Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt einen Gott!

1.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 20:49
@chilichote

Eben nicht. Aber das scheinst Du als "Revoluzer der Jugend" nicht zu verstehen. Eine gute drei in Philosophie und ein paar Zitate 'Marx im Unterricht herzaubern, macht noch lange nicht einen Wissenden aus.
Und Polemik ist nur die Erkenntnis der eigenen Schwäche. Aber das nur am Rande...

Nun für Dich, werter Gelehrter der neunten Klasse Realschule:

Das Weltganze sieht in jedem Leben ein Teil eines Kosmos. Der Mikrokosmos vollführt ein Leben in zeitnahen Sein, das menschliche Leben. Daher beruht das Leben auf der göttlichen Materie des Lebens, welches Raum und Zeit fand sich auszudehnen.


melden
Anzeige

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 20:51
@V.
V. schrieb:Das Weltganze sieht in jedem Leben ein Teil eines Kosmos. Der Mikrokosmos vollführt ein Leben in zeitnahen Sein, das menschliche Leben. Daher beruht das Leben auf der göttlichen Materie des Lebens, welches Raum und Zeit fand sich auszudehnen.
wie hast du diese "kenntnis" erlangt?


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 20:55
@chilichote

Ich bezeichne es nicht als "Kenntnis"- eher als belegbare Meinung. Ich maße mir nicht an, irgendeine "Kenntnis" zu besitzen, so wie Du es nennst.


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 20:57
@chillichote
Sicherlich. Aber niemand, mit dem du auf dieser Ebene kommunizieren kannst.


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:04
@V.
V. schrieb:Ich bezeichne es nicht als "Kenntnis"- eher als belegbare Meinung. Ich maße mir nicht an, irgendeine "Kenntnis" zu besitzen, so wie Du es nennst.
ok, also doch nichts anderes... du weisst im grunde nix, hast aber eine meinung.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:18
@chilichote

Eben nicht. Von daher: nicht beweisbar = lässt sich nicht drüber streiten!


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:23
@Saul.Silver
Saul.Silver schrieb:Okay, ihr habt's geschafft. Ich glaube nicht mehr an die Möglichkeit der Existenz Gottes. Das Urknallvideo hat mich überzeugt. Wobei ich halt doch gerne wissen würde, was vor dem Urknall war.
Du bist ein Troll!
Du sagst: Beweis den Urknall, dann beweise ich Gott.

Ich gebe dir eine Quelle (ob das jetzt ein Youtube video, eine wissenschaftliche Veröffentlichung oder ein Tattoo am Arsch deiner Mutter ist...), in der die wichtigsten Beweise und die Geschichte, wie man zu diesen beweisen gekommen ist, in 10 minuten, für den normalbürger verständlich dargstellt sind.
Aber du hast dir das wahrscheinlich gar nicht angesehen, weil es dich nicht interessiert.
Du sagst nur trollartig "nö" "nö" "nö" "nö".
Du bist garnicht an einer Diskussion interessiert, du willst nur Atheisten ärgern.

Warum der Urknall Gott widerlegt wüsste ich übrigens gerne. Selbst die Katholische Kirche akzeptiert den Urknall, weil er wissenschafltich so gut wie bewiesen ist.
Aber die Idee kam von dir.

"beweise den Urknall, ich beweise Gott"

nungut, der Urknall ist zu vielleicht 90% bewiesen.
jetzt bist du dran.
aber nein, du sagst "nö, ist kein beweis, ist nur youtube"
schlimmer noch, du sagst "wie soll man gott beweisen?"
obwohl du im letzten post noch gesagt hast, dass du es tun wirst.
was schließt man jetzt also daraus? dass es einfach nur eine sinnlose Provokation deinerseits war und du garnich an Beweisen für den Urknall interessiert bist, sondern nur provozieren willst. Ob es Gott gibt oder nicht, hat mit dem Urknall nichts zu tun, weil Gott ja sowieso, wenn es ihn denn gibt, außerhalb von Raum & Zeit existiert, und der Urknall nur der Beginn von unserer Raumzeit war. Aber du bist ja eh an keiner Diskussion interessiert. Willst nur mit blöden und ausgelutschten sprüchen provozieren und ganz schlau dastehen.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:27
@geistwerk

Schonmal was von Rherotik gehört du toller 'Geist'werk?
Aber anstatt, dass du mal drüber nachdenkst, was GLAUBEN bedeutet, kommst du mir mit dem typischen Internetfutzigequatsche an: Troll.

Wie wäre es, wenn du anstatt zu weinen einfach aufhörst über Gott nachzudenken? Dann würd's dir bestimmt besser gehen. Aber nein, scheinbar müssen Atheisten tag ein tag aus in dem Spiritualitätsforum herumtreiben um sich selbst zu beweisen, dass sie ein Sandkorn im Universum sind und das absolut gut finden :D


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:31
@Saul.Silver
Saul.Silver schrieb:Aber nein, scheinbar müssen Atheisten tag ein tag aus in dem Spiritualitätsforum herumtreiben um sich selbst zu beweisen, dass sie ein Sandkorn im Universum sind und das absolut gut finden
atheisten habens einfach nicht nötig, ihrer existens mehr wert beizumessen, als sie hat.
warum glauben denn menschen an gott? weil sie mit der sinnlosigkeit ihrer existens ein problem haben. und weil diese auch noch begrenzt ist. also klammert man sich an einen strohhalm, weil sie das gefühl brauchen, irgendwie wichtig für die welt oder halt, nicht für die welt, sondern wichtig für das absolute maximum = gott zu sein.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:33
@chilichote

Man muss nicht Freud sein, um zu sehen, dass man solche psychologischen Spielchen auch mit jenen spielen kann, welche sich selbst als Atheisten bezeichnen ;)


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:34
@Saul.Silver
Saul.Silver schrieb:Man muss nicht Freud sein, um zu sehen, dass man solche psychologischen Spielchen auch mit jenen spielen kann, welche sich selbst als Atheisten bezeichnen
wie soll das funktionieren?


