieht sie aus und nicht anders. Dein Puzzelteil passt nicht in mein Bild - Und meines nicht in deines... Aber nur "mein" Weltbild ist das allein wahre und richtige... Und weil ich das so sehe, müssen es alle anderen auch so sehen. Und wer das nicht auch so sieht, der ist verdammt in alle Ewigkeit. So läuft es doch !?

Das finde ich einfach schade...


1x zitiertmelden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

12.05.2009 um 10:44
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Aber leider funktioniert das meistens nicht, denn jeder sagt von sich: "Ich" habe die Wahrheit erkannt und "So" sieht sie aus und nicht anders.
Es gibt soviel verschiedene Glaubensgruppen und Meinungen das stimmt, aber es sollte kein Problem sein.

Denn eines verbindet alle Christen und grenzt sie auch von den anderen ab.
Nämlich die Erkenntnis und Annahme im Glauben dass wir uns die Gemeinschaft mit Gott nicht verdienen können, sondern wir nur aus Gnade gerettet werden durch den stellvertretenden Tod von Gottes Sohn der Mensch wurde, starb und auferstand.

Wer das glaubt ist ein "echter Christ" Alles andere kann falsch oder richtig sein oder auch egal, es ändert nichts am Status. Man kann sich eben auch als Christ seine FAmilie nicht aussuchen ;)


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

12.05.2009 um 12:54
@kastanislaus

Richitg...denn wer das glaubt und annimmt wird vom heiligen Geist geleitet und wird nicht mehr in sünde leben müssen.


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

13.05.2009 um 04:09
Niemand hier hat die Wahrheit gefunden, denn wenn, dann würdet ihr wissen was mit "Göttlicher Schöpferkraft" gemeint war. Diese Erkenntnis würde zwangsläufig ein müdes Lächeln über alle religiösen Gedanken der anderen auf eure verdutzten Gesichter zaubern.

Aber vllt. würde dieses uralte Wissen bei vielen eher einen Schock auslösen.

Fundamentalismus ist ein Gift und jeder der einem Glauben anhängt, muß an fundamentalistischen Prinzipien glauben. das Problem: Endlose Diskusionen!

Religion ist aber etwas ganz simples und einfaches, man muß nur verstehen!
Doch dafür müßten einige ihre vergifteten, religiös geprägten und vorgefertigten Meinungen ausschalten können. ....und das ist ein Weg den leider nicht viele gehen können.

Glaubt alle an ein "Übernatürliches Wesen" und schlagt euch die köpfe ein, dann könnte man @Puschelhasi eine eindeutige Antwort geben.

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr? Natürlich!


1x zitiertmelden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

13.05.2009 um 05:02
Es gibt nur eine von Gott geoffenbarte Wahrheit! Es gibt unmengen Christlicher Splittergruppen und Konfessionen. Jede lehrt in gewissen Punkten was anderes als die andere! Hier stellt sich aber die Frage ob es Gottes Wille ist das es soviele Gruppen gibt!?

Sicherlich eins Verbindet sie alle und das ist der Glaube an Jesus den gekreuzigten und auferstandenen!

Doch trotzdem sind diese Spaltungen nicht wirklich mit der Schrift in Einklang zu bringen! Gott hat seinen Heiligen Geist gegeben und Menschen bevollmächtigt mit Beistand dessen die Menschen zu unterweisen und zu lehren!

"Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!" Joh. 20;22

Hier ist von Jesus und den Aposteln die Rede. Hier übergibt Christus den Aposteln den Heiligen Geist und erteilt Ihnen im darauffolgenden Vers die Vollmacht Sünden in seinem Namen zu Vergeben!

An Pfingsten dann, kommt der Heilige Geist über alle Gläubigen herrab, doch alle Gläubigen haben nicht gleich die selbe Vollmacht wie die Apostel!

Der Heilige Geist ist es der für die Einheit der Kirche sorgt! Es gibt nur eine Kirche die seit Christus besteht und das ist die Kirche die Jesus auf dem Felsen Petri baut!

Matthäus 16;18:

"Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen.
Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein."

Der Papst mit dem Beistand des Heiligen Geistes sorgt für die Einheit der Kirche. Er bewahrt mit Beistand des Heiligen Geistes die reine und makellose Lehre!
An Petrus erging dreimal der Aufruf von Jesus " Weide meine Schafe"! Und so ist der Papst als Nachfolger Petri der Oberste Hirte in dieser Welt!

Die Kirche mit Ihrem Papst bildet den Mysthischen Leib Christi, alles andere sind Abspaltungen vom Leib Christi. Ein Glied getrennt vom Leib wird verfaulen. Doch so ist es Prophezeit von Anfang an das viele sich abwenden werden!

Wahrheit ist Wahrheit. Von Gott geoffenbart!

Liebe Grüße und Gottes reichen Segen


2x zitiertmelden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

13.05.2009 um 10:24
@deogratias
Zitat von deogratiasdeogratias schrieb:Es gibt nur eine von Gott geoffenbarte Wahrheit!
Ist mir aber neu. Welche wäre das denn? ;)
Zitat von deogratiasdeogratias schrieb:Der Papst mit dem Beistand des Heiligen Geistes sorgt für die Einheit der Kirche. Er bewahrt mit Beistand des Heiligen Geistes die reine und makellose Lehre!
An Petrus erging dreimal der Aufruf von Jesus " Weide meine Schafe"! Und so ist der Papst als Nachfolger Petri der Oberste Hirte in dieser Welt!
Der Papst sorgt für die Einheit der römisch-katholischen Kirche, aber das war's auch schon und das tut er aus Eigeninteresse bzw. dem Interesse des Vatikans heraus. Wäre mir auch neu, dass der Papst und die Kirche die reine und makellose Lehre bewahren würden. Sie bewahren die Verdrehung der Lehre, ansonsten würde ihre Macht auch ziemlich schnell schwinden. Der oberste Hirte ist der Papst bestimmt nicht und so eine Kirche hat Jesus nie gegründet.
Zitat von deogratiasdeogratias schrieb:Die Kirche mit Ihrem Papst bildet den Mysthischen Leib Christi, alles andere sind Abspaltungen vom Leib Christi. Ein Glied getrennt vom Leib wird verfaulen. Doch so ist es Prophezeit von Anfang an das viele sich abwenden werden!
:D Oh jee, welch Blasphemie...
Zitat von deogratiasdeogratias schrieb:Wahrheit ist Wahrheit. Von Gott geoffenbart!
Ja, dann wird es mal Zeit, dass du die Wahrheit erkennst. ;)


Liebe Grüße zurück und Gottes reichen Segen ebenfalls :)

P.S.: Was für Deo hast du gratis anzubieten? Wenn es umsonst ist, nehm ich es gern. Meld dich per PN. ;) hehe


1x zitiertmelden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

13.05.2009 um 10:44
@saviorself
Zitat von saviorselfsaviorself schrieb:Der Papst sorgt für die Einheit der römisch-katholischen Kirche, aber das war's auch schon und das tut er aus Eigeninteresse bzw. dem Interesse des Vatikans heraus. Wäre mir auch neu, dass der Papst und die Kirche die reine und makellose Lehre bewahren würden. Sie bewahren die Verdrehung der Lehre, ansonsten würde ihre Macht auch ziemlich schnell schwinden. Der oberste Hirte ist der Papst bestimmt nicht und so eine Kirche hat Jesus nie gegründet.
Durch die Schrift und die Tradition ist klar bezeugt das die Katholische Kirche die von Christus gesetzte Kirche ist! Sie ist die einzigste die sich auf die Apostel zurückführen läßt! Sie ist die Kirche der Gott von anbeginn beisteht, das bezeugt er selbst bis heute auf vielerlei Weise!

Jesus hat die Kirche auch mit Autorität und Führung ausgestattet (Lukas 10:16; Johannes 16:12). Er wollte mit der einen Kirche Häresie, Uneinigkeit und Sünde vermeiden. Fehler, die - wenn auch im guten Glauben - bei "privater" Bibelauslegung auftreten können, sollen durch eine verbindliche Lehre ausgeschlossen werden.

"Falls ich aber länger ausbleibe, sollst du wissen, wie man sich im Hauswesen Gottes verhalten muss, das heißt in der Kirche des lebendigen Gottes, die die Säule und das Fundament der Wahrheit ist" (1 Tim 3,15, Einheitsübersetzung)

Die Kirche ist das Fundament der Wahrheit. Die Kirche und nicht die Bibel, wie manche Christen meinen. Desshalb ist sie als solche unfehlbar und steht unter dem besonderen Schutz des Heiligen Geistes. So kann sie die apostolische Tradition und die wahre Lehre bewahren. Die Autorität der Heiligen Schrift und die Autorität der Kirche stehen somit nicht im Widerspruch und können dies auch nicht. Die Kirche ist das Fundament der Wahrheit und bewahrt die Schlüssel zum Königreich Gottes.

Ich habe die Wahrheit erkannt in der einen Kirche Christi! Denn ich bin von den Baptisten zur Katholischen Kirche konvertiert! Früher hatte ich genauso ein schlechtes Bild von der Kirche, meinte sie verdreht die Schrift und stellt Sonderlehren auf! Wenn man aber die Lehre der Kirche wirklich kennt und tiefgreifend in die Schrift blickt dann erklärt sich alles von selbst und nichts steht mit dieser Schrift im Widerspuch!

Ein Leib Christi und keine tausende Leiber, sind der Wille Gottes!

Gottes Segen allen!


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

13.05.2009 um 10:52
@deogratias

Ich geb dir mal nen kleinen Tipp, indem ich dich frage:

Hast Du schonmal daran gedacht, dass mit "Kirche" und dem "Hauswesen Gottes" etwas anderes gemeint sein könnte, als die heutige römisch-katholische Kirche oder aus Stein erbaute Tempel?

Und das Fundament der Wahrheit findest Du in dir selbst. Wenn die römisch-katholische Kirche das Fundament der Wahrheit wäre, dann hätte es vor dieser Kirche wohl keine Wahrheit gegeben. Das klingt nicht nur schwachsinnig, das ist auch schwachsinnig.


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

13.05.2009 um 11:11
@saviorself

Gemeint sein könnte.....so vieles es kommt darauf an was gemeint ist! Paulus schreibt hier an Timotheus wie er sich zu verhalten hat als Gemeindevorsteher wenn er länger ausbleibt da er zu diesem Zeitpunkt auf Missionsreise ist. Paulus redet also wenn man den gesamten Brief im Kontext betrachtet sehr wohl von der Kirche Gottes welcher Timotheus dienen soll!

Die Kirche ist das Fundament der Wahrheit in Bezug auf das Evangelium! Mit dem Kreuztod Christi und seiner Auferstehung erwirkte er seiner Kirche das Heil!
Das hat nichts mit Schwachsinnigkeit oder dergleichen zu tun sondern es ist das was die Schrift ganz klar sagt!


melden