Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt einen Gott!

1.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 13:41
@Fuchs76
also irgendwie......ne?
nochmal: gebete funktionieren auch, wenn man sie an jmd anderen sendet. was sagst du jetzt? ist doch kein beweis für gott!!!!

unterstell mir nicht ich würde nicht "beten".

"Damit musst Du wohl leben, für mich ist das Seiende an sich ein Fakt...."
also irgendwie.....verstehst du meine argument nich. für (fast) jeden ist das seiende fakt.
das hat schon wieder nix mit gott zu tun.

komischerweise kann man da mit gott-gläubigen nie drüber diskutieren, weil sie ablenken oder den punkt nicht verstehen.

es gibt und wird auch nie(nichtmal!) hinweise darauf geben, daß es EINEN EINZGEN gott gibt, der ALLES geschaffen,man ihm/ihr/es(komisch daß das bei all den "begegnungen" immernoch nich raus ist)begegnen kann, uswusf, da es sowas nicht gibt.wenn doch liegt es ausserhalb unseres erfahrungsvermögens und interessiert nicht. es bleibt für immer eine (wahn)vorstellung.


melden
Anzeige

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 13:59
@Omega.

Na, als Beispiel lese ich in der Bibel, wie es Menschen gegeben haben soll, die auf einmal eine Erscheinung gehabt haben oder Stimmen gehört. Nun stell Dir mal vor, was ich mir dabei denke, nachdem Du weisst, das mir solches schon wiederfahren ist. ein sogenannt rationaler Mensch hält übrigens auch meine Geschichte für unmöglich. Aber wie könnte ich da nicht widersprechen, ich weiss ja, dass ich nicht verrückt bin, und meine Psychiaterin denkt ebenso. Du siehst, immerhin kann ich mir lebhaft vorstellen, wie es ist, wenn man mir nichts Dir nichts angesprochen wird und niemand ist zu sehen. Eines kannst Du mir glauben, man reagiert gar nicht cool und bei weitem nicht so abgebrüht wie die Charaktere in den US-Serien und Hollywoodfilmen. :D. Aber eben, angeblich gibt es das ja nicht, weder damals noch heute. Lach. Schmunzel. Grins.

Ich kann Dir ein Gegenbeispiel geben. Ich habe mal ein Buch von Stephen King gelesen, in dem eine Frau Stimmen im TV-Gerät wahrgenommen hat, respektive eine Stimme, die ihr eingeben wollte sie sei Gott. Du kannst mir glauben, zu Beginn meiner diesbezüglichen Erlebnisse habe ich das auch einaml ganz klar festgehalten, dass nur, weil ich aus der Luft heraus, oder auch über das Fernsehgerät angesprochen werde ich sicher nicht glauben werde, dass es sich auch nur bei einer um die Stimme Gottes handeln könnte :). Es gibt viele Dinge, die von Menschen, die nicht einmal über spezielle Bildung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften oder der Religonswissenschaften vorweisen können, einfach in Abrede gestellt werden. Sie sehen dabei ihre Meinung als absolut an, unumstösslicher als die des Papstes (ich selber bin nicht katholisch). Eben diese Menschen sagen, es gibt kein Leben nach dem Tod. Punkt. Fakt. Ich selber weiss es aber besser. Wenn nun die selben Leute behaupten, es gibt keinen Gott, dann bezweifle ich mittlerweile einfach schlicht und einfach ihr Einschätzungsvermögen. Denn auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, gemäss den gleichen Leuten gibt es kein Leben nach dem Tod, obwohl es das gibt. Versetz Dich mal in meine Lage. Ich weiss, von zwei Infos ist eine garantiert falsch. Was lässt mich das wohl im Bezug auf die andere denken? Berücksichtige dabei bitte, dass Du in diesem Beispiel eben gerade noch den letzten Kommentar eines BEwohners der geistigen Welt auch tatsächlich wahrgenommen hättest, vor nicht einmal einer Minute. Was meinst Du denke ich im Bezug auf die Glaubwürdigkeit kategorischer Verneiner von allem, was nicht exakt in deren Weltbild passt?


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 14:06
@Fuchs76

Vorallem ist dieses Verneinen nur eine Meinung. Wissen können's die Menschen sowieso nicht. Nur, weil man nichts davon mitkriegt, heisst es nicht, dass es nicht da ist.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 14:18
Saul.Silver schrieb:Nur, weil man nichts davon mitkriegt, heisst es nicht, dass es nicht da ist.
Und wie lässt sich überhaupt vermuten, dass es da ist, wenn man es nichts davon mitbekommen hat? Welche Informationen dringen auf welche Art und Weise vor, damit man überhaupt eine Aussage darüber treffen kann?

@Saul.Silver


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 14:18
Und warum sind die bestehenden Aussagen komischerweise mit Zwängen verbunden?

@Saul.Silver


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 14:28
@betonmischer
Man muss halt alle Möglichkeiten im Auge behalten.


melden

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 14:33
Ich erläutere hier kurz die christliche Auffassung. Gott ist im Himmel, Jesus ist zu ihm zurück gekehrt und der heilige Geist ist den Gläubigen zum Trost zurückgeblieben, respektive wurde hierher gesandt. Insofern ist die Erfahrbarkeit Gottes gekennzeichnet von den Begegnungen mit dem heiligen Geist (wobei das hebräische Wort Ruach wohl eigentlich weiblichen Geschlechts ist). Dies so ungefähr der Stand der Dinge nach dem Bündnis, für das Jesus sein Leben am Kreuz hingeben hat. Wobei die Auslegung natürlich theologisch betrachtet noch viel differenzierter erfolgen könnte. Anbei bemerkt, mit Himmel ist wohl nicht ein Stern im Weltall gemeint :). Man könnte es mal von der Vorstellung her mit dem Wort Dimensionen vergleichen. Wenn sich der Himmel auftut...

Und um es nochmals zu bekräftigen, ich finde, die Gottesvorstellung von Nichtgläubigen sind bisweilen sehr viel detailierter, als die von Gläubigen. Machmal höre ich in solchen Gesprächen von Dingen, die ich so noch nie gehört habe, aber trotzdem ist es voll logisch, dass wenn es Gott gäbe, dann wäre es und so und so und nicht anders. Katholischer als der Papst. Im Gegenzug wird auch gleich das Böse gleich ganz verbannt und es schlechten Menschen werden auf einmal bedauernswerte Opfer, die nur aufgrund einer Erkrankung, frei von jeder Schuld, brutalste Verbrechen begehen. Hallo? Hat da wer zu lange die Schulbank gedrückt, dass vergessen wurde, wie bösartig der Mensch sein kann, und nicht nur wie krank. Aber ist ebenfalls logisch. Wenn es Gott nicht gibt, wenn es das Gute nicht gibt, das ist eindeutig gleichzusetzen, dann gibt es folglich das Böse nicht. Ein ethisches Dilemma, denn als Täter werde ich auch noch in Schutz genommen. Daher frage ich mich, warum eigentlich nicht global das Faustrecht gibt. Wenn jetzt einer kommt, ja, das Gute, das gibt es, aber Gott existiert nicht, dann muss ich wiederum konstatieren, das liegt an der konkreten Gottesvorstellung des Einzelnen. Ehrlich, wie lange muss man seine Kindheit schon verraten haben, um nicht mehr an das Gute zu glauben. Und das ist schon ein Anfang, der mir persönlich genügt, denn das Gute kommt schlussendlich von Gott.

@Omega.

Dich erstaunt meine Bestimmtheit, mit der ich sage, wie es ist. Du agierst mit der gleichen Bestimmtheit, wenn Du sagst, das alles ist ganz anders. Der Unterschied ist der, dass ich in meinen Beiträgen versuche darzulegen, wie ich zu meinen Überlegungen komme. Aufgrund welcher Überlegungen Du aber eine Nichtexistenz als Fakt und unumstössliche Tatsache betrachtest, wird mir nicht klar, weil Du selber gar nicht darauf eingehst. Wie gesagt, wenn in der Bibel steht, dass irgendwer auf einmal eine Stimme vernimmt, so kann ich das glauben, weil ich weiss, dass es möglich wäre. Du aber kommst und sagst stimmt gar nicht, das ist unmöglich. Du siehst das Problem? Ist jetzt wirklich nicht böse gemeint und soll auch nicht überheblich wirken, aber mit meinem derzeitigen Erfahrungshorizont kann mir niemand mehr weissmachen, dass einfach alles unmöglich ist. Und es sind die selben Leute, die Gott in Abrede stellen, die ebenfalls behaupten, es gäbe keine Seele und kein Leben nach dem Tod. So ein Schwachsinn für mich aber auch. Ich wiederhole mich: Ich persönlich WEISS, das der Tod nicht das Ende unserer Reise ist. Wieso soll ich da überhaupt irgendetwas auf das Gewäsch irgendwelcher Ignoranten geben (Damit bist jetzt nicht Du gemeint)?

Die Frage nach Gott und einem Leben nach dem Tod sind eingige der grossen Sinnfragen. Ich persönlich freue mich, eine Antwort auf eine Frage gefunden zu haben, und das ist nicht einmal die nach Gott. Ich kann Dir nur empfehlen, Dir einmal den Film Ghost anzuschauen und Dir dann einmal Gedanken zu machen, was denn nun wirklich alles möglich ist. Ich finde nur schon die Reaktion von Whoopie Goldberg auf Patrick Swayze sehr bemerkenswert. Wenn das kein Abenteuer ist, keine gute Nachricht, dass Du eine Seele hast, die über Deinen physischen Tod hinaus weiterbesteht, dass Du noch nach Deinem Tod der Möglichkeit nicht beraubt bist weiter zu leben, nicht ausgelöscht sein wirst in der gnadenlosen Nichtexistenz in einem kalten Universum, dann weiss ich auch nicht, was man Dir noch bieten muss. Viele Leute wünschen sich eine gute Gesundheit. Sterben werden wir aber alle, früher oder später. Was ist so schlimm daran, dass das nicht das Ende sondern ein Übergang ist? Und was stört an der Idee eines gütigen Schöpfers? Der Mensch hat Mühe, merh als Raum und Zeit zu verstehen. Was ist ausserhalb der Zeit? Nichts? Und die Beweise? Da reicht nicht einmal die Logik, solange wir uns innerhalb eines geschlossenen Systems befinden. Wenn ich glaube, dass jemand in den Himmel kommt, gehe ich nicht davon aus, dass er fortan auf Nibiru verkehrt. Versuch Dir doch einmal wirklich auch den Begriff Dimension einmal vom nicht nur mathematischen Standpunkt aus zu betrachten. Kein Plan von einer Idee?


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 14:53
md.teach schrieb:Man muss halt alle Möglichkeiten im Auge behalten.
Ist ja schön, aber diese Glaubenssyteme machen nun andere Möglichkeiten zunichte. Und das obwohl sie selbst verlangen als Möglichkeit und letztendlich als absolute Wahrheit angesehen zu werden.

Da steckt doch ein fieser Wurm drin. Meinst du nicht auch?

@md.teach


melden

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 14:59
@Fuchs76
nochmal: niemand weiß ob gott existiert und ich bin für jede möglichkeit offen!...aber nichts läßt wirklich darauf schließen daß das thread-thema überhaupt sein könnte.
viele leute wissen, daß es ein leben nach dem tod gibt, und glauben trotzdem nicht an gott.
da kannst du mich leider nicht einordnen, da ich SEHR offen für sowas bin.

@betonmischer
"Und wie lässt sich überhaupt vermuten, dass es da ist, wenn man es nichts davon mitbekommen hat? Welche Informationen dringen auf welche Art und Weise vor, damit man überhaupt eine Aussage darüber treffen kann?"

...du verstehst es!
die einzigen informationen scheinen in einem einzigen, auf rätselhafte weise entstandenen buche zu stehen.....^^


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:12
@betonmischer
Ich sehe ehr als eine Natürlichen Effekt. Jeder wird sein Glaube als wahr sehen, sonst hätte es ja gar keinen Sinn. Nun da gibt es z. B. Suffisten (Suffismus), wäre ja auch ne Option.


melden

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:12
keiner kann begründen, warum er denkt, daß gott existiert. dann kommen immer nur so antworten, wie" das ist zu hoch um es zu verstehn"....

wem das nich zu denken gibt.....


melden
darknemesis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:22
@Omega.

Das ist ja das Spannende an einer Diskussion mit Himmelskomikern: Sie haben immer nur die eintönigen Platitüden auf Lager, die sie sich selbst vorbeten um ihren "Glauben" an ein übernatürliches, höheres Wesen legitimieren. Wenn man diese stupiden theologischen Lehrsätze immer weiter verinnerlicht, glaubt man recht schnell an das Märchen vom "lieben Gott" - alles was man dann nicht versteht oder was Ungereimtheiten im Galunenskonstrukt aufwerfen könnte, wird als nicht wichtiges Paradoxum abgetan (Bsp. Dreieinigkeit, Entrückung, etc.) und so fragt niemand danach und die Pfaffen kommen nicht in Verlegenheit sowas beantworten zu müssen. Im Gegenteil: Man stellt dann die Schuldfrage, wie weit es denn mit dem Glauben des Fragenden gediegen ist. Dieser bekommt unweigerlich ein schlechtes Gewissen und hält den Ball wieder flach....

Gott ist ein Märchen, nur mit wesentlich besserem MArketing als die Gebrüder Grimm - vom Wahrheitsanspruch aber genauso weit entfernt...


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:33
@betonmischer

Du übersiehst die Tatsache, dass es die Bibel gibt. Für dich mag das vielleicht kein Hinweis dafür sein, dass Gott 'da' ist, für viele ist es das jedoch.
Es ist also nicht so, als würden sich Millionen von Christen ihre Vorstellung von Gott selbst ausdenken. Es gründet sich eben auf eine vorhandene Schrift ;)


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:34
@darknemesis
Und woher willst du das so genau wissen? - ich könnte im grunde gesehen dich auch als ein Fantasiegebilde sehen, den schließlich kann ich Dich nicht sehen, Du kannst aus meiner Sicht hier vorm Bildschirm auch nur ein Intelligentes Mutiertes Computervirus sein od. auch nur eine Einbildung Meinerseits od. du bist ein Außerirdischer, der Unsere Sateliten gekapert hat. :D


melden

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:41
@Saul.Silver
nein die tatsache übersieht hier keiner. das ist es ja. gott existiert NUR in der bibel.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:42
@Omega.

der christliche Gott existiert in der Bibel. Götter existieren in vielen Schriften. Ob es Gott oder die Götter gibt, könnt ihr nicht beurteilen. Deswegen würde ich mich mit Worten wie "Himmelskomiker" zurückhalten.


melden

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 15:56
es gibt genau 3 monotheistische religionen, die behaupten:es gibt einen gott

und das ist alles bibelmaterial. verschieden gedeutet und zusammengestellt.

KEINE andere religion(die 3 großen halten sich zwar für die auserwählten, sind aber nur ein bruchteil aller anderen religionen) behauptet dies.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 16:01
@omega

Verbreite hier nicht soeinen Unfug! Die meisten Religionen glauben an ein übernatürliches Wesen, welches über uns Menschen steht.


melden

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 16:17
rs56864,1257261441,gw2664,1257098118,religious-logic

"es gibt einen übergalaktischen Hahn, der auf dem Rücken einer Antilope die Welt errichtet hat. aus Lehm und Altpapier"
"das ist ja ungeheuerlich! kannst du das auch beweisen?"
"... beweise mir doch dass es nicht stimmt!"
"..."
"AhA! Du kannst es nicht! Und deshalb stimmt es!"


melden
Anzeige
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

03.11.2009 um 16:21
@geistwerk

..und trotzdem sagt es nichts darüber aus, ob es nicht trotzdem so ist. :D


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt