Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Vater von Jesus

610 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 21:42
Kayla schrieb:Es gibt dazu eine Vorlage von einem Mönch.
Dazu fällt mir nur das hier ein:
1319075591261
Kayla schrieb:Das ist eine sehr geläufige Deutung. Aber die Ähnlichkeit mit dem Horuskind (Jesus), Isis (Maria) und Osiris (Gott) ist auffällig.
Nein ist sie nicht. Ein Kind mit Mutter gibt es in jedem Kulturkreis. Nix besonderes, sondern einfach Standart.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 21:46
@Cricetus
Cricetus schrieb:Nein ist sie nicht. Ein Kind mit Mutter gibt es in jedem Kulturkreis. Nix besonderes, sondern einfach Standart.
Mag sein, aber widerlegt nichts, genau wie dein hübsches Toilettenbildchen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 21:47
Kayla schrieb:Mag sein, aber widerlegt nichts, genau wie dein hübsches Toilettenbildchen.
Doch es wiederlegt, dass es "etwas besonderes" ist oder dass die beiden Bilder irgendetwas Inhaltliches zur Folge hätten.
Und außer dem Toilettenbildchen eines Mönches hast du auch keinen Beleg für auch nur einen der Geburstage eines Jüngers? Ich tue mal ein wenig überrascht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 21:50
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und außer dem Toilettenbildchen eines Mönches hast du auch keinen Beleg für auch nur einen der Geburstage eines Jüngers?
Ich habe dir schon mal gepostet, das man nicht die Geburtstage weiß, aber die Sternzeichen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:03
Kayla schrieb:Ich habe dir schon mal gepostet, das man nicht die Geburtstage weiß, aber die Sternzeichen.
Wer ist "man" und woher weiß man die?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:04
@Cricetus
Cricetus schrieb:Wer ist "man" und woher weiß man die?
Die Kirche und die Astrologen.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:05
@Kayla

Die 12 Jünger sind eigentlich die 12 Sternzeichen die die Sonne auf ihrem Weg
durch die 12 Monate durchschreitet.
Warum werden Sonnengötter von Jungfrauen geboren ?
Auch hier sind wir wieder bei den Sternzeichen. Die Sonne beginnt ihren Lauf im Sternbild der Jungfrau.
Der Name dieser Jungfrau , nämlich Maria ist auch nur der Name Auset-Meri
(Isis) und Maya. Isis war die jungfräuliche Mutter des astrologischen Sonnen-Gottes Heru (Horus) der ägyptischen Götterwelt.


und


Es gibt Hinweise darauf, dass die Sonne und ihr Lauf im Jahr die Basis für wahrscheinlich alle Religionen, auch die heutigen, ist. Gehen wir von der ältesten uns gut bekannten Kultur aus, Ägypten, so treffen wir hier auf Horus, der die Sonne darstellt. Sein Gegenspieler ist Seth, die Dunkelheit. Nach der Entschlüsselung der ägyptischen Hieroglyphen ist die Entstehungsgeschichte von Horus bekannt geworden. In Kurzform: er wurde am 25. Dezember von einer Jungfrau geboren, Im Osten stand dabei ein hell leuchtender Stern, Sirius, gefolgt von den drei heiligen Königen, den Gürtelsternen des Orion. Mit 12 wurde er Lehrer, mit 30 getauft, er hatte 12 Jünger, vollbrachte Wunder, er wurde u.a. „Lamm Gottes“ genannt, er wurde von einem Jünger für Geld verraten, er starb am Kreuz und ist drei Tage später wieder auferstanden. Wir kennen diese Geschichte von Jesus. Ganz ähnliche Berichte gibt es auch z.B. von Attis (Phrygien), Krishna (Indien), Dionysos (Griechenland), Mithra (Persien) und vielen anderen mehr.

Was steckt nun dahinter?
Von der nördlichen Hemisphäre betrachtet erreicht die Sonne am 21. Dezember den tiefsten Punkt auf ihrer Bahn. Dort kommt sie zum Stehen und verharrt dort für drei Tage (22.-24. Dezember). Am 25. Dezember stehen die Gürtelsterne des Orion zusammen mit Sirius in einer Linie, die genau auf den Ort des Sonnenaufgangs deutet. Die Sonne beginnt wieder ihren Weg zurück nach Norden.
Auch die anderen Berichte z.B. über die Kreuzigung und die Wiederauferstehung nach drei Tagen hängen mit der Astrologie zusammen: Wenn die Sonne am tiefsten Punkt im Süden angekommen ist, geht sie unter dem „Kreuz des Südens“ unter, und nach eben jenen drei Tagen steht sie wieder auf.

Die zwölf Jünger stehen für die zwölf Tierkreiszeichen (12 Monate) durch die die Sonne (Horus, Jesus, ...) im Laufe des Jahres wandert.


http://www.nat-elan.net/astrologie---astrosophie/astrologie/die-planeten-und-ihre-bedeutung/sonne.html


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:05
@Cricetus

Obiges auch für dich.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:06
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Auch hier sind wir wieder bei den Sternzeichen. Die Sonne beginnt ihren Lauf im Sternbild der Jungfrau.
Richtig und die früheren Hosokope begannen auch damit, nicht wie heute im Widder.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:06
Kayla schrieb:Die Kirche und die Astrologen.
Ohh man. Das ist doch gerade alles nicht dein Ernst oder? Dir ist völlig egal, woher irgendwelche Infos stammen, sondern es geht einfach nur darum, dass sie in dein Bild passen und das nennst du auch noch Diskussion -.-
Man kennt gar keine persönlichen Daten der Jünger sondern hat si Jahrhunderte später einfach erfunden. Und das dann auf Jesus zu übertragen ist mal wieder totaler Quatsch.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:08
@Cricetus
Cricetus schrieb:Man kennt gar keine persönlichen Daten der Jünger sondern hat si Jahrhunderte später einfach erfunden. Und das dann auf Jesus zu übertragen ist mal wieder totaler Quatsch.
Ne, es gibt eine Symbolik welche darauf deutet, aber davon hast du natürlich keine Ahnung woher auch.


http://www.bibelgesellschaft-mecklenburgische.de/wissen.html


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:11
@Kayla


Wussten Sie, dass Petrus ein Schütze war und Judas Skorpion?
Die 12 Apostel im Tierkreis

von Michael Allgeier


Es gibt 12 Tagesstunden, 12 Nachtstunden, 12 Monate, das 12-Götter-Regiment der Griechen und Römer, 12 Stämme Israels, 12 Tierkreiszeichen und 12 Apostel. Die Zahl 12 steht in der Zahlenmystik als 3x4 Zahl für das vollständig Gewordene, für Glück und Erlösung. 12 ist die kosmische Zahl.

In der Astrologie sind das 12. Tierkreiszeichen die Fische, das Zeichen des Christentums, der Spiritualität und der Menschenliebe. Der Spiegel der Fische, das 12. Haus im Horoskop, symbolisiert das Ende einer großen Entwicklung, an dem Opfer erbracht werden müssen und an dem sich das Tor zur geistigen Welt öffnet. Die Zwölf ist wirklich eine große und bedeutende Zahl und es ist gewiss kein Zufall, dass es 12 Apostel gab.
Zu den größten und bedeutendsten Werken der Kunstgeschichte zählt das „Abendmahl“ von Leonardo da Vinci, das ca. 500 Jahre alt ist und erst vor einigen Jahren aufwändig restauriert wurde. Touristen, Kunstliebhaber und Journalisten loben seitdem wieder in höchsten Tönen dieses Werk und die Genialität des großen Meisters, nach wie vor aber werden die meisten davon das große Geheimnis dieser Abendmahldarstellung übersehen und nicht einmal ahnen, welche verschlüsselte Botschaft sich dahinter verbirgt.
Wir Astrologen und Astrologie-Interessierte haben diesbezüglich einen großen Vorteil. Leonardo da Vinci malte die 12 Jünger nämlich so, dass sie in Anordnung und Gestik den 12 Tierkreiszeichen entsprechen. Ja, der vielleicht genialste Künstler aller Zeiten war der Astrologie kundig!
Die kosmische Zahl 12 setzt sich aus 3x4 zusammen. Die 12 Apostel sind in vier Gruppen zu jeweils drei Männern verteilt – sowie die 4 Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter, die jeweils 3 Monate beherrschen. Nichts bleibt in diesem Werk dem Zufall überlassen.
Wie wir wissen, symbolisiert jedes Tierkreiszeichen eine ganz spezielle Wesenheit, die man auch als archetypische Struktur bezeichnen kann. Jeder Mensch wird unter der Herrschaft einen bestimmten Tierkreiszeichens geboren. Es handelt sich hier nach der alten astrologischen Charakterlehre um die 12 Grundtypen, weshalb mit dieser Abenmahldarstellung in letzter Konsequenz nicht nur die 12 Apostel, sondern die gesamte Menscheit angesprochen ist.

usw. aus: http://www.allgeier-verlag.de/sternbild/artikel.php?id=4062


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:14
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:von Michael Allgeier
Es gibt einige ältere Deutungen und einige neuere, aber das Judas Skorpion war darüber sind sie sich einig. Wieso weiß ich nicht, denn eigentlich ist der Skorpion alles andere als ein Verräter.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:22
@Kayla

Woher die wohl die Vorbilder hatten ;)

http://www.xchaosx.de/articles.php?article_id=51
Wikipedia: Astronomie_im_Alten_Ägypten


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:29
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Woher die wohl die Vorbilder hatten
Interessant, auch in Babylon begann der Zeichenlauf in der Jungfrau und nicht im Widder.Es ist doch heute nur so, weil von Päpsten der gregorianische Kalender erfunden wurde. In manchen Kirchen gilt noch der julianische.

Der julianische Kalender wurde von Julius Caesar eingeführt und war in manchen Teilen der Welt noch weit bis ins 20. Jahrhundert gültig, im kirchlichen Bereich teilweise noch bis heute. Er wird heute in der Wissenschaft rückwirkend auch für die Jahre vor dem Wirken Caesars verwendet. Er wurde seit dem 16. Jahrhundert schrittweise durch den gregorianischen Kalender abgelöst.

Seit 1900 (und noch bis 2099) besteht zwischen beiden Kalendern eine Differenz von 13 Tagen, um die der julianische dem gregorianische Kalender nachläuft. Wenn zum Beispiel laut dem gregorianischen Kalender der 1. Januar ist, dann hat man laut dem julianischen erst den 19. Dezember.

Aber die ganzen kirchlichen Kalender decken sich nicht mit dem Ursprung, warum wohl ?Weil man diesen möglichst verschwinden lassen will.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:36
Kayla schrieb:Ne, es gibt eine Symbolik welche darauf deutet, aber davon hast du natürlich keine Ahnung woher auch.
Also wieder "ich glaubs also ist es so und such mir dann noch irgendwelche halbgaren Quellen dazu". Keine Symbolik der Welt kann auf die Geburtsdaten von völlig normalen Männern deuten.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:49
@Cricetus
Cricetus schrieb:Keine Symbolik der Welt kann auf die Geburtsdaten von völlig normalen Männern deuten.
Du hast keine Ahnung davon, also solltest du Kommentare lassen, welche nur diese Ahnungslosigkeit bestätigen. Die Welt ist mehr als du es dir überhaupt vorstellen kannst.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:56
@Cricetus


Experten gehen davon aus, dass die zwölf Apo-
stel, die um Jesus geschart sind, den Tierkreis
darstellen.



(PDF) Die Geheimsprache des Leonardo da Vinci und ... - ASTROJOB

Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat

http://www.astrojob.com/pdfs/kir_royal_01_10.pdf

Und der himmlische Vater von Jesus ist die Sonne/Geist.



Sonne, Mond und Sterne sind in der Heiligen Schrift stets Bilder von Mächten und Gewalten. Die Sonne ist die oberste Gewalt, die Gott den Menschen anvertraut hat. Der Mond ist eine untergeordnete, von der Sonne abhängige Macht. Der Mond hat kein Licht in sich selbst; er kann nur das wiedergeben, was er empfängt.

http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=qa&answer_id=184


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 22:59
Ist Krishna der Vater von Jesus?

Seine Jünger sprachen: „Zeige uns den Ort [τόπος], an dem du bist, da es notwendig ist für uns, daß wir ihn suchen.“ Er sprach zu ihnen: „Wer Ohren hat, möge hören! Es ist Licht drinnen im Menschen des Lichts, und er erleuchtet die ganze Welt. Scheint er nicht, ist er Finsternis.“
Thomas-Evangelium

Krishna sprach: Wer inneres Glück und innere Freude, wer inneres Licht hat, dieser, zur Kraft geworden, kommt zum Verlöschen in der Kraft. [...] Sie ist auch das Licht der Lichter, jenseits der Finsternis, sagt man; Erkenntnis, Zu-Erkennendes und das, wohin man durch Erkenntnis gehen kann, im Herzen von allem steht sie fest.
Bhagavad-Gita

Jesus sprach: „Ich habe ein Feuer auf die Welt [κόσµος] geworfen, und siehe, ich bewache es, bis es brennt.“
Thomas-Evangelium

Krishna sprach: Der lautere Duft in der Erde und der Glanz im lichtreichen Feuer bin ich, das Leben in allen Gewordenen, bin ich, und das Brennen in den Brennern bin ich.
Bhagavad-Gita

Krishna sprach: Wer Mich überall und alles in Mir sieht, ist niemals von mir getrennt, und Ich bin niemals von ihm getrennt.
Bhagavad-gita 6.30

Jesus sprach: Ich bin das Licht, das über ihnen allen ist. Ich bin das All, das All ist aus mir hervorgegangen, und das All ist bis zu mir ausgedehnt. Spaltet ein Holz, ich bin da. Hebt den Stein auf, und ihr werdet mich dort finden.
Thomas-Evangelium Spruch 77

Jesus sprach: Wer das All erkennt, sich selbst aber verfehlt, verfehlt
das Ganze.

Thomas-Evangelium Spruch 67

Krishna sprach: Ich bin der Ursprung der materiellen und der spirituellen Welten. Alles geht von Mir aus. Die Weisen, die das wissen, dienen Mir mit Hingabe und verehren mich von ganzem Herzen.
Bhagavad-gita 10.8

Krishna sprach:Aber jene, die mich mit überfließendem Herzen lieben, erzielen das Versunkensein in mich, und da sie dann in mir wohnen, wird ihnen offenbar, dass ich zugleich in ihnen wohne.
Bhagavad-gita

Jesus sprach: Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. [...] Euer Herz erschrecke nicht! Glaubet an Gott und glaubet an mich! 2 In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, so wollte ich zu euch sagen: Ich gehe hin euch die Stätte zu bereiten.
Johannes-Evangelium

Krishna sprach: Du musst dir letztendlich über diese gewaltige Lehre klar werden: Alle Geschöpfe sind zwar dem Anschein nach getrennt, aber wahrhaft nur eines; alle Wesen gehen von der Gottheit aus und sind in der Gottheit vereint. Wer dies wirklich erfasst, wird die Gottheit und erlangt dadurch Befreiung.
Bhagavad-gita

Jesus sprach: Glaubet mir, daß ich im Vater und der Vater in mir ist; wo nicht, so glaubet mir doch um der Werke willen. [...]Ich und der Vater sind eins. [...] Ich will euch nicht Waisen lassen; ich komme zu euch. 19 Es ist noch um ein kleines, so wird mich die Welt nicht mehr sehen; ihr aber sollt mich sehen; denn ich lebe, und ihr sollt auch leben. 20 An dem Tage werdet ihr erkennen, daß ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch.
Johannes-Evangelium

Krishna sprach: Es gibt keine Wahrheit über Mir. Alles ruht auf Mir, wie Perlen auf einer Schnur.
Bhagavad-gita 7.7

Jesus sprach: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!
Johannes 14, 6

Krishna sprach: Jene, die diese Weisheit vom Selbst besitzen, betrachten alle Wesen mit einheitlichen Seherblick und hegen für alle gleich viel Liebe, ob die betreffenden Wesen nun spirituell fortgeschritten oder die geringsten unter den Menschen sind.
Bhagavad-gita

Jesus sprach: „Liebe deinen Bruder wie deine Seele [ψυχή], bewache ihn wie deinen Augapfel. [...] Wenn ihr die zwei zu eins macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und wenn ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht, so daß das Männliche nicht männlich und das Weibliche nicht weiblich ist, und wenn ihr Augen macht anstelle eines Auges und eine Hand anstelle einer Hand und einen Fuß anstelle eines Fußes, ein Bild [εικών ̉ ] anstelle eines Bildes, dann werdet ihr in [das Königreich] eingehen.
Thomas-Evangelium

Desweiteren siehe man noch diesen Beitrag von mir:
Diskussion: War Krishna Jesus? (Beitrag von libertarian)


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.01.2013 um 23:00
Kayla schrieb:Du hast keine Ahnung davon, also solltest du Kommentare lassen, welche nur diese Ahnungslosigkeit bestätigen. Die Welt ist mehr als du es dir überhaupt vorstellen kannst.
Ähm.. ja genau. Hauptsache alles passt in dein Weltbild. Ein paar Fakten oder dergleichen stören da ja eigentlich auch nur. Merkst du eigentlich nicht, dass du dich Post für Post selbst demontierst und zum Affen machst?
Kayla schrieb:Experten gehen davon aus, dass die zwölf Apo-
stel, die um Jesus geschart sind, den Tierkreis
darstellen.
"Experten" sind Astrologen, also irgendwelche Leute, die Experten darin sind, sich Geschichten auszudenken und diese teuer zu verkaufen und auf ähnliche Weise argumentieren wie du.
@libertarian
Ahh nicht nur Horus und so sondern auch noch Krisha. Das wird ja immer doller -.-


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Buch des Teufels210 Beiträge