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:36
@Saul.Silver

ja, toll. keine argumente, nur blöde sprüche.
supi.
ja, glauben, schön. wer hat mit "beweise dies, beweise das" angefangen du zwölfjähriger?

das ist ein diskussionsforum.
atheismus und spiritualität schließen sich NICHT aus.
und wenn du nur deinen glauben bestätigt haben willst, dann ab in ein christenforum.
hier gibt es verschiedene leute, mit verschiedenen ansichten, daraus wird dann eine diskussion, an der du anscheinend nicht interessiert bist.

wenn du diskutieren willst, dann diskutiere, wenn du, wie du selbst sagst, diskussion über gott zwischen atheisten und theisten sowieso nicht sinnvoll findest, dann hau ab und geh nicht in einen thread, in dem genau das diskutiert wird und verschone uns mit deiner kindergartenrethorik und deinen tausendmal gehörten, ausgelutschten pseudoargumenten

troll


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:37
rhetorik, nicht rethorik


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:38
@chilichote

Soll ich dir jetzt ein psychologisches Gutachten anhand eurer Beiträge schreiben?
Es würde sowieso nichts daran ändern, dass ihr euch wunderbar im Recht fühlt. Man kann ja immer sagen:
"Der blöde Saul glaubt an den Weihnachtsmann". Egal, ob ich sage, dass ich Gott nichtmal als bewiesen, sondern als These betrachte. Schlussendlich ist derjenige, wer für Gott aufsteht, derjenige, der ihn beweisen muss.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:42
@geistwerk

Es ist schon komisch, dass du mir fehlende Argumente vorwirfst, ich aber nichtmal hier hin gekommen bin um irgendjemanden von irgendwas zu überzeugen. Du sagst "Hach ich bin ja so ein toller Atheist und glaube nicht an den lieben Märchenonkelgott".
Ich glaube halt nicht an die Beweiskraft der Wissenschaft was ein Ereignis angeht, welches Milliarden Jahre her ist.


melden

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:42
wir sind uns ja zumindest darin einig, dass man gott weder beweisen kann noch muss


melden
callypso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:45
@Saul.Silver
Saul.Silver schrieb: Schlussendlich ist derjenige, wer für Gott aufsteht, derjenige, der ihn beweisen muss.
Ganz genau. Jedoch gibt es die Freiheit glauben zu können was man will.
Das gillt für jeden. Aber es gibt leider immer wieder ein paar die einem unbedingt ihren glauben aufdrängen wollen.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:46
@geistwerk

Gott kann nicht beweisbar sein. Wäre Gott für jeden Menschen beweisbar, wäre der Sinn des Freien Willens ad absurdum geführt. Das passt prima in die christliche Weltanschauung.
Auch wenn viele Menschen glauben, dass Gott 'Fakt' ist, frage ich mich was die Leute sich einbilden etwas als Fakt zu bezeichnen, welches eindeutig größer ist das Universum selbst?
Selbst, wenn man eine Zeitmaschine bauen könnte und zurück zum Urknall reisen würde, was würde das über Gott aussagen? NICHTS! Was würde das über den christlichen Gott aussagen? Genesis war eine Metapher. Ab zur Auferstehung Jesus:
Wenn er auferstanden ist: prima, der JHWH hatte doch recht. Wenn er nicht auferstanden ist negiert das keinen Gott.
Die Menschheit wirft zuviel mit Definitionen um sich. Der eine sagt: Ich habe einen Gott, diese nenne ich Wissenschaft. Wieso Gott überhaupt erwähnen?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:53
@chilichote
chilichote schrieb:weil sie das gefühl brauchen, irgendwie wichtig für die welt oder halt, nicht für die welt, sondern wichtig für das absolute maximum = gott zu sein.
Ein wirklich gläubiger Mensch wird nie so einen Unsinn von sich geben noch sich selber so zu sehen, ganz im Gegenteil wird er wissen, daß auch er nur ein winziges Krümelchen im riesigen Weltengetriebe ist, darum aber umso dankbarer für seine Existenz sein.

Du scheinst gar nicht zu wissen, wie diejenigen wirklich ticken, die du hier so pauschal bemängelst, wieso bemühst du dich nicht erstmal um eine objektive Betrachtung, um dann eine ordentliche Meinung bilden zu können?


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

09.11.2009 um 21:55
@Saul.Silver
Saul.Silver schrieb:. Wäre Gott für jeden Menschen beweisbar, wäre der Sinn des Freien Willens ad absurdum geführt.
Das ergibt aber keinen Sinn. Gott kann man Kraft seines freien Willens erkennen (indem man ihn suchen will und dies tut), aber inwiefern sollte dies nicht jedem Menschen gleich möglich sein und, noch unverständlicher, in welcher Hinsicht wäre dadurch der freie Wille ad absurdum geführt?


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt