weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam, eine neue Subkultur

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Muslime, Subkultur
ynightmaren1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 14:34
„Eine Frau und ein Mann, die Unzucht begehen, geißelt jeden von ihnen mit hundert Hieben. Laßt euch nicht von Mitleid mit ihnen beiden angesichts (der Rechtsbestimmungen) der Religion Allahs ergreifen, wenn ihr an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Und es soll bei (der Vollstreckung) der Strafe an ihnen ein Teil von den Gläubigen zugegen sein.“

– Sure 24, Vers 2; König-Fahd-Komplex (Abdullah Frank Bubenheim und Nadeem Elyas)[


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 14:38
@Powermonger

Ah, du verstehst das nicht? Na das überrascht mich natürlich nicht.

Also, dann wollen wir mal...

Das nennt sich Satire , eine ironische Überhöhung gewisser Klischees, zur Anregung gewisser Denkprozesse.

Als deutscher ehemaliger Agnostiker nehme ich mir die Freiheit gewisse Fehlentwicklungen in meinem Volk zu reflektieren und satirisch überhöht (wir erinnern uns!) aufzuarbeiten.

Natürlich fällt dir nichts besseres ein, als hinter dem Muslim sofort einen fanatischen Bewerter und Besserbeter zu wittern und dementsprechend von der Seite anzuagnostikern.

Ih nehms dir nicht übel, aber etwas mehr Selbstreflektion bevor man so gnadenlos untergeht wie du gerade, würde auch dir sehr helfen.

Aber mal kurz zurück zum Eingangspost: Eine Religion ist mehr als Mode und mehr als jugendliche Subkultur.Natürlich reflektiert ein religiöser Mensch seinen Glauben auch per elektronischem Vorgarten (Profilseite, etc.). Da die jeweilige Religion ein wichtiger Teil seines Alltages und seiner Weltsicht ist. Was ist daran so verwunderlich?


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 14:56
@Puschelhasi

Was veranlasst dich zu glauben, das die Religion mehr als Mode, Kultur, oder Subkultur ist?

In Arabien ist der Islam Kultur, wer nicht Moslem ist, der gehört eine Minderheit an.

Wer hier in Deutschland Moslem ist, ebenso.


Wäre der Islam hier weiterhin einfach nur eine Religion, so würde er zwar natürlich ausgelebt werden und praktiziert, aber nicht auf so peinliche Pubertäre Weise nach außen getragen.

Das ist natürlich erst seit dem Internet überhaupt Möglich, dennoch, diese Art Muslime sind ja auch nicht die Mehrheit innerhalb den Deutschen Muslimen, die sowas tun.

Es gibt viele, (wenigstens auf dem papier) muslime in D, die Alkohol trinken, ohne kopftuch rumlaufen, und generell zwar kein schweinefleisch essen, aber ihre Religion, selbst wenn sie wirklich gläubig sind und keinen alkohol trinken usw., ihre Religion und ihre Vorlieben eben trennen.

Diese unfähigkeit zur trennung von diesen (vergleiche mit: alles was schwarz und böse ist ist cool) ist eben der Subkulturelle Zug, den es im deutschen islam gibt (es gibt sicher auch einige Christen dieser Art, aber in Deutschland dürften die an einer Hand abzählbar sein).

Nochmal die Frage, kaufst du es einer 15-16 jährigen pubertierenden ab, das ihre einzigen interessen der Islam und nochmal der Islam sind, wenn sie, um das auch aller welt zu beweisen, ihr profil mit cop n paste texten und pictogrammen füllt?

Natürlich gibt es auch in dem alter viele tief gläubige, das will ich nicht bestreiten, aber nicht in der Menge, genauso, wie es in dem Alter viele vernünftige Metaller gibt, die es wirklich nur der Musik wegen hören und leben.


melden
ynightmaren1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 15:01
zur zeit werden fatwas in bestimmte läder gehalte wo europische mulime als kafir bezeichen


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 15:13
@Shionoro


1.
Wäre der Islam hier weiterhin einfach nur eine Religion, so würde er zwar natürlich ausgelebt werden und praktiziert,

2.
aber nicht auf so peinliche Pubertäre Weise nach außen getragen.


Was meinst du genau?

Unter beiden Punkten kann ich mir etwas vorstellen, aber was stellst du dir vor?

Wenn jemand ein Kippa traegt, dann denke ich, dass er seine Religion auslebt.


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 15:21
goofy schrieb:Wenn jemand ein Kippa traegt, dann denke ich, dass er seine Religion auslebt.
Kann man denken ja..ist naheliegend. Aber wie er seine Religion auslebt, kannst Du erst wissen wenn Du mit ihm Zeit verbringst. Schliesslich trägt man seine Religion im Herzen und nicht auf dem Kopf ;)


melden
neurotoxint1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 15:24
mein gott ist der gott mammon!


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 16:55
@Shionoro
Weshalb sollte ich??Gründe??


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 16:59
@Glünggi


Ja, aber wie jemand seine Religion auslebt, wird ja meistens vom Verhalten und vom Aussehen gewertet. Und dafuer muss ich nicht wissen, wie sein innerer glauben aussieht. Mir ging es ja auch nur um das praktische ausleben.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 17:00
Islam ist eine Lebensart, eine innere Überzeugung, das hat doch nichts mit der oberflächlichen Welt der sog. Subkulturen/ Jugendkulturen zu tun.

Hier wird die Schwärmerei von Teenagern für Bill von Tokio Hotel, mit religiösem erwachen oder religiösen Überzeugungen verglichen.

Ich finde der Vergleich hinkt einfach gewaltig und zielt in einigen Fällen wohl eher auf eine Eigenberuhigung mancher anderer religiöser Strömungen ab, als auf eine ernsthafte Überzeugung.


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 17:58
@Warhead


Weil ich mit Sicherheit kein Christ bin noch den evangelikalen in irgendeiner Weise nahestehe?

Außerdem solltest du bevor du nach gründen fragst selber welche bringen für deine Aussagen

@goofy

Damit meine ich, das es heute nicht mehr geht nach: betet nicht in der Öffentlichkeit, bla, sondern es geht heute oft nach: seht mich an, was für ein toller muslim ich bin, und dass, obwohl diese Leute kaum etwas vom Islam an sich wissen.

und das vergleiche ich hier mit anderen Subkulturen, wie Metal, in denen es ähnlich aussieht.

Da kleiden sich die Leute auch schwarz und wollen ganz trve sein, wissen aber meist bis auf das pro forma nicht was sie tun, imitieren eigentlich nur.

und dieses imitieren finde ich eben auch im islam verbreitet, mit selber über Dinge nachdenken ist da nicht viel, obwohl der Islam das eigentlich vorschreibt.

man sucht sich 1-2 populäre lieblingsprediger aus, copy n pastet sich nen paar I <3 Allah TExte in's profil und schreibt wie stolz man auf sein kopftuch ist, und dann ist man cool und ein super muslim.

Das zumindest ist meine Einschätzung eines großteils der gläubigen Muslime in Deutschland, vorallem der jüngeren generation.


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 17:58
Haben andere Religionen keine Lebensart oder innere Überzeugung? Was ist mit den Subkulturen oder Jugendkulturen? Sind das auch keine Lebensarten bzw Lebenseinstellungen? Worin unterscheidet sich der Islam denn von den anderen Religionen? Warum ist er echt und alle anderen Ansichten oder Religionen schlechter?
Glaubst du wirklich dass ein guter Moslem gläubiger ist als ein guter Christ oder ein guter Hindu oder ein guter Buddhist? Ich denke du übersiehst völlig dass Religion das ist was der jeweilige Mensch daraus macht, wie die Religion heisst ist sowas von scheissegal, sie könnte auch Schnitzelfetisch heissen und würde nicht weniger wert sein als die anderen Religionen. Wenn ich an das Spaghettimonster glaube und dadurch ein guter Mensch bin und mein Glaube an das Spaghettimonster mich dazu bringt gutes zu tun ist meine Religion ist nicht weniger wert als der Islam oder das Christentum, oder oder oder. Kein Mensch sollte sich über seine Religion identifizieren oder sich was auf seinen Glauben einbilden, oder gar denken und behaupten seine Religion wäre besser als andere, wer das tut, hat aus den letzten 1000 Jahren rein gar nichts gelernt


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 18:00
@Puschelhasi


Bist du dir da sicher?

Was ist der Grund für deine Unterscheidung?

Religiöses erwachen ist überbewertet, religiöses erwachen ist einfach eine geistes beziehungsweise lebenshaltung zu finden, die eben in einer bestimmten religion angesiedelt ist.

ist nicht mehr wert als seinen Platz in einer subkultur zu finden.

vegetarismus bzw noch viel mehr Veganismus ist btw auch ne lebensart und innere Überzeugung, das erkennst du ja aber scheinbar nicht an.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 18:06
Veganismus oder Vegetarismus ist möglicherweise eine Selbsteinschränkung was Nahrungsmittel betrifft, aber so alleinstehend wohl kaum eine Religion oder religionsähnliche Geisteshaltung.


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 18:11
@Shionoro

hmm, ich glaube du hast recht. Da ich selber kaum islamisches Wissen habe, argumentiere auch nicht viel mit den nichtmuslimen darueber.
Also ich hab genug Wissen sodass ich auch Grund habe, daran zu glauben.

Du musst verstehen, dass diese Kinder und Jugendliche in einer (oder in vielen) Krise befinden. Sie fuehlen sich einfach gehetzt durch die MEdien oder sie wissen gerade nicht ob sie sich Araber oder Deutscher nennen sollen. Mal wird eine wegen ihrem Kopftuch fertig gemacht oder was weiss ich. Da entsteht dann manchmal agressives verhalten. Aber im Grunde kann es ja auch sein, dass er oder sie es gut meint. Naja, ist halt eben so. Ist mir auch aufgefallen, aber mir war es eigentlich egal.


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 18:12
Es ist eine Überzeugung, bzw eine Lebenseinstellung, genauso wie eine Religion.


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 18:14
@Puschelhasi

Zumindest Veganismus ist mehr als nur eine Einschränkung, die meisten Veganer schränken sich und ihr Leben komplett ein unddas aufgrund moralischer bedenken gegen die Tötung und ausbeutung von Tieren.

Außerdem achten sie grundsätzlich meist sehr darauf was sie konsumieren, in jedem Fall ist das eine Lebenseinstellung.

Aber gut, anderes Beispiel, jemand der nach dem Kant'schen Imparativ lebt ist auch anhänger eine bestimmten Lebeneinstellung und eines bestimmten moralischen Systems.

Wie umfassend die Regeln sind an die man sich zu halten hat kann ja kein Kriterium sein für den Wert einer Lebenseinstellung.


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 18:18
@goofy

Ich will die Leute auch keineswegs verurteilen.

Aber das ist auch so ne Sache: Anhänger einer SAche werden aufgrund gewollter abgrenzung zur Mehrheitsgesellschaft.

Jeder Jugendliche fühlt sich unverstanden und schlecht behandelt in der Pubertät, zumindest fast jeder.

Da verleiht so eine Subkultur Sicherheit.

Und je weiter man sich in die hineineifert, umso besser.

Jedenfalls kann man feststellen das junge Muslime den Islam in Deutschland, wenn sie wirklich gläubig sind, anders ausleben als ihre Eltern und großeltern das tun.

Und auch diese gewollte pubertäre Abgrenzung per subkultur/religion sehe ich eben als gegeben.


melden

Islam, eine neue Subkultur

19.08.2009 um 22:22
Vielleicht sollte man erst einmal den Begriff Subkultur genau definieren, bevor man viel hineindichtet.

Aus Wiki:
Der Begriff der Subkultur („Unterkultur“) ist ein seit den 1940er Jahren in der Soziologie verwendeter Terminus, mit dem eine bestimmte Untergruppe der sozialen Akteure einer Kultur beschrieben wird, die sich im Hinblick auf zentrale Normen deutlich von der „herrschenden“ Kultur abgrenzen. Eine völlige Abgrenzung, also eine den herrschenden Normen diametral gegenübergestellte soziale Gruppe wurde von Soziologen (vor allem seit den Protestbewegungen der 1960er Jahre) häufig als „Gegenkultur“ (counterculture) bezeichnet. Umgangssprachlich werden beide Begriffe häufig synonym verwendet.

Seit Ende der 1960er Jahre wurde der Begriff auch umgangssprachlich verwendet, zunächst von Angehörigen der „Gegenkulturen“, später unter anderem auch von der Schwulenszene.
Subkultur ist entsprechend also eine Kultur innerhalb einer, sagen wir mal ganzstaatlichen Überkultur. Man grenzt sich ab zur vorherrschenden Lebensart.

Die Frage bleibt jedoch bestehen, bildet der Islam eine Subkultur? In meinen Augen nicht wirklich, denn viele Muslime nehmen am ganz normalen Leben in der Gesellschaft teil. Auch wenn sie ihrer Religion viel Beachtung schenken.

Sicherlich gibt es auch streng religiöse Muslime, ala Taliban, die mit Sicherheit eine Subkultur, wenn auch eine kleine hier in unseren Landen, bilden. Sie grenzen sich durch eine strikt religiöse Lebensart sowie auch Kleidungstechnisch ( Burka ) von der Mehrzahl der Einwohner ab.


melden
Anzeige

Islam, eine neue Subkultur

20.08.2009 um 00:28
@goofy
goofy schrieb:Ja, aber wie jemand seine Religion auslebt, wird ja meistens vom Verhalten und vom Aussehen gewertet.
Dem Verhalten ja.
Dem Aussehen nicht zwingend. Bei Buddhisten und Christen sieht man es oft nur den Profis an. Also etwa Mönchen.
Hindus Juden und Muslime, haben oft äusserliche Merkmale. Aber auch da gibts Leute die ihren Glauben allein im Herzen tragen und dies nicht nach aussen zeigen. Da hilft oft nur ein Gespräch um zu erkennen an was der Mensch glaubt.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden